Opencaching.de

Die Plattform opencaching.de => Allgemein => Thema gestartet von: ClanFamily (Mirco) am 08. Mai 2017, 22:20:26

Titel: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: ClanFamily (Mirco) am 08. Mai 2017, 22:20:26
Hallo liebe OC'ler!

Wie ihr unserem OC Talk 043 entnehmen könnt, ist es nun "endlich" soweit, dass wir Google Analytics in unsere Plattform einbinden.
Warum ich "endlich" schreibe? Nunja, das ist nicht "mal eben" entschieden worden, sondern lange und ausgiebig Diskutiert worden.
Wir haben schon von Anbeginn der Entwicklung im September 2012 das Thema "Statistik" im "Team Bereich" des Forums.
Dieser Bereich ist nur jenen zugänglich, die eine "aktive Mitarbeit" (ohne zusätzliche Mitgliedschaft im Verein) pflegen wollen.
Dort startete jedenfalls die Diskussion; wurde dann bis ca. 2013 durchgehend diskutiert. Im Sommer 2015 fachte die Diskussion dann wieder auf.
Es gab im Verlauf auch immer wieder mal "Statistiken" von Anzahl der Logins bis zu Aufrufzahlen von bestimmten Webseiten.
Insgesamt aber nichts, was man per "Knopfdruck" auswerten konnte oder besser noch "Verwerten" konnte.

Dann kam Piwik ins Spiel. Die Diskussion verlagerte sich noch mal eine Etage - auf Vereinsebene, da man sich im klaren sein wollte ob, wie und warum man eine solche Datenerfassung braucht. Kurzum - ein selbst gehostetes Piwik wurde installiert, dass unsere Logfiles täglich auswertete. Nach einigen Monaten des Betriebs stellten wir jedoch zusammenhänge mit dem Importvorgang und regelmäßigen Absturtz unseres Servers fest. Also wurde Piwik deaktiviert.

Die Bedenken, eine Analyse in dieser Form durchzuführen gingen stehts um einen "bestmöglichen Datenschutz" und die Verwendung einer "Opensource"-Lösung. Am Ende stellten wir fest, dass die Opensource Lösung via Piwik weder stabil gehostet werden konnte noch die gewünschte Auswertung ergab. Inzwischen hat sich zum Thema Datenschutz der BUND mit eingeschaltet und aus dem Ministerium gibt es eine "Anleitung", wie man Google Analytics Datenschutzkonform (https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/google-analytics-datenschutzkonform-einsetzen/) einsetzen kann.

Wir haben also nun, den LIVE Gang dieser Anpassung in unserer Seite zu verkünden.

Ihr könnt nun den Source Code dazu kontrollieren, dass die Passagen des Datenschutzbeauftragten so umgesetzt sind:
https://github.com/OpencachingDeutschland/oc-server3/pull/475

Ihr könnt zusätzlich zur IP Sperre noch in der Datenschutzerklärung die "Opt Out" Funktion nutzen um ein "Do not Track" zu setzen.
Dies können in der Regel auch eure Browser bereits per Default.

Was wir mit Google Analytics (Abkürzung GA) erreichen wollen:
- Analyse der Besuchszeiten
- Welche Seiten werden aufgerufen
- Wie lange verweilt jemand
- Von wo werden Referer Links gesetzt
- u.s.w.

Es geht also nicht um jede Person speziell, sondern einen "Anonymen" Besucher und dem was man an Nutzung einer Webseite heut zu tage so ermittelt.
Wer demnach - nicht einmal Anonym für Nutzungsdaten der Webseite bereitstehen möchte, braucht nur die "Do not Track" funktion des Browsers oder per Cockie im Datenschutz Text zu aktivieren. Wer diesbezüglich noch Fragen hat, kann sich gerne bei uns melden.

Weiterhin - Happy Caching...
Euer OC Team
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Jiver78 am 09. Mai 2017, 10:06:27
Anleitung für Firefox (https://support.mozilla.org/de/kb/wie-verhindere-ich-dass-websites-mich-verfolgen)
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Samsung1 am 09. Mai 2017, 21:20:35
Wie ihr unserem OC Talk 043 entnehmen könnt, ist es nun "endlich" soweit, dass wir Google Analytics in unsere Plattform einbinden.

Echt jetzt? Wirklich? Ich mache mir gerade echt Gedanken. Das geht für meinen Geschmack doch sehr am Label "Open" vorbei und ist eigentlich nichts, was ich durch gelistete Cache unterstützen möchte.

Edit: Opt-Out ist echt fürn Fuß. Opt-In wäre fair.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: ClanFamily (Mirco) am 09. Mai 2017, 21:51:39
Edit: Opt-Out ist echt fürn Fuß. Opt-In wäre fair.

Geht technisch nicht.
Aber Du solltest Deinen Browser vielleicht so einstellen, dass er "Do not Track" von Haus aus sendet.
Das käme Deiner Idee dann wohl nahe.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Samsung1 am 09. Mai 2017, 22:15:38
Geht technisch nicht.
Aber Du solltest Deinen Browser vielleicht so einstellen, dass er "Do not Track" von Haus aus sendet.
Das käme Deiner Idee dann wohl nahe.

Für meine persönliche Nutzung ist das geregelt. Ich bin auf GA nicht erst durch euch aufmerksam geworden.

Für mich sind Daten und Privatsphäre ein hohes Gut. Und ich finde es hoch bedenklich, die Daten technisch nicht so versierter Besucher, die sich somit nicht so einfach wehren können, Google zu servieren.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Samsung1 am 09. Mai 2017, 22:20:01
Geht technisch nicht.

Ich bin jetzt nicht der große PHP-Hacker. Aber für mich sieht das hier so auß, als könnte man den PHP-Block ganz bequem dynamisch einbinden, wenn man einen eingeloggten Benutzer vor sich hat, der ausdrücklich getrackt werden möchte. https://support.google.com/analytics/answer/1008080?hl=en (https://support.google.com/analytics/answer/1008080?hl=en) Abschnitt "Dynamic website"
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Slini11 am 09. Mai 2017, 22:33:51
Bei einem Opt-In kann man die ganze Sache meiner Meinung nach auch gleich sein lassen. Dann ist die Datengrundlage einfach viel viel zu gering als das die aussagekräftig ist.
Ich kann Bedenken, dass man nicht getrackt werden möchte durchaus nachvollziehen aber es gibt ja Möglichkeiten das zu unterbinden und es wurde auch ausführlich aufgezeigt,
das schon andere Weg ausprobiert wurden das ganze auf einem Open-Source-Weg zu lösen, aber eben nicht erfolgreich waren.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: teiling88 am 09. Mai 2017, 22:39:25
Für mich sind Daten und Privatsphäre ein hohes Gut.

Für mich auch. Deswegen werten wir selber den DNT-Header aus und entfernen den Trackingcode sobald ein DNT-Flag gesetzt ist.

Und ich finde es hoch bedenklich, die Daten technisch nicht so versierter Besucher, die sich somit nicht so einfach wehren können, Google zu servieren.

Das ist für mich persönlich einfach kein Argument. Wer hilft diesen nicht so versierten Besuchern bei allen anderen Seiten die er besucht sich davor "zu schützen".

Bezüglich Opt-In möchte ich zu Slini11s Kommentar nur ergänzen das wir auch bei deutschen Anbieter für Tracking-Lösungen bezüglich eines Sponsorings angefragt haben. In der letzten Absage haben wir die Info bekommen das unser benötigtes Paket für einen Kunden ~ 1.500 € kosten würde.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Schnatterfleck am 10. Mai 2017, 07:16:17
Ist das denn jetzt schon live?

Ich habe mal testweise das (eigentlich standardmäßig bei mir gesetzte) "Do-not-track" im Firefox deaktiviert.

Jetzt würde ich erwarten, dass mir NoScript anzeigt, dass es auf opencaching.de Google-Analytics-Scripte findet.

Tut es aber nicht...

Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: ClanFamily (Mirco) am 10. Mai 2017, 07:32:41
Hi. Nein es ist noch nicht LIVE da wir die Community mit einer solchen Aktion nicht überrennen wollten. Von anonym bis gar nicht erfassen ist beides verfügbar. Wer explizit Hilfe braucht weil er die Seite der Datenschutzerklärung und darin den leuchtenden Link zum DNT nicht findet dem helfen wir auch gern mit Screenshots wie es geht weiter.

Open Source bedeutet nicht das man in Digitaler Abstinenz  leben muss. Die Source ist Open und unsere Plattform weiterhin auch. Die Diskussion ob und wie man Trakt haben wir seit 2015. Wir liefern nun nur noch aus.

Gewöhnt euch bitte daran das wir Dinge ändern. Der Datenschutz ist in dieser Sache gewahrt. Sonst wäre es nicht dazu gekommen das wir es einbauen.

PS: Wir haben für unsere Tracking ID einen entsprechend anders lautenden Vertrag mit Google Irland zur Verarbeitung der Daten nach Vorgabe des Datenschutz Beauftragten abgeschlossen. Ist eben nicht so das man nur halb gelesen und einfach da was eingebaut hat.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Samsung1 am 10. Mai 2017, 17:03:12
Und ich finde es hoch bedenklich, die Daten technisch nicht so versierter Besucher, die sich somit nicht so einfach wehren können, Google zu servieren.

Das ist für mich persönlich einfach kein Argument. Wer hilft diesen nicht so versierten Besuchern bei allen anderen Seiten die er besucht sich davor "zu schützen".

Wenn ich dich richtig verstehe, sagst du, dass viele andere dreist sind und dass dir diese schlechten Vorbilder das Recht geben, selber dreist zu sein.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Samsung1 am 10. Mai 2017, 17:09:46
Gewöhnt euch bitte daran das wir Dinge ändern. Der Datenschutz ist in dieser Sache gewahrt. Sonst wäre es nicht dazu gekommen das wir es einbauen.

PS: Wir haben für unsere Tracking ID einen entsprechend anders lautenden Vertrag mit Google Irland zur Verarbeitung der Daten nach Vorgabe des Datenschutz Beauftragten abgeschlossen. Ist eben nicht so das man nur halb gelesen und einfach da was eingebaut hat.

Mir erschließt sich noch nicht ganz, wie das Zusammen geht. Hier mal der Widerspruch, den ich sehe: Google ist ein Unternehmen mit handfesten wirtschaftlichen Interessen. Die bieten Dienste an, weil sie sich für sie lohnen. Nehmen wir mal an, hier existiert wirklich ein belastbarer Datenschutz. In diesem Fall wird Google nicht vom Anbieter der Webseite mit den Daten der Besucher der Webseite für die zur Verfügung gestellte Analyse bezahlt. Warum sollten sie den Dienst dann kostenlos anbieten? Weil sie ach so gute Menschen sind?
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: teiling88 am 11. Mai 2017, 23:19:36
Passend zu der Diskussion hat heute t3n.de dazu auch einen Artikel (http://t3n.de/news/google-analytics-deutschland-822104/) veröffentlicht.

Auch die t3n kommt zu der Ansicht das Google Analytics Datenschutz-Konform eingesetzt werden kann. Die beschriebenen Punkte haben wir umgesetzt. Zusätzlich werten wir den DNT Header aus und entfernen den Tracking Code sobald der DNT-Header gesetzt ist.

Wenn ich dich richtig verstehe, sagst du, dass viele andere dreist sind und dass dir diese schlechten Vorbilder das Recht geben, selber dreist zu sein.

Nein, im Gegensatz zu anderen Plattformen informieren wir pro aktiv darüber und bieten Hilfestellung an, wie man das Tracking deaktivieren kann. Zusätzlich haben wir das oben beschriebene DNT-Handling eingebunden.

Mir erschließt sich noch nicht ganz, wie das Zusammen geht. Hier mal der Widerspruch, den ich sehe: Google ist ein Unternehmen mit handfesten wirtschaftlichen Interessen. Die bieten Dienste an, weil sie sich für sie lohnen. Nehmen wir mal an, hier existiert wirklich ein belastbarer Datenschutz. In diesem Fall wird Google nicht vom Anbieter der Webseite mit den Daten der Besucher der Webseite für die zur Verfügung gestellte Analyse bezahlt. Warum sollten sie den Dienst dann kostenlos anbieten? Weil sie ach so gute Menschen sind?

Es gibt nicht nur bei Google Lock-Angebote. Bei anderen Angeboten wird das Geld gemacht. Ich sehe da für meinen Teil keinen Widerspruch.
Insbesondere wird der angepasste Vertrag (http://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/de//analytics/terms/de.pdf) von Google selbst angeboten um Zitat: "Google stellt diesen vorformulierten Vertragstext zur Auftragsdatenverarbeitung nach deutschem Datenschutzrecht zur Verfügung"
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Samsung1 am 12. Mai 2017, 18:22:35
Wenn ich dich richtig verstehe, sagst du, dass viele andere dreist sind und dass dir diese schlechten Vorbilder das Recht geben, selber dreist zu sein.

Nein, im Gegensatz zu anderen Plattformen informieren wir pro aktiv darüber und bieten Hilfestellung an, wie man das Tracking deaktivieren kann. Zusätzlich haben wir das oben beschriebene DNT-Handling eingebunden.

Okay. Stimmt. Wie es bisher von eurer Seit aus gelaufen ist, finde ich gut!

Wie ist denn die Information geplant, wenn ihr GA aktiviert habt? Über ein Banner auf der Startseite? Die Information im Podcast und im Forum erreichen m.E. nach eher nur einen Bruchteil der Benutzer. Mit einer Bekanntmachung, die einem parallel zum ersten Cookie eingeblendet wird, fände ich es auch okay. (Und jetzt sagt mir bitte nicht wieder, dass das technisch nicht möglich wäre.) Ansonsten wirkt es für mich wie das Kleingedruckte hintem irgendwo im Vertrag, das eh keiner liest.
Auf Wikipedia ( https://de.wikipedia.org/wiki/Google_Analytics#Datenschutz ) habe ich spontan einen kritischen Denkanstoß dazu gefunden:
Zitat
Google Analytics ist ein Dienst, der sich beim Aufruf einer Website anonym verhält. Das heißt, dass der Aufrufende diese Interaktion mit Google Analytics gar nicht erst erfährt. Es ist daher umstritten, ob eine solche Übermittlung verboten ist. Hinzu kommen rechtliche Schwierigkeiten. So muss beispielsweise eine Einwilligung „bewusst“ erfolgen (§ 13 Abs. 2 TMG).


Es gibt nicht nur bei Google Lock-Angebote. Bei anderen Angeboten wird das Geld gemacht. Ich sehe da für meinen Teil keinen Widerspruch.
Okay.


Insbesondere wird der angepasste Vertrag (http://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/de//analytics/terms/de.pdf) von Google selbst angeboten um Zitat: "Google stellt diesen vorformulierten Vertragstext zur Auftragsdatenverarbeitung nach deutschem Datenschutzrecht zur Verfügung"
Kann ja nur in ihrem Interesse sein, so einen Vordruck zu haben. Mein persönlicher Erfahrungsschatz sagt: Im Zweifel verkauft man bei Vordrucken der "Gegenseite" als Nicht-Jurist seine Seele.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: ClanFamily (Mirco) am 12. Mai 2017, 20:54:33
Wie ist denn die Information geplant, wenn ihr GA aktiviert habt? Über ein Banner auf der Startseite? Die Information im Podcast und im Forum erreichen m.E. nach eher nur einen Bruchteil der Benutzer. Mit einer Bekanntmachung, die einem parallel zum ersten Cookie eingeblendet wird, fände ich es auch okay. (Und jetzt sagt mir bitte nicht wieder, dass das technisch nicht möglich wäre.) Ansonsten wirkt es für mich wie das Kleingedruckte hintem irgendwo im Vertrag, das eh keiner liest.
Auf Wikipedia ( https://de.wikipedia.org/wiki/Google_Analytics#Datenschutz ) habe ich spontan einen kritischen Denkanstoß dazu gefunden:
Zitat
Google Analytics ist ein Dienst, der sich beim Aufruf einer Website anonym verhält. Das heißt, dass der Aufrufende diese Interaktion mit Google Analytics gar nicht erst erfährt. Es ist daher umstritten, ob eine solche Übermittlung verboten ist. Hinzu kommen rechtliche Schwierigkeiten. So muss beispielsweise eine Einwilligung „bewusst“ erfolgen (§ 13 Abs. 2 TMG).

Also ich glaube, dass zunächst der Einsatz von Google Analytics kein Geheimnis im Netz ist. Ich kenne nicht eine Seite, die für die Integration eines Analytic-Dienstes plakativ einen Werbebanner schaltet, der quasi darum "bettelt", dass man das Tracking deaktiviert. Wir werden hier nicht die erste Seite im Netz sein, die sowas umsetzt. Aber wir werden es deutlich in der Beschreibung der Datenschutzbestimmung einbauen; gerne auch optisch deutlicher wie man es üblicher Weise macht. PS: WikiPedia ist keine "rechtlich" relevante Quelle für solche Aussagen.

Insbesondere wird der angepasste Vertrag (http://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/de//analytics/terms/de.pdf) von Google selbst angeboten um Zitat: "Google stellt diesen vorformulierten Vertragstext zur Auftragsdatenverarbeitung nach deutschem Datenschutzrecht zur Verfügung"
Kann ja nur in ihrem Interesse sein, so einen Vordruck zu haben. Mein persönlicher Erfahrungsschatz sagt: Im Zweifel verkauft man bei Vordrucken der "Gegenseite" als Nicht-Jurist seine Seele.

Der Vertrag, den Google bereithält, hat sich nicht Google Irland einfallen lassen, sondern dieser wurde durch den Bundesdatenschutzbeauftragten in Zusammenarbeit mit Google auf einen Nenner gebracht, so dass beide Seiten damit einhergehen. Ich kann Dir sagen, es war schon ein komischen Gefühl, die 14 Seiten zu lesen, signieren und in doppelter Ausfertigung nach Irland zu schicken.

Wir setzten Google Analytics nach bestem Gewissen um.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Samsung1 am 13. Mai 2017, 00:03:50
Also ich glaube, dass zunächst der Einsatz von Google Analytics kein Geheimnis im Netz ist. Ich kenne nicht eine Seite, die für die Integration eines Analytic-Dienstes plakativ einen Werbebanner schaltet, der quasi darum "bettelt", dass man das Tracking deaktiviert. Wir werden hier nicht die erste Seite im Netz sein, die sowas umsetzt. Aber wir werden es deutlich in der Beschreibung der Datenschutzbestimmung einbauen; gerne auch optisch deutlicher wie man es üblicher Weise macht. PS: WikiPedia ist keine "rechtlich" relevante Quelle für solche Aussagen.
Ich glaub ich hab ein Déjà-vu, also lass mich auch dir sagen: Wenn ich dich richtig verstehe, sagst du, dass viele andere dreist sind und dass dir diese schlechten Vorbilder das Recht geben, selber dreist zu sein.

Bitte zu Ende denken: Der zitierte Paragraph ist rechtlich relevant. Und dieser ist die Stoßrichtung meines Arguments - nicht die Quelle des Zitats.


Wir setzten Google Analytics nach bestem Gewissen um.
Das finde ich wie gesagt sehr schade. Auch ich werde dann jetzt meinem Gewissen folgen.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: teiling88 am 13. Mai 2017, 12:58:27
Ich glaub ich hab ein Déjà-vu, also lass mich auch dir sagen: Wenn ich dich richtig verstehe, sagst du, dass viele andere dreist sind und dass dir diese schlechten Vorbilder das Recht geben, selber dreist zu sein.

Bitte zu Ende denken: Der zitierte Paragraph ist rechtlich relevant. Und dieser ist die Stoßrichtung meines Arguments - nicht die Quelle des Zitats.


Woraus schließt Du das dieser rechtlich relevant ist? Dies wird an diversen Stellen nicht erwähnt auch nicht von Juristen: https://drschwenke.de/google-analytics-datenschutz-muster-faq/

Wir setzten Google Analytics nach bestem Gewissen um.
Das finde ich wie gesagt sehr schade. Auch ich werde dann jetzt meinem Gewissen folgen.

Wir haben alle gesetzlichen Bedingungen erfüllt und gehen sogar darüber hinaus (DNT-Header). Ich weiß aktuell nicht warum man ein schlechtes Gewissen haben soll? Für objektive/sachliche Argumente bin ich immer offen.

Insbesondere wird der angepasste Vertrag (http://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/de//analytics/terms/de.pdf) von Google selbst angeboten um Zitat: "Google stellt diesen vorformulierten Vertragstext zur Auftragsdatenverarbeitung nach deutschem Datenschutzrecht zur Verfügung"
Kann ja nur in ihrem Interesse sein, so einen Vordruck zu haben. Mein persönlicher Erfahrungsschatz sagt: Im Zweifel verkauft man bei Vordrucken der "Gegenseite" als Nicht-Jurist seine Seele.

Dieser Vordruck wird aber von diversen Juristen empfohlen. Daher sorge ich mich nicht um meine Seele. Das wäre für jeden Datenschutzaktivisten oder Juristen ein gefundenes "Fressen" wenn dieser Vordruck nicht in Ordnung wäre.

Gruß, Thomas
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Samsung1 am 13. Mai 2017, 13:34:19
Woraus schließt Du das dieser rechtlich relevant ist? Dies wird an diversen Stellen nicht erwähnt auch nicht von Juristen: https://drschwenke.de/google-analytics-datenschutz-muster-faq/
Das ist ein deutsches Gesetz, das in Kraft ist. Damit ist es rechtlich relevant.

Ob es eure Situation betrifft, kann wohl nur en Jurist einschätzen.

Und vorbeugend noch ein kleiner Logik-Exkurs: Aus der Nicht-Betrachtung von etwas folgt nicht automaitsch seine Nicht-Relevanz.



Für mich ist das Thema durch. Ich denke, wir haben alle unsere Meinung dargelegt und so kommen wir auf keinen gemeinsamen Nenner. Ich fühle mich so in diesem Projekt nicht mehr wohl und daher habe ich gestern meine Listings auf OC archiviert und werde den cmanager nicht weiter voran treiben. Macht‘s gut bis auf unbestimmte Zeit...
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: teiling88 am 13. Mai 2017, 14:41:21
Ob es eure Situation betrifft, kann wohl nur en Jurist einschätzen.

Und vorbeugend noch ein kleiner Logik-Exkurs: Aus der Nicht-Betrachtung von etwas folgt nicht automaitsch seine Nicht-Relevanz.

Und genau das haben doch genügend Juristen getan. *kopfschüttel*

Für mich ist das Thema durch. Ich denke, wir haben alle unsere Meinung dargelegt und so kommen wir auf keinen gemeinsamen Nenner.

Ich wiederhole mich gerne noch einmal - hast Du ein sachliches Argument was gegen den Einsatz von Google-Analytics spricht?
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: ClanFamily (Mirco) am 13. Mai 2017, 20:31:19
Woraus schließt Du das dieser rechtlich relevant ist? Dies wird an diversen Stellen nicht erwähnt auch nicht von Juristen: https://drschwenke.de/google-analytics-datenschutz-muster-faq/
Das ist ein deutsches Gesetz, das in Kraft ist. Damit ist es rechtlich relevant.

Für mich ist das Thema durch. Ich denke, wir haben alle unsere Meinung dargelegt und so kommen wir auf keinen gemeinsamen Nenner. Ich fühle mich so in diesem Projekt nicht mehr wohl und daher habe ich gestern meine Listings auf OC archiviert und werde den cmanager nicht weiter voran treiben. Macht‘s gut bis auf unbestimmte Zeit...

Manchmal komme ich mir hier vor wie in einer "Offenen-Ganztagsbetreuung".
:o
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Der Windling am 13. Mai 2017, 21:11:45
Mal kurz weg von der Datenschutzdebatte und der Diskussion darüber, ob open und google wirklich zusammenpassen...

Warum braucht OC denn solch ein Auswertungs-Tool? Ich finde hier irgendwie leider keine Begründung, wieso sich die Vereinsmitglieder entschieden haben, sowas zu installieren. Außerdem würde mich interessieren, wer die Daten dann bei OC auswertet und was man damit dann anfangen will.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: ClanFamily (Mirco) am 14. Mai 2017, 11:10:29
Ich weiß nicht so recht was man sich unter dem Begriff "Open" so vorstellt.
Wir haben Open Source = Software kann von jedermann genutzt und weiterentwickelt werden.

Wir sind "Open" als Verein; jeder kann Beitreten und damit an solchen "ellenlangen" Diskussionen teilnehmen, seine Meinung einbringen und damit Entscheidungen herbeiführen.
Wir sind "Open" weil wir - anders als einer der Hauptgründe die gegen Groundspeak sprechen - unsere Community nicht einfach nur einbeziehen, sondern Ideen aus der Community besprechen und umsetzen.

"Open" bedeutet für mich nicht, eine Digitale Abstinenz eingehen zu müssen und nur noch auf "offene Alternativen" zurückgreifen zu können.
Wir haben aufgrund der Resonanz aus der Community, eine solche Änderung "offen" vorher erklärt und beschreiben auch gerne, wie man noch das Quäntchen "Extra-Privatsphäre" noch dazu wählen kann. Ich kenne nicht eine Webseite an der dies so dargestellt wird.

Warum wir das brauchen?
Wir können keine qualifizierte Aussage zur Nutzung unserer Webseite treffen. Darauf können wir auch keine Entscheidungen treffen, was die Weiterentwicklung der Seite angeht.

Wer wertet das aus?
Zugriffsberechtigt an der Erfassung wird der Vorstand sein. Mehr nicht.

Ob "open" und Google zusammenpassen?
Der Fragestellung entnehme ich dass die Erfassung einer Statistik gar nicht Dein Einwand ist.
Wir haben mit Piwik, selbst gehostet, schlechte Erfahrung gemacht - so dass unser Server regelmäßig seinen Dienst quittierte, wenn das Log einzulesen ist.
Wir haben Alternativen wie Log-Analyser getestet; was bei einem knappen 1GB Logfile im Monat kein Sinn oder gar Spaß macht. Vorallem wenn dort viel unnütze Informationen bei heraus kommen. Wir haben auf AWStats gesetzt, das ebenfalls das Logfile auswertet und nichts viel relevantes Liefert. Laut AW Stats haben wir z.B. 1.3 Millionen Zugriffe auf  OC im Monat (Glaubwürdig?!). Wir haben ein befreundetes Unternehmen in Deutschland gefragt ob ein Sponsoring möglich währe um deren Tracking einzubauen. Bei den mutmaßlichen 1.3 Mio. Zugriffen - jenseits der Machbarkeit (1300 Euro pro Monat) eines Sponsoring.

Ich glaube jeder weiß, dass OC nicht die attraktivste im Zeitalter des Web2.0 ist. Schauen wir uns die "Log-Aktivitäten" der Mitglieder an, ist eine 3-4 Stellige Userzahl im Monat relevant. Wir wollen - wie man wohl auch weiß - Opencaching komplett erneuern - also eine neue Webseite oder wie man Fachspezifischer sagt: ein neues Frontend (Aussehen) erstellen. Wir werden dabei auf Modernste Technik und Architektur setzen. Es wird sich dieses Jahr einiges "optisch" Ändern und wir werden nicht jedes Detail im Einzelnen Vorstellen und durch die Community "absegnen" lassen können. So kommen wir weder voran, noch auf einen gemeinsamen Nenner.
"Wir" Entwickler, setzen hier aus eigener Motivation und Interesse eine Plattform um. Wenn man ständig gegenwind bekommt, der selbst nach Diskussionen nicht zu einem Ziel führt, dann demotiviert das und ein Entwickler fragt sich - wofür macht man das eigentlich. Ich denke dass solche "mini" Diskussionen um eine Bekanntgabe - nicht sein müssen.
Wer aktiver einbezogen werden möchte, kann sich jederzeit zum "Team Opencaching" melden - und damit einen weiteren Bereich des Forums betreten um dort diese Diskussionen von Beginn an zu begleiten. Ich wünsche mir insgesamt mehr Verständnis und gehe auch gerne Diskussionen mit. Aber ich möchte auch nicht täglich alles von vorne Beginnen müssen.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Der Windling am 16. Mai 2017, 12:47:01
@Mirco:
Deinem Posting entnehme ich, dass Du etwas genervt bist von der Diskussion hier. Das kann ich einerseits schon verstehen, andererseits sind gerade bei OC natürlich auch mehr Leute, die sich online nicht nur als "Konsumenten" begreifen, sondern diskutieren/mitreden/eigene Ideen einbringen wollen. Das ist ja nicht unbedingt schlecht für eine Plattform wie Opencaching - auch wenn es sicher manchmal stressig ist.
Ich verstehe Deinen Frust, aber ich sehe auch, dass sich Leute hier Gedanken um OC als Plattform machen und das ist ja grundlegend nicht nur negativ.

Was mich betrifft, wollte ich tatsächlich gar nicht über den Sinn und Zweck einer Statistik diskutieren. Statistiken können durchaus nützlich sein, das sehe ich schon ein. Und ich finde auch, dass ihr als Entwickler das entscheiden solltet, denn ihr müsst damit an der Seite arbeiten. Das geht für mich völlig ok. Ich wollte wirklich nur wissen, wofür es gebraucht/genutzt wird und wer Zugriff auf diese Daten hat. Das hast Du mir beantwortet und das ist für mich auch so in Ordnung.


@OC-Team:
Was mir persönlich tatsächlich etwas aufstößt, ist dass es gerade google sein muss. Viele Internetnutzer (mich eingeschlossen) sehen diese Firma halt als eine "große Datenkrake". Mit Servern in den USA, was in den heutigen Zeiten eben nicht gerade für die Wahrung eines europäischen Datenschutzstandards spricht - auch wenn google etwas anderes behauptet. Hier habe ich tatsächlich ähnliche Bedenken wie Samsung1:
Google ist ein Unternehmen mit handfesten wirtschaftlichen Interessen. Die bieten Dienste an, weil sie sich für sie lohnen. Nehmen wir mal an, hier existiert wirklich ein belastbarer Datenschutz. In diesem Fall wird Google nicht vom Anbieter der Webseite mit den Daten der Besucher der Webseite für die zur Verfügung gestellte Analyse bezahlt. Warum sollten sie den Dienst dann kostenlos anbieten? Weil sie ach so gute Menschen sind?
...und ein Vertrag mit einem irischen Subunternehmen verstärkt die eher als sie abzubauen.
...Wir haben für unsere Tracking ID einen entsprechend anders lautenden Vertrag mit Google Irland zur Verarbeitung der Daten nach Vorgabe des Datenschutz Beauftragten abgeschlossen...
Habt Ihr Euch da denn mal mit einem Fachanwalt kurzgeschlossen, der den Vertrag mal gegengelesen hat? ("Das Internet" sagt ja viel, wenn der Tag lang ist und beinhaltet oft auch sehr gegensätzliche Wahrheiten.) Vielleicht gibt es hier ja auch cachende Juristen, die mal eine fundierte Einschätzung einbringen könnten?


Ansonsten möchte ich mich mal bei allen Entwicklern und Aktiven bedanken, die dafür sorgen, dass wir hier -kostenlos- ein schönes Spiel spielen können. Die Konkurrenzplattform macht es den Cachern da nämlich definitiv schwerer, nutzt soweit ich weiß auch Google Analytics und reagiert gar nicht auf Feedback.


@Samsung1 (falls du hier noch mitliest):
...Ich fühle mich so in diesem Projekt nicht mehr wohl und daher habe ich gestern meine Listings auf OC archiviert und werde den cmanager nicht weiter voran treiben. Macht‘s gut bis auf unbestimmte Zeit...
Es würde mich freuen, wenn Du, Deine Caches und der cmanager irgendwann doch wieder zu OC zurückfinden würden.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: dogesu am 16. Mai 2017, 15:28:13
@OC-Team:
Was mir persönlich tatsächlich etwas aufstößt, ist dass es gerade google sein muss. Viele Internetnutzer (mich eingeschlossen) sehen diese Firma halt als eine "große Datenkrake". Mit Servern in den USA, was in den heutigen Zeiten eben nicht gerade für die Wahrung eines europäischen Datenschutzstandards spricht - auch wenn google etwas anderes behauptet. ...

Mirco und Thomas haben ja bereits dargelegt, dass mehrere Alternativen getestet wurden und sich als nicht brauchbar erwiesen haben. GA wird hier nicht aus Bequemlichkeit eingesetzt, sondern weil es keine (uns bekannte?) Alternative gibt.
Auch ich bin kein Freund des Datenkraken, doch manchmal geht es halt ohne nicht bzw. nur mit großen Abstrichen.

Zitat
...und ein Vertrag mit einem irischen Subunternehmen verstärkt die eher als sie abzubauen.
...Wir haben für unsere Tracking ID einen entsprechend anders lautenden Vertrag mit Google Irland zur Verarbeitung der Daten nach Vorgabe des Datenschutz Beauftragten abgeschlossen...

Wir haben im Team abgesprochen, dass eine Implementierung O.K. ist, wenn sie nach den Vorgaben des Datenschutz-Beauftragten erfolgt. Das ist zwar keine 100%-ige Sicherheit, doch die werden wir nie erhalten, weil Google, MS, FB und Co überall mitmischen, auch da, wo wir es nicht vermuten. Wer also 100% fordert muß sich digital abstinent bewegen. Eure Bedenken haben wir wahrgenmommen und diskutiert und das Ergebnis hier kommuniziert.

Zitat
Habt Ihr Euch da denn mal mit einem Fachanwalt kurzgeschlossen, der den Vertrag mal gegengelesen hat? ("Das Internet" sagt ja viel, wenn der Tag lang ist und beinhaltet oft auch sehr gegensätzliche Wahrheiten.) Vielleicht gibt es hier ja auch cachende Juristen, die mal eine fundierte Einschätzung einbringen könnten?

Das Einbeziehen eines Fachanwaltes geben unsere finanziellen Möglichkeiten nicht her. Falls es hier einen "cachenden Fachjuristen" gibt, so darf er uns gerne seine fundierte Einschätzung zutragen.
Solange müssen die Vorgaben des Bundesdatenschutzbeauftragten für uns als Richtlinie gelten. Nach dieser Richtlinie wurde GA von den Entwicklern in den Code integriert, der für jeden offen einsehbar und damit kontrollierbar ist.

Sollte jemand Probleme mit den Einstellungen zur Nichtverfolgung der Browseraktivität haben, so kann er sich auch jederzeit hier an den Support:  info@opencaching.de (http://info@opencaching.de)  wenden und wir werden nach einer Lösung suchen.

Zitat
Ansonsten möchte ich mich mal bei allen Entwicklern und Aktiven bedanken, die dafür sorgen, dass wir hier -kostenlos- ein schönes Spiel spielen können. Die Konkurrenzplattform macht es den Cachern da nämlich definitiv schwerer, nutzt soweit ich weiß auch Google Analytics und reagiert gar nicht auf Feedback.

Danke für die Anerkennung unserer Arbeit!
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: ClanFamily (Mirco) am 16. Mai 2017, 16:00:28
Ich habe noch mal geschaut, wer denn noch so auf Google Analytics "vertraut"... vielleicht ist die ein oder andere Seite dabei die ihr kennt.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: 4_Vs am 16. Mai 2017, 17:02:10
Hallo zusammen,

ich denke alle Für und Wider wurden dargelegt und der Verein hat eine Entscheidung getroffen.

@Mirco
Nur weil andere das nutzen, muss es nicht gleich gut oder richtig sein - dieses "Argument" führt zu immer wieder neuen Diskussionen.

Angelika hat es in meinen Augen schön zusammen gefasst.

Lasst uns doch jetzt bitte nach vorne schauen und sehen, was wir damit anfangen können.

@Samsung1
Deine Entscheidung macht mich traurig, wie kann man denn wegen einer mehrheitsentscheidung gleich den Kopf in den Sand stecken

Na ja, leider wird es OC nie möglich sein, alle in der Weiterentwicklung zufrieden zu stimmen und mitzunehmen - leider.

VG
Michael
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: teiling88 am 17. Mai 2017, 12:50:03
Zur Info - das GA-Tracking ist nun Live geschaltet worden. Näheres bezüglich dem Release von 3.1.3 kommt nachher in unseren Team-Blog
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Schnatterfleck am 18. Mai 2017, 06:26:30
Wie sieht die Implementierung der Do-Not-Track-Funktion aus?

Ich habe DNT bei mir aktiviert, trotzdem sagt mir NoScript, dass es Zugriffe auf Google-Analytics blockiert.

Ist das erforderlich? DNT wird ja schon im HTTP-Header mitgeschickt, was vom Server direkt ausgewertet werden sollte, bevor irgendwelche Seiten ausgeliefert werden.
Warum kommen bei meinem lokalen Client dann trotzdem noch die Google-Script-Aufrufe an?

Oder läuft da was schief?
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: teiling88 am 18. Mai 2017, 08:54:12
Oder läuft da was schief?

Eigentlich hat das in den lokalen tests einwandfrei funktioniert und bei mir funktioniert es aktuell auch noch. Kannst Du mir mal bitte den Inhalt von dieser Seite hier rein posten?

http://dev.team-opencaching.de/dnt.php

Danke dir!
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: teiling88 am 18. Mai 2017, 13:04:29
@Schnatterfleck

Da scheint es noch ein Problem im Smarty Cache gegeben zu haben. Bei mir klappt das Verhalten nun in allen Browsern. Kannst Du das bestätigen?
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Schnatterfleck am 18. Mai 2017, 13:59:30
Hier erst mal die Browserausgabe:

$_SERVER

Array
(
    [HTTP_HOST] => dev.team-opencaching.de
    [HTTP_USER_AGENT] => Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:45.0) Gecko/20100101 Firefox/45.0
    [HTTP_ACCEPT] => text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8
    [HTTP_ACCEPT_LANGUAGE] => de,en-US;q=0.7,en;q=0.3
    [HTTP_ACCEPT_ENCODING] => gzip, deflate
    [HTTP_DNT] => 1
    [HTTP_REFERER] => http://forum.opencaching.de/index.php?topic=4814.msg60652
    [HTTP_COOKIE] => _sm_au=aaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
    [HTTP_CONNECTION] => keep-alive
    [PATH] => /usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin
    [SERVER_SIGNATURE] =>
Apache/2.4.18 (Ubuntu) Server at dev.team-opencaching.de Port 80


    [SERVER_SOFTWARE] => Apache/2.4.18 (Ubuntu)
    [SERVER_NAME] => dev.team-opencaching.de
    [SERVER_ADDR] => 139.59.155.6
    [SERVER_PORT] => 80
    [REMOTE_ADDR] => xx.xx.xx.xx
    [DOCUMENT_ROOT] => /var/www/dev.team-opencaching.de/htdocs
    [REQUEST_SCHEME] => http
    [CONTEXT_PREFIX] =>
    [CONTEXT_DOCUMENT_ROOT] => /var/www/dev.team-opencaching.de/htdocs
    [SERVER_ADMIN] => webmaster@localhost
    [SCRIPT_FILENAME] => /var/www/dev.team-opencaching.de/htdocs/dnt.php
    [REMOTE_PORT] => 41844
    [GATEWAY_INTERFACE] => CGI/1.1
    [SERVER_PROTOCOL] => HTTP/1.1
    [REQUEST_METHOD] => GET
    [QUERY_STRING] =>
    [REQUEST_URI] => /dnt.php
    [SCRIPT_NAME] => /dnt.php
    [PHP_SELF] => /dnt.php
    [REQUEST_TIME_FLOAT] => 1495108533.819
    [REQUEST_TIME] => 1495108533
)
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: teiling88 am 18. Mai 2017, 14:00:12
Das sieht gut aus. Kannst Du das bitte noch einmal prüfen?

Vielen Dank!
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Schnatterfleck am 18. Mai 2017, 14:02:35
@Schnatterfleck
Bei mir klappt das Verhalten nun in allen Browsern. Kannst Du das bestätigen?

Leider nein, NoScript zeigt mir im Moment immer noch an, dass es auf opencaching.de Google-Analytics-Aufrufe findet.
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: Schnatterfleck am 18. Mai 2017, 14:07:25
Oh, jetzt scheint's zu klappen!
Keine Google Analytics wird mehr angezeigt mit gesetztem DNT!
Titel: Re: GoLive für Google Analytics
Beitrag von: teiling88 am 18. Mai 2017, 14:32:14
Oh, jetzt scheint's zu klappen!
Keine Google Analytics wird mehr angezeigt mit gesetztem DNT!

Das scheint in der Tat ein Caching Problem gewesen zu sein. Freut mich zu hören das es auch bei dir funktioniert  8)