Autor Thema: Alleinstellungsmerkmal für OC  (Gelesen 3145 mal)

Offline dl8ndm-1

  • Small
  • ****
  • Beiträge: 645
Alleinstellungsmerkmal für OC
« am: 30. Mai 2016, 11:28:11 »
Ich wurde darauf schon mehrmals angesprochen. Es hieß: Solange OC kein Alleinstellungsmerkmal hat wird es ewig in der Nische bleiben, bzw. untergehen.


Da das mit den LPs nicht so geklappt hat wie sich das einige vorgestellt haben und uns auch die rechtlichen Grundlagen fehlen, waren einige enttäuscht. Sie sahen darin die Zukunft von OC.


Nun ist mir wieder etwas eingefallen was allerdings zur Zeit nur von ein paar wenigen privat betrieben wird. Elektronisches loggen am Cache (mit 9 Volt). Ja, wieder eine Nische so wie der Chirp. Aber aus all diesen Nischen könnte man ein Alleinstellungsmerkmal herausarbeiten. Ich habe schon seit Jahren den Traum mal mit einer Art Karte oder Chip einen Cache ohne das schreiben zu loggen da ich verdammt schlecht schreiben kann und nur online, bzw. mit technischen Hilfsmitteln mich artikulieren. (schlechte Schreibschrift und jetzt auch noch schlechte Augen).


Diese im Cache dann gespeicherten Daten (alternativ könnten die per Funk zum Handy des Owner übertragen werden) könnten ausgelesen und automatisch mit den Logs auf OC verglichen werden.
Sicher muss man damit rechnen daß ein Cache gemuggelt wird und deswegen müssen sowohl die Kosten als auch der Datenverlust irgendwie abgefangen werden. Mir würde dazu aber sicher etwas einfallen (z.B. sofortige Übertragung oder Backup in einem anderen absolut sicheren Behälter in der Nähe). Die Technik dazu gibt es und auch günstige Stromversorgung.


Ich wohne leider in einer Gegend wo OC-Caches mehr als selten sind und kann daher nicht selbst mal einen Ballonversuch starten. Es wird nicht viel bringen es in meinen Cache anzubieten der mit viel Glück einmal im Jahr besucht wird (zuletzt lagen drei Jahre dazwischen). Selbst meinen Chirp habe ich deswegen aufgegeben.


Also Alleinstellungsmerkmal elektronische Caches. Oder Caches für alte Menschen mit extra großen Logbüchern, leichten Zugang oder allgemein mehr Caches für Rollstuhlfahrer oder anderweitig benachteiligten Menschen.


Vielleicht fällt euch ja auch ein anderes Merkmal ein womit man OC endlich auch in unserer Gegend zu mehr Zulauf bewegen könnte. Ich will nun nicht unbedingt sowas wie auf GC (da sind mir inzwischen zuviele Chaoten), aber doch den ein oder anderen der einen guten Grund hat auch auf OC zu gehen.


Wie sieht es mit Kindern aus? Haben die auf GC genug Caches die auch wirklich geeignet sind? Auch vom Inhalt der Caches? Wäre es vielleicht mal ganz gut sich mit Randgruppen zu beschäftigen? Ich werfe hier einfach mal so meine Überlegungen mit rein...


In Bamberg und Umgebung spricht man nicht mehr über OC bei Events seit der Sache mit den LPs, stattdessen akzeptiert und/oder ärgert man sich über die Bedingungen und Neugestaltung bei GC. Alles bleibt beim alten.
小就是美

Offline Golgafinch

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 55
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #1 am: 31. Mai 2016, 09:40:13 »
Ich frage mich gerade wie sich die Idee mit den elektronischen Caches mit dem Vorschlag nur noch naturverträgliche Cachebehälter zu verwenden verträgt.
Eine mögliche Variante gibt es allerdings. Siehe als Beispiel http://opencaching.de/OCE8F7. Allerdings ist man dann wieder beim einführenden Satz. Zumindest beim Einsatz in Wald und Flur.
Die andere Frage ist natürlich, was nützt mir ein noch so großartiges Alleinstellungsmerkmal, wenn es nicht allgemein umgesetzt werden kann oder nicht genutzt.
Die Virtuals und Webcamcaches sind ebenso ein Alleinstellungsmerkmal wie die Möglichkeit mit Passwort zu loggen. Vielleicht sollte einfach die letzte Möglichkeit stärker ausgenutzt werden. Das würde dann auch der Müllvermeidung entgegenkommen.

Offline cacher.ella73

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 35
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #2 am: 31. Mai 2016, 21:58:59 »
Die Virtuals und Webcamcaches sind ebenso ein Alleinstellungsmerkmal wie die Möglichkeit mit Passwort zu loggen. Vielleicht sollte einfach die letzte Möglichkeit stärker ausgenutzt werden. Das würde dann auch der Müllvermeidung entgegenkommen.

+1

Offline dl8ndm-1

  • Small
  • ****
  • Beiträge: 645
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #3 am: 01. Juni 2016, 22:52:38 »
Elektronik ist besonders umweltverträglich wenn sie z.B. gar keinen Behälter mehr notwendig macht und es ähnlich Whereigo funktioniert. (man begibt sich zu den Koordinaten und bekommt dadurch die Logfreigabe, bzw. es erfolgt ein automatisches Log)


So oder so, halte ich z.B. Stromverteilerkästen oder andere in die Landschaft integrierte Behälter weniger für Cachermüll als vergrabene, verdeckte oder in den Baum gesteckte Plastiknanos und Mikros. Auch gegen Porzelanwichtel oder Zwerge habe ich nichts. Was ich an anderer Stelle anprangerte war mehr der Plastikmüll der mit den üblichen Caches überhand nimmt. Aber das gehört nicht in diesen Thread.


Sei es drum..ich befürchte ich komme hier nicht weiter und es wird das eintreffen was andere schon gesagt haben.
小就是美

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 5924
  • oc-only Verstecker
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #4 am: 01. Juni 2016, 23:27:50 »
Zitat von: dl8ndm-1
Nun ist mir wieder etwas eingefallen was allerdings zur Zeit nur von ein paar wenigen privat betrieben wird. Elektronisches loggen am Cache (mit 9 Volt).

Na dann lasse Dich mal inspirieren: http://cachestation.de
Wobei nicht alle das 9-Volt-loggen lieben: http://podcastkeller.de/warum-der-9v-block-eine-schlechte-idee-ist

Offline badnerland

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 46
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #5 am: 16. Juni 2016, 09:50:46 »
Nachdem G$ in letzter Zeit ziemlich restriktiv geworden ist, was die Gestaltung von Caches angeht, könnte OC hier einhaken.

Insbesondere werden derzeit zwingend ein Behälter und eine Logmöglichkeit auf Papier verlangt. Gerade die, die das nicht erfüllen, habe ich aber als überdurchschnittlich interessant empfunden. Ein paar Beispiele, nicht alles selbst erlebt:
- Loggen auf einer im Freien angebrachten Kunststofftafel
- Loggen durch einen mitgebrachten Zettel
- Loggen auf einem Kieselstein
- Loggen mit Schlagbuchstaben auf einem Blech
- Name in Stoff sticken
- Name in ein Brett schnitzen
- Adressbuch einer SIM-Karte als Logbuch
- Fotofilm als Logbuch
- Loggen mit UV-Stift an einer Wand (zugegeben grenzwertig bzgl. Sachbeschädigung)

Offline Slini11

  • Vereinsmitglied
  • Small
  • *****
  • Beiträge: 986
  • OC-Only
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #6 am: 16. Juni 2016, 10:33:20 »
Gibt es bei GS nicht die Cachegrößte "other" für solche Exoten?
Ich weiß gar nicht, ob wir da irgendwelche Bedingungen haben, wie das Logbuch aussehen soll? Ich glaube nicht.
Ich finde nur, dass das Logbuch bei OC vom Owner selbst platziert sein muss. Man sollte also nicht auffordern können,
ein öffentliches Plakat als Logbuch zu missbrauchen.

Offline Niederrheiner2

  • Unknown
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #7 am: 11. September 2016, 10:46:55 »
Brauchen wir Alleinstellungsmerkmale oder müssen wir einfach aktiver werden?

Diese ketzerische Frage erlaube ich mir als ebenfalls "trägeres" Mitglied!

Ich bin seit 2 1/2 Jahren dabei, habe in dieser Zeit 3 OConly-Caches gelegt und 7 Logs bekommen.

Ende August habe ich den ersten von mir geloggten und wegen fehlender Pflege deaktivierten Cache wieder reaktiviert (OC13268). Da er seinerzeit auch bei GC eintragen war, habe ich ihn ebenfalls dort gelistet.

Das Fazit von zwei Wochen:
OC    0 Logs
GC    7 Logs

Der Spaß am Geocaching liegt doch wohl auch im SUCHEN - das ist für alle Geocacher -völlig unabhängig von Aleistellungsmerkmalen- gleich!

Etwas nachdenklich grüßt
Niederrheiner2
Grüße vom Niederrhein
Klaus

Offline Kassena Tomat

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 69
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #8 am: 12. September 2016, 12:10:13 »
Die Community ist zu klein und OC hat kaum eine Chance gegen das übermächtige G$. Punkt aus. Natürlich können mehr gelegte OConlys und mehr Suchende helfen, aber die Alleinstellungsmerkmale, die es ja gibt, reißen hier nichts raus. Natürlich können mehr versteckte Caches und mehr Suchende die Community vergrößern, aber dies müsste schon in gewaltigen Umfang passieren, um zahlenmäßig halbwegs an GC ranzukommen.

Ich frage mich manchmal, was wäre, wenn G$ irgendwann die kostenlose Basic-Mitgliedschaft abschafft oder soweit einschränkt, dass das Cachen dort unattraktiv wird. Würde das einen großen Zulauf zu OC bewirken? Oder würden die meisten BM dann zahlenden Mitglieder werden? Oder das Cachen aufgeben? Was meint ihr?

Ich würde GC jedenfalls aus Prinzip kein Geld in den Rachen werfen und mich in dem Falle ganz auf OC beschränken. Sollte dass dann irgendwann mangels Dosen zu langweilig werden (wenn dort kein nennenswerter Zulauf passiert), dann wäre es halt vorbei mit diesem Hobby.
« Letzte Änderung: 12. September 2016, 13:07:04 von Kassena Tomat »

Offline Niederrheiner2

  • Unknown
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #9 am: 12. September 2016, 15:12:52 »
Ich weiß ehrlich nicht wie ich mich entscheiden würde - im Moment bin ich bei GC auch Freemember! Und das auch eher aus Prinzip als wegen des Geldes.
Allerdings habe ich schon Traveller gekauft, obwohl ich auch mit Geokrets arbeite. Hier habe ich aber noch zu wenig Erfahrung um einen Vergleich stellen zu können.
Grüße vom Niederrhein
Klaus

Offline Airwolf01

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 35
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #10 am: 12. September 2016, 15:46:32 »
Hallo Zusammen,

so wie es aussieht entwickelt es sich hier in Tirol schön langsam mit den OC-Caches besuchen. ;)
OC ist wie ein zartes Pflänzchen das mit sehr viel Geduld weiterentwickelt.
Dadurch gibt es auch teilweise sehr lange Durststrecken bis zum ersten Fund. 8)
Hier in der Region Rund um Kufstein gibt es sehr viele Dosen auf GC, ein paar Einzelkämpfer auf OC, die man aber auf einer Hand abzählen kann. :'(
Es wird viel Energie in solche Projekte gesteckt die dann auch von den Cachern auch besucht werden sollten, sonst ist es halt ein Punkt auf der Landkarte und sonst nichts mehr.
Warum gibt es über 2000 FTF's zum holen?
Viele legen auf OC ein paar Dosen aus in der Hoffnung das sie gefunden werden und wenn sich nicht's rührt wird das Projekt OC auf Eis gelegt oder auch ganz eingestampft.
Traurig aber wahr >:(
Eine kleine Wandertour mit 2-3 Dosen sind leicht zum legen / warten und lockt auch leichter andere Cacher an.

Obwohl der Sinn und Zweck ja nicht die ausgelegten Dosen sein sollten Sondern der Besuch der Natur. ;D

Liebe Grüße euer Airwolf01



Mit Freude am leben.

Offline Niederrheiner2

  • Unknown
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #11 am: 13. September 2016, 08:59:08 »

Obwohl der Sinn und Zweck ja nicht die ausgelegten Dosen sein sollten Sondern der Besuch der Natur. ;D


Aber wenn nicht geloggt wird besucht wohl auch niemand die Natur!  ;D
Grüße vom Niederrhein
Klaus

Offline ekorren

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 56
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #12 am: 13. September 2016, 14:55:12 »
Ich frage mich manchmal, was wäre, wenn G$ irgendwann die kostenlose Basic-Mitgliedschaft abschafft oder soweit einschränkt, dass das Cachen dort unattraktiv wird. Würde das einen großen Zulauf zu OC bewirken? Oder würden die meisten BM dann zahlenden Mitglieder werden? Oder das Cachen aufgeben? Was meint ihr?
Das ist doch längst der Fall. G$ ist ja längst so weit, dass man nicht nur ohne Login gar nichts mehr zu sehen bekommt, sondern faktisch zur Premium-Mitgliedschaft gezwungen wird.

Als Basis-Mitglied (bin ich übrigens auch, und zwar aus Prinzip, gerade WEIL man zur Premium-Mitgliedschaft praktisch gezwungen wird) kann man beispielsweise m.W. die offizielle G$-App faktisch nicht mehr benutzen. In einer Zeit, wo nicht mehr nur der Einstieg ins Hobby meistens übers Smartphone läuft und immer mehr Menschen den internetfähigen PC wieder abschaffen, ist das eigentlich fatal. Aber vielleicht will G$ gar keine neuen Mitspieler mehr, sondern sich nur die Einnahmen der alten sichern?

Und was macht die Community daraus?

Nein, sie ärgert sich nicht darüber und sucht nicht nach Alternativen. Sondern sie fordert und fördert die weitere Entwicklung zur Zwangs-Premium-Mitgliedschaft. Sie erklärt immer mehr Caches zu Premium-Only-Caches und macht den wenigen verbliebenen Basic Membern klar, dass sie nicht willkommen sind. PMO stellt innerhalb der wahrgenommenen Community keine Einschränkung mehr dar (es gibt ja kaum noch aktive Basic Member), ist also immer akzeptabel und wird entsprechend inflationär eingesetzt. Ein Basic Member hat nicht nur keine brauchbaren Suchfunktionen und eine sehr viel kleinere Auswahl an Caches (was für mich mittlerweile nicht mehr egal ist, denn es gäbe einiges interessante, was ich gerne machen würde). Ein Basic Member kann in vielen Regionen auch nicht mehr ernsthaft sich am Hobby durch das Legen von Caches beteiligen: Die Dichte von PMO-Caches ist in vielen Regionen so hoch, dass man ein viel zu hohes Risiko hat, mit einem PMO zu kollidieren. Eine tolle Location gefunden, eine gute Idee für einen Cache dort? Vergiss es - es gibt immer ein paar PMO-Multis oder -Mysteries in der Nähe, bei denen man damit rechnen muss, dass sie genau diese Stelle schon belegen. Und wenn das Risiko einer solchen Kollision zu hoch ist, ist der Aufwand, einen brauchbaren Cache zu legen, auch zu hoch. Bleiben also nur noch banale Schnellabwurfdosen, denn bei denen ist es auch egal, wenn man nachher feststellt, dass man sie gleich wieder einsammeln darf - war ja kein Aufwand.

OC hat in unserer Region von dieser Entwicklung aber gerade nicht profitiert. Im selben Maßstab, in dem die GC-Community sich zum "Club Premium" entwickelt, hat OC Mitspieler verloren. Die meisten Cacher der Region, die noch vor zwei Jahren gerne auch mal nebenbei einen OC-only geloggt haben, haben damit inzwischen aufgehört.

Man igelt sich offensichtlich ein, die Community entwickelt sich zur subjektiv geschlossenen eingefahrenen Gruppe, in der die Mitgliedschaft im "Club Groundspeak Premium" Voraussetzung ist und alles außerhalb bestenfalls belächelt wird. OC bewegt sich außerhalb dieser Gruppe. OC-Caches und OC-Cacher gehören ganz einfach nicht dazu.

Offline Niederrheiner2

  • Unknown
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #13 am: 13. September 2016, 16:07:14 »
Man igelt sich offensichtlich ein, die Community entwickelt sich zur subjektiv geschlossenen eingefahrenen Gruppe, in der die Mitgliedschaft im "Club Groundspeak Premium" Voraussetzung ist und alles außerhalb bestenfalls belächelt wird. OC bewegt sich außerhalb dieser Gruppe. OC-Caches und OC-Cacher gehören ganz einfach nicht dazu.

Ich kann das zwar nicht mit einem Zahlenwerk belegen, aber ein Einzelfall stützt Deine These:
Ich habe in einem Cache einen Travelbug und einen Geokret abgelegt. Der Travelbug wurde vom FTF entnommen und der Geokret über 5 Logs ignoriert. Dann wurde gemeldet, dass von Geokret nur noch der Tag vorhanden war......

« Letzte Änderung: 13. September 2016, 16:09:59 von Niederrheiner2 »
Grüße vom Niederrhein
Klaus

Offline Airwolf01

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 35
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #14 am: 13. September 2016, 16:34:24 »
Hi Zusammen,

Anbei im Anhang 2 Bilder von Kufstein mit Premium und ohne Premium auf GC.
Zu ca.75 % der Dosen sind auf Premium. da verzweifelst als Basic Member.
Es gibt 3 Möglichkeiten entweder Premium upgraden, Aufhören oder Wechsel auf eine andere Plattform und dort dein Projekte verwirklichen und viel Geduld mitbringen bis deine Werke gefunden werden. :(

Liebe Grüße Airwolf01
Mit Freude am leben.