Autor Thema: Alleinstellungsmerkmal für OC  (Gelesen 3375 mal)

Offline Airwolf01

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 36
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #30 am: 02. November 2016, 15:04:53 »
da kann ich meinem Kollegen aus Tirol nur zustimmen.
Den Wechsel zu OC hab ich schon mit vielen GC'ler angesprochen. Die meisten haben nur abgewunken, da es zu umständlich sei auf 2 Plattformen zu leben. ( Cachen und legen) :'(
oder es zählen eh nur die Punkte auf GC, was soll ich da dann bei OC  >:(.
Also das war der Grundtenor bei meisten Gesprächen, einer ist zu 75% bereit den Sprung zu wagen und auch seine GC Dosen zu OC übertragen.

Es kann über dieses Thema geredet und diskutiert werden, aber im zum Schluss zählt halt nur der Statistik Punkt.
Egal ob auf OC oder auf GC Punkt ist Punkt.
Untereinander wird halt über diverse Coole Location und super gemachte Geocache gesprochen, aber das war es schon.
Bis halt dann Grobmotoriker kommen und liebvolle gestaltete Cache zerstören weil sie unbedingt zum Logbuch kommen wollen.
bsp: Lock'n Lock Dosen sind ja unheimlich schwer zu Öffnen, also werden sie aufgebrochen!! >:(
       Petlinge stehen unter Wasser? :meise: , Deckel auf die Dose, unheimlich schwer zu händeln. :-\


oder die Fraktion der Besserverstecker, die sind einfach genial. Zum Teil waren die Dosen so besser versteckt da ich die Dose nicht mehr gefunden habe. ;D
Noch besser sind Intelligenzbolzen, wie der mir schrieb das die Halterung des Caches gebrochen sei und er die Dose am Boden versteckt hat, " ich sollte doch den Spoiler dem entsprechend anpassen" :lol2:

Darüber könnten sicher Bücher geschrieben werden, aber so sind halt die Menschen. 8)
 
Liebe Grüße Airwolf01
Mit Freude am leben.

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 5897
  • oc-only Verstecker
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #31 am: 02. November 2016, 15:53:26 »
Zitat von: Airwolf01
Die meisten haben nur abgewunken, da es zu umständlich sei auf 2 Plattformen zu leben. ( Cachen und legen) :'(

Na zum Logabgleich gibt es ja schon ein tolles Tool: http://wiki.opencaching.de/index.php/Cmanager
Nur eben der Listingabgleich ist recht umständlich: http://wiki.opencaching.de/index.php/Ocprop

Zitat von: Airwolf01
...oder es zählen eh nur die Punkte auf GC, was soll ich da dann bei OC  >:(.
Und was kann man sich dafür kaufen?  :doh:

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 5897
  • oc-only Verstecker
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #32 am: 02. November 2016, 15:55:44 »
Zitat von: ScoutCacher
In meiner Umgebung sind OCs praktisch nicht vorhanden.

Dann gehe mal auf die Karte...
https://www.opencaching.de/map2.php
...und klicke auf das blaue Icon unter "Satellit".
Du wirst überrascht sein, wieviele oc-onlys sich nach diesem Klick einem offenbaren  8)

Offline ScoutCacher

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 50
    • Pfadfinder Innsnruck 10
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #33 am: 02. November 2016, 18:55:42 »
Dann gehe mal auf die Karte...
https://www.opencaching.de/map2.php
...und klicke auf das blaue Icon unter "Satellit".
Du wirst überrascht sein, wieviele oc-onlys sich nach diesem Klick einem offenbaren  8)
Ich weiß, ich blicke auch oft neidvoll über die Grenze hinaus. Aber leider, leider. Wenn man sich die Umgebung um Innsbruck anschaut, da sieht's soooo mager aus. Das da alle Neuen direkt bei GC landen ist vorprogrammiert.
Und wenn man auch über OC "stolpert" und vielleicht den Blick etwas weiter schweifen lässt (Oberinntal - Owner Sonnenplateau; Unterland - Owner Airwolf01 "Grias di") und dann die Caches sieht, wo ein Log im Jahr (wenn es hochkommt) geschrieben wird, dann denk ich, verliert man schnell das Interesse. Anfänger wollen ja nicht weit fahren, sondern vor der Haustüre mal reinschnuppern.
Also für Einsteiger sehr schwierige Vorraussetzungen - in unsererem Gebiet. Woanders sieht es sicher besser aus.

Wenn man dann 'älter' wird und nicht nur Dosen(Punkte) geiert, sondern vielleicht für Andere nette Dosen,wegen der netten Dose, legt, und es "Andere" gibt, die auch die Dosen besuchen und kommentieren (schlimmstenfalls nur im Logbuch), dann wäre der Zeitpunkt zum Wechseln erreicht. Über eine schöne Serie in der Gemeinde Gäste ansprechen, die dann Multiplikatoren sind. Beworben vielleicht auch auf der GemeindeHP oder bei der Touriinfo.... "dann kommt Leben in die Bude".

Ich persönlich finde die Idee der Safaris total nett. Ich stöbere gerne in den Logs und werde auch gerne  "unsere" Schmuckstücke zu dem Safari-Thema zeigen. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal.

Die Idee hier im Forum und in einem älteren Podcast angesprochen, Neue durch "Anfängercaches' oder ein Mentoren/Buddy System oder so, unter die Arme zu greifen, die Cacher-Ettikette vermitteln, bei Software und mit KnowHow als Einstieg zu helfen, das ist für mich auch ein Alleinstellungsmerkmal - oder könnte es sein. GC ist da schon wieder zu unpersönlich, zu groß, zu anonym - meine Erfahrung.

Was mich persönlich schreckt ist ehrlich gesagt, das im Prinzip Opencaching nicht weltweit ist. Schon klar, 99,99% meiner Spielwiese ist im deutschsprachigen Raum. Aber trotzdem, das die Welt aufgeteilt ist auf zumindest 2 Plattformen, welche aber eigentlich doch das selbe sind (polnische+nl+?, deutsch+spain + ?; wo ist Italien dabei - außer die paar auf .de) lässt einen schon schlucken.
Ich denke, das muss!! geändert werden. Kommt auch so bei Gesprächen mit anderen Cachern heraus. Aber wird eh (intern) diskutiert, wie mir scheint.

In diesem Zusammenhang, das grenz- und sprachübergreifende Cachen: Auch hier hat OC meiner Meinung die Nase vorne, indem nicht im Listing irgendwie z.b. der englische Text dazu gefummelt wird, sondern daß es das Listing in einer anderen Sprache separat gibt (wenn vom Owner gemacht). Das ist für mich weltweiter Service.  Sollte halt auch durchgezogen werden. Aber dann kann ich im Urlaub nach herzenslust mit einem englischen Zweitlisting cachen und muss nicht wegen meinem Unvermögen slowenisch zu sprechen, darauf verzichten (wie leider bei GC passiert) - vorausgesetzt OC wäre  auch dort präsent? (aber dann, welche Plattform?)
Ich kann mir auch vorstellen, das die User/Owner zusammenhelfen und vielleicht mal einen fremden Cache übersetzen und der Owner das dann einbaut. Ich denke das ist bei open minded people, und das sind ja die OCler, schon möglich.

Aber auch das Dilemma mit alten unmaintainten (Gammel-)Dosen, auch unsynchronen Doppeldosen. Freiheit hin, Bevormundung und Diktatur her. Irgendwie sollte vielleicht die Community schon die Möglichkeit haben bei solchen Listings einzugreifen und zu reagieren. Aber ich versteh' schon das Problem und will da keine neue Diskussion lostreten. Ist nur meine Meinung.

Fazit: Ich fühl mich wohl, scheint eine große Familie auf OC zu sein. Das mit mehr Dosen bringen wir hin, vielleicht bringen wir auch die GC-Cacherelite in meiner Umgebung dazu auch auf OC zu spielen, vielleicht PMCaches (weil sonst als BMCache zu überlaufen) auch auf OC zu listen. Aber wie es so ist mit Glaubensfragen ;)

So, Schluss mit dem Geschreibsel,
solong, happy caching,
Andi

« Letzte Änderung: 02. November 2016, 19:07:07 von ScoutCacher »
"Ob Cachedosen beißen?" - waren seine letzten Worte.

Offline Jiver78

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 40
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #34 am: 02. November 2016, 23:43:49 »
Ich hab mich jetzt durch diesen ganzen Themenbeitrag druchgefressen.
Hier "just my 2 cents..." (ok, es wird etwas mehr):


(1)
Du wirst überrascht sein, wieviele oc-onlys sich nach diesem Klick einem offenbaren  8)
Überrascht? Nope. Ich finde es bei mir ausgesprochen übersichtlich (siehe Bilder im Anhang).
Über den direkten Vergleich mit gc brauch ich wohl kein Wort zu verlieren. Die Anzahl echter Dosen ist nochmal geringer.

(2) OC hat kein Alleinstellungsmerkmal, das Cacher von GC nach OC wechseln lässt. Damit wäre das Thema eigentlich beendet. Vollständig von OC nach GC zu wechseln wäre in meinen Augen Geocaching-Selbstmord. Als wenn ein Motoradfahrer auf einmal mit 'nem eBike die Rennen mitfahren will. Was hier als "Alleinstellungsmerkmal" läuft (Webcams, Virtuals, Passwortloggen) zieht niemanden weg. Es macht OC "nur" zu einem interessanten Nebenschausplatz.

(3) OC macht eben als solcher Nebenschauplatz Spaß, zumidnest empfinde ich es so. Ich mag auch gerade die virtuellen Dosen. Eine reale Dose würde ich hier nie als OConly aussetzen. Ich sehe es an meinen Events, die immer auch of OC gelistet sind: selbst Cacher von denen ich weiß, dass sie einen OC-Account haben wird faktisch nicht geloggt (und im Event-Logbuch gibt's extra einen Hinweis auf OC).

(4) Ich lese hier teilweise aber auch Frust heraus , dass die (Spiel-)Regeln bei GC zu streng sind. Oder Unverständnis darüber, warum es PM-Kosten gibt. (Die Beleidigunen über POs - ich bin selber so einer - ignoriere ich, der entsprechende User hat sich für mich als Diskussionspartner damit sowieso disqualifiziert.)
Würden die OC-Userzahlen nach oben schnellen wären auch hier schnell (neue) Regeln notwendig: angefangen mit einem vorherigen Review-Prozess damit Caches in empfindlichen Arealen (Naturschutzgebiete, in der Nähe von Eisenbahnstrecken, ...) von vorneherein ausgeschlossen werden. Die Reviewer verlangen Genehmigungen nicht, weil es ihnen Spaß macht, sondern weil es Ärger gab. Mit Grundstückseignern, Jägern, Städten, ...
Und ob OC dann irgendwann nur noch auf Spenden laufen kann, ich zweifle daran. Die Restriktivität verläuft linear mit der Cachermenge. Ein OC in einem Wald mit einem Besucher pro Jahr ist halt was anderes als ein GC an selber Stelle mit allein ~20 Besuchern im ersten Monat und bringt weniger Probleme mit sich.
Ich las hier auch was von "GC als Deppenfilter". Wenn ich diesen "Deppenfilter" haben will darf ich aber gleichzeitig meine eigene Community nicht erhöhen. Die Deppen kommen sonst auch.
Dieses komplette "alles muss kostenlos sein" verstehe ich nicht. Oder noch besser: ich halte es (ab einem bestimmten Professionalitätsstufe für grundlegend falsch.
Darum nutze ich LibreOffice und spende regelmäßig, dasselbe hier bei OC, bei GSAK, bei OSM, ... - und 30€ für GC pro Jahr? Das zahle ich für je 2 Monate als Patreon.
Um nochmal in Bildern zu sprechen: einen Gemeinschaftsgarten kann ich ehrenamtlich und über Spenden pflegen, einen Schlosspark nicht. Wer wegen der Kosten GC nicht mehr spielt sollte auch die Finger von OC lassen. Die Fahrtkosten sind hier höher, die Caches liegen ja weiter auseinander. Da wäre Skatspielen beim Kumpel ein angemesserenes Hobby. Doch vorsicht, auch das Kartendeck muss regelmäßig ausgetauscht werden.

(5) In dem Zusammenhang auch eine kleine Anmerkung zu mic. Weil ich über diese Aussage gestolpert bin.
OC ist wie GC damals war, also wenige Caches mit wenigen Logs.
Wir befinden uns also in der Pionierphase...
und das waren gemäß der Dosenfischer gerade die "goldenen Zeiten".
Pionier ist wer einen neuen Weg in der Wildnis schafft. OC baut einen Feldweg, neben einer sechsspurigen Autobahn.
(Und ein Grund mir diese Dosenfischer erst recht nicht anzuhören.)

(6) Massives Manko an OC - die Beschränkung. In meinem Sommerurlaub (Norwegen, Schweden, Dänemark) hab ich bei GC genau einen Account gebraucht. OC Fehlanzeige. Und wenn hätte ich vermutlich für OC Norwegen einen eigenen Account benötigt, wie auch für OC Schweden und OC Dänemark. So wie ich für OC Niederlande einen eigenen Account habe. Datenabgleich Fehlanzeige. Ein Problem der offenen Software: Forks.
Absehbar Lösung des Problems für mich nicht erkennbar und damit wird OC niemals über ein Nischendasein hinauskommen.

So, das wurde jetzt negativer als ich es eigentlich will.
Und bevor die Frage kommt, warum ich OC nutze: weil es mir aktuell Spaß macht, weil es meine Cacheauswahl erweitert und weil ich aktuell die Zeit habe den zweiten Account zu nutzen und zu pflegen. Muss ich mich irgendwann für ein System entscheiden wird nach aktuellem Stand OC mich verlieren.

Offline ScoutCacher

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 50
    • Pfadfinder Innsnruck 10
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #35 am: 03. November 2016, 13:55:24 »
Nachtrag zu opencaching.it

Scheint die selbe DB zu sein wie .de
Kann mich normal einloggen, kann auch meinen Cache editieren und die Änderung erscheint auch sofort auf .de
Super.
Nur das ich mich 2x einloggen muss. (Ok, brauch ich ganz selten)

Wäre es nicht schön, wenn auf opencaching.de (und visversa) ein Languagebutton existiert, der dich bei ITALIANO direkt auf .it umschaltet inklusive login?
Dann hätte der italienische Cacher das Gefühl und die Gewissheit, das .it und .de das Selbe, die selbe Datenbasis ist. Und Umgekehrt natürlich auch.
"Ob Cachedosen beißen?" - waren seine letzten Worte.

Offline Urbex

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 16
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #36 am: 27. Februar 2017, 15:33:01 »
Hallo zusammen,

eigentlich ist die Sache doch ganz einfach.

Wenn ich normales Geocaching machen will (Tradis, Multis usw.) dann komme ich um GC nicht herum und dann evtl. noch PM, wenn es bestimmte Caches sein sollen.
Das ist so und da wird sich auch nichts ändern. Und warum auch, auf GC liegen nun mal die meisten Caches und dort sind auch die meisten User angemeldet.

Also warum sollte man überhaupt hier bei OC aktiv sein?
Wieder ist die Antwort ganz einfach. Weil es hier eben Cache Arten gibt, die es bei GC nicht gibt.
z.B. Virtual, Webcam, Safari, usw.


Und genau das sollte der große Unterschied sein!
Wenn ihr mich fragt, würde ich die "normalen" Cache Arten GC überlassen und gar nicht mehr hier anbieten.
Die meisten Cacher legen diese Caches sowieso nur auf GC und das ist auch vollkommen ok. Denn die wenigsten haben Lust ihre Caches doppelt zu pflegen. Dazu kommt noch, dass auf OC diese Caches fast nie geloggt werden.
Also könnte man auch konsequent sein und nur noch die "anderen" Cache Arten hier anbieten, welche es nicht auf GC gibt.

Klar gehört da sicherlich viel Mut zu, diesen Schritt zu wagen. Aber wenn man ein Alleinstellungsmerkmal haben möchte, dann geht es nur über diesen Weg.
Sonst wird man nie aus dem Schatten des großes Bruders heraus treten.


Also wenn man sich hier immer mal so die letzten Logs anschaut, hat man sowieso das Gefühl, das die meisten davon virtuelle Caches sind (kein Behälter), welcher Art auch immer.
Warum dann nicht gleich eine Plattform für diese spezielle Art von Caching.


Offline Nordlandkai

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #37 am: 27. Februar 2017, 16:56:10 »
Also wenn man sich hier immer mal so die letzten Logs anschaut, hat man sowieso das Gefühl, das die meisten davon virtuelle Caches sind (kein Behälter), welcher Art auch immer.
Warum dann nicht gleich eine Plattform für diese spezielle Art von Caching.

Du kannst gerne so eine Plattform aufmachen.
www.virtuellcaching.de ist auch noch nicht vergeben. ;-)

Spaß beiseite.
Ich sehe andere Cachearten eher als Ergänzung zu den Standardarten wie Tradi, Multi und Rätsel.
Aus meiner eigenen Erfahrung heraus macht es durchaus Sinn die hier als OConly zu listen, ganz einfach wegen der geringen Wartung. Wenn nun Cacher von der anderen Plattform keine Lust haben die zu suchen weil es keine Gummipunkte gibt, haben die den Sinn des Ganzen schon lange aus dem Blick verloren. Mir egal, ist der ihr Ding.

Ich habe mal die "Meinung" der Community anhand meiner eigenen OConly Cache geprüft. Das ist vielleicht nicht repräsentativ, aber zumindest ein Stimmungsbild.

Tradis: 17 Funde,  6 Empfehlungen = 35% Empfehlungsquote
Multis: 58 Funde, 20 Empfehlungen = 34% Empfehlungsquote
Rätsel: 31 Funde,  9 Empfehlungen = 29% Empfehlungsquote
Unbekannt (ist ein Bonus, wäre bei GC ein Rätsel): 5 Funde, 2 Empfehlungen = 40% Empfehlungsquote

Virtuells: 64 Funde, 3 Empfehlungen = 5% Empfehlungsquote
Webcams: 10 Funde, 0 Empfehlungen = 0% Empfehlungsquote
Beweglich: 10 Funde, 3 Empfehlungen = 30% Empfehlungsquote

Ich lese da eine ganz klare Tendenz raus worauf die Cacher Lust haben, bzw. was sie als gut empfinden und das sind dann doch eher die "normalen" Cache. Aber wie geschrieben, dass ist mein persönlicher Tellerrand über den ich hinaus blicke.

Offline Urbex

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 16
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #38 am: 27. Februar 2017, 18:44:18 »
Also wenn wir einen schönen Multi legen und viel Arbeit drin steckt, dann veröffentlichen wir den natürlich auf GC.
Wir wollen ja auch, dass er geloggt wird.
Was nützt es mir, wenn der Cache dann nur ein paar mal im Jahr bei OC gefunden wird.
Die Hauptplattform ist nun mal GC.

In dem Thread geht es ja um das Alleinstellungsmerkmal.
Und das geht nur mit anderen Cachearten, die es nicht auf GC gibt.
Die ja hier auch gut genutzt werden.

Offline Nordlandkai

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #39 am: 27. Februar 2017, 22:59:12 »
Genau darum geht es ja.
Wenn du in deiner Region bekannt bis weil du schöne Multis legst, kannst du die auch aus OConly legen. So könntest du wirklich Cacher auf Opencaching locken. Ganz einfach mit schönen Caches die es nur hier gibt, sprich OConly.

Offline Der Windling

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 32
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #40 am: 27. Februar 2017, 23:43:08 »
Ich liste meine "normalen" Dosen (Multi/Tradi/Mystery) alle auf OC UND GC. Soviel Mehraufwand bei der Pflege ist das auch wieder nicht. Und Ja, die werden auf GC häufiger geloggt. Aber man kann es eben auch folgendermaßen sehen: Desto mehr Doppellistings es gibt, desto weniger braucht man die GC-Plattform zum cachen.

Zusätzlich habe ich auch noch ein paar OC only-Caches, die es so auf GC nicht gibt (Webcam, Moving Cache, Safaris). Das sehe ich als Alleinstellungsmerkmal UND zusätzliches Feature von OC. Die Kombination macht's hier für mich aus.

Warum sollte man Tradis, Multis, etc. auf OC weglassen und GC in diesem Segment den Markt einfach überlassen, nur weil ein paar Leute meinen aus Dosensuchen einen Leistungssport machen zu müssen?! Klar, die Statistikcacher mögen das anders sehen - aber für die lege ich meine Dosen nicht.
Es gibt jede Menge Leute wie mich, die einfach nur Caches suchen wollen (ob physische oder virtuelle) - egal auf welcher Plattform - und keiner Statistik hinterher rennen. Die kann man mit einem vielfältigen Angebot sicher besser zu OC locken als mit der Begrenzung auf rein virtuelles Cachen.
« Letzte Änderung: 27. Februar 2017, 23:56:09 von Der Windling »

Offline Urbex

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 16
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #41 am: 28. Februar 2017, 07:58:48 »
@Nordlandkai
Aber warum sollte ich meine "normalen Caches" OC Only machen ?
Ein Cacher Kollege hat mal einen sehr schönen aufwändigen Multi OC Only gelegt.
Der Cache wurde in einem Jahr ganze 2 mal gefunden. Dann er hat ihn auf GC veröffentlicht und er hatte im ersten halben Jahr schon 400 Logs.

@Der Windling
Wie du schon schreibst.
Deine OC only Caches sind ja genau die, die es auf GC nicht gibt.

Aus diesem Grund habe ich mich vor ein paar Jahren hier bei OC angemeldet.
Weil es eben hier noch andere Arten von Caches gibt. Aber die normalen werde ich weiterhin nur bei GC suchen.
Und soll ich euch auch sagen warum?
Ich hatte jetzt eine fast 3 jährige Pause auf OC gemacht. Und in dieser Zeit ist nicht ein einziger neuer Cache in meiner Homezone + Umgebung (30 km) hinzugekommen!
Die Entfernung kann sogar noch größer sein, ich habe aber nicht weiter gesucht.

Also was bleibt unterm Strich:
-------------------------------
"Normale" Dosen = GC
alles andere = OC

Damit kann ich leben.
« Letzte Änderung: 28. Februar 2017, 09:49:08 von Urbex »

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 5897
  • oc-only Verstecker
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #42 am: 28. Februar 2017, 09:07:59 »
Zitat von: Urbex
Ein Cacher Kollege hat mal einen sehr schönen aufwändigen Multi GC Only gelegt.
Der Cache wurde in einem Jahr ganze 2 mal gefunden. Dann er hat ihn auf GC veröffentlicht und er hatte im ersten halben Jahr schon 400 Logs.

Du meintest wohl OC Only.

Ich fasse mal zusammen: Als OC Only Leger braucht man Geduld.
Umso mehr freut man sich, wenn dann ein Log zu einem Cache reinkommt.
Ist genauso, wie ich mich über die seltenen Briefe vom fernen Onkel aus den USA freue
und nicht über die Werbepost, die meinen Briefkasten zum Überquellen bringen  8)

Offline Urbex

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 16
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #43 am: 28. Februar 2017, 09:19:54 »
Ja meinte OC Only ;-)

Habs korrigiert.

Offline Airwolf01

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 36
Re: Alleinstellungsmerkmal für OC
« Antwort #44 am: 28. Februar 2017, 10:27:30 »
Hallo Zusammen,

aus meiner Sicht soll die OC Gemeinde einfach mehr Caches verlegen, sie müssen nicht immer "Meisterleistungen" sein.
Traut euch legt Dosen, nur so kommt OC weiter, egal ob es Doppellistings sind oder OC-Only. Legen, veröffentliche, das sollte das Motto sein!!!
Es ist schade wenn nur diskutiert wird das zu wenig zu OC wandern, bzw. zu wenig los ist. " ist eigentlich nur um den heißen Brei herumreden" Ihr müsst einfach Aktiv werden.
Nur auf die Besonderheiten setzen ist aus meiner Sicht der falsche Weg. Es sind super Zusatzoptionen die aber keinen GCler zu Opencaching locken!
Werde versuchen das ich von einem befreundeten GC-ler die Erlaubnis bekomme das ich seine Powertrails in Tiroler Unterland zu Opencaching importieren darf.
Würde auf einen Schlag ca. 400 Caches verschieden Colors (Tradis, Mystis,..) mehr sein.
Wird für mich sicher viel Arbeit, aber es würde OC wieder ein Stück weiterbringen.

Wichtig wäre auch das es nur mehr eine zentrale OC Plattform geben soll.

Mein Virtueller in Budapest wurde letzte Woche zum ersten mal geloggt.
OC1325A St.-Stephans-Basilika (Budapest)

Freu mich schon auf eure Antworten dazu.

liebe Grüße Airwolf01

Mit Freude am leben.