Autor Thema: Bitte niemals eine Handy-App  (Gelesen 4566 mal)

Offline hcy

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 471
Re: Bitte niemals eine Handy-App
« Antwort #15 am: 02. Oktober 2012, 11:52:30 »
Diese Ampel-Idee hab ich hier auch irgendwo gelesen, finde ich super. Caches die lange nicht gefunden wurden zu pushen anstelle die Besucherströme zu immer den gleichen Caches zu leiten. Deshalb finde ich diese Fav-Punkte bei GC auch so daneben (ok, die Empfehlungen hier müsste man dann auch überdenken), führt nur dazu dass die Caches überrannt werden, die das am wenigsten gebrauchen können.

following

  • Gast
Re: Bitte niemals eine Handy-App
« Antwort #16 am: 04. Oktober 2012, 15:57:52 »
Bitte niemals eine Handy-App zu Cachen auf Opencaching.de zulassen!

Das wird sich nicht vermeiden lassen - eine Geocaching-Plattform ohne Smartphone-Unterstützung kann langfristig kaum überleben. Die Bereitstellung der entsprechenden Softwareschnittstelle für Opencaching.de ist auch schon in Arbeit.

Aber man könnte ja ein No-App-Attribut einführen. Wenn der Owner das setzt, bliebe der Cache für die Apps unsichtbar.
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2012, 16:19:48 von following »

Offline HellstormDe

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 55
    • Hellstorm.De - Astronomie & Visualisierung
Re: Bitte niemals eine Handy-App
« Antwort #17 am: 04. Oktober 2012, 19:38:03 »
Handy-Apps finde ich grundsätzlich nicht verkehrt. Man hat vorallem wenn man viel unterwegs ist - oder nicht erst seinen 8-Kernen anfeuern will, nur um mal schnell zu schauen ob es neue Logs auf die eigen Caches gibt - einen bequem Überblick.
Oder um es mal ganz knallhart zu formulieren: Es ist umweltfreundlicher. Es wird wesentlich weniger CO2 erzeugt, wenn man die Caches vom Handy aus betrachet, also wenn man den Rechner nutzt, der gerne mal 200 oder mehr Watt braucht.

Ich halte es auch für eine profane Schlussfolgerung, dass eine bedrohliche Anzahl an Nutzern über eine doch recht spezielle App stolpert und sich dann möglicherweise noch die Mühe macht, nach hier oder da zu gehen/fahren um vielleicht mit etwas Glück eine Dose zu finden. Schwacher beseelte Menschen werden sich wohl nicht die Mühe machen. Zur Not packt man halt 0,99€ auf die App - und dann wird die Anzahl der "hirnlosen" Nutzer oder Experimentatoren stark reduziert.

Es ist sollte bei einem "open caching" doch jedem selbst überlassen, was oder wie er sucht. Sonst hat das mit open nicht mehr viel zu tun.

Ich überlegt ehrlich gesagt sogar, ob ich mich mal an einer opencaching.de-App für Android versuche. Bin in meiner Tätigkeit zwar bisher eher mit SQL, PHP, C/C++ oder Python vertraut - aber vielleicht bekomme ich hier ja auch was sinnvolles zustande. :)
Früher war alles besser, auch die Zukunft. (Harald Lesch) || http://www.hellstorm.de/ - Astronomie & Visualisierung

Schrottie

  • Gast
Re: Bitte niemals eine Handy-App
« Antwort #18 am: 05. Oktober 2012, 08:01:06 »
Es ist sollte bei einem "open caching" doch jedem selbst überlassen, was oder wie er sucht. Sonst hat das mit open nicht mehr viel zu tun.

Genau!  :)

Bin in meiner Tätigkeit zwar bisher eher mit SQL, PHP, C/C++ oder Python vertraut - aber vielleicht bekomme ich hier ja auch was sinnvolles zustande. :)

Hmm, wir suchen gerade händeringend Leute mit guten Kenntnissen in Sachen PHP/mySQL, sowie Zeit und Lust sich in ein recht komplexes System einzuarbeiten. Interesse?

Offline HellstormDe

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 55
    • Hellstorm.De - Astronomie & Visualisierung
Re: Bitte niemals eine Handy-App
« Antwort #19 am: 05. Oktober 2012, 10:54:27 »
In deinem Beitrag ist das Wort "Zeit" versteckt. Ich wusste doch, dass die Sache einen Haken hat. :D Aber Du kannst mir ja gerne eine PN schicken, was gefordert wird, oder was gemacht werden könnte. :)
Früher war alles besser, auch die Zukunft. (Harald Lesch) || http://www.hellstorm.de/ - Astronomie & Visualisierung