Autor Thema: Projekt 52  (Gelesen 9542 mal)

Schrottie

  • Gast
Re: Projekt 52
« Antwort #15 am: 08. Januar 2015, 21:39:25 »
Wenn also eine Location bereits gezeigt wird, warum soll ich sie dann nochmal zeigen?

Weil es auch Leute gibt, die keinen GC-Account haben und somit den Ort möglicherweise nicht kennen.

Deswegen sage ich ja, es ist unerheblich ob ein Cache auch bei GC gelistet ist. Nicht jeder nutzt GC. Und natürlich weil im Umkehrschluss sich bei GC niemand überlegt ob da vielleicht schon was andere liegt...

Offline Schnatterfleck

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 120
Re: Projekt 52
« Antwort #16 am: 09. Januar 2015, 08:57:47 »
So will ich halt versuchen noch nicht oder nicht mehr gezeigte Orte interessant zu machen.

Bei der Suche nach den "nicht mehr gezeigten Orten kann das hier hilfreich sein:
http://xylanthrop.de/area_link_page.html

Ein Klick auf die Zahlen in der "Archiviert"-Spalte führt zu Listen mit den archivierten Caches einer bestimmten Gegend.

Was das nochmalige Zeigen von Orten angeht, die auch bei auf GS Caches schon verwendet werden, bin ich nur teilweise Deiner Meinung.

Ein Beispiel sind die Listings, die nicht für alle zugänglich sind.
Es kann ja meinetwegen Premium-Member-Only Caches geben - aber sicher keine Premium-Member-Only-Locations. Wenn der Ort interessant ist, gehört dann eine frei zugängliche Alternative hin!

Ein anderes Beispiel sind sehr schwere Caches, etwa verzwickte Mysteries. Die sind teilweise noch weniger zugänglich, als PMOs (da gibt es zumindest für die Tradis Workarounds...).

Darüber hinaus ist der Ort selbst zwar sehr wichtig, aber nicht alles.
Es kommt auch auf die Geschichte an, die Du damit erzählst - Und da hast Du viele Möglichkeiten. Allein schon wenn Du die vierte Dimension mit einbeziehst (z.B. über historische Fotos)
Habe ich z.B. hier so gemacht:
http://opencaching.de/OCFDBC
Das ist eine Reihe mit 4 Caches fast am selben Ort, die aber jeweils eine etwas anderen Teil der Geschichte des Ortes erzählen (Ok, an dem speziellen Ort ist echt viel passiert... aber ich glaube trotzdem, das sowas fast überall umsetzbar ist!)


Offline Schnatterfleck

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 120
Re: Projekt 52
« Antwort #17 am: 09. Januar 2015, 09:24:52 »
Weil es auch Leute gibt, die keinen GC-Account haben und somit den Ort möglicherweise nicht kennen.

Deswegen sage ich ja, es ist unerheblich ob ein Cache auch bei GC gelistet ist. [...]

Ja und nein. Der Anteil von Cachern, die ausschliesslich bei OC und nicht bei GC aktiv sind, existiert, ist aber wohl eher gering.
Solange ich daher als Owner die Möglichkeit sehe, etwas komplett neues zu zeigen, statt einen bedosten Platz (den die meisten Leute schon kennen) nochmals zu bedosen, werde ich das tun.

Häufig macht es aber natürlich trotzdem Sinn, etwas an der gleichen Location eines GC-Caches zu verstecken. (Siehe meinen Kommentar zu PMO-Dosen und Mysteries oben).

Aber auch da ist es nicht in meinem Interesse als Owner, wenn z.b. Verwechslungsgefahr besteht. (Ich will mir ja nicht den gleichen Wartungsaufwand wie bei GC einhandeln, ohne das jemand tatsächlich online bei mir loggt...)

Und den anderen Owner zu informieren und sich mit ihm abzustimmen hilft, böses Blut zu vermeiden. Die Community ist ja irgendwo doch übersichtlich.
Ich will ja gerade andere Cacher (bevorzugt auch potentielle Owner!) von OC überzeugen, da ist ein Frontal-Konfrontationskurs der falsche Weg.

Offline Slini11

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1066
  • OC-Only
Re: Projekt 52
« Antwort #18 am: 24. Januar 2015, 14:50:52 »
Wer es übrigens nicht mitbekommen hat.
Aus diesem Forumsbeitrag ist ein Blogartikel geworden --> http://blog.opencaching.de/2015/01/projekt-12/

Offline Team Brummi

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Projekt 52
« Antwort #19 am: 22. Februar 2015, 07:54:48 »
So, die ersten 5 von 12 (jaja ich weiß, wir haben erst Februar, aber ich dachte mir, es wäre verlockender eine Runde zu legen) liegen und sage und schreibe nach 3 Stunden gab es den FTF.
Seitdem ist allerdings Ruhe eingekehrt.

Schauen wir mal was sich noch so tut.  ;)

Offline Schnatterfleck

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 120
Re: Projekt 52
« Antwort #20 am: 22. Februar 2015, 14:05:57 »
Schauen wir mal was sich noch so tut.  ;)

Ich kann auch schon einen kleinen Zwischenbericht geben, bei mir tut sich nämlich schon erstaunlich viel...

Ich habe jetzt 10 Caches seit Anfang Januar gelegt (habe ja auch etwas ehrgeizigere Ziele  ;) ).
Die meisten Caches sind schon mehrmals gefunden worden.
Den Rekord hält einer, neben den gerade zufällig die erste Stage eines neuen GS-Multis gelegt wurde, wobei der Owner das spannend fand und einen Link auf den OC-Cache gesetzt hat. Das resultiert in 9 Online-Logs in sieben Wochen - nicht schlecht für 'nen OC-Only.

Daneben gibt es die Meldung eines eigentlich Nur-GS-Nutzers, der gerade festgestellt hat, dass seine Homezone bei OC alles andere als bereinigt ist (was er jetzt nachholt)

Und einen interessanten Log-Kommentar "Neue OC Dosen in Nürnberg? Cool! Dieses Portal lebt also!" von einem Nutzer, der eigentlich nur mal bei oc.de vorbei geschaut hat, weil GS Verbindungsprobleme hatte und überrascht war, dass hier neue Dosen aufgetaucht sind.

Sieht erstmal echt positiv aus.

Und das Auskundschaften neuer Verstecke und Überlegen von passenden Listings und interessanten Aufgaben macht mir bislang mindestens genausoviel Spaß wie das Suchen von Caches, bei denen vor mir schon hunderte Leute einen Pfad zu den Finalverstecken getrampelt haben...

Ich bin sehr gespannt, wie sich das die nächsten Monate weiterentwickelt...

Offline pjacobi

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 158
    • Mein Profil auf opencaching.de
Re: Projekt 52
« Antwort #21 am: 22. Februar 2015, 22:51:10 »
Ob nun Projekt 52 oder Projekt 12, ich habe mir kein festes Ziel gesetzt, aber in diesem Jahr habe ich bisher 7 OC-Only Caches in Hamburg versteckt. Es ist noch zu kurz um wirklich gute Folgerungen zu ziehen, aber im Vergleich mit der maximal-negativen Erwartung die ich ganz am Anfang hatte, geht es nicht schlecht los. Trotzdem ist Hamburg m.E. OC-mäßig wenig los. Immerhin sind einige Klassiker doppeltgelistet und auch das finde ich gut.

Die Finder verteilen sich noch fast gleichmäßig auf "zufällig" (meist wegen c:geo) oder absichtlich Aufsuchende.

Lustig ist auch das Verstecken, manchmal scheint Hamburg wirklich keinen Platz mehr für Caches zu haben. Bei einem perfekten Versteck befand sich genau da, wo die schon vorbereitete Dose hinsollte, bereits ein Cache, ein Mystery-Final von GC. Ummppf. Einen anderen Cache habe ich verlegt, weil exakt an denselben Koordinaten, nur auf einem "anderen Stockwerk" ein Mystery-Final von GC liegt. Ich habe die Diskussionen zum Umgang mit solchen Kollisionen hier verfolgt, für mich habe ich entschieden, genug Abstand zu halten, dass keine Verwechslung möglich ist.

Ich frage mich auch, wieviele zusätzliche Funde es gäbe, wenn die verschiedenen OC-Seiten besser integriert wären. Immerhin wird der einzige direkt im Hamburger Stadtgebiet liegende Cache von OCPL auch nicht seltener gefunden, als manche unserer OC-Onlys. Ich war über diesen Cache gestolpert, als OCDE länger "Stromausfall" hatte und ein einzelner Cache in Flopps Karte sichtbar blieb.

Offline Team Brummi

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Projekt 52
« Antwort #22 am: 23. Februar 2015, 08:34:00 »

Den Rekord hält einer, neben den gerade zufällig die erste Stage eines neuen GS-Multis gelegt wurde, wobei der Owner das spannend fand und einen Link auf den OC-Cache gesetzt hat. Das resultiert in 9 Online-Logs in sieben Wochen - nicht schlecht für 'nen OC-Only.

Das ist  hat was.
Hoffe mal dass der Owner nicht Ärger bekommt wegen OC Werbung.

Und das Auskundschaften neuer Verstecke und Überlegen von passenden Listings und interessanten Aufgaben macht mir bislang mindestens genausoviel Spaß wie das Suchen von Caches, bei denen vor mir schon hunderte Leute einen Pfad zu den Finalverstecken getrampelt haben...

Ich bin sehr gespannt, wie sich das die nächsten Monate weiterentwickelt...

Genau das habe ich auch festgestellt. Es macht einfach Spass Dosen zu basteln und auszutüffteln ohne auf irgend etwas Rücksicht nehmen zu müssen. Damit meine ich jetzt nicht, mitten in ein Naturschutzgebiet oder illegal auf ein Firmengelände oder so. Einfach nur nicht an die Abstandsrichtlinie denken müssen (was nicht heißt, dass ich nun alle 10 Meter eine auswerfen will.), zu wissen, dass nicht Hinz und Kunz eine Cacherautobahn trampeln und hoffentlich die, die suchen, auch an öffentlicheren Orten eine gewissen Stealthmode einhalten.
Wobei es mir zu denken gibt, dass einer zufällig gefunden wurde  :o ... aber immerhin auch geloggt.  :D
So kommen meine nach diesem Wochenende auf 3 Logs bzw. der eine zufällige auf 4.

Offline tiisii

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 28
  • Wahlhamburger
Re: Projekt 52
« Antwort #23 am: 23. Februar 2015, 15:00:33 »
Mir gefällt das Projekt-12. Ich habe mir schon ein paar Locations überlegt. Es sind dann zwar "nur" Petlinge. Aber besser als nichts. Ich werde sie sozusagen "auf Vorrat" anlegen und das Datum für die Veröffentlichung einfach auf den jeweils ersten des Monats setzen. Soweit der Plan.

Offline Schnatterfleck

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 120
Re: Projekt 52
« Antwort #24 am: 23. Februar 2015, 16:33:13 »
Hoffe mal dass der Owner nicht Ärger bekommt wegen OC Werbung.
Habe ihn da natürlich drauf hingewiesen. Er hat's aber locker gesehen :)

[..] Einfach nur nicht an die Abstandsrichtlinie denken müssen (was nicht heißt, dass ich nun alle 10 Meter eine auswerfen will.), zu wissen, dass nicht Hinz und Kunz eine Cacherautobahn trampeln und hoffentlich die, die suchen, auch an öffentlicheren Orten eine gewissen Stealthmode einhalten.

Genau das finde ich auch klasse. Und wenn es doch mal zu zufälligen Kollisionen kommt - miteinander reden hilft:

Lustig ist auch das Verstecken, manchmal scheint Hamburg wirklich keinen Platz mehr für Caches zu haben.
Ich hatte jetzt zweimal eine Überschneidung mit einem GC-Cache. Die eine ist die Stage des neu gelegten Multis, die ich schon angesprochen hatte, die andere ist ein Teil eines Premium-Only-Multis.
In beiden Fällen habe ich zumindest dem Owner Bescheid gegeben (und in beiden Fällen übrigens echt konstruktive und positive Rückmeldung bekommen).
Alles lässt sich regeln (wobei ich bei einem PMO-Cache schon tendenziell etwas unnachgiebiger wäre... PMO-Dosen sind ja ok, aber PMO-Locations geht gar nicht.  :mecker: )

Offline Le Dompteur

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 215
  • OC-only Verstecker
Re: Projekt 52
« Antwort #25 am: 15. Juli 2015, 08:56:05 »
Hehres Ziel: "52" p.A.! Ich bin dabei!
Aber nicht auf Krampf, nicht jede Woche pünktlich sondern als "Großprojekt" und Jahresziel.
Genug sehenswürdige Lokationen gibt es überall, selbst in meiner Homezone (Kuhdorf an einer Landesgrenze). Sei es ein seltsamer Baum, ein Gedenkstein, Lokalkolorit oder ein entspannender Feldweg. Vielleicht ist's hier sogar einfacher, als in der City, muggelfreie Dosen zu legen, die lange Bestand haben können und vor Zufallsfunden oder der Stadtreinigung sicher sind?
Ich kann (und will) sogar die GS-Abstandsregel einhalten. 200 Meter von einem GS-Cache entfernt, können es gerne sein, um Verwechslungsgefahr und Konflikte mit GS-Ownern zu vermeiden.
Auch, halte ich OC-Only-Powertrails nicht für verwerflich. Bei uns in SH, an der Grenze zu Dänemark gibt's den legendären "Zwischen den Meeren" G$-Premium-Only-Powertrail mit ein paar hundert Dosen, gewartet von einem Dutzend POs. Cacher reisen extra dafür von weit her an. Die Motivation mag unterschiedlichst sein: "Statistik", "Punkte sammeln", "eine schöne Wanderung von Nord- zur Ostsee"... Dennoch ist's des Geocachers Freud', mehr als eine Dose am Tag zu finden, oder?
Außerdem ist's die Statistik, sprich die pure Quantität, die OC interessant machen würde für "GS-Profis".
Ich blende in mein GS-Profil auch die OC-Statistik ("gefunden / gelegt") ein. 'sieht z.Zt. kümmerlich aus wenn 800 GS-Funden nur 40 OC-Funde gegenüberstehen. Das lockt keinen Hund hinter dem Ofen vor. Anders, interessanter sähe es aus, wenn es umgekehrt wäre und die nackten Zahlen für eine Gleichwertigkeit von Opencaching.de sprächen.
Deshalb bin ich auch für Safaris. Möglichst viele! Nein; nicht, um irgendwelche Orden oder Badges zu gewinnen, sondern, um die pure OC-Fundzahl nach oben zu treiben und der GS-Konkurrenz als lohnenswerte Alternative präsentieren zu können. Wer auf GS eine "2000 Caches pro Jahr"-Challenge anfängt (http://coord.info/GC5BRPE), ist für die Flexibilität und Kreativität auf Opencaching sicher schon verloren aber "die Anderen"...?
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Projekt 52
« Antwort #26 am: 15. Juli 2015, 10:45:41 »
Vielen Dank fürs Pushen! :supi: 
(der Beitrag war mir bislang entgangen)

Gerade bei der Frage, ob man die ins Kraut schießenden Safaris begrenzen sollte, finde ich das Konzept der Freiwilligkeit immer noch am besten geeignet, um die Leute bei der Stange zu halten.
Ich hatte letztes Jahr angefangen, einige Dosen zu legen, es aber wieder einschlafen lassen. Dutzende Dosen warten darauf verlegt zu werden. Da werde ich doch mal die Tage was nachlegen.
Vielleicht mag ja jemand einen „Online-Pokal“/ Icon basteln, für „52x Dosen pro Jahr“ oder es gibt die „Dosenleger-Medaille“ – 10 versteckte Dosen im Jahr: bronze; 25: silber; 50: gold oder so ähnlich.
Auch da würden wir uns von GC.com abgrenzen, die ja nur die Finder belohnen, nicht aber die Leger für ihre Mühen.

OC.de dadurch attraktiver zu machen, dass hier mehr Dosen zu finden sind – gerne! Aber es sollte weder zur Materialschlacht werden, noch das Klientel anlocken, das nur der Punkte wegen cachen geht.
Wenn die Attraktivität von OC.de nur daran gemessen wird, ob man in 20km Homezone in einem Jahr 1000 Dosen machen kann und wir dadurch Leute anlocken, dann haben wir etwas falsch gemacht.
Ich habe auch keinen Bock darauf, dass meine Caches mit dem Reisebus angesteuert werden, wie bspw. hier: http://jr849.de/allgemein/von-helden-die-mit-dem-bus-anreisen/
DAS sind auf jeden Fall die Auswüchse von GC.com, die wir hier nicht haben müssen.


Ich werde mal neue Logbücher erstellen und Locations ins Auge fassen...

- ich reviewe mich selbst!

Offline Siggiiiiii

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 198
Re: Projekt 52
« Antwort #27 am: 15. Juli 2015, 15:53:55 »
Ich habe auch keinen Bock darauf, dass meine Caches mit dem Reisebus angesteuert werden, wie bspw. hier: http://jr849.de/allgemein/von-helden-die-mit-dem-bus-anreisen/

Zitat von: Log
Selbst das scheint aber bei der Obrigkeit vom HQ nicht gut anzukommen.

GC scheint dem Owner seine Kritik verboten zu haben.

Übrigens: http://www.mydays.de/geschenkideen/geocaching
Teilnehmer 4 bis 24.
« Letzte Änderung: 15. Juli 2015, 16:29:33 von Siggiiiiii »

following

  • Gast
Re: Projekt 52
« Antwort #28 am: 15. Juli 2015, 23:09:00 »
Ich hatte letztes Jahr angefangen, einige Dosen zu legen, es aber wieder einschlafen lassen. Dutzende Dosen warten darauf verlegt zu werden. Da werde ich doch mal die Tage was nachlegen.

 :bounce:   :D

Offline Le Dompteur

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 215
  • OC-only Verstecker
Re: Projekt 52
« Antwort #29 am: 01. August 2015, 01:41:01 »
@Siggiiiiii Antwort #27
Sehr, sehr traurig zu lesen aber sooo wahr!
Ich bleibe dabei mit dem Zitat meines Opas: "Nicht sabbeln, sondern tun!"
"52"?
...ist zu schaffen - und das nicht als absurde "Challenge"!
sondern als Herausforderung an jeden, der sein "Cacher-Karma" größer als "1" haben will.

Danke für die Diskussion und Inspiration!
Holger "Le Dompteur"
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!