Autor Thema: Caches auf Friedhöfen?  (Gelesen 243 mal)

Offline stoerti

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 53
  • Cachen? Nur noch bei OC!
Caches auf Friedhöfen?
« am: 24. Oktober 2017, 22:16:03 »
Ich weiss, es ist verpönt aber mir juckt es schon in den Fingern, ein paar Caches auf Friedhöfen zu legen.
Wir haben hier nämlich welche, die seit 40,50 Jahren geschlossen sind.
Die jüngsten Gräber sind so aus den 1970er Jahren, die ältesten von um 1700.
Ein Friedhof ist der der früheren Irrenanstalt - die meisten beerdigten dürften die Behandlungen des frühen 19. Jahrhunderts und der des dritten Reiches nicht überlebt haben.

Gibts da Meinungen und/oder konstruktive Vorschläge?
"Egal wie Idiotensicher Du das Listing gestaltest, es findet sich immer einer, der dieses Niveau mit Lambadagesängen unterschreitet"


Offline Kassena Tomat

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 75
Re: Caches auf Friedhöfen?
« Antwort #1 am: 24. Oktober 2017, 23:29:31 »
Das ist m. E. gar nicht verpönt, Friedhofscaches erfreuen sich auch auf geocaching.com großer Beliebtheit.
Ich selbst schätze sie ebenfalls und habe auch schon welche gelegt (Multis).

Wichtig ist natürlich, die Würde eines Friedhofs zu wahren und auf andere Besucher Rücksicht zu nehmen. Daher bevorzuge ich Multis oder Mysterys, da dadurch der "Andrang" von Cachern geringer ist als bei Tradis. Oder halt einen OConly legen. ;)
Zudem kann man sensible Stationen wie Grabsteine, Mausoleen, Gräber usw. virtuell anlegen. Die Dose sollte natürlich an einem unproblematischen Ort oder außerhalb des Friedhofs platziert werden.

Und selbstverständlich sollte man sich als suchender Cacher entsprechend diskret verhalten, speziell, wenn im Team gesucht wird.

Viele Friedhöfe werden ja auch wegen ihrer geschichtlichen und/oder kulturellen bzw. architektonischen Besonderheiten besucht - auch ohne, dass dort Angehörige ruhen.

Offline Le Dompteur

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 195
  • OC-only Verstecker
Re: Caches auf Friedhöfen?
« Antwort #2 am: 26. Oktober 2017, 20:56:55 »
(...)Friedhofscaches erfreuen sich auch auf geocaching.com großer Beliebtheit.
Und entsprechend leidet der Ruf von uns Geocachern. Wieviele Friedhofsmauern wurden auseinandergepflückt, weil ein Schlaubi darin einen Fake-Stein mit Logbuch versteckt hat?
Bedenke: Egal wie Idiotensicher Du das Listing gestaltest, es findet sich immer einer, der dieses Niveau mit Lambadagesängen unterschreitet - 'ist nur eine Frage der Zeit!
Egal, wie alt der Friedhof ist, unter den Grabsteinen liegen Gebeine, die in Frieden ruhen sollten. Da paßt jemand in Tarnklamotten mit sturem Blick auf's GPS nicht hin.
Wenn, dann ein OC-Only und als Multi mit einfachen Ablesestationen, z.B. "Wieviele Müllers liegen in Reihe 6?". Bitte keine wilden Additonen zur Lösungsfindung und gerne Prüfsummen einbauen, damit sich niemand verrechnet und zwischen den Gräbern rumstochert.
Die Verwaltung sollte natürlich vorher um Erlaubnis gefragt werden!
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!

Offline stoerti

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 53
  • Cachen? Nur noch bei OC!
Re: Caches auf Friedhöfen?
« Antwort #3 am: 26. Oktober 2017, 21:56:31 »
Ein Zitat muss ich Dir mal klauen, sorry  8)
"Egal wie Idiotensicher Du das Listing gestaltest, es findet sich immer einer, der dieses Niveau mit Lambadagesängen unterschreitet"