Opencaching Community

Cachen auf opencaching.de => Geocaching-Tools => Thema gestartet von: ka_be am 25. März 2014, 23:30:24

Titel: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 25. März 2014, 23:30:24
Edit:

Mit dem bei github liegenden Linux Script kann man Caches entlang einer Route von opencaching.de runterladen.
Entweder man übergibt dem Skript im Aufruf eine gpx Datei, oder man erstellt die Route durch Start- und Zielpunkt.
Viel Spaß damit!

Zur Info -> kein Anspruch auf Perfektion, Hauptsache was hinten raus kommt hilft mir weiter!
Wer Fehler findet, darf sich gerne an mich wenden.

https://github.com/kabegeo/oc_car


Ich glaube ich werde Linux Script Fan ;-)
Schon Klasse was man mit ein paar Zeilen Script und der OKAPI Schnittstelle machen kann!
Der Spieltrieb ist geweckt...
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 26. März 2014, 10:48:13
Hehe, und das Script? Liegt das irgendwo bei SF oder github?
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Saxe-DD-WXD am 26. März 2014, 13:51:11
Spiel doch mal mit einem einstellbaren Korridor, das man auch Caches sieht, die 500 m neben der Route liegen. Oder eben 20 m, je wie man möchte. Und als iTüpfelchen noch nach Cache Art, nur Tradis oder so.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: dl6hbo am 26. März 2014, 17:10:14
Hihi, endlich einmal eine andere Version der "Cacherautobahn" !  Prima !   Ich liebe Linux Scripte !
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 26. März 2014, 19:31:41
Im Moment über gibt man eine gpx Datei als Route, einen Radius als Korridor und einen Benutzernamen an das Script.
Durch den Benutzernamen werden dann die gefundenen Caches als gefunden markiert.
Im Moment lass ich mir dann direkt aus dem Skript eine Mail mit angehängtem gpx schicken. So gelangen die Dosen schnell auf das Handy.
Github wäre wohl übertrieben ;-) Wenn das Script sauber ist stell ich es hier rein.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 26. März 2014, 20:45:29
Okay, dann warte ich mal gespannt ab. :)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 26. März 2014, 21:24:19
Kann ich meinen consumer_key eigentlich im Script lassen, oder sollte ich den rausnehmen?
Dann muss halt jeder der das testen will selber einen key "beantragen".
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 26. März 2014, 23:32:04
So, habe den ersten Beitrag geändert und das Script eingefügt.

Weiterer Plan ist das Aufheben der Größenbeschränkung (im Moment maximal 500 Caches).
Auswahl von Cacheart ginge auch noch, aber sooooo viele Dosen gibt es nun auch wieder nicht ;-)
Da bleibt es dann schon einigermaßen übersichtlich.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 27. März 2014, 08:54:29
Super, vielen Dank! Das wird demnächst umfassend getestet. :)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 27. März 2014, 10:22:16
Ist! Das! Geil!

Ich habe das Script jetzt getestet und bin hellauf begeistert. Es flutsch wie verrückt und selbst der Mailversand ist ungemein praktisch, weil man das GPX dann ja direkt aufs Handy bekommt um es dort mit c:geo weiter zu verwursten. Ganz tolle Arbeit, vielen Dank dafür!  :D

Eine Anmerkung habe ich noch zum Mailversand: Die meisten haben (oder sollten haben) bei GMail die doppelte Authentifizierung aktiviert, da kommt SendEmail dann nicht mehr durch. Also bietet es sich an, für dieses Script bei einem beliebigen Freemailer einen Wegwerfaccount anzulegen, schon allein weil auch das Passwort im Klartext gespeichert wird.

Ach ja: http://blog.dafb-o.de/caches-along-a-route-fuer-opencaching-de/  ;D
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Slini11 am 27. März 2014, 12:10:46
Gibts dazu eigentlich auch schon einen Artikel im Wiki ?
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 27. März 2014, 12:16:52
Nein. Aber mach ruhig... :)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 27. März 2014, 14:10:14
Hallo,

habe eine neue Version oben angefügt -> jetzt mit Überprüfung der Parameter.

#Version 0.2 / 27.03.2014
#Abfrage, ob User gefunden werden konnte eingebunden
#Abfrage, ob gültige gpx Datei vorliegt
#Abfrage, ob Radius zwischen 0.1 und 10 liegt
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 27. März 2014, 16:07:00
Besteht die Möglichkeit, das so zu gestalten, das man Benutzername und Emaildaten in einer separaten Datei speichert? Dann muss man nicht bei jedem Update alles neu eintragen.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: 4_Vs am 27. März 2014, 16:17:50
Besteht nicht die Möglichkeit dies mit einem Formular auf unseren Seiten zur Verfügung zu stellen? Sozusagen als Service?
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 27. März 2014, 16:27:36
Besteht nicht die Möglichkeit dies mit einem Formular auf unseren Seiten zur Verfügung zu stellen? Sozusagen als Service?

Super Idee ?!?

http://forum.opencaching-network.org/index.php?topic=3457.msg43634.msg#43634

Mein Script war/ist ja nur Behelf bis einer der 2,5? Entwickler Zeit / Lust / ... hat.
Nicht als Kritik verstehen, aber manchmal dauert es halt etwas länger ;-)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: bohrsty am 27. März 2014, 22:35:45
Besteht nicht die Möglichkeit dies mit einem Formular auf unseren Seiten zur Verfügung zu stellen? Sozusagen als Service?

besteht auf jeden fall, aber dann macht es keinen wirklichen sinn das ueber die okapi ab zu fragen... und das ist dann der punkt, an dem die entwicklerkapazitaet zum tragen kaeme (bzw. die einarbeitung in den code und die templates)...

@ka_be: wie ist es um deine php kenntnisse bestellt (auch auf die gefahr hin, dass das schon irgendwo steht... ::) )? koenntest du das in eine php-klasse "pressen", oder wenn oop ein fremdwort ist, die funktionen in prozeduralen php-code ueberfuehren? ich weiss, gerade die funktionen rund um gpx und koordinaten koennten etwas aufwaendiger werden und evtl. externe bibliotheken erfordern...

an der integration in die oc-seite wuerde ich mich beteiligen... ;)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 27. März 2014, 22:45:14
Ich bin SPS-Programmierer und bin mit Bits und Bytes bestens vertraut - mit PHP, Java, C usw. hab ich auch schon was gemacht, aber nicht viel mehr als das jeweilige "Hello World". Ich glaube, ich bin dabei nicht wirklich von Nutzen :-(
Ich geh jetzt mal "prozedurale" nachschlagen... ;-)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 27. März 2014, 23:25:36
Darf ich bei diese Gelegenheit nochmal kurz bezüglich der Auslagerung von Emaildaten und ggf. auch gleich OC-Benutzername in eine separate Datei nachhaken? :)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 28. März 2014, 06:52:14
Ich schau heute mal danach, hab aber noch eine andere Idee.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 29. März 2014, 23:20:28
So, eine neue Version ist fertig und jetzt bei github abgelegt.

https://github.com/kabegeo/oc_car

#Version 0.3 / 29.03.2014
#Das Script kann jetzt selbst Routen erzeugen. Es muss kein gpx File mehr übergeben werden.
#Änderung in der Parameterverwaltung
#   -Als einziger Aufrufparameter bleibt der Dateiname einer
#      Route (gpx), dieses ist aber optional
#   -Radius, User und Emaildaten werden in einer externen .conf
#      Datei verwaltet. Diese wird selbst erzeugt wenn sie nicht vorhanden ist
#   -In der Eingabemaske kann jetzt ein Start und ein Ziel
#      der Route angegeben werden. Diese Route wird abgerufen,
#      wenn keine Route beim Script Start übergeben wurde.
#   -Bei Änderung von Parametern werden diese in der .conf Datei gespeichert.
#
#Bekannter Fehler
#   Bei Anzahl Listings > 500 klappt das (noch) nicht :-(


Über Rückmeldungen bei Problemen würde ich mich freuen!
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 29. März 2014, 23:35:56
Ach ja: Bei mir läuft das auf dem rasberry. Per SSH von irgendwoher einloggen, Script ausführen, Ergebnis wird aufs Handy geschickt!
Vielleicht wird noch ein richtiger PQ Generator daraus ;-)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: RoterBulle am 30. März 2014, 05:11:45
Hallo, ich bin totaler Linuxanfänger, finde aber das Skript toll. Ist jemand bitte so nett, und beschreibt wie ich das unter Xubuntu einrichten und starten muss. Und wie bekomme ich das Script erst einmal auf meinen Rechner ohne alles abschreiben zu müssen? Ich kann es irgendwie nicht von GitHub runterladen.

Ich danke.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 30. März 2014, 07:19:52
Mal kurz eine Anleitung ohne es zu testen:

Suche bei ubuntu das Programm Terminal und starte es, Shortcut ist glaube ich Strg + Alt + T

Das Terminal wird in deinem home Verzeichnis geöffnet

Lege ein neues Verzeichnis an mit
mkdir oc_car

Wechseln ins Verzeichnis mit
cd oc_car

Pakete installieren mit
sudo apt-get install gpsbabel bc

Download mit
curl https://raw.githubusercontent.com/kabegeo/oc_car/master/oc_car_0.3.sh > oc_car.sh

Skript ausführbar machen mit
Sudo chmod 744 oc_car.sh

Ausführen mit
./oc_car.sh

Nach dem ersten Durchlauf wird die Datei oc_car.conf erstellt. Hier bitte email Daten hinterlegen, wenn email Versand erwünscht.
 nano oc_car.conf
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 30. März 2014, 08:17:17
So, eine neue Version ist fertig und jetzt bei github abgelegt.

Wow, echt tolle Arbeit! :)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 30. März 2014, 08:25:14
So, eine neue Version ist fertig und jetzt bei github abgelegt.

Wow, echt tolle Arbeit! :)

Hast du es schon getestet? Passt meine Kurzanleitung?
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: RoterBulle am 30. März 2014, 19:05:38
Vielen Dank für die Beschreibung. Funktioniert einwandfrei, bis auf der Versand per Mail. Was muss ich da für Mail Adressen eingeben? Ich bekomme. Eine Meldung: line 288: sendemail: comand not found.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: pirate77 am 30. März 2014, 19:09:31
Wow und ein fettes Danke!

Hast du es schon getestet? Passt meine Kurzanleitung?

Ja, das klappt, mit dem Terminal stehe ich imer noch etwas auf Kriegsfuß, hat aber alles problemlos geklappt.

Nur kommt beim E-Mail Versand bei mir:
Zitat
Die Datei 140330-190059PQ.gpx wird hier im Verzeichnis abgelegt und per Mail versendet.
./oc_car.sh: Zeile 288: sendemail: Kommando nicht gefunden.

In oc_car.conf habe ich nur meinen Gmail Account samt passwort eingetragen, und die such Daten angepasst, wobei das ja auch wunderbar übers Skript funktioniert
Zitat
ocUser="pirate77"
sender="meine E-Mail@gmail.com"
receiver="meine E-Mail@gmail.com"
tls="tls=yes"
smtp="smtp.gmail.com:587"
mailuser="meine E-Mail@gmail.com"
mailpassword="************"
body="Die gpx für deine Route!"
Radius=5
Start=Regensburg
Ziel=Ingolstadt

Selbes Problem wie RoterBulle, tippe ich, nur war er nen Tick schneller
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 30. März 2014, 19:17:34
Nur kommt beim E-Mail Versand bei mir:
Zitat
Die Datei 140330-190059PQ.gpx wird hier im Verzeichnis abgelegt und per Mail versendet.
./oc_car.sh: Zeile 288: sendemail: Kommando nicht gefunden.

Hast Du denn SendEmail installiert? Wie es aussieht ja nicht... :)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: RoterBulle am 30. März 2014, 19:32:45
Danke Schrottie, jetzt funzt es und die GPX kommt auf dem Handy an.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: pirate77 am 30. März 2014, 19:36:20
sudo apt-get install sendemail

hat geholfen ;)

Danke Maik ;)

Jetzt noch ein Wunsch: den Body anpassen via Skript  (die GPX für deine Route --> RGB - IN)

VIELEN DANK!
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: RoterBulle am 30. März 2014, 20:02:48
Super, meine Testroute ist 750 km lang. Funzt einwandfrei. Ein echt klasse Skript.

In welcher Form kann man Start und Ziel eingeben? Gehen komplette Adressen? Oder Koordinaten? Oder nur Ortsnamen?
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 30. März 2014, 21:49:11

Jetzt noch ein Wunsch: den Body anpassen via Skript  (die GPX für deine Route --> RGB - IN)

VIELEN DANK!

Wie meinst du das? RGB IN?
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 30. März 2014, 22:12:18
In welcher Form kann man Start und Ziel eingeben? Gehen komplette Adressen? Oder Koordinaten? Oder nur Ortsnamen?

Ich gebe die Variable einfach an einen Webdienst weiter ->
Folgende Angaben sollten gehen
- Koordinaten im Format lat,lng ohne Leerzeichen, auf . und , achten-> 48.321,9.123
- Ortsnamen
- Straße,Ortsnamen ohne Leerzeichen -> manchmal gehts, manchmal nicht :-(

Mir reicht aber eigentlich der Ortsname ;-)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: pirate77 am 30. März 2014, 22:28:33

Jetzt noch ein Wunsch: den Body anpassen via Skript  (die GPX für deine Route --> RGB - IN)

VIELEN DANK!

Wie meinst du das? RGB IN?

RGB IN war nur ein Vorzeigebeispiel, vielleicht etwas Ungenau.

Ich versuchs mal konkreter ;)

Aktuell ist bei Body "Die GPX für deine Route" vorgegeben.
Wenn ich nun eine Route Regensburg - Ingolstadt erstelle und eine Regensburg - Nürnberg erstelle kann ich in der E-Mail nicht unterscheiden welche nun welche ist.
Den Body Text müsste ich manuell in der config eintragen.
Ich fände es einfacher den Body in der Eingabemaske ebenso wie Start, Ziel, etc anzupassen.
Dann würde ich eben für Regensburg - Ingolstadt "RGB - IN" angeben und in der Mail steht drinnen um welche Route es geht.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 31. März 2014, 00:27:41
Neue Version

#Version 0.3.1 / 30.03.2014

#Mailtext im Menü änderbar

#keine Größenbeschränkung mehr

# je 500 Listings wird eine Mail geschickt.

#

https://github.com/kabegeo/oc_car
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 31. März 2014, 10:53:21
#keine Größenbeschränkung mehr

Genial!  :D

Ansonsten habe ich gerade selbst ein wenig gefummelt, denn mir fehlte da irgendwie die Betreffzeile. Und dann habe ich noch im Pull-Request erwähnt, das man evtl. die Betreffzeile automatisch ergänzen könnte, wenn es mehr als eine Mail wird.

Eben fiel mir dann noch auf, das in der Konfigurationsdatei nicht alle Optionen durchweg klein geschrieben sind. Das sieht irgendwie seltsam aus. Weiters wäre es fein, wenn nicht jedes Mal eine Parameterabfrage käme. Sprich, wenn eine komplett ausgefüllt Konfigurationsdatei vorhanden ist, läuft das Script ohne zu fragen durch. Nur wenn etwas fehlt (Start, Ziel, Radius, Benutzer) und davon auch nichts beim Aufruf übergeben wurde sollte nachgefragt werden. Für die Änderung der Konfigurationsdatei lieber einen separaten Schalter lifern, mit dem man das Script dann aufrufen muss wenn man etwas ändern will. Leider reichen hier meine Kenntnisse nicht aus um das hinzukriegen.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 31. März 2014, 11:33:57

Ansonsten habe ich gerade selbst ein wenig gefummelt, denn mir fehlte da irgendwie die Betreffzeile. Und dann habe ich noch im Pull-Request erwähnt, das man evtl. die Betreffzeile automatisch ergänzen könnte, wenn es mehr als eine Mail wird.


Erledigt. An deinen Betreff wird jetzt automatisch z.B. GPX1 von 3 angehängt.


Eben fiel mir dann noch auf, das in der Konfigurationsdatei nicht alle Optionen durchweg klein geschrieben sind. Das sieht irgendwie seltsam aus. Weiters wäre es fein, wenn nicht jedes Mal eine Parameterabfrage käme. Sprich, wenn eine komplett ausgefüllt Konfigurationsdatei vorhanden ist, läuft das Script ohne zu fragen durch. Nur wenn etwas fehlt (Start, Ziel, Radius, Benutzer) und davon auch nichts beim Aufruf übergeben wurde sollte nachgefragt werden. Für die Änderung der Konfigurationsdatei lieber einen separaten Schalter lifern, mit dem man das Script dann aufrufen muss wenn man etwas ändern will. Leider reichen hier meine Kenntnisse nicht aus um das hinzukriegen.

Die conf Datei war schnell dahingerotzt - gefällt mir jetzt selbst nicht mehr so ganz.
Wenn man als Start z.B. das Wort Ziel eingibt, gibt es Probleme mit dem Überschreiben -> variablennamen müssten bei der Eingabe verhindert werden.
Muss ich irgendwann mal nochmal ändern.

Den Aufruf vom Menü bei jedem Start finde ich jetzt besser als wieder einen Parameter beim Aufruf -> Ansichtssache  ;)

Das muss aber warten - möchte mal schauen ob ich das irgendwie in php hinbekomme.  :o
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 31. März 2014, 11:42:00
Ach ja -> den Umgang mit github muss ich erst noch lernen  ;D
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 31. März 2014, 12:02:50
Ach ja -> den Umgang mit github muss ich erst noch lernen  ;D

Ich auch, keine Sorge. Github ist seit jeher mein Feind, aber für Kleinkram reicht es.

Aber ansonsten ist es doch toll. Wenn man Kleinigkeiten selbst hinkriegt, dann kann man es auf diese Weise gleich erledigen. Siehe die Sache mit dem Subject. Und wer weiß, mit Flopp haben wir hier ja auch noch einen Bashscriptspezi sitzen, vielleicht kann er da ja auch noch ein wenig schrauben... :)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 31. März 2014, 12:04:00

Ansonsten habe ich gerade selbst ein wenig gefummelt, denn mir fehlte da irgendwie die Betreffzeile. Und dann habe ich noch im Pull-Request erwähnt, das man evtl. die Betreffzeile automatisch ergänzen könnte, wenn es mehr als eine Mail wird.


Erledigt. An deinen Betreff wird jetzt automatisch z.B. GPX1 von 3 angehängt.

Super! Vielen Dank! :)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: pirate77 am 31. März 2014, 18:50:48
WOW, das funktioniert perfekt!

Wenn das noch irgendwie auf die OC-Seite kommt ;)

Wäre das nicht einen Blog-Eintag wert?

ich würds mal ins Wiki aufnehmen ;)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Slini11 am 31. März 2014, 18:55:09
Wäre das nicht einen Blog-Eintag wert?
Ich denke wenn es in die Seite integriert wär, dann wär es sicherlich ein Blogeintrag wert...
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Schrottie am 31. März 2014, 20:17:28
Wäre das nicht einen Blog-Eintag wert?

http://blog.dafb-o.de/tag/oc_car-sh/ :D
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: pirate77 am 31. März 2014, 20:23:21
http://blog.dafb-o.de/tag/oc_car-sh/ :D

Da les ich ja fleißig mit (zwischendurch gings net) und das sind ja schon 3 Einträge dazu  8)

Im Wiki (http://wiki.opencaching.de/index.php/Caches_entlang_einer_Route) jetzt auch zu finden ;)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: bohrsty am 31. März 2014, 23:06:31
[...]
Das muss aber warten - möchte mal schauen ob ich das irgendwie in php hinbekomme.  :o

vielleicht hilft diese bibliothek dabei, hat allerhand geo-funktionen in php... (habe es mir aber nicht genauer angeguckt)

https://github.com/phayes/geoPHP
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 31. März 2014, 23:33:57
[...]
Das muss aber warten - möchte mal schauen ob ich das irgendwie in php hinbekomme.  :o

vielleicht hilft diese bibliothek dabei, hat allerhand geo-funktionen in php... (habe es mir aber nicht genauer angeguckt)

https://github.com/phayes/geoPHP

Ja, die hab ich schon im Auge - muss mir aber erst etwas Grundlagen schaffen ;-)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: bohrsty am 01. April 2014, 08:36:37
[..]
Ja, die hab ich schon im Auge - muss mir aber erst etwas Grundlagen schaffen ;-)

bei fragen komm gerne auf mich zu, am besten per email (die adresse gaebe es via pm, wenn gewuenscht ;) )...
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: dl6hbo am 01. April 2014, 16:28:09
Danke Pirate77 für Deine Mühe mit dem Artikel.  Eben habe ich noch einige kleine Änderungen eingefügt.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: RoterBulle am 03. April 2014, 16:13:03
In welcher Form kann man Start und Ziel eingeben? Gehen komplette Adressen? Oder Koordinaten? Oder nur Ortsnamen?

Ich gebe die Variable einfach an einen Webdienst weiter ->
Folgende Angaben sollten gehen
- Koordinaten im Format lat,lng ohne Leerzeichen, auf . und , achten-> 48.321,9.123
- Ortsnamen
- Straße,Ortsnamen ohne Leerzeichen -> manchmal gehts, manchmal nicht :-(

Mir reicht aber eigentlich der Ortsname ;-)

Vielen Dank. Strasse,Ortsname reicht mir.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 25. April 2014, 10:45:45
Da ich mich sowieso gerade ein ganzes Stückchen mit Git unter Windows beschäftigt habe, wollte ich dieses Skript auch einmal ausprobieren.
Hat hier jemand eine Idee, wie ich GPSBabel unter Windows so zum Laufen bekomme, dass das Programm funktioniert? Die Paketinstallation, wie sie unter Linux erklärt ist, klappt leider nicht.
Ich verwende hier Git Bash. Das Skript oc_car.sh bekomme ich ja zum Laufen, allerdings kommt es zur Fehlermeldung, dass GPSBabel nicht gefunden wurde. Es normal unter Windows zu installieren, bringt auch keinen Effekt.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: bohrsty am 25. April 2014, 13:48:15
ich vermute mal, dass die pfade (wenn vorhanden) im skript von windows nicht erkannt werden ;)

am besten bei jedem programmaufruf von gpsbabel im skript den vollen pfad der windows-executable (.exe nicht vergessen) eintragen...
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 26. April 2014, 10:20:15
ich vermute mal, dass die pfade (wenn vorhanden) im skript von windows nicht erkannt werden ;)

am besten bei jedem programmaufruf von gpsbabel im skript den vollen pfad der windows-executable (.exe nicht vergessen) eintragen...
Ah, danke. Jetzt läuft es erst einmal ein wenig weiter. Allerdings gibt es jetzt noch den Fehler: "bc command not found" (Zeile 191, 195, 198, 285). Hat dazu noch jemand eine Idee?

Edit: Läuft. Habe gerade noch installiert (BC für Windows (http://gnuwin32.sourceforge.net/packages/bc.htm)) und jetzt ist der Abruf gestartet :) Auch die GPX-Datei mit den Caches habe ich jetzt :D
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 26. April 2014, 12:28:55
Klasse das das jetzt auch unter Windows läuft. Kannst du das hier kurz Beschreiben, dann versuche ich das auf github für Linux und win abzulegen. Bin nur gerade ohne Laptop im Urlaub :-)
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 26. April 2014, 13:27:40
Ab hier ist die Bedienung selbsterklärend.
Da die Sendemail-Funktion für mich nicht notwendig ist, habe ich diese einfach auskommentiert und den letzten Text angepasst.
Meine Scriptversion liegt auf GitHub (https://raw.githubusercontent.com/FriedrichFroebel/tests/master/oc_car-changed/oc_car_0.3.1.sh), allerdings variieren die Installationspfade - wie schon oben beschrieben - von PC zu PC.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 29. April 2014, 14:44:25
Da es mir einfach keine Ruhe gelassen hat, gibt es jetzt eine EXE-Datei (in Pascal geschrieben), die nach Eingabe der Installationspfade von GPSBabel und BC eine personalisierte Sh-Datei ausgibt (in dem Ordner, wo die EXE gerade ausgeführt wird).
Diese Datei kann dann einfach im Benutzerverzeichnis (C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername) im Ordner oc_car abgelegt werden. Dann einfach Git Bash starten, mit cd oc_car in das Verzeichnis wechseln und dann mit oc_car.sh ausführen.
Der Download der Datei ist über GitHub (https://github.com/FriedrichFroebel/oc_car-Windows/blob/master/occar_W.exe?) möglich, der Quelltext kann auch im entsprechenden Verzeichnis (https://github.com/FriedrichFroebel/oc_car-Windows) eingesehen werden (die beiden PAS-Dateien).

Edit: Mittlerweile habe ich das Windowsproblem mit der Mailfunktion gefunden. Hatte irgendwie einen Teil des Aufrufes unterschlagen. Das ist nun mit einer neuen Version des personalisierten Erstellens behoben. Zusätzlich kann ausgewählt werden, ob die Mailfunktion gewünscht ist. Die neue Version kann jetzt heruntergeladen werden.
Zur richtigen Funktionsweise wird jetzt noch sendEmail (http://caspian.dotconf.net/menu/Software/SendEmail/sendEmail-v156.zip) benötigt.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Steingesicht am 18. Juli 2014, 20:25:32
Ich hab das jetzt grad mal getestet, für meine Tour morgen nach Bad Homburg - das funktioniert ja richtig gut  :D
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 25. Oktober 2014, 23:57:48
Hallo zusammen,

Ich habe jetzt Probleme mit dem erzeugen / runterladen einer route nach Vorgabe von Start und Ziel.
Kann das mal jemand gegenprüfen ob das Problem nur bei mir besteht?
Das Script mit eigener gpx aufrufen funktioniert.

Sonst muss ich einen anderen Dienst zum Erzeugen der gpx suchen :-(

Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 26. Oktober 2014, 08:59:57
Ich habe es bei mir hier gerade unter Windows probiert, da besteht das Problem auch.
Scheint so, als wäre hier ein Key notwendig: http://www.mapquestapi.com/geocoding/
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 26. Oktober 2014, 09:09:14
Der key ist schon eingebaut. Es liegt bei mir nicht an mapquestapi sondern an project-osrm.org

Versuch doch mal folgende Änderungen in deinem Script.

#curl "http://router.project-osrm.org/viaroute?loc=$latS,$lngS&loc=$latZ,$lngZ&output=gpx&alt=false" -s > ./route.gpx
curl "http://www.yournavigation.org/api/1.0/gosmore.php?flat=$latS&flon=$lngS&tlat=$latZ&tlon=$lngZ&v=motorcar&fast=1" -s > ./route.kml

#Überprüfen der gpx Datei
gpsbabel -i kml -f route.kml -o gpx -F route.gpx
if gpsbabel -i gpx -f route.gpx -o gpx -F - > /dev/null; then
echo "GPX Datei ist gültig"


Damit wird eine kml bei yournavigation runtergeladen und in ein gpx gewandelt.

Bin gerade nur am Handy. Ich versuche es noch ein paar mal, dann würde ich es auf githib nach pflegen.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 26. Oktober 2014, 11:29:59
Für verschiedene Strecken bleibt die KML-Datei immer noch leer:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<kml xmlns="http://earth.google.com/kml/2.0">
  <Document>
    <name>KML Samples</name>
    <open>1</open>
    <distance>0</distance>
    <traveltime>0</traveltime>
    <description>To enable simple instructions add: 'instructions=1' as parameter to the URL</description>
    <Folder>
      <name>Paths</name>
      <visibility>0</visibility>
      <description>Examples of paths.</description>
      <Placemark>
        <name>Tessellated</name>
        <visibility>0</visibility>
        <description><![CDATA[If the <tessellate> tag has a value of 1, the line will contour to the underlying terrain]]></description>
        <LineString>
          <tessellate>1</tessellate>
          <coordinates>           </coordinates>
        </LineString>
      </Placemark>
    </Folder>
  </Document>
</kml>
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 26. Oktober 2014, 11:40:19
OK, bei den von mit getesteten Routen hat es gepasst.
Welche Parameter, sprich Start / Ziel hast du eingegeben?
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 26. Oktober 2014, 11:53:24
Einmal mit der Standardeinstellung Stuttgart - München, und einmal mit Berlin - München. Gerade noch einmal den Versuch mit Berlin - Stuttgart gestartet, hier läuft es. Scheint ein Problem bei der Behandlung von Umlauten zu geben, was aber scheinbar an Mapquest liegt.
Ich habe es gerade vergleichsweise auch noch einmal mit der alten Version probiert, dort läuft es ohne Umlaute auch ohne Probleme. Ersetze ich die Umlaute durch die entsprechenden 2 Buchstaben, funktioniert es auch problemlos.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 26. Oktober 2014, 11:58:17
Bei mit klappt München und Tübingen...
Vielleicht ein Problem bei der Codierung unter Windows?

Ich lade meine Änderung später mal bei github hoch. Mal schauen ob es andere Rückmeldung gibt.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 26. Oktober 2014, 12:02:43
Einmal mit der Standardeinstellung Stuttgart - München, und einmal mit Berlin - München. Gerade noch einmal den Versuch mit Berlin - Stuttgart gestartet, hier läuft es. Scheint ein Problem bei der Behandlung von Umlauten zu geben, was aber scheinbar an Mapquest liegt.
Ich habe es gerade vergleichsweise auch noch einmal mit der alten Version probiert, dort läuft es ohne Umlaute auch ohne Probleme. Ersetze ich die Umlaute durch die entsprechenden 2 Buchstaben, funktioniert es auch problemlos.
Wie? Alte Version ohne Änderung der Routenanforderung geht? Oder nur die Umwandlung Stadt zu Koordinaten?
Bei mir geht es nur mit meiner Änderung.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 26. Oktober 2014, 12:13:29
Hier funktioniert die Umwandlung in Koordinaten nur, wenn keine Umlaute in den Städten vorhanden sind. Bei Umlauten gibt es immer die Koordinaten "-99.066067 39.390797".
Andere Konstellationen ohne Umlaute bzw. mit Umschreiben der Umlaute laufen.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: dl6hbo am 26. Oktober 2014, 17:04:05
Hier funktioniert die Umwandlung in Koordinaten nur, wenn keine Umlaute in den Städten vorhanden sind. Bei Umlauten gibt es immer die Koordinaten "-99.066067 39.390797".
Andere Konstellationen ohne Umlaute bzw. mit Umschreiben der Umlaute laufen.

Es könnte sein, dass diese Probleme daran liegen, dass der Eine von Euch z.B. iso8859-1 bzw. iso8859-15 als Zeichensatz bzw. locale Einstellung verwendet, der Andere jedoch UTF-8 !
Da kommt es dann gern zu Inkompatibilitäten, weil in UTF-8 ein Umlaut durch mehrere Zeichen dargestellt wird, die auf dem Bildschirm aber als ein einziges Zeichen erscheinen.

Just my 2 cents
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 26. Oktober 2014, 18:45:46
Bei mir läuft das ganze mit ANSI.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: ka_be am 27. Oktober 2014, 00:12:43
Hier die neue Version

https://github.com/kabegeo/oc_car/blob/master/oc_car_0.3.2.sh

Bitte testen wer Interesse hat!

@FriedrichFröbel:
Mein Script ist UTF-8 kodiert. Vielleicht kann man bei der Umwandlung zu Windows das anpassen?!?
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 27. Oktober 2014, 07:14:16
@FriedrichFröbel:
Mein Script ist UTF-8 kodiert. Vielleicht kann man bei der Umwandlung zu Windows das anpassen?!?
Habe gerade mal versucht, das ganze auf UTF-8 zu kodieren. Da läuft es selbst mit der alten Version ohne Probleme. Nur die Ausgabe muss ich noch ein wenig "verschönern". Die Änderungen werde ich dann heute nachmittag mal hochladen.

Edit: Da gibt es leider noch ein paar kleinere Probleme, die ich noch zu beseitigen versuche. Die aktuelle Version funktioniert auf jeden Fall, solange man Umlaute bei der Eingabe umschreibt. Sollte ich eine Möglichkeit finden, dies automatisch in das Skript einzubauen, wird dieser Workaround dann unnötig sein. Im Zuge dessen ist auch Änderung in der Algorithmus-Ebene geplant, damit spätere Änderungen am oc_car.sh-Skript nicht mehr so umständlich eingepflegt werden müssen.

Edit (30.10.2014): Neue Version verfügbar. Das Umlautproblem konnte ich leider aufgrund mangelnden Wissens noch nicht lösen. Wer mir hier behilflich sein kann, darf sich gerne per Nachricht bei mir melden.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: bohrsty am 31. Oktober 2014, 10:12:57
[...]
Edit (30.10.2014): Neue Version verfügbar. Das Umlautproblem konnte ich leider aufgrund mangelnden Wissens noch nicht lösen. Wer mir hier behilflich sein kann, darf sich gerne per Nachricht bei mir melden.

an welcher stelle willst du das problem mit den umlauten denn loesen? bash-skript oder pascal? bei der bash koennte ich vielleicht unterstuetzen...
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 31. Oktober 2014, 15:49:40
Es geht um das Bash-Script, Pascal bin ich da für meine Begriffe fit genug.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 20. Mai 2015, 15:37:38
Mal eine Frage an die Linuxer: Funktioniert dort der Abruf der Koordinaten für die eingegebenen Orte? Hier bei mir bleiben die 4 Felder bei der Durchführung nämlich leer und es entsteht eine fehlerhafte GPX-Datei. Soviel ich bei dem Dienst (MapQuest Platform Web Services) gesehen habe, scheinen die dort gerade etwas am Server umzustellen.

Mittlerweile habe ich auch das Ersetzen hinbekommen.
Edit: Code ist ein wenig verkürzt.
Nachtrag: Überarbeitete Funktion mit funktionierender Umlautbehandlung kommt in Kürze online.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: mambofive am 29. Mai 2015, 09:57:41
Mal eine Frage an die Linuxer: Funktioniert dort der Abruf der Koordinaten für die eingegebenen Orte? Hier bei mir bleiben die 4 Felder bei der Durchführung nämlich leer und es entsteht eine fehlerhafte GPX-Datei. Soviel ich bei dem Dienst (MapQuest Platform Web Services) gesehen habe, scheinen die dort gerade etwas am Server umzustellen.

Mittlerweile habe ich auch das Ersetzen hinbekommen.
Edit: Code ist ein wenig verkürzt.
Nachtrag: Überarbeite Funktion mit funktionierender Umlautbehandlung kommt in Kürze online.

Es sieht so aus, aus ob unter Linux die Koordinaten auch nicht korrekt abgerufen werden:

Update: hatte die falsche Version des Scripts erwischt (bei der Version 0.3.2 fehlte das execute-Recht). Mit der Version 0.3.2 wird zwar eine Route berechnet, die ist aber - unabhängig von Start und Ziel - falsch. Bei Angabe von Hamburg -> Frankfurt wird eine ca. 3km lange Route in Sneek/NL berechnet.

Gruß,
  mambofive.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 30. Mai 2015, 17:25:48
Ok, das Problem ist unter Windows genau das gleiche. Ich warte einfach mal, bis bei dem MapQuest-Dienst alles umgestellt ist, dann ist das ganze vielleicht auch wieder richtig ausführbar.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 11. Juli 2015, 10:31:17
Habe mich mal wieder damit beschäftigt - jetzt funktioniert es wieder, allerdings scheint der bisher verwendete MapQuest-API-Key nicht mehr zu funktionieren. Mit einem neu generierten sieht es besser aus.

Bei MapQuest ist leider die Anzahl der monatlichen Abfragen begrenzt pro (kostenfreiem) API-Key (das Limit ist mit 15.000 aber schon reichlich).

Alternativen ohne API-Key:

Wie sind die Meinungen hierzu? Gibt es noch andere Empfehlungen?

Ich habe auch keine brauchbaren Informationen, wie häufig das Skript überhaupt verwendet wird, was die Entscheidung sicherlich vereinfachen würde.

Wenn das geklärt ist, kann ich das Skript dann auch aktualisieren und somit wieder ordentlich verwendbar machen.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: mic@ am 11. Juli 2015, 13:45:00
Zitat von: FriedrichFröbel
Ich habe auch keine brauchbaren Informationen, wie häufig das Skript überhaupt verwendet wird, was die Entscheidung sicherlich vereinfachen würde.

Helfen Dir diese Zahlen da weiter?
http://forum.opencaching-network.org/index.php?topic=4153.msg52705#msg52705
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: Siggiiiiii am 11. Juli 2015, 14:06:59
Der OpenRouteService taugt dafür nich, oder?
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 11. Juli 2015, 15:07:58
Zitat von: mic@
Helfen Dir diese Zahlen da weiter?
http://forum.opencaching-network.org/index.php?topic=4153.msg52705#msg52705
Nein, eher nicht, da ich nicht weiß, unter welcher Anwendungsbezeichnung ka_be seinen OKAPI-Key registriert hat.

Zitat von: Siggiiiiii
Der OpenRouteService taugt dafür nich, oder?
Eher nicht. Ich brauche einen API-Zugriff, um aus einem Ortsnamen Koordinaten zu erhalten. Bei OpenRouteService scheint dies nicht möglich zu sein.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: bohrsty am 11. Juli 2015, 17:43:38
hilft da evtl. die nominatim-api von osm?
http://nominatim.openstreetmap.org/search?q=l%C3%BCneburg&format=json

ich weiss allerdings nicht, ob die daten, die eine solch einfache abfrage liefert fuer dein skript brauchbar sind, da sie mehrere ergebnisse liefern... aber nach osm-art besser eingegrenzt, sollte sich die menge verringern lassen:
http://nominatim.openstreetmap.org/search?q=l%C3%BCneburg,+niedersachsen,+germany+&format=json

dann den "type"="administrative" im ergebnis raussuchen und es sollte passen...

wikiartikel bei osm:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Nominatim
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 11. Juli 2015, 18:05:01
Danke für den Hinweis, das sieht doch gut aus.

Habe das Ganze jetzt mal mit dem München-Beispiel (http://nominatim.openstreetmap.org/search?q=M%C3%BCnchen&format=xml) durchgespielt - wenn ich hier (wie bisher auch) aus dem ersten Eintrag die Koordinaten extrahiere, sollte das funktionieren.

Allerdings scheint mir da type="city" eher das Passende zu sein.

Edit: Doch nicht so ganz hilfreich, da hier aus unerklärlichen Gründen die XML-Datei nicht zeilenweise strukturiert ist und dadurch das Extrahieren der passenden Koordinaten nicht wie gewünscht funktioniert. Ich könnte zwar jetzt das ganze Vorgehen an dieser Stelle ändern, doch es bleibt umständlich.
Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: bohrsty am 11. Juli 2015, 19:08:42
[...]
Allerdings scheint mir da type="city" eher das Passende zu sein.

macht sinn... ::)

Edit: Doch nicht so ganz hilfreich, da hier aus unerklärlichen Gründen die XML-Datei nicht zeilenweise strukturiert ist und dadurch das Extrahieren der passenden Koordinaten nicht wie gewünscht funktioniert. Ich könnte zwar jetzt das ganze Vorgehen an dieser Stelle ändern, doch es bleibt umständlich.

vielleicht doch mit "format=json" und dann mit diesem script die werte ermitteln:
https://github.com/dominictarr/JSON.sh
lizenz ist apache v2...

Titel: Re: OKAPI und Caches entlang einer Route
Beitrag von: FriedrichFröbel am 12. Juli 2015, 10:39:30
Danke für den Hinweis. Nach ein paar Anpassungen habe ich das Skript nun wieder ordentlich ans Laufen bekommen - für Benutzer des freien Betriebssystems liegen die Änderungen im geforkten Repository auf GitHub (README beachten!), für Windowsnutzer folgt das Ganze in Kürze.

Edit: Auch für Windows ist das Update nun online. Nebenbei noch die README-Datei mal ein wenig überarbeitet und aufgehübscht.