Opencaching.de

Cachen auf opencaching.de => Geocaches suchen, verstecken & veröffentlichen => Thema gestartet von: stoerti am 25. Oktober 2017, 14:47:15

Titel: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 25. Oktober 2017, 14:47:15
Nachdem ich wieder neu mit dem Cachingvirus angesteckt bin aber nur noch OC mache, muss ich leider erstmal selbst ausreichend Caches legen, weil es bei uns hier doch etwas dünne ist.
(Auf dem Betrüger-Portal schaue ich generell nicht nach, ob bei denen Caches gelistet sind)

Ich bereite gerade eine Cacheserie von 10+1 oder so im Ruppiner Land unter dem Titel "Ruppiner Sagen", ein Mix aus Tradis, Multis und Nachtcaches. Besucht werden die Originalschauplätze, wie zB Pater Wichmann, Ritter Kahlebutz, der Schmied im Mond, Der wilde Jäger im Frankendorfer Revier, der Holzdieb von Kränzlin, die Hexe von Boltenmühle oder der Räuberberg von Kränzlin.

Parallel würde ich gerne auch eine Cacheserie aufbauen, sowas wie "Die 1.000 Seen der Mecklenburgischen Seenplatte" oder so.
Das sollen Caches sein, die mit dem Boot gemacht werden müssen. Vielleicht nicht alle aber doch vorwiegend.
Sehr gerne auch Nachtcaches unter Beachtung der Gewässerordnung - auf manchen oder allen(?) Seen herrscht Nachtfahrverbot.
Also vor Anker gehen und des Nachts die Peilung leuchten um am nächsten Morgen weiter zu kommen.
Eben so klassische 5:5er Caches.
Es sollen aber nicht die Schleuser bereichert werden.
Sprich: 1 See, 1 Cache und vielleicht ein Bonus, der dann vielleicht über Schleusen gehen kann

Da würde ich mich freuen, wenn ich Mitstreiter finden kann.

PS: Meine Statistik bei dem anderen Dings waren seinerzeit rund 800 founds inkl. einige am Ende der Welt.
Bitte nicht von den 30 Funden verwirren lassen, ich fange eben erst wieder neu an. Habe seit 2009 nichts mehr getan.

Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: mic@ am 25. Oktober 2017, 15:42:38
Zitat von: stoerti
...muss ich leider erstmal selbst ausreichend Caches legen, weil es bei uns hier doch etwas dünne ist.

Wieso dünne... hast Du etwa die tausend Safaris übersehen?


Zitat von: stoerti
Eben so klassische 5:5er Caches.

Ich würde erstmal mit 1/1er anfangen... klingt zwar langweilig, aber gibt Suchern eine Chance.
Wenn Du viele 5/5er legst, und das noch als oc-only, dann reicht das Logbuch für Jahrhunderte...
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 25. Oktober 2017, 16:24:36
Zitat
Wieso dünne... hast Du etwa die tausend Safaris übersehen?
Da gibts aber keine Dose  8)

Zitat
Ich würde erstmal mit 1/1er anfangen... klingt zwar langweilig, aber gibt Suchern eine Chance.
Wenn Du viele 5/5er legst, und das noch als oc-only, dann reicht das Logbuch für Jahrhunderte...
Bin ich ja schon bei. Aber selbst meine 1/1er Grossraumdose liegt seit 4 Tagen ohne Fund  8)
Nein, bis der erste 5/5er gelegt wird, dürften noch gut 4 bis 6 Monate vergehen, die erfordern viel Vorarbeit und bis dahin liegen auch kleinere Wertungen genug. Ich bin ja schon an der Ruppiner-Sagenserie dran, die sind alle so 1 bis 2

Übrigens liegt in meiner erweiterten Homezone ein 2/1er Cache OC only seit 3 Jahren ohne Fund.
Werde die Tage mal sehen, ob ich einen FTF schaffe

Und wenn es um 1/1er geht - ich hatte 2008 einen Cache gelegt, wo es Mode war, die Landschaft mit Filmdosen zu fluten.
Mich nervten die Dinger irgendwann tierisch. Der Cache war also eine MG Mun-Kiste mit 1.000 Filmdosen drin und in genau einer Dose lag der Logstreifen. Deswegen war er gelistet als Micro. Diese Kiste habe ich noch und kann die Filmdosen nun verwerten ;)
Und irgendwo habe ich auch noch 100 Petlinge ... wenn ich den Karton wiederfinde.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: mic@ am 26. Oktober 2017, 12:37:20
Zitat von: stoerti
Zitat von: mic@
Wieso dünne... hast Du etwa die tausend Safaris übersehen?
Da gibts aber keine Dose  8)

Du schriebst aber auch von Caches, nicht von Dosen. Daher wären Safaris schon die passende Alternative gewesen.


Zitat von: stoerti
Der Cache war also eine MG Mun-Kiste mit 1.000 Filmdosen drin und in genau einer Dose lag der Logstreifen. Deswegen war er gelistet als Micro. Diese Kiste habe ich noch und kann die Filmdosen nun verwerten ;)
Und irgendwo habe ich auch noch 100 Petlinge ... wenn ich den Karton wiederfinde.

Ich sehe schon, wer die (vielleicht kommende) oc-only Versteckstatistik anführen wird 8)
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 26. Oktober 2017, 14:09:20
Naja, ich mag diese virtuellen Caches nicht so besonders.
Zum Beispiel, ich sitze jetzt hier im Büro, habe grad wenig zu tun, mache mal ein bisschen Safari-Caches.
Ah ja, logge Schlösser - wir wohnen in einem, habe natürlich Fotos. Log #1
Logge bewachsene Häuser - ja, das Schloss ist natürlich bewachsen (gewesen, weil ich es saniere jetzt nicht mehr). Log #2

Es ist auch ganz nett aber ich finde das nicht so als Herausforderung.
Cachen hat für mich mehr was mit raus gehen, durch die Botanik hoppeln und Dosen suchen.
Ist natürlich Geschmacksache.

Zitat
Ich sehe schon, wer die (vielleicht kommende) oc-only Versteckstatistik anführen wird
Naja, wenn ich mir ansehe, was gestern in der Flensburger Ecke passiert ist, müsste ich mich aber noch derbe ran halten  8)
Ich mag ja eigentlich nicht so die Micros in die Gegend werfen. Das war ja mal so schlimm, dass man meinte, die Leute nehmen eine Hand voll Filmdosen, werfen die aus dem Fenster des fahrenden Autos
um dann das Handy zu zücken und später zu schreiben "Koordinaten sind nur auf 50 Meter genau, das Auto fuhr so schnell"
Aber bei uns in der Gegend ist OC-Only ja gar nichts vorhanden. Ganze 2 kleine Multis in einer Metropole mit über 30.000 Einwohnern.
Und dabei haben wir so unglaublich geniale Ecken, wo man richtig schöne Caches legen könnte, vor allem Nachtcaches.
Sowas wie "Finde das zu Hause der Wildschweinrotte" (nein, war ein Spass!)
Nord-Brandenburg ist ja an Gering-Besiedlung nur noch von Meck-Pomm übertroffen, hier ist nur Landschaft und davon unglaublich viel.
Ich komme gebürtig aus Wuppertal, ich weiss, was es heisst, auf Muggels zu achten.
In Brandenburg fährste einen Linienbus in den Wald und musst nichtmal Geocache dran schreiben, weil den sowieso niemand aus versehen findet.

Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: Le Dompteur am 26. Oktober 2017, 20:36:09
(...)
Ah ja, logge Schlösser - wir wohnen in einem, habe natürlich Fotos. Log #1
Logge bewachsene Häuser - ja, das Schloss ist natürlich bewachsen (gewesen, weil ich es saniere jetzt nicht mehr). Log #2
Dann suche doch mal ein Wasserschloß oder ein gotisches oder eines mit Zugbrücke oder, oder, oder.
Die Safaris habe ich als angenehme Nebenaufgabe gefunden. Man geht mit viel offeneren Augen durch die Welt und nicht nur stur auf die Tupperdose zu. Lernen, kann man bei den meisten.
P.S. Das loggen ist übrigens viel aufwändiger: Photos sichten, Gesichter entfremden, verkleinern, hochladen, Koordianten raussuchen und nicht zuletzt: Immer Flopps Karte im Überblick haben, ob der Ort nicht schon weg-ge-safarit wurde.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: mic@ am 26. Oktober 2017, 22:14:53
Zitat von: stoerti
Naja, ich mag diese virtuellen Caches nicht so besonders.
Zum Beispiel, ich sitze jetzt hier im Büro, habe grad wenig zu tun, mache mal ein bisschen Safari-Caches.
Ah ja, logge Schlösser - wir wohnen in einem, habe natürlich Fotos. Log #1

Ist auf diesen Fotos auch Dein GPSr abgebildet? Oder ein TB?
Denn nicht umsonst gibt es noch Logbedingungen bei Safari-Fotos.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: Le Dompteur am 27. Oktober 2017, 12:30:46
(...) "Die 1.000 Seen der Mecklenburgischen Seenplatte" oder so.
Das sollen Caches sein, die mit dem Boot gemacht werden müssen. Vielleicht nicht alle aber doch vorwiegend. Sehr gerne auch Nachtcaches (...) Eben so klassische 5:5er Caches.

Moin Moin stoerti,
wenn Du einen schönen See zeigen willst, reicht ein D1/T2 am Ufer. So einer würde 3-4 Besucher im Jahr in's "Zonenrandgebiet" locken - und ich weiß, wovon ich rede (Stichwort: "Flensburg": rechts Wasser, links Wasser, oben ein weißer Fleck auf der Karte). Ab 3er-Werten landen die Listings bei vielen OC-Cachern auf der ignore-Liste. Lange Multis und selbst einfache Rätsel wirken völlig uninteressant.
T5er bei Nacht und am Tage wiederkommmen? Da werden Deine Dosen wohl auf followings Liste der "geilsten FTFs" landen und Du einen laaangen Bart haben vor dem Erstfund.
Sorry!
Für wen willst Du opencaches legen? Für Dich und eine Statistik oder für Cacher, um ihnen eine Freude zu machen?
Letzteres ist nämlich schon schwer genug!
Deswegen würde eine Kiste mit 1000 Fake-Filmdosen nur auf G$ "witzig" sein. Auf OC reichen 10, um den gleichen "Witz" zu bieten - nerven den Finder aber nicht so.

Grüße vom "Limes balticus"  ;)
Holger "Le Dompteur"

P.S. Fundzahlen von "der dunklen Seite der Macht" und dortige Favos sind mit den Verhältnissen auf OC nicht zu vergleichen. Hier darf jeder Empfehlungen vergeben - aber diese sind schwerer "erarbeitet" und umso aussagekräftiger.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: mic@ am 27. Oktober 2017, 12:38:39
Zitat von: Le Dompteur
T5er bei Nacht und am Tage wiederkommmen? Da werden Deine Dosen wohl auf followings Liste der "geilsten FTFs" landen und Du einen laaangen Bart haben vor dem Erstfund.

Super formuliert und auf den Punkt gebracht!  :respect:
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 27. Oktober 2017, 15:00:30
Zitat
Ist auf diesen Fotos auch Dein GPSr abgebildet? Oder ein TB?
Denn nicht umsonst gibt es noch Logbedingungen bei Safari-Fotos.
Ja selbstverständlich  8)

@Le Dompteur
Du hast es schön formuliert und ja...mich auch kurz zum nachdenken gebracht, von wegen dem Bart (den ich schon habe)
Aber die Meinungen gehen eben auseinander.
Ich habe heute einen Couch-Potato Cache gelistet. Die mache ich manchmal aber eher selten, ganz gerne mal.
Log vom Ersfinder:
Zitat
Aber irgendwie ist das ein Cache für Couch-Potato's. Mir fehlt dabei die frische Luft
Ich kenne aber Leute, die stürzen sich auf sowas.

Zitat
Für wen willst Du opencaches legen? Für Dich und eine Statistik oder für Cacher, um ihnen eine Freude zu machen?
Jemand, der kein Boot hat und vielleicht nichtmal Interesse daran, den mag es nerven, der mag es zum kotzen finden.
Die -keine Ahnung, ich sag jetzt mal- 5.000 Bootsführer, die hier jedes Jahr durchfahren, in die Müritz oder die Oder, Elbe, Havel, was weiss ich, und die dazu Cacher sind, würden ganz sicher ihren Spass daran haben.
Ich finds auch toll, wenn ich 1/1er Dosen mitnehmen kann, vielleicht mit nem kleinen Spaziergang verbunden.
Ich finds aber genauso toll, mich in eine Höhle abzuseilen.
Nein, das finde ich sogar viel toller, allerdings will ich sowas nicht nur machen, denn besondere Caches sind eben besondere Caches.

Auf Spitzbergen bin ich in Longyearbyen in die Weihnachtsmine geklettert, hoch in den Bergen im Schneesturm, in absoluter Dunkelheit, allein - für eine dämliche Filmdose.
Das wäre in Deutschland mindestens DT 5:5, weil man ein Gewehr brauchte, weil da Eisbären rumlaufen, weil man ein Seil brauchte, und Taschenlampe und Winterausrüstung und weil er im Bergwerk lag, im Permafrost, in Felsen, unterirdisch.
Auf Spitzergen war der nur eine 1:2 weil es für die Leute dort normal ist.

In Schottland, am West Highland Way, oben am Devils Staircase liegt eine Dose unter einem Felsenhaufen, saugefährlich, mitten am Abhang mit rutschendem Gestein. Mindestens eine Stunde Aufstieg und eine Abstieg. DT 1:1. Es gibt Leute in einem angrenzenden Dorf, die laufen da jeden Tag zu Fuss her um zur Arbeit zu kommen.
Ich war nur vom Aufstieg schon tot.

Man sollte hin und wieder daran denken, dass seine eigene Weltanschauung für andere nicht die gleiche ist.
Und das seine eigenen Fähigkeiten den einen über seine Grenzen bringen, dem anderen nur ein müdes Lächeln abringen.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: mic@ am 27. Oktober 2017, 17:29:55
Zitat von: stoerti
Ich habe heute einen Couch-Potato Cache gelistet. Die mache ich manchmal aber eher selten, ganz gerne mal.

Ich war auch ein grosser Fan von couch-potatoe-caches. Vielleicht erinnerst Du Dich ja noch an meine Google Maps Reihe?
Leider kam die nicht überall gut an: https://geoclub.de/forum/viewtopic.php?t=13706
Und daher hat OC seine Nutzungregeln geändert, so daß seit dem August 2008(!) keine couch-potatoe-caches mehr erlaubt sind.
Hier die Nutzungsbedingungen im Detail:

# In Ausnahmefällen kann auf den Behälter an den Koordinaten verzichtet werden (z.B. wenn aufgrund der
# örtlichen Gegebenheiten keine Dose versteckt werden kann). Man spricht dann von einem virtuellen Cache.
# Der Besuch vor Ort wird in diesem Fall z.B. durch ein (Webcam-)Foto oder durch die Beantwortung einer Frage
# nachgewiesen, zu der sich die Lösung nur vor Ort ermitteln lässt.
# Quelle: https://www.opencaching.de/articles.php?page=impressum#tos

Ich war daher gezwungen, Dein neues Listing zu sperren.
Wenn Du Dein Listing abänderst und den Satz "Du musst nicht selbst ein Foto machen und auch nicht selbst dorthin fahren"
entfernst, so steht einer Reaktivierung des Listings nichts im Wege.

Sorry, aber so sind die Regeln halt.
Beste Grüße, Mic@
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 27. Oktober 2017, 17:35:00
Aha...hab ich nicht gesehen. Wenn Du dem FTF das erklärst, mach ich das  ;)
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: Le Dompteur am 27. Oktober 2017, 17:39:24
Aber die Meinungen gehen eben auseinander.
Das ist der Sinn eines Forums, jeder Meinung Gehör zu schaffen IMHO.

Zitat
Die -keine Ahnung, ich sag jetzt mal- 5.000 Bootsführer (...) und die dazu Cacher sind, würden ganz sicher ihren Spass daran haben.
Ich habe für solche Hochrechnungen andere Zahlen parat: Pro 1000 Einwohner einer Stadt=1 aktiver (!) Cacher. Pro 100 GS-Cacher =1 OC-Cacher. Pro 100 OC-Cacher einer, der Extremcaching (d.h. T5er mit Schießgewehr) betreibt. Auf Deine 5000 Bootsführer umgerechnet, müßtest Du 97,123 Jahre auf den einen warten. Lieber stoerti, ich wünsche Dir von Herzen ein langes Leben aber dann auch, daß Deine Mun-Kiste so lange dem Rost standhält!

Zitat
Man sollte hin und wieder daran denken, dass seine eigene Weltanschauung für andere nicht die gleiche ist.
Und das seine eigenen Fähigkeiten den einen über seine Grenzen bringen, dem anderen nur ein müdes Lächeln abringen.
Dafür gab es bis vor kurzem die Cacherseite extremcaching.com. Aber diese sowie Lost Places und Challenges kommen immer mehr aus der Mode.
Und irgendwie verstehe ich immer noch nicht, warum Du D5/T5er legen willst, weil Dir das Finden einen Kick gibt. Du weißt schon, daß man seine eigenen Dosen nicht loggen darf / soll?  ;)
Immer bleiben Dein Listing und eine größte-Dose-der-Welt ™ nur ein Angebot für OC-Sucher.
Sei also nicht enttäuscht, wenn ein Petling an einer Seebrücke mit Wasserstand=Brusthöhe nach drei Jahren immer noch nicht gefunden wurde / werden wollte (siehe https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=162152)

Oder kürzer formuliert. Die Torreros findest Du auf Groundspeak.COM, hier auf OC eher "Ferdinand der Stier" (aus dem Disney-Film).
Welche Zielgruppe willst Du bedinenen? Welche Art von Logs lesen?
ICH habe mich für OC entschieden und bin wesentlich entspannter, befreundeter, glücklicher damit!
Merci dafür!
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: mic@ am 27. Oktober 2017, 18:02:02
Zitat von: stoerti
Wenn Du dem FTF das erklärst, mach ich das  ;)

Das Log stört mich nicht. Als damals die Nutzungsbedingungen von OC geändert wurden,
hatte ich mein Listing ja auch anpassen müssen und die alten Logs NICHT gelöscht.
https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC1ED4

Wichtig ist mir, daß das Listing selber einen Beweis verlangt, daß man "vor Ort" war.
Wenn dann trotz neuem Listing jemand ein couch-potatoe-Log absetzt, dann ist das seine Fundstatistik, die er damit betrügt.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 27. Oktober 2017, 18:28:08
Hab ich geändert
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 27. Oktober 2017, 18:45:14
Zitat
Sei also nicht enttäuscht, wenn ein Petling an einer Seebrücke mit Wasserstand=Brusthöhe nach drei Jahren immer noch nicht gefunden wurde
Zitat
Aber diese sowie Lost Places und Challenges kommen immer mehr aus der Mode.
Ich habe auch schon gemerkt, dass sich einiges geändert hat.
Früher (also damals, als alles noch besser war und wir nichts hatten:)) hast Du einen Micro an einen Autobahnparkplatz gelegt und wenn er dann endlich nach 3 Wochen gereviewed und freigegeben war, dauerte es keine halbe Stunde, bis der erste Log geschrieben war.
Ich erinnere mich noch an einen Cache auf einem Truppenübungsplatz, ein Multi aber kein Nachtcache. Der wurde Sonntags Abends gegen 2200 freigegeben, um 2210 sass ich im Auto, denn es war nur 10km entfernt und als ich dann um irgendwas um 00:00 Uhr rum am Cache ankam, wälzten sich etwa 30 Leute durch den Schlamm um die Dose als erstes zu finden.
Sicher nahm es extreme Ausmasse an, als die ganzen 5er gelegt wurden, da war irgendwann nichtmal mehr die Hälfte von legal.
Einer der ärgsten war sicher irgendwo um Witten herum, ein stillgelegtes Eisenbahnviadukt, vorne und hinten verrammelt, Betreten verboten Schilder überall. Man musste den Zaun überwinden und sich am Viadukt exakt über einer viel befahrenen Landstrasse abseilen um 20 Meter tiefer oder so den Cache bergen zu können.
Man, also ich, regte mich auf, wie man sowas machen kann, bekam nur den Spruch "Muss man ja nicht machen", richtig, muss man nicht aber man weiss ja wie das so ist.
Sowas muss nicht sein.
Trotzdem finde ich, müssen T5er Caches schon irgendwie dazugehören.
Mein "Was sie schon immer über Geocaching wissen wollten", der auch hier gelistet war, war auch T5. Weil man im Bergischen Land eine Strecke von 106km laufen musste. Mit steilen auf- und abstiegen, durch Wald über Wiesen und Felder. Ich glaube D5 war er auch.
Und einen T5 auf dem Wasser ist deshalb ein T5, weil man ein Boot braucht. Und ich wette, irgendwann wird einer des Weges kommen, der den erschwimmt und rumnölt, dass T5 nicht gerechtfertigt ist.
Aber ich gebe Dir recht, hier in der Region kann es durchaus passieren, dass hier nichts passiert.
Hier liegen 2 Multis in der Stadt (Neuruppin ist hier mehr so eine Anti-Metropole mit 36.000 Einwohnern aber immerhin Universitätsstadt), die werden so 2 mal im Jahr auf OC geloggt.
Es nutzt aber nichts, sich in Selbstmitleid zu ergiessen, Cacher herholen tut man nur, wenn es hier auch ein Angebot gibt.
Wenn hier 1000 OC-Caches liegen, dürften sich irgendwann auch mal aus Berlin Leute auf den Weg machen. Oder aus Hamburg. Oder auch nicht.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: Le Dompteur am 27. Oktober 2017, 19:10:32
Es nutzt aber nichts, sich in Selbstmitleid zu ergiessen, Cacher herholen tut man nur, wenn es hier auch ein Angebot gibt.
Wenn hier 1000 OC-Caches liegen, dürften sich irgendwann auch mal aus Berlin Leute auf den Weg machen. Oder aus Hamburg. Oder auch nicht.

+1

Darum; Sprung auf, Marsch, Marsch ins "Projekt52" https://forum.opencaching.de/index.php?topic=4029 (https://forum.opencaching.de/index.php?topic=4029)

Lieber 52 Dosen legen mit Tauschgegenständen, die Kinderaugen zum Leuchten bringen,
als 81er Matrix für Unfälle und schlechte Presse!

Denn "Kein Cache ist es wert, sich oder andere in Gefahr zu bringen"
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 27. Oktober 2017, 19:45:24
Im Moment lege ich ein bis zwei pro Tag. 10 schönere habe ich in der pipeline, für die ich noch was ausarbeiten muss, von der Story sind die aber fertig. Ergo bin ich schon dabei
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: Le Dompteur am 27. Oktober 2017, 20:01:43
Dann schließe Dich doch meinem Masterplan an: Jeden Freitag, pünktlich zur Tagesschau eine kleine Dose zu veröffentlichen: https://www.opencaching.de/cachelist.php?id=2274 (https://www.opencaching.de/cachelist.php?id=2274)
So schafft man Kontinuität, Neugier, die Leute können sich Abends in Ruhe einlesen und am Sonntag dann ganz gemütlich zur Dose wandern.

<EDIT>
MIFT! Zu langsam getippt! Gerade hat es wieder "Pling" gemacht bei Flensburg...
</EDIT>
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 27. Oktober 2017, 22:37:00
Au ja, das ist cool.
Wenn Dosen gelegt sind, melde ich sie Dir.
Das schaffe ich aber nicht pro Woche.
Hier gibts zum Beispiel die Klosterkirche in Neuruppin, die hat im 12.Jhdt Pater Wichmann gebaut und es gibt mehrere Sagen dazu, die hier jeder kennt. Zb kommt er jedes Jahr in der Silvesternacht in einer schwarzen Kutsche gezogen von schwarzen Pferden ohne Kopf über den See gefahren um nach seinem Grab, unter der Wichmann-Linde zu sehen. Da gibt es ein Vermächtnis. Die Linde ist über 700 Jahre alt, vom Blitz getroffen und gespalten aber sie lebt noch immer. Wenn sie nicht mehr blüht, darf man das Grab öffnen, in dem ein Schatz liegt. Bei Bauarbeiten vor ein paar Jahren an der Linde, stiess man auf ein Ziegelfundament. Die Bauarbeiter wollten es untersuchen und aufbrechen. Man zog Archäologen hinzu. Nach ersten Hammerschlägen flüchteten die Bauarbeiter in Panik und die Bauarbeiten wurden abgebrochen, das Loch zugekippt.

Oder der Ritter Kahlebutz, der einen Mord beging und vor Gericht schwor, wenn er den Mord begangen habe so solle seine Leiche nie verwesen. Dadurch wurde er frei gesprochen. Und Er verwest nicht, man kann die Leiche hier besichtigen.

Von solchen Sachen habe ich jetzt 10 Sagen zusammen aber ich will nicht einfach dazu eine Dose in den Wald pfeffern, ich will die Geschichten an originalen Schauplätzen erleben lassen.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: Le Dompteur am 27. Oktober 2017, 23:11:16
(...)Das schaffe ich aber nicht pro Woche.
Man muß es nur rechtzeitig vorbereiten. Naja; ich hab' gut reden 'lag ja auch fast zwei Jahre faul auf der Couch / im Krankenhaus und hatte genug Ideen zusammen. 50 Listings sind schon fertig getippt, 10 Dosen werden immer im Voraus an Ort und Stelle platziert. Und dann das Veröffentlichumgsdatum auf ein paar Wochen später legen.
Denn das ist der Riesenvorteil bei OC: Wir können Zeitpunkt und Datum selber bestimmen!
So gibt es gar nicht erst den Blödsinn, daß Reviewer einen Cache um 23:59 Uhr freischalten und genau dadurch einen Hunnensturm in ein Naturschutzgebiet auslösen.

Zitat
Hier gibts zum Beispiel die Klosterkirche in Neuruppin, die hat im 12.Jhdt Pater Wichmann gebaut (...)
Schaurig schön! Dazu ein entsprechendes Listing und eine Springteufel-Dose und Du hast den Vogel abgeschossen  :)

Solche Themencaches sind attraktiver, als "Waldis Hunderunde #9". Wenn die Dosen von guter Qualität sind (Wasserdicht, beschriftet, ungefährlich, Tauschgegenstände), dann spricht sich das herum und stößt auch Newbies nicht gleich ab. Denn diese installieren sich c:geo, suchen in der Nähe und wissen oftmals gar nicht um den Unterschied von GS & OC. Diese bei Laune (und OC) zu halten, ist die hohe Kunst AFAIK.
Liebevoll gebastelte und thematisch passende Finderurkunden sind ein nicht zu unterschätzender Werbeträger!

Viel Glück!

P.S. Irgendwo habe ich noch im Hinterkopf, daß c:geo in der Basisversion nur Tradis anzeigt - oder war das auf GS?
Wo ist mic@, unser neuronales Archiv, wenn man ihn mal braucht?  ;)
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: Le Dompteur am 27. Oktober 2017, 23:51:29
Noch was:
'schon 'mal über Geokretys nachgedacht? Die sind preiswert herzustellen - ohne "billig" zu wirken und können auch in GS-Caches abgelegt werden.
Wenn da draufstünde: "Ich komme aus dem OC-Only-Cache OCXXXX"...
 ::)
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 27. Oktober 2017, 23:53:58
Zitat
Schaurig schön
Das wirklich schöne ist, man fragt Google oder einen Einwohner und man bekommt diese Sagen überall bestätigt.
Bzw auch an den Stationen, an der Wichmann-Linde ist ein Schild, wo das alles steht.

Ritter Kahlebutz kann man besichtigen.

Das Ruppiner Wappen (cache #4) wurde vor 100 Jahren erneuert. Der Cache erklärt dann, warum und ein Blick auf die Webseite der Stadt bestätigt die Wahrheit.

Ich bin hier aus versehen in eine Gegend gezogen, die an Geschichtsträchtigkeit kaum zu übertreffen ist.

GK habe ich für meine 21m³ Dose schon gemacht. Aber auch ne gute Idee.

Meine Dosen sind im Regelfall 2 liter loc und lock Dosen.
Die Finderurkunden sind eine gute Idee.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: mic@ am 28. Oktober 2017, 02:35:00
Zitat von: stoerti
Hab ich geändert

DANKE für die Korrektur bzw. das Umwandeln des couch-potatoe-caches in eine Safari.
Das Listing wurde soeben von mir wieder freigeschaltet.
Beste Grüße, Mic@
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: mic@ am 28. Oktober 2017, 02:42:39
Zitat von: Le Dompteur
P.S. Irgendwo habe ich noch im Hinterkopf, daß c:geo in der Basisversion nur Tradis anzeigt - oder war das auf GS?
Wo ist mic@, unser neuronales Archiv, wenn man ihn mal braucht?  ;)

Das war nicht c:geo, sondern die offizielle GC-App:
# Startpunkt für jeden Geocacher ist häufig die offizielle App von Groundspeak.
# Zum Ausprobieren bietet sich die kostenlose Intro-Version an, die aber nur leichte
# Traditional Caches anzeigt.
# Quelle: http://kati1988.de/tag/gctools
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 28. Oktober 2017, 08:58:08
c:geo ist aber auf gc voreingestellt und nicht sehr intuitiv. Ich hatte es beim ersten mal gleich wieder gelöscht, weil ich dachte, man kann es nicht umstellen
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: mic@ am 28. Oktober 2017, 10:07:18
Zitat von: stoerti
c:geo ist aber auf gc voreingestellt und nicht sehr intuitiv.

Ja, am Anfang ist c:geo noch etwas "gewöhnungsbedürftig".
Aber mit der Zeit lernt man immer mehr (von den unzähligen) Features kennen, so daß die Wertschätzung zu c:geo immer weiter steigt.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 28. Oktober 2017, 10:43:28
Ist richtig aber nicht sehr werbewirksam für oc sondern nur für die andern
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 29. Oktober 2017, 16:56:22
@le dompteur

Der erste und gleichzeitig einfachste Sagencache ist online

OC140D1

Für Deine Liste
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: Le Dompteur am 29. Oktober 2017, 18:41:30
Für Deine Liste

Nee; Mißverständnis. Sorry!
Meine Liste sind "Käpt'n Blaubär erzählt Lügengeschichten" in meiner Homezone. Damit hülfe ich Deinem Cache nicht weiter  :'(
Das war nur ein Beispiel, eine Serie zu kreieren und zusammenzufassen. Die "Listen" sind ein großer, komfortabler Vorteil von OC. Deine könnte "Sagen...XYZ" heißen, die insbesondere Kinder und Familien anspräche?
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 29. Oktober 2017, 18:56:46
Ach so. Na Kinderfreundlich sind die wohl weniger, bis auf diesen einen haben die alle was gruseliges.
ZB die Frau, die zur Strafe lebendig in die Stadtmauer eingemauert wurde und so. Sowas würde ich nicht als kinderfreundlich markieren
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: Le Dompteur am 29. Oktober 2017, 22:36:58
Kinder lieben Gruseliges! Was zu meiner Zeit ("Zombies im Kaufhaus") noch unter der Ladentheke als FSK 18+ verkauft wurde, hat heute ein 10-jähriger als Ballerspiel auf dem Smartphone.
P.S. Hinterhältiger Tip: Über die Kinder kommst Du an die Mütter und über diese an die Väter...

Mensch stoerti, ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber Du scheinst doch die ultimativen Voraussetzungen für einen g***sten Cache ever zu haben:
Schloß (Cacher lieben Burgen),
Lost Place (Platz im alten Stall, am Burgfried, im Gesindehaus?),
"Owner fragen" für Nachtcache ist obsolet,
Naturschutz- oder Jagdgebiet ist darum auch obsolet,
keine GS-Cliquen die Lösungen auf Stammtischen spoilern,
kein Besucheransturm der durch Eure Vorgärten tappst.

Alleine die Worte "Schloß, Grusel, große Dose" sind Publikumsmagneten.
"Legen und warten" sagte der Hahn zur Henne...
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 29. Oktober 2017, 23:58:17
Ich kann hier am Schloss keinen Cache legen, weil ich einen Kaukasischen Owtscharka habe.
Ich habe schon Stress genug mit den normalen Bekloppten "ooooch, der ist ja soooooo süüüüüss, der kann gar nicht beissen" - "Wer hat gesagt, dass er beisst? Der Schluckt am Stück"

Naturschutz- und Jagdgebiet ist hier alles bis zum Horizont, dazu alles Bodendenkmal oder Naturdenkmal.
Zur Zeit pausieren hier nebenan im Moor rund eine Million Kraniche auf dem Weg nach Süden.

Es gibt hier genug Möglichkeiten, auch Lost-Places usw.
Und ich lege ja schon an Caches was geht.
Der Tradi heute ist da eher was seichtes, die geilen kommen noch.
Aber hier ist tote Hose.
Nichtmal meine Autobahnparkplatzdrive-ins sind nach einer Woche geloggt worden.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 29. Oktober 2017, 23:59:58
PS: Ein 20' Container als Dose liegt hier ja schon auf dem Gelände. Wäre der gross genug? 8)

Wo Du von ultimativ geilem Cache sprichst, die lege ich gerade:

Multicache      noch nicht veröffentlicht   Ruppiner Sagen #11 - Das Geheimnis der Klosterkirche
Multicache      noch nicht veröffentlicht   Ruppiner Sagen #10 - Die eingemauerte Frau *
Normaler Geocache      noch nicht veröffentlicht   Ruppiner Sagen #9 - Der Holzdieb von Kränzlin
Normaler Geocache      noch nicht veröffentlicht   Ruppiner Sagen #8 - Der Ritter Kahlebutz
Multicache      noch nicht veröffentlicht   Ruppiner Sagen #6 - Die Hexe von der Boltenmühle  (Nachtcache)
Multicache      noch nicht veröffentlicht   Ruppiner Sagen #5 - Der wilde Jäger im Frankendorfer Revier (Nachtcache)
Multicache      noch nicht veröffentlicht   Ruppiner Sagen #4 - Das Ruppiner Wappen
Multicache      noch nicht veröffentlicht   Ruppiner Sagen #3 - Der Schmied im Mond (Nachtcache)
Multicache      noch nicht veröffentlicht   Ruppiner Sagen #2 - Der Räuberberg bei Kränzlin
Multicache      noch nicht veröffentlicht   Ruppiner Sagen #1 - Pater Wichmann

Das sind alles Caches, die auf wahren Begebenheiten bzw Sagen beruhen und die hier in der Gegend bekannt sind, teilweise erzählen die Einwohner sogar davon.
Würde man heute an der Boltenmühle sagen, man will nachts in den Wald, wird jeder hier davon abraten, weil er sagt, dass die Hexe dort umgeht.
Oder das Geheimnis der Klosterkirche, da muss man in der Kirche etwas finden, zu dem es eine 500 Jahre alte Sage gibt. Was man finden muss, würde man niemals in einer Kirche vermuten aber man kann es eindeutig sehen, ohne seine Vorstellungskraft zu bemühen. Etwas total abgefahrenes, was ich als Cacheowner absolut unmöglich selbst dorthin gebracht haben kann.
Ausserdem hat Theodor Fontane seinerzeit schon darüber geschrieben.

Diese Gegend hier ist der Hammer für Gruselcaches. Hier leben tausende von Fledermäusen, allein bei uns im Schloss leben an die 100. Hier leben Eulen, Uhus, Kautze, Adler - des Nachts im Wald hört man von überall her merkwürdige Geräusche.
Bei meinem letzten gelegten Nachtcache in Wuppertal war ich froh über eine Stelle, wo immer der Kautz gerufen hat.
Hier steppt Nachts im Wald der Bär (im übertragenen Sinne) und weil hier ganz viel Wasser ist und eine riesige Moorlandschaft ganz nah ist, gibts hier Nachts auch ganz viel Nebel, der urplötzlich aufkommt.

Und für tagsüber, hier wurden die Schweden im 30 jährigen Krieg vernichtend geschlagen, hier war die Preussische Armee, in jedem Dorf gab es bekannte Reitergeneräle, hier gibts Bunkeranlagen der Russen (wo ich aber niemand rein schicke, weil der Kampfmittelräumdienst sich nicht rein traut), Bombodrom in der Heide (kann man auch keinen hinschicken, siehe Bunkeranlagen) und dort kommt regelmässig geschnetzeltes vom Himmel, wenn wieder ein Wildschwein eine Miene erwischt hat aber da liegen GC caches  8), hier gibts geologische Besonderheiten, denn hier war der letzte eiszeitliche Gletscher usw usf. Man könnte hier 1000 Themencaches legen von 1:1 bis 5:5

Man könnte Krimicaches legen, zB -> https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Gro%C3%9Fmann

Hier gehen Fernwander- und Fernradwege durch bis nach St.Petersburg

* Bei der eingemauerten Frau lag mal ein GC Cache und die Irren haben versucht, an die Knochen in der Mauer zu kommen und die Stadtmauer dabei an der entsprechenden Stelle zerstört, ausserdem eine eingelassene Statue aus Sandstein beschädigt.
Da muss man also gucken, dass die Dose möglichst weit weg liegt, also statt Tradi nen Multi überlegen.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: Le Dompteur am 30. Oktober 2017, 17:10:05
Aber hier ist tote Hose. Nichtmal meine Autobahnparkplatzdrive-ins sind nach einer Woche geloggt worden.
Tja; das ist die Crux außerhalb von Ballungsräumen. Es fehlt eine Fangemeinde. Aber gräme Dich nicht, eine Woche ist noch gar nichts! Manche OC-Cacher melden sich nur alle 6-12 Monate an, auf die mußt Du halt warten - selbst bei einem D1/T1 kann es lange dauern, weil FTF-Jagden hier nicht vorkommen.

Wo Du von ultimativ geilem Cache sprichst, die lege ich gerade:
Da wünsche ich Dir viele Empfehlungen und ggf. eine Erwähnung im OC-Talk.

Zitat
(...) lag mal ein GC Cache und die Irren haben versucht, an die Knochen in der Mauer zu kommen und die Stadtmauer dabei an der entsprechenden Stelle zerstört
Das ist typisch für GS-Premiums aber eher untypisch für opencacher. Sicherlich gibt es in beiden Lagern prozentual gleich viele Vandalen und Ignoranten aber diese verschwinden bei OC unter der 5%-Klausel.
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: Der Windling am 30. Oktober 2017, 18:51:07
Aber hier ist tote Hose. Nichtmal meine Autobahnparkplatzdrive-ins sind nach einer Woche geloggt worden.
Tja; das ist die Crux außerhalb von Ballungsräumen. Es fehlt eine Fangemeinde. Aber gräme Dich nicht, eine Woche ist noch gar nichts! Manche OC-Cacher melden sich nur alle 6-12 Monate an, auf die mußt Du halt warten - selbst bei einem D1/T1 kann es lange dauern, weil FTF-Jagden hier nicht vorkommen.

...das gilt nicht nur außerhalb von Ballungsräumen. Selbst mitten in München gibt es Monate nach der Veröffentlichung noch einige FTF zu holen, während GC-Neuveröffentlichungen binnen Minuten geloggt werden. Die OC-Gemeinde ist eben eher übersichtlich. Und geht selten auf FTF-Jagd. (Das hat aber auch gewisse Vorteile...)
Bei OC braucht man als Owner einfach etwas Geduld. Dafür bekommt man dann oft die schöneren Logs. ;)
Titel: Re: Serie von OC only T:5er Caches auf MST
Beitrag von: stoerti am 30. Oktober 2017, 18:52:04
Zitat
Ignoranten aber diese verschwinden bei OC unter der 5%-Klausel.
Ich glaube, wenn ich das dem Denkmalschutz und der Stadtverwaltung sage, lachen die mich aus. Seit damals ist geocaching bei denen als böse gelistet.