Opencaching.de

Die Plattform opencaching.de => Allgemein => Thema gestartet von: OcRacher am 15. November 2013, 16:06:14

Titel: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: OcRacher am 15. November 2013, 16:06:14
Mal eine Frage an den Verein, würde eine Gemeinnützigkeit dem Verein eigentlich was bringen, oder ist er dafür zu klein?
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: 4_Vs am 15. November 2013, 16:17:14
Hiho,

natürlich würde die uns was bringen ... wir haben es auch versucht, allerdings ihne Erfolg.

LG
Micha
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: OcRacher am 15. November 2013, 16:32:51
Darf man den Grund der Ablehnung erfahren?
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: mic@ am 15. November 2013, 17:20:13
Zitat von: OcRacher
Darf man den Grund der Ablehnung erfahren?

http://forum.opencaching-network.org/index.php?topic=2298.msg30892#msg30892
(nur sichtbar für Vereinsmitglieder)
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: OcRacher am 15. November 2013, 17:27:20
Zitat von: OcRacher
Darf man den Grund der Ablehnung erfahren?

http://forum.opencaching-network.org/index.php?topic=2298.msg30892#msg30892
(nur sichtbar für Vereinsmitglieder)

Toll, du weißt schon, dass ich kein Vereinsmitglied bin.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: pirate77 am 15. November 2013, 17:28:05
Um es zusammenzufassen, Bürokratie.
Letzendlich müsste hier jemanden der sich beim Steurerecht ziemlich gut auskennt nochmal ansetzen, sonst habe wir da keine Chance  >:(.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Schrottie am 15. November 2013, 17:31:22
(nur sichtbar für Vereinsmitglieder)
Toll, du weißt schon, dass ich kein Vereinsmitglied bin.

Eingegrenzt hatte er es ja schon. ;)

Aber stimmt, ich wollte auch gerade anmerken das es albern ist, hier Links auf interne Bereiche zu posten.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: OcRacher am 15. November 2013, 18:15:02
Um es zusammenzufassen, Bürokratie.
Letzendlich müsste hier jemanden der sich beim Steurerecht ziemlich gut auskennt nochmal ansetzen, sonst habe wir da keine Chance  >:(.

Auskennen ist übertrieben, aber ich arbeite an einer Quelle wo ich Infos bekommen kann.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Jörg am 15. November 2013, 18:27:00
Um es zusammenzufassen, Bürokratie.
Letzendlich müsste hier jemanden der sich beim Steurerecht ziemlich gut auskennt nochmal ansetzen, sonst habe wir da keine Chance  >:(.

Auskennen ist übertrieben, aber ich arbeite an einer Quelle wo ich Infos bekommen kann.
Die Quelle müsst schon so gut sein, den für opencaching Deutschland e.V. zuständigen Finanzbeamten tatsächlich von der Gemeinnützigkeit nach AO zu überzeugen. Denn wir hatten da schon eine umfangreiche Zusammenstellung mit Pro-Argumenten, die dennoch glattweg abgelehnt wurden.

Also noch mehr allgemeine Infos reichen nicht aus. Im Grunde brauchst nen (gewieften) Fachanwalt im Steuerrecht, sonst wird das nix. Oder man wechselt durch "Umzug" von OC e.V. in eine andere Stadt und Finanzamtzuständigkeit (Neues Spiel, neues Glück?). Denn die Ermessensspielräume sind da unterschiedlich angewandt...
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: OcRacher am 15. November 2013, 19:34:43
Jetzt habe ich meine Aufzeichnungen auf Arbeit vergessen, muss ich morgen machen.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: rennschnecke60 am 15. November 2013, 23:21:04
Einen Rechtsanwalt wird auf jeden Fall gebraucht, da alle Eintragungen bei Gericht sonst nicht möglich sind.
Dann wäre es interessant, welche Begründung es gegen die Eintragung gibt. (Leider ein nicht lesbarer Link).
Werden alle Fakten erfüllt? Satzung, Vorstand, Mitglieder, keine Werbung auf den Webseiten des Vereins. und da gibt es noch einiges mehr.
Welche Vorteile bringt es, wenn OC ein e.V. ist?

Gruß
rennschnecke60
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: ka_be am 15. November 2013, 23:30:58
Oc ist ein e.V., aber eben kein gemeinnütziger Verein!

Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: rennschnecke60 am 15. November 2013, 23:57:00
Sorry, unglücklich geschrieben. Warum soll nun die Gemeinnützigkeit unbedingt erreicht werden?
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: OcRacher am 16. November 2013, 06:06:25
Einen Rechtsanwalt wird auf jeden Fall gebraucht, da alle Eintragungen bei Gericht sonst nicht möglich sind.
Dann wäre es interessant, welche Begründung es gegen die Eintragung gibt. (Leider ein nicht lesbarer Link).
Werden alle Fakten erfüllt? Satzung, Vorstand, Mitglieder, keine Werbung auf den Webseiten des Vereins. und da gibt es noch einiges mehr.
Welche Vorteile bringt es, wenn OC ein e.V. ist?

Gruß
rennschnecke60

Ich weiss nicht was du bei Gericht willst, Anwalt ist auch nicht unbedingt nötig. Beantragt wird das Ganze beim zuständigen Finanzamt, da es sich bei der Gemeinnützigkeit um eine Steuererleichterung handelt.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Jörg am 16. November 2013, 18:46:46
Einen Rechtsanwalt wird auf jeden Fall gebraucht, da alle Eintragungen bei Gericht sonst nicht möglich sind.
Dann wäre es interessant, welche Begründung es gegen die Eintragung gibt. (Leider ein nicht lesbarer Link).
Werden alle Fakten erfüllt? Satzung, Vorstand, Mitglieder, keine Werbung auf den Webseiten des Vereins. und da gibt es noch einiges mehr.
Welche Vorteile bringt es, wenn OC ein e.V. ist?

Gruß
rennschnecke60

Ich weiss nicht was du bei Gericht willst, Anwalt ist auch nicht unbedingt nötig. Beantragt wird das Ganze beim zuständigen Finanzamt, da es sich bei der Gemeinnützigkeit um eine Steuererleichterung handelt.
Meinen Beitrag (5 Postings höher) hast Du aber schon wahrgenommen und auch (gründlich) gelesen, oder?
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: rennschnecke60 am 17. November 2013, 20:52:32
@ Jörg:  ja, ich habe bisher alle Kommentare wahrgenommen. Nur eine tatsächliche Antwort, warum die Anerkennung so wichtig ist und welche Gründe dagegen sprechen, wurden bisher nicht beantwortet. ich bin seit vielen Jahren in einem Verein tätig, also mit dieser Materie schon ein wenig vertraut.
Und steuerliche Vorteile sind doch erst wichtig, wenn ein gewissen Grundvermögen im Verein ist, und so wie hier in einem anderen Treat erwähnt wurde, ist das nicht der Fall. Möglich ist natürlich, dass ich auch das nicht richtig verstanden habe.

Aber eine vernünftige und sachliche Diskussion ist scheinbar nicht möglich. Schade!

Gruß
Manuela
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Schrottie am 17. November 2013, 20:58:27
@ Jörg:  ja, ich habe bisher alle Kommentare wahrgenommen.

Jörg meinte da wohl eher OcRacher. :)
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Schrottie am 17. November 2013, 21:04:43
Huch, das hier hätte ich jetzt fast unterschlagen...

Nur eine tatsächliche Antwort, warum die Anerkennung so wichtig ist und welche Gründe dagegen sprechen, wurden bisher nicht beantwortet.

Wichtig ist sie, weil sie als gemeinnütziger Verein weitere Finanzierungswege eröffnen. Auf die jetzt genauer einzugehen ist nicht möglich, ich weiß nicht ob es von Seiten des "potenziellen Finanziers" so gewünscht/gestattet ist.

Gegen die Gemeinnützigkeit spricht in unseren Augen nichts, das sieht jedoch das zuständige Finanzamt ganz anders und das hat in dieser Sache eben das letzte Wort. Und wenn das sagt, der Verein ist nicht gemeinnützig, dann ist er es auch nicht. Klar, man kann jetzt hier versuchen Rechtsmittel einzulegen, aber ein Anwalt arbeitet in aller Regel nicht für lau und solange die Aussichten da nicht im Bereich von 100% liegen, wäre es ein Fehler hier Geld zu investieren das beim Serverbetrieb besser aufgehoben ist.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: 4_Vs am 17. November 2013, 21:10:13
Hi Manuela,

neben der Steuerersparnis natürlich die Möglichkeit Spenden steuerlich abzusetzten (erhöht due Spendenbereitschaft) und die Möglichkeit Sachspendenquittungen auszustellen, so könnte man auf die Suche nach einem Anwalt gehen, der öizenzrechtlich einige Sachen machen könnte.

Zusätzlich haben wir dadurch natürlich eine bessere Außenwirkung.

LG
Micha
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Saxe-DD-WXD am 18. November 2013, 13:15:57
Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob es sich für den Verein wirklich lohnt.
Wenn ich als Privatperson an einen e.V. spende kann ich dies in der Tat nicht beim Finanzamt geltend machen. Anders sieht das für Sponsoren aus, die können ihre Ausgaben serwohl absetzen, auch Sachspenden werden mit entsprechendem Wert mit Quittung belegt. Das beste Beispiel sind Sportler.

Für den Verein. Die Gemeinnützigkeit gilt nur für die entsprechenden Ausgaben, welche eben in den Naturschutz oder die Jungenförderung oder anderes nach AO fließen. Ich kenne die Finanzen des Vereines nicht, aber wenn da Ausgaben entstehen müssen sie auch noch über den Freibetrag kommen. Die Zahlen dazu habe ich jetzt nicht im Kopf, denke aber das OC das nicht schafft. Ihr braucht ja nur mal das letzt Jahr nehmen und nach schauen wie viel Geld für die in der Satzung angegebenen Zwecke verwendet wurde. So wie ich es sehe fliessen aller Gelder in die Internetplattform. Da kann ich es verstehen, dass der Finanzbeamte ablehnt.

Da hilft nur eine Satzungsänderung beim Vereinszweck. Aber das muss der Verein ausdiskutieren. Ich hätte jediglich einen Vorschlag zur Diskussion. Ich würde zwar naturverträglich cachen, aber ob das für den Naturschutz ausreicht weiss ich nicht, könnte man mit Events vielleicht schaffen. Ein weiterer Punkt wäre für mich aber Heimatkunde, den ich aufnehmen würde. Und zwar nicht nur mit dem Betrieb einer Internetplattform, sondern den Ausseneinsatz einbeziehen. Ich meine das Verstecken und Suchen. Das ist ja das was Geocaching ausmacht. Ich würde jedem Owner eine Mitgliedschaft im Verein anbieten.
Aber das sind nur Gedanken von mir, das muss der Verein und der Vorstand diskutieren.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: following am 19. November 2013, 09:54:07
Wenn ich als Privatperson an einen e.V. spende kann ich dies in der Tat nicht beim Finanzamt geltend machen.

Doch, das kannst du, wenn der Verein gemeinnützig ist. Bei Beträgen unter 200€ brauchst du noch nicht mal eine Spendenquittung.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Saxe-DD-WXD am 19. November 2013, 17:12:58
Wenn ich als Privatperson an einen e.V. spende kann ich dies in der Tat nicht beim Finanzamt geltend machen.

Doch, das kannst du, wenn der Verein gemeinnützig ist. Bei Beträgen unter 200€ brauchst du noch nicht mal eine Spendenquittung.

Ich habe e.V. geschrieben und nicht gemeinnütziger Verein.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Metrax am 20. November 2013, 11:04:09
Ein gemeinnütziger Verein trägt auch die Endung "e.V.", das macht keinen Unterschied.

Unterschied für Privatpersonen ist einfach:
Gemeinnützige Spende: steuerlich absetzbar
Ohne Gemeinnützigkeit: nicht absetzbar
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Saxe-DD-WXD am 20. November 2013, 13:23:29
Ein gemeinnütziger Verein trägt auch die Endung "e.V.", das macht keinen Unterschied.

Unterschied für Privatpersonen ist einfach:
Gemeinnützige Spende: steuerlich absetzbar
Ohne Gemeinnützigkeit: nicht absetzbar

Schreibe ich Chinesisch?
E.V steht für eingetragener Verein, der kann, muss aber nicht gemeinnützig sein! Es kann jede Körperschaft, auch Vereine ohne e.V., Organisationen, eine GmbH, Stiftungen. Oder seit wann ist das DRK ein e.V.? Mal nur als Beispiel.
Der Unterschied zwischen einem Verein und einem Verein e.V. ist nur die Haftung! Beide können aber gemeinnützig sein.

Mal an unseren Kindergärten als Beispiel
Paukenschlag e.V. (Musikverein) betreibt einen Kindergarten = gemeinnützig
Volkssolidarität (Wohlfahrtsverband) betreibt unter anderem Kindergarten = gemeinnützig
Stadt Dresden (kommunales Organ) betrieb Kindergarten = nicht gemeinnützig

Tontaubenzuchtverein e.V. züchtet Tontauben = nicht gemeinnützig.
Opencaching e.V betreibt eine Internetplattform = nicht gemeinnützig.
NABU - Naturschutzorganisation = gemeinnützig.


Ende
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Schrottie am 20. November 2013, 13:35:36
Schreibe ich Chinesisch?

Nein.

Du hast folgendes geschrieben:

Wenn ich als Privatperson an einen e.V. spende kann ich dies in der Tat nicht beim Finanzamt geltend machen.

Und das ist, für sich allein genommen, tatsächlich falsch. Denn der e.V. kann durchaus auch gemeinnützig sein. Das sieht man ja am "e.V." nicht. Wenn Du also als Privatperson an einen e.V. spendest, dann kannst Du das schon geltend machen, zumindest dann, wenn dieser e.V. gemeinnützig ist.

Deshalb: Immer genau schreiben was man meint, je weniger Raum für Fehlinterpretationen entsteht, desto weniger Raum bleibt für Blutdruckbeschwerden bei allen Beteiligten, denn dann redet man weniger aneinander vorbei.  :D

Tontaubenzuchtverein e.V. züchtet Tontauben = nicht gemeinnützig.

YMMD!  ;D
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Saxe-DD-WXD am 20. November 2013, 14:03:50
Egal, brauchen wir uns ja auch nicht heiss reden. Eine Gemeinnützigkeit bekommt der Verein ja sowieso nicht.

YMMD? Was heisst das? Ich bin mit Kurznachrichten nicht so vertraut.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Schrottie am 20. November 2013, 14:11:44
YMMD? Was heisst das? Ich bin mit Kurznachrichten nicht so vertraut.

http://www.enzyklo.de/Begriff/YMMD  :D
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Saxe-DD-WXD am 20. November 2013, 14:24:42
YMMD? Was heisst das? Ich bin mit Kurznachrichten nicht so vertraut.

http://www.enzyklo.de/Begriff/YMMD  :D

Da ist ja Gut.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Jörg am 20. November 2013, 14:40:21
Egal, brauchen wir uns ja auch nicht heiss reden. Eine Gemeinnützigkeit bekommt der Verein ja sowieso nicht.
Hm, sooo kategorisch ausschließen würde ich das nicht. Vieles hängt tatsächlich am jeweils zuständigen Finanzsachbearbeiter des für den die Gemeinnützigkeit beantragenden e.V.
Da gibt es durchaus Ermessens- und Auslegungsspielräume.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Saxe-DD-WXD am 20. November 2013, 14:48:39
Egal, brauchen wir uns ja auch nicht heiss reden. Eine Gemeinnützigkeit bekommt der Verein ja sowieso nicht.
Hm, sooo kategorisch ausschließen würde ich das nicht. Vieles hängt tatsächlich am jeweils zuständigen Finanzsachbearbeiter des für den die Gemeinnützigkeit beantragenden e.V.
Da gibt es durchaus Ermessens- und Auslegungsspielräume.

Ich lasse mich da gern eines Besseren belehren.
Titel: Re: ???
Beitrag von: Jung und Alt am 20. November 2013, 14:52:54
Was heißt YMMD?
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: dl6hbo am 20. November 2013, 14:54:55
You Made My Day = Du hast meinen Tag gerettet  ;D
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Saxe-DD-WXD am 20. November 2013, 15:10:09
You Made My Day = Du hast meinen Tag gerettet  ;D

Danke schön. Link anklicken und nachlesen bringe ich noch.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Schrottie am 20. November 2013, 15:22:10
Ich glaube dl6hbo meinte hier eher Jung&Alt. :)
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: dl6hbo am 20. November 2013, 16:01:06
Ja, die meinte ich.

Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Saxe-DD-WXD am 20. November 2013, 16:10:45
Ja, die meinte ich.

Sorry  :beer: :beer:
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: dl6hbo am 20. November 2013, 16:20:15
Ja, die meinte ich.

Sorry  :beer: :beer:

You are welcome.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Jung und Alt am 20. November 2013, 16:33:45
Wir danken für die Aufklärung. Diese Stenografie ist uns nicht zugänglich. Also, dankeschön.

SyJü

Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: rennschnecke60 am 21. November 2013, 14:11:46
Melde mich dann auch noch einmal zum Thema.
Das bestimmte Anforderungen für die Anerkennung zur Gemeinnützigkeit zu erfüllen sind, ist mir klar.
Im September habe ich eine Einheit Geocaching in einem Jugendlehrgang für Kampfsportler angeboten. Das ist super angekommen. Dieser Lehrgang stand unter dem Thema Abendteuer- und Erlebnispädagogik. Zudem haben wir dort bewiesen, dass Integration möglich ist und Spaß macht. im nächsten Jahr werden wir das Thema Geocaching in zwei weiteren Lehrgängen erweitert einbauen.
Vielleicht ein Anhaltpunkt, mit dem man der Gemeinnützigkeit näher kommen kann.

Gruß
Manuela
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Heinerich I am 09. Oktober 2014, 17:06:55
Ich grabe das Thema mal aus .......
Ist das für den Verein noch interessant, die Gemeinnützigkeit zu erlangen?

Falls ja, wäre m.E. eine Überarbeitung der Satzung notwendig.
Bei einer Gründung, an der ich Beteiligt war, hatten wir intensive Gespräche mit dem Finanzamt und überarbeiteten die Satzung mehrfach. Insbesondere erklärten wir, im Abschnitt "Zweck des Vereines", sehr detailiert, wie die Gemeinnützigkeit verwirklicht werden soll. Erst nach der detailierten Schilderung war das Finanzamt bereit, die Gemeinnützigkeit anzuerkennen.

Gruß
Bernd
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Q-Owls am 21. März 2016, 11:08:59
Gegen die Gemeinnützigkeit spricht in unseren Augen nichts, das sieht jedoch das zuständige Finanzamt ganz anders und das hat in dieser Sache eben das letzte Wort. Und wenn das sagt, der Verein ist nicht gemeinnützig, dann ist er es auch nicht.
Vielleicht hat ja inzwischen der zuständige Sachbearbeiter gewechselt?   :)
Neues Spiel, neues Glück.  ;)

Mir hat mal in einer solchen Diskussion mit dem FA geholfen, dort die Frage zu stellen: "Was müsste denn in die Satzung rein (und auch von uns erfüllt werden!), damit dieser Verein, der ja für die Allgemeinheit tätig ist, als 'gemeinnützig' anerkannt werden kann?"

Wenn die Jungs und Mädels beim FA angeregt werden, ihre Kompetenz ins Spiel zu  bringen, können sie zu  Höchstform auflaufen.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: dl6hbo am 21. März 2016, 17:05:27
Meiner Erfahrung nach machen sich "Völkerverständigung" und "Jugendförderung" immer gut in einer Satzung, wenn Gemeinnützigkeit angestrebt wird.  Zumindest   "Völkerverständigung" sollte bei einem internationalen Projekt, wie Opencaching glaubhaft zu machen sein.  Und die Jugend fördern wir doch, indem wir sie vom Computer weg und an die frische Luft locken.
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Q-Owls am 22. März 2016, 09:42:56
Off Topic:
Falls dl6hbo ein Amateurfunk-Rufzeichen ist, wäre OC128D5 (http://opencaching.de/OC128D5) vermutlich was für Dich.  :)
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: dl6hbo am 22. März 2016, 09:57:28
Off Topic:
Falls dl6hbo ein Amateurfunk-Rufzeichen ist, wäre OC128D5 (http://opencaching.de/OC128D5) vermutlich was für Dich.  :)

Ja DL6HBO ist mein Rufzeichen im Amateurfunkdienst. Und ja, der Cache hat was.  :)
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: mic@ am 22. März 2016, 18:11:37
Zitat von: dl6hbo
Zitat von: Q-Owls
Off Topic:
Falls dl6hbo ein Amateurfunk-Rufzeichen ist, wäre OC128D5 (http://opencaching.de/OC128D5) vermutlich was für Dich.  :)

Ja DL6HBO ist mein Rufzeichen im Amateurfunkdienst. Und ja, der Cache hat was.  :)

Dann hier ein Tip, falls Berlin irgendwann auf dem Programm steht:
http://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC6111
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Siggiiiiii am 27. März 2016, 19:41:08
Meiner Erfahrung nach machen sich "Völkerverständigung" und "Jugendförderung" immer gut in einer Satzung, wenn Gemeinnützigkeit angestrebt wird.  Zumindest   "Völkerverständigung" sollte bei einem internationalen Projekt, wie Opencaching glaubhaft zu machen sein.  Und die Jugend fördern wir doch, indem wir sie vom Computer weg und an die frische Luft locken.

Wäre schön, wenn die Gemeinnützigkeit erteilt werden würde, evtl. im zweiten Anlauf. Also füch MICH auf jeden Fall. ;-)
Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Schnatterfleck am 09. Juni 2016, 07:03:10
Der deutsche Joomla-User-Verein hat recht ähnliche Probleme wg. seiner Gemeinnützigkeit wie OC e.V. :

https://www.joomla.de/news/29-community/95-jetzt-unterstuetzen-joomla-kaempft-um-seine-gemeinnuetzigkeit-in-deutschland (https://www.joomla.de/news/29-community/95-jetzt-unterstuetzen-joomla-kaempft-um-seine-gemeinnuetzigkeit-in-deutschland)

Die betreiben unter anderem auch ein Plattform für die deutsche Joomla Community, machen aber auch andere Sachen, z.B. Fortbildungs-Veranstaltungen.
Sie haben deshalb nach der Aufhebung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt zunächst versucht, Ihre Satzung anzupassen, um diese Punkte mehr herauszustellen ("Förderung der Volks-, Berufs- und Erwachsenenbildung"), was vom FA aber auch wieder in Frage gestellt wurde.

Inwzwischen gehen sie den gerichtlichen Weg und sind gerade für eine Revision am Bundesfinanzhof zugelassen worden, die das einmal grundsätzlich klären soll.

Wird spannend, was da rauskommt.


Titel: Re: Gemeinnützigkeit
Beitrag von: Siggiiiiii am 01. Mai 2019, 13:49:45
Das hier kam raus:

Joomla! Verein gewinnt Revision beim Bundesfinanzhof

https://www.joomla.de/news/community/415-joomla-verein-gewinnt-revision-beim-bundesfinanzhof