Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Geocaches suchen, verstecken & veröffentlichen / Re: HTML
« Letzter Beitrag von fraggle_DE am 24. April 2019, 21:50:43 »
Was wäre dann sinnvoll? Soll ich die Werte für Höhe und Breite einfach halbieren?

Das hängt davon ab, was du damit machen möchtest. (Sofern es um GC85CG9 geht, kann ich nicht draufschauen, da es noch nicht veröffentlicht wurde.) Spiel ein wenig mit den Werten herum und schau, was mit dem Bild/Listing passiert. Kaputt machen kannst du damit nix.

Als Bannerbild zum Beispiel wäre es mir allerdings vornherein schon zu groß, da würde ich die Größe mit einem Bildbearbeitungsprogramm verkleinern und neu hochladen. Ich halte es auch bei Bildern im Listing so, dass sie eine passende Größe haben oder nur geringfügig größer sind. Die Nutzer mit Smartphone und begrenztem Datenvolumen werden es hoffentlich danken. :-}
2
Geocaches suchen, verstecken & veröffentlichen / Re: HTML
« Letzter Beitrag von BudSidewinder am 24. April 2019, 21:19:35 »
Also kann ich im Nachhinein noch die Größe des Bildes verändern???

Ja, das ist kein Problem. In deinem Beispiel ändere einfach die Angaben hinter "width" und/oder "height". Wenn du das originale Seitenverhältnis des Bildes beibehalten willst, genügt auch eine der beiden Angaben.

p.s. Damit das nicht falsch verstanden wird: die obigen Angaben im HTML verändern nicht das Bild an sich und auch nicht den benötigten Speicherplatz, sondern nur die Anzeigegröße im Browser.
Ahh, okay. Danke.
Was wäre dann sinnvoll? Soll ich die Werte für Höhe und Breite einfach halbieren?

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

3
Geocaches suchen, verstecken & veröffentlichen / Re: HTML
« Letzter Beitrag von fraggle_DE am 24. April 2019, 20:53:27 »
Also kann ich im Nachhinein noch die Größe des Bildes verändern???

Ja, das ist kein Problem. In deinem Beispiel ändere einfach die Angaben hinter "width" und/oder "height". Wenn du das originale Seitenverhältnis des Bildes beibehalten willst, genügt auch eine der beiden Angaben.

p.s. Damit das nicht falsch verstanden wird: die obigen Angaben im HTML verändern nicht das Bild an sich und auch nicht den benötigten Speicherplatz, sondern nur die Anzeigegröße im Browser.
4
Geocaches suchen, verstecken & veröffentlichen / Re: HTML
« Letzter Beitrag von BudSidewinder am 24. April 2019, 20:17:04 »
Oh, ein HTML Lehrgang. Da werde ich mich doch auch gelegentlich einklinken.

Also kann ich im Nachhinein noch die Größe des Bildes verändern???

<center>
<p><img src="https://spynetwork.de/data/_uploaded/ext/gc85cg9-tftc.jpg" alt="GC85CG9" width="600" height="300" /></p>
</center>

Das ist mir nämlich ein wenig zu groß...

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

5
Geocaches suchen, verstecken & veröffentlichen / Re: HTML
« Letzter Beitrag von fraggle_DE am 24. April 2019, 17:44:50 »
Hallo Rabarba,

zum Ausprobieren nutze ich immer gerne einen Online HTML-Editor, bei dem man das Ergebnis sofort anschauen kann und Quellcode sowie Ergebnis nebeneinander sieht. Zum Beispiel diesen hier (w3schools Onlineeditor).

Zitat
<p><img src="https://s3.amazonaws.com/gs-geo-images/623996b9-97d2-4eac-ad0f-513e0dfdfc.jpg" /><br /></p>

Um mehrere Bilder nebeneinander zu bekommen, müssen auf jeden Fall die <br/> und auch die beiden <p>-Tags weg. Beide verursachen (ganz salopp gesagt) einen Zeilenumbruch. Ohne sieht es zum Beispiel so aus:
<img src="https://..Bild1.jpg" />
<img src="https://..Bild2.jpg" />

Wenn deine Bilder nicht breiter sind, als die Webseite, dann werden sie im Normalfall automatisch nebeneinander angeordnet. Sollten sie zu breit sein, kannst du sie in der Breite beschränken:
<img src="https://..Bild1.jpg" style="width:300px""/>
<img src="https://..Bild2.jpg" style="width:250px"/>

Statt 'px' (Pixel) gehen auch relative Breiten in %. Nähere Infos siehe hier (SelfHTML Wiki).

Falls du nicht weiterkommst, zeige am besten hier ein Beispiel und wie es am Ende aussehen soll. Wir kriegen das schon hin.  ;)
6
Geocaches suchen, verstecken & veröffentlichen / Re: HTML
« Letzter Beitrag von Jiver78 am 24. April 2019, 15:25:01 »
Das <br/> sorgt ja für eine neue Zeile. Wenn Du das wegläßt, so wird das Bild NICHT darunter dargestellt.
HTH, Mic@

Jein. <br> erzwingt einen Zweilenumbruch. Es wegzulassen bedeutet, dass alle Bilder hintereinander in einer Zeile gesetzt werden. Ist die Seite nicht breit genug, erfolgt ein automatischer Zeilenumbruch.

Bilder gezwungenermaßen in einer Zeile zu bringen dürfte mWn nur mit einer Tabelle gehen:
<table>
<tr>
<td> <img 1> </td>
<td> <img 2> </td>
...
</tr>
</table>
7
Geocaches suchen, verstecken & veröffentlichen / Re: HTML
« Letzter Beitrag von mic@ am 24. April 2019, 15:14:06 »
Zitat von: Rabarba
Eine entsprechende HTML-Zeichenfolge, um zwei oder mehr Bilder nebeneinander auf einer Höhe einfügen zu können, fehlt mir und kann ich auch nicht alleine zusammenstellen.
Ist das jemand bekannt, kann mir jemand helfen?

Das <br/> sorgt ja für eine neue Zeile. Wenn Du das wegläßt, so wird das Bild NICHT darunter dargestellt.
HTH, Mic@
8
Geocaches suchen, verstecken & veröffentlichen / HTML
« Letzter Beitrag von Rabarba am 24. April 2019, 14:49:40 »
Vielleicht kann mir jemand in Sachen HTML weiterhelfen, alleine komme ich auch mit den vielen Online-Anleitungen nicht weiter.
Bei OC gibt es den praktischen Editor zum Einfügen von Bildern, bei GC z. B. nicht. Da benutze ich immer dieselbe HTML-Zeichenfolge zum Einfügen eines Bildes, dessen Adresse ("https...") ich jeweils einfüge.
Beispiel: <p><img src="https://s3.amazonaws.com/gs-geo-images/623996b9-97d2-4eac-ad0f-513e0dfdfc.jpg" /><br /></p>

Eine entsprechende HTML-Zeichenfolge, um zwei oder mehr Bilder nebeneinander auf einer Höhe einfügen zu können, fehlt mir und kann ich auch nicht alleine zusammenstellen.
Ist das jemand bekannt, kann mir jemand helfen?

Vielen Dank
Rabarba

9
Allgemein / Re: Cacheserien unterbinden?
« Letzter Beitrag von Der Windling am 23. April 2019, 12:39:22 »
(...) Parallel setze ich mich mit dem NaBu in Verbindung und schildere meine Bedenken ausführlich und unaufgeregt OHNE eine Bombe anzuzünden. Die Gegend wird dann vom NaBu ab und zu beobachtet und wenn es Probleme gibt kann der NaBu ganz anders auf die Plattform oder Reviewer einwirken.
Das mit dem NaBu ist eine interessante Idee. Vielleicht könnte man eine Art offizieller Kooperation von NaBu und OC anstreben? Darauf könnte man dann auch verweisen, falls es irgendwelche Beschwerden von Gemeinden gibt oder bei drohenden Cacheverboten.
10
Allgemein / Re: Cacheserien unterbinden?
« Letzter Beitrag von Kocherreiter am 23. April 2019, 12:17:56 »
Mag ich Powertrails? Nein! Von mir aus könnten alle "verschwinden" und ein Mindestabstand von 500m eingeführt werden; eben weil die meisten Powertrails alles andere als naturverträglich sind. Auf der anderen Seite möchte ich wenn ich einen Cachetag einlege nicht einzelne Geocaches anfahren müssen, sondern finde es schöner 1 oder 2 Runden laufen zu können. Nur wo macht man nun einen Schnitt? Eine Runde mit 10 oder 20 Dosen finde ich nicht verwerflich; 100 gefallen mir nicht, locken aber noch mehr Geocacher an die dann auch weitere Anfahrtswege auf sich nehmen.

Aber das ist nur meine Meinung.

Es gibt viele Punktesammler (soll nicht negativ sein, auch wenn die Formulierung es nahe legt) die Spass daran haben 200 Dosen in 5h auf einer Strecke von 10km zu finden. Ein generelles Verbot würde dafür sorgen, dass diese Geocacher nie und nimmer zu OC kommen würden. Auf der anderen Seite sieht man was ein Adventskalender in kurzer Zeit "veranstaltet"; es ist alles nicht so einfach mit Ja, Nein, Vielleicht zu beantworten. Da ich mich aber an der Umfrage beteiligen möchte sage ich:

Ich bin gegen ein Verbot von Cacheserien und halte auch von Einschränkungen wie 5 pro Tag nichts. Bei OC könnte ich auch 2000 Filmdosen in eine Regentonne legen und ein/e Geocacher/in kann sich in 3h 2000 Funde ins Profil "zaubern". 

Überlegen könnte man das ganze evtl. über ein Hintertürchen zu steuern und eine schriftliche Genehmigung für jedes Listing zu verlangen. Natürlich würde dies dann einen Review-Prozess notwendig machen.

Unterbinden kann man Serien nur dann, wenn es keine (öffentlichen) Punkte mehr gibt; aber dann ist das Spiel kaputt.
Morsix? Wen kümmert das überhaupt noch?

Ich halte es mittlerweile so:
Ist eine Runde in meinen Augen naturunverträglich logge ich je nachdem NM oder NA. Parallel setze ich mich mit dem NaBu in Verbindung und schildere meine Bedenken ausführlich und unaufgeregt OHNE eine Bombe anzuzünden. Die Gegend wird dann vom NaBu ab und zu beobachtet und wenn es Probleme gibt kann der NaBu ganz anders auf die Plattform oder Reviewer einwirken.
Seiten: [1] 2 3 ... 10