Cachen auf opencaching.de > Geocaching-Tools

Apps für Opencaching.de

(1/4) > >>

Bursche:
In verschiedenen threads taucht immer wieder das Thema Apps für opencaching.de auf. Ich eröffne daher mal einen neuen thread um das etwas zu kanalisieren.

Für Apple gibt es bei itunes GCBuddy4OC. Die App bietet keine Suche über die Karte sondern nur eine einfache Umkreissuche. sie ist aber kostenlos

Für Android gibt es georg. Georg kostet ein paar Euro, der OC-connector ist aber kostenlos. Damit ist eine Suche über die Karte möglich. Allerdings kann georg offline keine Vektorkarten darstellen sondern nur Rasterkarten. Zudem wird georg seit einiger Zeit nicht weiterentwickelt, schlagt mich also nicht, wenn ihr die App kauft und sie in ein paar Monaten nicht mehr läuft.

Auf Android läuft auch c:geo. c:geo kann derzeit nicht direkt auf opencaching.de zugreifen, das ist aber wohl geplant. c:geo ist kostenlos und kann mit den gpx-Dateien, die man bei opencaching.de in beliebiger Größe herunterladen kann, gefüttert werden.

Einige Cacher nutzen auch locus. Damit habe ich mich allerdings noch nicht beschäftigt und kann daher auch nicht viel dazu schreiben.

Für einige oc-Knoten gibt es bereits eine App: http://www.appbrain.com/app/opencaching-for-android/pl.b64.opencaching. Ob und wann diese App auch auf oc.de zugreifen kann, weiß ich allerdings nicht.

Eine App die auf per Api auf geocaching.com und weitere Plattformen zugreifen kann, wird es wohl in nächster Zeit nicht geben. Groundspeak hat wohl in den Nutzungsbedingungen für die gc.com-Api einiges stehen um dies zu verhindern. Ich vermute sogar, dass man auf allen Apps die auf die groundspeak-Api zugreifen keine OC-gpx darstellen kann, zumindest solange man nicht Premium-Member bei gc.com ist.

Schrottie:
Für Android gibt es da noch Columbus, damit kann direkt auf OC zugegriffen werden und Kartendarstellung gibt es obendrein. Sehr empfehlenswert das Ding.

https://play.google.com/store/apps/details?id=geocaching.columbus

Metrax:

--- Zitat von: Bursche am 19. März 2012, 09:16:07 ---Auf Android läuft auch c:geo. c:geo kann derzeit nicht direkt auf opencaching.de zugreifen, das ist aber wohl geplant. c:geo ist kostenlos und kann mit den gpx-Dateien, die man bei opencaching.de in beliebiger Größe herunterladen kann, gefüttert werden.

--- Ende Zitat ---

Großer Vorteil von c:geo ist, dass man damit komplett Offline arbeiten kann ... d.h. die UMTS/GPRS Verbindung wird geschont und es verbraucht wesentlich weniger Akku, da die man auch Offline-Maps nutzen kann. Hat man die Caches einmal importiert, werden diese auf der "Live-Karte" dargestellt. Für mich aktuell das beste kostenlose Geocaching Programm für Android.

Jörg:

--- Zitat von: Schrottie am 19. März 2012, 09:32:48 ---Für Android gibt es da noch Columbus, damit kann direkt auf OC zugegriffen werden und Kartendarstellung gibt es obendrein. Sehr empfehlenswert das Ding.

https://play.google.com/store/apps/details?id=geocaching.columbus

--- Ende Zitat ---
+1 (nutze es auf nem Motorola Defy)

wrygiel:
I always use Locus, it's great. Plenty of *cacheble* online maps to choose from, but also offline vector maps if you like them. I usually use online maps - if I know I won't have Internet access, I download the maps for the area before I leave.

I also implemented a simple plugin for Locus which downloads a GPX with all the nearest caches and imports it to Locus, all in just one click. Unfortunatelly it requires OKAPI to work, so it won't work in Germany for now. I think Locus has some builtin support for logging logbook entries into geocaches, but I haven't tried it.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln