Autor Thema: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl  (Gelesen 12175 mal)

Offline mirsch

  • Development
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 42
Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« am: 14. November 2012, 00:13:20 »
Ich vermisse Attribute für Kinderwagen- und Rollstuhltauglich.

Offline 4_Vs

  • Vereinsmitglied
  • Vereinsmitglied
  • Large
  • *
  • Beiträge: 3159
  • Freier Cacher
    • vaahsen.de
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #1 am: 14. November 2012, 07:32:10 »
Ich vermisse Attribute für Kinderwagen- und Rollstuhltauglich.
Ist Terrainwertung 1 nicht genau dafür da?
Whenever I try to plan something, it doesn't seems to work out. So why plan, it only leads to disappointment! (Eddie van Halen)

Offline mirsch

  • Development
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #2 am: 14. November 2012, 07:40:07 »
Ich vermisse Attribute für Kinderwagen- und Rollstuhltauglich.
Ist Terrainwertung 1 nicht genau dafür da?

Kann man so sehen, aber oft genug ist ein T1 eben nicht T1 sondern T1,5 weil man z.b. ein paar Stufen überwinden muss. ;)
Ich hab ja die Hoffnung, das beim setzen der Attribute genauer darüber nachgedacht wird als bei der subjektiven T-Wertung.

Offline theonlytruth

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #3 am: 14. November 2012, 09:55:31 »
Ich bin für die zusätzlichen Attribute.

Begründung: Einen Multi kann ich auch mit Kinderwagen machen, selbst, wenn ich z.B. am Wegesrand auf einen Baum klettern muss. Das ist dann kein T5, aber wenn der Weg hindernisfrei ist, kann ich ihn trotzdem mit Kinderwagen machen.

following

  • Gast
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #4 am: 14. November 2012, 11:44:05 »
Viele Owner dürften damit überfordert sein, einzuschätzen wo man mit einem Rollstuhl noch hinkommt und wo nicht. Und was kinderwagentauglich ist ist auch wieder subjektiv - kommt auf die Geländegängigkeit des Kinderwagens und die Sportlichkeit des Schiebers an. :-)


Kann man so sehen, aber oft genug ist ein T1 eben nicht T1 sondern T1,5 weil man z.b. ein paar Stufen überwinden muss. ;)

Wenn Stufen dabei sind, ist es mindestens T2.

Zitat
Ich hab ja die Hoffnung, das beim setzen der Attribute genauer darüber nachgedacht wird als bei der subjektiven T-Wertung.

Was veranlasst dich zu dieser Hoffnung? Hast du dir mal angeschaut, wieviele Attribute falsch gesetzt sind? Und vor allem wie viele fehlen?

Bis vor kurzen waren die Wertungen gar nicht definiert. Seit drei Monaten gibt es zumindest mal diese Doku, die durchaus noch ausbaufähig ist, und als nächstes könnte bei der Eingabe der Wertungen direkt auf diese Beschreibung hingewiesen werden.

Offline mirsch

  • Development
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #5 am: 14. November 2012, 21:26:01 »
... und als nächstes könnte bei der Eingabe der Wertungen direkt auf diese Beschreibung hingewiesen werden.

+1

Offline Jung und Alt

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 53
  • Gemeinsam geht alles besser
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #6 am: 25. November 2012, 15:34:55 »
Wir (lebenserfahrene Leute) behaupten, es ist schlimmer der Fehleinschätzung Rollstuhl - oder Kinderwagentauglich fälschlich aufzusitzen, als gelegentlich mal umkehren zu müssen. Außerdem denke ich, daß intensives Kartenstudium manchen Ärger vorbeugt. Hm, ob jeder Handycacher mit einer Topografischen Karte umgehen kann? Die ersten Zeilen der Bedienungsanleitung des GPS fordert das.

SyJü
In der Ruhe liegt die Kraft

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #7 am: 24. Februar 2013, 23:31:55 »
Was die Kinderwagentauglichkeit angeht... meine Güte, was haben wir unsere Kinderwägen gequält... Feldwege, Stufen, querfeldein..., mal den Hang hoch oder runter...  das war zum Teil T2-3. Zwar waren wir damals keine Cacher, aber dennoch gerne in der Natur unterwegs.
Und an mancher Stelle haben wir es dann auch sein lassen (bspw. Bergkirche in Idar-Oberstein, da stand schon im Flyer dass das x-hundert Stufen sind).
Also was für mich "kinderwagentauglich" ist, ist es für andere noch lange nicht.

Und was Rollstühle angeht: auch da kann ich mir nur begrenzt vorstellen, wie gut solch eine Dose erreichbar ist. Denn nur gepflastert reicht eben nicht aus, wenn die Dose in Bodennähe liegt oder in zwei Meter Höhe hängt (z.B. Petling am Schild).
Darum lasse ich das Attribut "rollstuhltauglich" auch bei GC.com meist weg, wenn ich mir nicht wirklich sicher bin, dass es geht. Nur aus D1/T1 kann man eben nicht ablesen, dass der Cache auch für Rollstühle geeignet ist.

Solche Attribute sollte man meiner Meinung nach auch nur dann setzen, wenn es tatsächlich geeignet ist.

Ebenso könnte man über solch ein Attribut nachdenken:


Aber wer will (acuh) das beurteilen können? T1 und Kopfsteinpflaster schließen sich nicht aus - High Heels schon eher.
;)


Allgemein schadet es nichts, im Listing ein paar persönliche Einschätzungen und Hilfestellungen zu geben. Denn in dem Fall sagen 1000 Worte doch mehr als ein Bild.


- ich reviewe mich selbst!

Offline SOKO GC

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #8 am: 06. August 2013, 19:40:47 »
Ich fände es gut, wenn noch ein Rollstuhlattribut zu Opencaching.de zugefügt werden würde.

SOKO GC

Offline pirate77

  • Team Opencaching Deutschland
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1264
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #9 am: 06. August 2013, 20:09:45 »
Ich fände es gut, wenn noch ein Rollstuhlattribut zu Opencaching.de zugefügt werden würde.

SOKO GC
Warum? Eine Bgründung wäre sinnvoll  ;)

Ich bin nicht dafür. Gründe sind schon aufgeführt, aber nochmal kurz meine Sicht
- T1 = Rollstuhltauglich, das reicht
- Attribute werden meiner Meinung nach unzuverlässiger gesetzt als T-Wertung
- Auch ein entsprechendes Attribut sagt noch lange nicht aus das der Cache wirklich Rollitauglich ist.
- kann ein "nicht Rollifahrer" das einschätzen? Das kann der Rolifahrer sicher besser wenn er sich die Beschreibung durchliest und die Karte ansieht. Als Rollifahrer würde ich nie nach einem Attribut gehen sondern mich immer zusätzlich informieren.


Offline SOKO GC

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #10 am: 06. August 2013, 23:43:40 »
Ich fände es gut, wenn noch ein Rollstuhlattribut zu Opencaching.de zugefügt werden würde.

SOKO GC
Warum? Eine Bgründung wäre sinnvoll  ;)

Ich bin nicht dafür. Gründe sind schon aufgeführt, aber nochmal kurz meine Sicht
- T1 = Rollstuhltauglich, das reicht
- Attribute werden meiner Meinung nach unzuverlässiger gesetzt als T-Wertung
- Auch ein entsprechendes Attribut sagt noch lange nicht aus das der Cache wirklich Rollitauglich ist.
- kann ein "nicht Rollifahrer" das einschätzen? Das kann der Rolifahrer sicher besser wenn er sich die Beschreibung durchliest und die Karte ansieht. Als Rollifahrer würde ich nie nach einem Attribut gehen sondern mich immer zusätzlich informieren.
Ich bin in letzter Zeit öfter mit einer Person unterwegs, die im Rolli sitzt und bei GC.com hat uns das Attribut teilweise mehr geholfen als die T/D Wertung. Von mir kriegt jetzt z.B. jeder Cache mit T1 oder Rollstuhlattribut, der nicht für Rollstuhlfahrer geeignet ist ein NM-Log. Auch Caches ohne dieses Attribut werden bei mir jetzt immer einem NM-Log versehen... Kurz: Sowohl das Rolliattribut als auch die T/D Wertung können bei der Suche nach Rolli-Caches helfen.  Und so wenig wie oft in den Listings steht, hilft einem das meist auch nicht weiter.

viele Grüße

SOKO GC
« Letzte Änderung: 06. August 2013, 23:46:18 von SOKO GC »

Offline Slini11

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1105
  • OC-Only
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #11 am: 07. August 2013, 00:28:31 »
Ich denke auch, das solch ein Rollstuhattribut durchaus sinnvoll ist.
Ich denke es würden mehr Fehlentscheidungen getroffen, wenn T1 = Rollstuhl bedeutet und man danach die Caches filtern müsste als
die Fälle, in denen ein Attribut besteht und sich der Owner immerhin den Gedanken machen muss, ob der Cache für Rollstuhlfahrer geeignet ist.
Durch dieses bewusstwerden setzt sich der Owner mit dem Thema besser auseinander und setzt zudem ggf. auch die T-Wertung richtig.
(Optimalerweise müsste man dann eine Funktion einbauen, die überprüft ob T1 & Rollstuhlfahrer gesetzt ist und wenn das ungleich ist dementsprechend meckert)

following

  • Gast
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #12 am: 07. August 2013, 01:33:29 »
Wenn man den Ownern eine Hilfestellung bei der Eingabe geben möchte, kann man das auch direkt machen statt es mit einem Extra-Attribut zu verkomplizieren. Z.B. wenn eine Geländewertung auswählt wird - und die muss man auswählen, es gibt keine Vorgabe - rechts daneben eine Erläuterung einblenden. Z.B. Wenn Stufe 1 gewählt: "eben, befestigt, barrierefrei".

Gut fände ich auch eine Lösung wie bei OX, wo man beim Loggen eine Einschätzung zu Schwierigkeit und Gelände abgeben kann.

@SOKO GC
Mich würde mal deine Erfahrungen mit OX-Caches (opencaching.com) interessieren, wo die Geländewertung auch auf Feedback der Logger beruht. Das erscheint mir konstruktiver als irgendwen mit dem Holzhammer zu einer Einschätzung zwingen zu wollen, die er nicht abgeben kann oder will.

following

  • Gast
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #13 am: 07. August 2013, 03:43:15 »
Das hier ...

Von mir kriegt jetzt z.B. jeder Cache mit T1 oder Rollstuhlattribut, der nicht für Rollstuhlfahrer geeignet ist ein NM-Log. Auch Caches ohne dieses Attribut werden bei mir jetzt immer einem NM-Log versehen...

ist für mich auch ein Argument gegen ein solches Attribut und betätigt die bisherige Entscheidung, es nicht einzuführen. Sonst würde das gleiche Hickhack hier nämlich auch losgehen. (Es sei denn wir koppeln das Attribut wie von Nils vorgeschlagen fest an T1, aber dann ist es kein eigenständiges Attribut mehr und es gibt bessere Alternativen, s.o.).

Es gibt 6787 aktive T1-Caches auf OC! Stellt euch mal vor was hier abgeht wenn jemand systematisch beginnt, einen Abgleich dieser Caches mit einem neuen Rollstuhlattribut zu verlangen.  :o
« Letzte Änderung: 07. August 2013, 04:05:21 von following »

Offline Steingesicht

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1042
  • DNF-Logger
Re: Attribute Kinderwagen und Rollstuhl
« Antwort #14 am: 07. August 2013, 08:50:53 »
Wenn man den Ownern eine Hilfestellung bei der Eingabe geben möchte, kann man das auch direkt machen statt es mit einem Extra-Attribut zu verkomplizieren. Z.B. wenn eine Geländewertung auswählt wird - und die muss man auswählen, es gibt keine Vorgabe - rechts daneben eine Erläuterung einblenden. Z.B. Wenn Stufe 1 gewählt: "eben, befestigt, barrierefrei".
Das wäre nicht schlecht, selbst ich als erfahrener Dosenwerfer muss beim Listing erstellen öfter mal überlegen welche Stufe was bedeutet. Und viele Neu-Owner könneten sich da bequem dran langhangeln.

Gut fände ich auch eine Lösung wie bei OX, wo man beim Loggen eine Einschätzung zu Schwierigkeit und Gelände abgeben kann.
Deren Lösung gefällt mir ehrlich gesagt auch extrem gut - zumal sie auch noch zusätzlich eine Qualitätswertung mit eingebaut haben.