Autor Thema: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?  (Gelesen 4022 mal)

Offline Canilobo

  • Vereinsmitglied
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 43
  • S̬̺ͭ̆p̈̔̀̒ͦ̏͛ȍ̟̜̯̰͎̌̂ͤ̑t̤͐ ̮͎̬̥̬ị̤ͦ̎ͦt̞͍͆ͯ̆̊̇ͯ̈́!
    • Geoflasher.de
[Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« am: 09. Dezember 2013, 13:26:53 »
Ich möchte gerne einen Laserpointer an einer Stelle montieren, der dann von Cacher mit mitgenrachter batterie betrieben wird, um auf eine bestimmte Stelle zu zeigen.
Da alle Pointer die ich bisher gesehen habe nur mit den kleinen Knopfzellen betrieben wurden, stellt sich mir die Frage, ob ein Betrieb mit normalen AA- oder AAA-Baterien auch funktioniert, oder ob man da an der Elektrik etwas ändern muss.
Weiß da wer Bescheid?
_____opencaching.de

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6298
  • oc-only Verstecker
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #1 am: 09. Dezember 2013, 13:33:52 »
Zitat von: Canilobo
Ich möchte gerne einen Laserpointer an einer Stelle montieren, der dann von Cacher mit mitgenrachter batterie betrieben wird, um auf eine bestimmte Stelle zu zeigen.

Diese Idee kenne ich: http://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OCF14E
Frage doch mal den Owner, ob er so etwas schon mal gesehen hat.

Offline Slini11

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1105
  • OC-Only
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #2 am: 09. Dezember 2013, 13:56:53 »
Also meiner aus Kroatien läuft ganz normal mit 2 AA-Batterien  ;D.

Offline 4_Vs

  • Vereinsmitglied
  • Vereinsmitglied
  • Large
  • *
  • Beiträge: 3159
  • Freier Cacher
    • vaahsen.de
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #3 am: 09. Dezember 2013, 13:58:20 »
Hiho,

kommt halt drauf an, wieviel Volt die Knopfzellen haben bzw. wieviele Knopfzellen drin sind, denn die addieren sich von der Voltzahl her, da die in Reihe geschaltet sind - zumindest meistens :)

Grundsätzlich ist es dem Laser natürlich egal, woher er seine Spannung / Strom bekommt - sollte halt nur in einem Bereich sein, dass es von Volt / Ampere her passt.

Volt ist die Spannung, die für den Betrieb verantwortlich ist, hier sollte man schon ziemlich genau die Voltzahl der Knopfzellen treffen, die Amperezahl (bzw. Milliampere) zeigt dann die Zeit an, wie lange der Laser (Abnehmer) mit der Stromquelle betrieben werden kann.

Braucht der Laser 10 mA/h kommt man mit einer Knopfzelle, die 100 mA folglich 10 Stunden aus, habe ich AAs dran mit 1000 mA, komme ich 100 Stunden aus. Die Werte sind natürlich nur Beispiele und soll das Prinzip verständlich machen.

Grundsätzlich gilt natürlich, das Arbeiten an elektrischen und elektronischen Anlagen nur von Fachpersonal vorgenommen werden sollen!

LG
Michael
Whenever I try to plan something, it doesn't seems to work out. So why plan, it only leads to disappointment! (Eddie van Halen)

Offline ClanFamily (Mirco)

  • Administrator
  • Normal
  • *****
  • Beiträge: 1337
  • Vorstand, Design & Entwicklung
    • ClanFamily.de
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #4 am: 09. Dezember 2013, 15:00:12 »
Sind wir cacher nicht Fachpersonal?
Mit feudalen Grüßen,
Mirco aka Clanfamily
- Vorstand -

MeetMe | OC YouTube | OC Talk

Offline dl6hbo

  • Normal
  • *****
  • Beiträge: 1682
  • - verstorben -
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #5 am: 09. Dezember 2013, 17:26:17 »
Sind wir cacher nicht Fachpersonal?

Wir Funkamateure sind Fachpersonal.  :)
Gruß, Rainer ( dl6hbo )
Everything should be made as simple as possible, but not simpler.
Albert Einstein

Offline Steingesicht

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1042
  • DNF-Logger
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #6 am: 09. Dezember 2013, 20:02:48 »
Da alle Pointer die ich bisher gesehen habe nur mit den kleinen Knopfzellen betrieben wurden, stellt sich mir die Frage, ob ein Betrieb mit normalen AA- oder AAA-Baterien auch funktioniert,
Sollte prinzipiell funktionieren, solange die gleiche Spannung anliegt. Die kleinen Zellen, die ich so aus Minitaschenlampen und Laserpointern kenne, haben in der Regel um die 1,5V - du kannst sie also direkt 1:1 ablösen.

Offline Canilobo

  • Vereinsmitglied
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 43
  • S̬̺ͭ̆p̈̔̀̒ͦ̏͛ȍ̟̜̯̰͎̌̂ͤ̑t̤͐ ̮͎̬̥̬ị̤ͦ̎ͦt̞͍͆ͯ̆̊̇ͯ̈́!
    • Geoflasher.de
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #7 am: 09. Dezember 2013, 21:06:25 »
Ok, vielen Dank für eure Antworten  :supi:

Wenn ich den Pointer nun noch Wetterfest 'verpacken' möchte, wie stelle ich das am schlauesten an?

Geplant hatte ich das in etwa so:
Er soll von 2 kleinen Holzscheiben (wetterfest) in stabiler Position gehalten werden. Dieses Konstrukt wird in ein Acrylglasröhrchen (o. ä.) mit ausreichend Durchmesser (mind. 30mm) geschoben. Die Vorderseite soll mit einer Echtglasscheibe (des Lichtstrahles wegen) und die Hinterseite mit Silikon (der Kabel wegen) versiegelt werden. Zum Schutz vor Feuchtigkeit sollte das wohl ausreichen, aber wie steht es mit der Abwärme des kleinen Gerätes? Ich gehe davon aus, das der Laser bis zu 10 Minuten pro Cacher eingeschaltet sein wird.
_____opencaching.de

Offline Steingesicht

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1042
  • DNF-Logger
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #8 am: 09. Dezember 2013, 21:50:50 »
nimm statt Acrylglasröhrchen einfach Metallrohre (Kupferwasserleitung o.ä.) - dann gibt es mit der Wärme kein Problem.

Offline Schnatterfleck

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 124
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #9 am: 10. Dezember 2013, 05:28:09 »
Da Du sowieso einen Laserpointer mit Leistungsklasse <= 2 einsetzen solltest, der nur mit max. etwa 1mW abstrahlt, wirst Du keine Probleme mit zu viel Wärmeentwicklung bekommen.
Sogar bei miesem Wirkungsgrad wirst Du nicht über eine Verlustleistung im Bereich von 10mW rauskommen. Und das bei dem Volumen... (30mm Durchmesser...) Mach Dir über Wärme keine Gedanken!

Offline centeraudio

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 17
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #10 am: 12. Dezember 2013, 01:34:41 »
Da alle Pointer die ich bisher gesehen habe nur mit den kleinen Knopfzellen betrieben wurden

hmm wo hast du den gesucht?
es gibt unzählige Laserpointer die mit einer oder zwei AAA Batterien zu betreiben sind.
Preisklasse von unter 7 Euro bis über 1500 euro, da wird doch was bei sein.

also wieso so kompliziert
bei einem bekannten Onlineversender: Erste Seite bei Suche nach "Laserpointer" sind auch welche mit AAA dabei...

oder gleich nur das Lasermodul ohne den "Pointer" kaufen und schön selbst basteln (bei den bekannten Elektronikversendern gibts da auch reichlich auswahl)

Offline Canilobo

  • Vereinsmitglied
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 43
  • S̬̺ͭ̆p̈̔̀̒ͦ̏͛ȍ̟̜̯̰͎̌̂ͤ̑t̤͐ ̮͎̬̥̬ị̤ͦ̎ͦt̞͍͆ͯ̆̊̇ͯ̈́!
    • Geoflasher.de
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #11 am: 12. Dezember 2013, 19:24:23 »
Bei mir besteht noch Lernbedarf. Ich wusste zum Beispel gar nicht, dass ich Klasse 2 Laser nehmen muss/sollte.
Klar kann ich mir das auch alles zusammenschustern, aber warum sollte ich, wenn ich das schon fertig kaufen kann. Ich will ja auch nicht erst den Baum pflanzen, von dem ich das Holz zum Verarbeiten nehme ;)
_____opencaching.de

Offline Steingesicht

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1042
  • DNF-Logger
Re: [Technikfrage] Laserpointer per AA-/AAA-Betrieb?
« Antwort #12 am: 13. Dezember 2013, 07:10:29 »
Klar kann ich mir das auch alles zusammenschustern, aber warum sollte ich, wenn ich das schon fertig kaufen kann.
Alles eine Frage der eigenen Vorlieben - als professioneller Stümper Bastler sage ich mir immer: warum soll ich was kaufen, wenn ich es auch hinfrickeln kann :o ::)