Die Plattform opencaching.de > Opencaching 3.0 - Ideen und Gedanken

Safari Nomenklatur

(1/7) > >>

Seebaer777:
Seit einiger Zeit logge ich auf OC mehr Safaris als "normale" Caches, jedoch kommt es hin und wieder vor, dass ich an einer Stelle bin und forsche, ob es dazu eine Safari gibt (Stichwortsuche unter c:geo), dass ich dann nicht fündig werde, obwohl ich bei einigen weiß, dass es zu Thema X eine Safari gibt, mir fiel nur der exakte Suchbegriff nicht ein.
So könnte eine alphabetische Suche weiterhelfen, zumindest bei den Safari-Caches, die zuvor als gpx runtergeladen und c:geo zugänglich sind. Doch da ist das Problem. Denn es gibt:
Cache (Safari)
Auf Safari: Cache
SVC: Cache
und was es nicht noch alles an Varianten gibt. Der Begriff "Cache" soll hier als Platzhalter herhalten.
Wie wäre es, alle Safaris, sowohl neue, als auch nach Möglichkeit bestehende, Safaris nach einem einheitlichen Muster zu benennen?

Am PC ist es durchaus möglich, z.B. auf Wiki-Seiten zum Thema Safari oder flopps Safari-Map direkt auf der Seite eine Stichwortsuche durchzuführen, jedoch habe ich keine Ahnung, wie Stichworte auf einer Internetseite gezielt auf einem Smartphone unterwegs gesucht werden können.

ekorren:
Ich glaube nicht, dass sich hier alle an eine einheitliche Nomenklatur halten würden - zumal die ja nur für neue Safaris gelten würde. Denn jeder hat ja schon seine eigenen Gründe, warum er/sie es so und nicht anders nennt... ich beispielsweise mag die Abkürzung "SVC" für "Safari Virtual Cache" gar nicht. Ich suche ja auch nicht nach LRC aka "Location Real Cache", sondern einfach nach Tradis.

Eine alphabetische Suche würde dir, ehrlich gesagt, am Ende aber auch nicht viel bringen, denn das Problem ist ja oft weniger, dass man die Safari im Alphabet nicht findet - sondern dass man sie deswegen nicht findet, weil man nicht mehr weiß, wie sie der Owner genannt hat. Und spätestens, wenn eine Safari "Wo sind welche" oder "Von Politikern und Steuern" heißt, hilft natürlich auch jede Stichwortsuche über die Titel (also z.B. in der Flopp-Karte) nicht weiter.

Aber...

--- Zitat ---Am PC ist es durchaus möglich, z.B. auf Wiki-Seiten zum Thema Safari oder flopps Safari-Map direkt auf der Seite eine Stichwortsuche durchzuführen, jedoch habe ich keine Ahnung, wie Stichworte auf einer Internetseite gezielt auf einem Smartphone unterwegs gesucht werden können.
--- Ende Zitat ---
... das ist natürlich in den Smartphone-Browsern durchaus möglich, und auf der Wiki-Seite
http://wiki.opencaching.de/index.php/Safari-Caches_auf_einen_Blick
sollte die Chance auch ganz gut sein, mit einer Stichwortsuche zum Ziel zu kommen.

Beispielsweise im Mobile Firefox:
- Seite laden,
- Abschnitt "Sortierbare Liste" öffnen (auf Dreieck oder Titel tippen)
- Oben auf die drei Punkte tippen, um das Menü zu öffnen
- "In Seite suchen" auswählen
- Drauflos tippen und ggf. mit den Pfeilen zwischen den Treffern wechseln

ClanFamily (Mirco):
Das Thema beschäftigt uns in der Entwicklung bereits.
Die Idee, dass ganze irgendwie zu Katalogisieren und das Ganz zu Thematisieren ist schon ein schwieriges unterfangen.
Stichworte  - ja da sehen wir schon, sind die Cacher "sehr kreativ"...

Wenn Ihr Ideen habt - gerne raus damit... vielleicht finden wir ja den heiligen Grahl des Suchens ;)
Wir nehmen das Thema mal für den OC Talk Podcast im August auf.

ekorren:

--- Zitat von: ClanFamily (Mirco) am 04. Juli 2017, 16:14:45 ---Wenn Ihr Ideen habt - gerne raus damit... vielleicht finden wir ja den heiligen Grahl des Suchens ;)

--- Ende Zitat ---

Zuallererst müssten mal die Safaris ein eigener Cachetyp sein. Bzw. etwas Eigenes, denn ob man es überhaupt Cache nennen sollte, ist nochmal eine ganz andere Frage - m.E. ist eine Safari genauso wenig ein Cache wie ein Event. Es ist eben eine Safari.

Wenn man dann mal Safaris von den vollkommen anderen location based virtuals getrennt hat, kann man sie auch viel besser als Safaris behandeln mit einem angepassten System anstatt der vielen Notlösungskrücken. Beispielsweise könnte dann die Eingabe und Behandlung der Fundkoordinaten beim Loggen auf Systemebene passieren, die Karten statt über einen externen Link direkt intern verfügbar sein. Anstatt die blauen Kästen überall reinzukopieren und anzupassen, könnten sie einfach direkt vom System eingeblendet werden. Anstatt in der newlogs-Seite bei den Ländern der Listingkoordinaten einsortiert zu werden, könnten sie als eigener Abschnitt geführt werden - womit es auch interessanter werden könnte, mal in den neuesten Safarilogs zu blättern. Anstatt alles zusammengemischt zu bekommen, wäre es im Profil ein eigener Zähler. Und so weiter... Man könnte so viel machen. Aber zuallererst müssten mal Safaris Safaris werden und nicht mehr mit den "echten" Virtuals zusammengemischt werden.

Für die Suche helfen wahrscheinlich am Ende am besten intuitive Beschreibungen, die auch dem Inhalt entsprechen. Leider sind viele Owner lieber kreativ als genau. Die Flopp-Map war da schon mal besser, weil sie nicht nur die Titel durchsucht hat, aber das war einmal...

Wenn man da eine große Lösung will, könnte man vielleicht Themen bzw. Tags bzw. Stichworte definieren, deren Listen man dann über eine spezielle Seite abrufen kann - ähnlich den Bookmarklisten, aber nicht von einer Einzelperson gepflegt. Wichtig wäre dabei aber, dass nicht nur der Owner eine Safari einem Thema zuordnen kann, denn sonst bleibt es wieder extrem lückenhaft - weil viele Owner gar nicht mehr aktiv sind, oder das System nicht verstehen würden, oder gar bewusst nicht mitmachen wollen, oder ganz andere Vorstellungen haben, welche Stichworte passend wären. Aber auch hier gilt: Zuallererst müssten Safaris mal etwas Eigenes werden, damit man überhaupt sinnvoll Funktionen einbauen kann, die nur für Safaris sinnvoll sind.

cacher.ella73:
Ich wäre auch für einen eigenen Cachetyp. Hab schon überlegt, ob ich einen zweiten Account nur für meine Safaris anlege, um sie so von meinen normalen Caches zu trennen.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln