Autor Thema: Technische Anfängerprobleme  (Gelesen 2897 mal)

Offline wudidong

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 3
Technische Anfängerprobleme
« am: 03. Januar 2013, 11:44:33 »
Hallo,
wir sind absolute Anfänger und haben Probleme mit der Technik:
Wir haben mehrere Smartphones verschiedener Hersteller mit Android und dachten, damit müsste Geo-Caching doch ganz einfach sein.
Doch weit gefehlt:
Wir suchen eine einfache Android-App, bei der man manuell die Zielkoordinaten eingeben kann und man bekommt in Abhängigkeit von der aktuellen Position die Richtung und Entfernung zum Ziel angezeigt.
Ich weiß, diese Frage wurde schon oft gestellt und es gibt eine Menge Antworten, doch irgendwie scheinen alle aneinander vorbeizureden.
Wir suchen keine App, die im Internet recherchiert und die Koordinaten möglicher Caches auflistet, sondern wir suchen eine App, mit deren Hilfe wir Caches real finden können.
Wir haben keine Internet-Verbindung per Handy ( nur zuhause im WLAN ) und alle Apps, die uns bisher empfohlen wurden, dienen der Recherche im Internet oder funktionieren nicht ohne Internet-Verbindung ( und sei es nur, um Kartenmaterial zur aktuellen Position herunterzuladen, aber wir brauchen auch keine Karte ).
Ich denke, ein GPS-Sensor im Handy müsste doch ausreichen, um die GPS-Koordinaten der aktuellen Position anzuzeigen, Zielkoordinaten einzugeben und man bekommt Richtung und Entfernung zum Ziel angezeigt?


Offline Danlex

  • Vereinsmitglied
  • Small
  • *
  • Beiträge: 741
Re: Technische Anfängerprobleme
« Antwort #1 am: 03. Januar 2013, 12:06:53 »
Hallo,

ersteinmal herzlich willkommen hier im Forum und allgemein bei Opencaching.de!

Wir suchen keine App, die im Internet recherchiert und die Koordinaten möglicher Caches auflistet, sondern wir suchen eine App, mit deren Hilfe wir Caches real finden können.

Das schließt sich ja nicht gegenseitig aus, auch mit Internetempfang kann man Caches real finden  ;)

Ich denke, für Euch könnte Locus eine Möglichkeit sein. Dies habe ich auch genutzt, bevor ich mir ein GPS-Gerät zugelegt habe. Man kann dort sogar (OSM-)Karten (per WLAN und somit kostenfrei) herunterladen und dann offline nutzen. Dort kann man auch genau einstellen, von welchem Gebiet und in welchen Zoomstufen man die Karten runterladen möchte. Das kann aber durchaus seeehr lange dauern, sodass ich das bei mir dann über Nacht laufen lassen habe. Locus müsste auch einen Kompass und eine Art Radar-Funktion bieten, mit der man sich unabhängig von der Karte zu Caches navigieren lassen kann.
Eine Karte hat aber gerade dann etwas für sich, wenn der (bei Smartphones im Vergleich zu GPS-Geräten ohnehin mäßige) GPS-Empfang etwa in der Nähe von Gebäuden nur schlecht ist, man aber anhand der Karte sehen kann, wo sich der Cache befinden müsste. Aber Ihr werdet sicher rausfinden, was die für Euch am besten geeigneten Modi etc. sind.

In diesem Sinne erstmal viel Erfolg. Auf jeden Fall sei Euch auch das Opencaching.de-Wiki ans Herz gelegt!

Offline wudidong

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Technische Anfängerprobleme
« Antwort #2 am: 03. Januar 2013, 15:15:13 »
Danke für die schnelle Antwort.
Zitat
Das schließt sich ja nicht gegenseitig aus, auch mit Internetempfang kann man Caches real finden  ;)
Das ist zwar prinzipiell richtig, aber die meisten Apps wollen nun mal ins Internet und verweigern den Dienst, wenn kein Zugang da ist. Sie wollen ständig ins Internet, um dort irgendwelche Infos abzurufen, die ich gar nicht brauche.
Ich habe z.B. eine App mit dem Namen "Columbus" ausprobiert.
Da gibt man die Zielkoordinaten ein und ....
... Columbus will ins Internet, um in irgendeiner Datenbank abzufragen, ob an der eingegebenen Position ein Cache registriert ist oder nicht. Wenn die Abfrage nicht geht, weil kein Internet da ist, zeigt mir die App auch nichts an, bzw. es kommt nur eine Meldung " An der angegebenen Position konnte kein Cache gefunden werden".

Ich wollte gar nicht wissen, ob da ein Cache ist oder nicht.
Ich wollte nur wissen, in welche Richtung ich gehen muss, um an die eingegebene Position zu gelangen.

Offline pirate77

  • Team Opencaching Deutschland
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1264
Re: Technische Anfängerprobleme
« Antwort #3 am: 03. Januar 2013, 21:20:35 »
c:geo kann das unter anderem:
Bei einem Cache einen Wegpunkt anlegen und dorthin navigieren. Sollte auch bei Columbus klappen. Du musst nur mindestens einen Cache gespeichert haben.

Ggf. zuvor GPX Datei aufs Handy laden und dann benötigt man keinen Paketdaten (Internetvervindung).
Wobei dann eben keine Spoilerfotos und nur eine begrenzte Anzahl an Logs dabei ist.

Ach ja, das GPS kann unter Umständen auch übers Internet versuchen die Position zu finden A-GPS

Grüße, Philipp

Offline ra_sch

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 273
Re: Technische Anfängerprobleme
« Antwort #4 am: 03. Januar 2013, 22:43:09 »
Bei c:geo kann man (als minimalistischer Einstieg) die Koordinaten auch unter dem Punkt 'Überall' eingeben und dann mit Menü - Kompass (oder ggf. mit Menü - Navigation - Kompass) sich direkt führen lassen.
Zur Frage, warum es so etwas nicht gibt, wo es doch ganz einfach ist - ich nehme mal an nach den ersten paar Caches reicht es den allermeisten nicht mehr und man wünscht sich Karte, Cachebeschreibungen, Wegpunkte, etc. (was aber immer noch problemlos ohne Internet 'im Feld' funktioniert.

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6315
  • oc-only Verstecker
Re: Technische Anfängerprobleme
« Antwort #5 am: 08. Januar 2013, 09:32:43 »
Zitat von: wudidong
Wir haben keine Internet-Verbindung per Handy ( nur zuhause im WLAN ) und alle Apps, die uns bisher empfohlen wurden, dienen der Recherche im Internet oder funktionieren nicht ohne Internet-Verbindung ( und sei es nur, um Kartenmaterial zur aktuellen Position herunterzuladen, aber wir brauchen auch keine Karte ).

Hier etwas für Dich als offline-Androide  ;)
https://market.android.com/details?id=net.osmand