Autor Thema: Safari-Cache  (Gelesen 13717 mal)

Offline pirate77

  • Team Opencaching Deutschland
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1264
Re: Safari-Cache
« Antwort #45 am: 02. September 2013, 09:03:49 »
Danke für die Rückmeldung!

Konkret zu dem Landratten-Schatz geht mir durch den Kopf:

* jemand bastelt 200 Geokrets - toll!
* er schickt sie in die Welt - noch besser
* und hofft, sie mögen gut, sicher und viel reisen; dabei ordentlich geloggt werden und schöne Fotos mitbringen - das hoffen alle Trackable-Owner.

So weit, so gut. Aber wozu in aller Welt muss man zu einem Geokret auch noch einen Cache draufbasteln? Reicht dem Owner nicht der eine Log von geokrety.org?
Die Sichtweise verstehe ich und dann ist es sicherlich frustrierend, denn gezielt auf Safari kann man da fast nicht gehen. Insofern hinterfragenswert - ja.

Aber ich denke das Schrottie da eine andere Herangehensweise gedacht hat.
Geokretys werden oft nicht beachtet und wenn dann auch oftmals nicht geloggt.
Ich hatte schon mal solch eine  KretyCoin in der Hand. Dort wird extra auf den zu loggenden Cache verwiesen.
> Zufallsfinder werden animiert den Geokrety zu loggen
> und dann auf OC sich mit dem Cache zu beschäftigen.
> Im Bestfall mehr Logs bei bei GeoKrety und mehr User für OC

Klar ist der Cache eine etwas andere Auslegung von Safaricaches, aber mit dem (von mir unterstellten) Hintergedanken kann ich gut damit leben.

Verstehe mich nicht falsch, ich finde es richtig das zu hinterfragen und bei jeder Menge von solchen Safaris geht der Schuss nach hinten los und die eigentlich guten Ideen interessieren keinen mehr, weil fast unlösbar. Mir dem einen oder anderen kann ich aber leben und die werden eben ignoriert oder per Zufall gefunden. Gezielt suchen werde ich solche nicht.

Bei der Gelegenheit fällt mir ein das noch die Ereigniswälder machen will ;)
Da weiß ich schon was wir heut Nachmittag machen (wenns Wetter hält)

Schrottie

  • Gast
Re: Safari-Cache
« Antwort #46 am: 02. September 2013, 09:08:51 »
Eines gleich vorab: Ja, so langsam bin ich ganz schön angepisst!  >:(

Konkret zu dem Landratten-Schatz geht mir durch den Kopf:

* jemand bastelt 200 Geokrets - toll!
* er schickt sie in die Welt - noch besser
* und hofft, sie mögen gut, sicher und viel reisen; dabei ordentlich geloggt werden und schöne Fotos mitbringen - das hoffen alle Trackable-Owner.

So weit, so gut.

Das zeigt mir ganz deutlich, das du diese Safari nicht verstanden hast. Es geht darum, an reale Orte zu gehen, dort etwas zu tun und das gleich auf mehrerenm Wegen zu dokumentieren.

Aber wozu in aller Welt muss man zu einem Geokret auch noch einen Cache draufbasteln?

Weil es einfach ganz schlüssig in die Story passt. Gold- und Silbermünzen, Schatz, Schatzversteck, Geocache... Klingelts?

Reicht dem Owner nicht der eine Log von geokrety.org?

Doch, der reicht ihm, und da kamen schon wesentlich mehr als bei OC.  :P

Bei mir löst dieser Cache ein Gefühl aus, das ich so gar nicht mag - jemand besitzt und verteilt anschließend etwas, das individuell und begrenzt ist, und was andere gern haben wollen.

Nimm das jetzt nicht persönlich, aber darüber muss ich leider ganz heftig lachen. Mal ehrlich, was wir hier machen ist geocaching. Hier geht es nicht um irgendwelche Besitztümer und Umverteilungen. Auch wenn das Ding "Schatz" heißt, ist es ganz sicher nicht für den Wahlkampf des ganz linken Spektrums geeignet. Es bleiben Plastespielzeugmünzen und die befinden sich in einem Spiel. Spiel!

Übrigens: Ca. 80% aller Rätselcaches lösen bei mir das Gefühl aus, das ich so gar nicht mag - jemand besitzt ganz spezielles Wissen und lässt nur diejenigen an seinem Cache teilhaben, die ebenfalls dieses Wissen besitzen. Ca. 100% aller T5-Klettercaches, ebenso 100% aller T5-Tauchcaches lösen bei mir das Gefühl aus, das ich so gar nicht mag - jemand besitzt eine Spezialausrüstung und lässt nur diejenigen an seinem Cache teilhaben, die ebenfalls eine solche besitzen.

Diese Aufzählung könnte jetzt beliebig fortgeführt werden. Merkst Du was?

Ich hetze jedenfalls nicht irgendwelchen Reisenden eines bestimmten Owners hinterher.

Um es noch einmal zu sagen, auch wenn es hier im Thread ja schon mehrfach erwähnt wurde: Niemand muss irgendwas hinterherhetzen. Wirklich niemand. gar niemand. Überhaupt gar niemand. Und um mal eine Gemeinsamkeit von OC und GC zu nennen: Niemand muss einen Cache machen, wenn er nicht will. Wirklich, ganz ehrlich. Da wird niemand gezwungen. Und das die Ignoreliste existiert, weißt Du ja selbst, Du benutzt sie schließlich auch. Aber hier bei OC ganz anders als nebenan, funktioniert sie immer und für jeden, nicht nur für zahlende Mitglieder.

Es war nur die Grundsatzfrage, ob das generell so gewollt ist oder man von vornherein gegensteuern möchte, bevor viele Nachahmer auf diesen Zug der Trackable-Caches aufspringen.

Zur Grundsatzfrage gleich eine Grundsatzantwort: Bei OC darf man gern kreativ sein. Bei OC darf man lustige Ideen auch lustig umsetzen. Bei OC wird nicht alles totreglementiert. Das unterscheidet OC unter anderem gewaltig von GC. Und noch etwas unterscheidet OC ganz gewaltig von GC: Hier springt niemand auf irgendwelche Züge auf. Und selbst wenn jemand diesen, wie Du ihn nennst "Trackable-Cache" nachahmt, dann hätte ich damit absolut kein Problem. Nein, gern noch mehr davon, denn alles was Geokrety hilft, kann nur gut sein.

Danke für die Rückmeldung!
[...]
Die Sichtweise verstehe ich und dann ist es sicherlich frustrierend, denn gezielt auf Safari kann man da fast nicht gehen.

Das kann man auch so nicht immer. Hier in der Gegend sind bspw. Gipfelkreuze recht rar gesät, Beinhäuser gibt es hierzugegend auch nur ein einziges und da kann man auch mal 80 Kilometer für einen DNF fahren weil es keine Fotoerlaubnis gibt. Ereigniswälder gibt es übrigens hierzulande, aber auch nur einen einzigen, und der ist jetzt "besetzt".

Man kann also ohnehin nur sehr selten gezielt auf eine Safari gehen, es kostet immer etwas Vorbereitung und immer wieder wird es Safaris geben, die man mangels Objekt oder aus welchen Gründen auch immer nicht machen kann. Wie es eben bei jedem anderen Cache auch ist.



Und einfach mal abschließend, denn für mich wird dieses Thema immer alberner und ist damit durch: Ich finde es unglaublich spannend, wie sehr sich hier ein paar Leute an einem einzelnen Cache(!) hochziehen und da reichlich lustige Dinge hineinfabulieren können und damit Probleme benennen, die es gar nicht gibt. So etwas kannte ich bisher nur aus Geoclub und blauem Forum. Schade eigentlich, denn seit einigen Tagen werkel ich an einem längeren Blogartikel, in dem ich meine Beweggründe darlege, dem Sauhaufen GC den Rücken zuzuwenden und nur noch OC zu nutzen. Unter anderem habe ich da schon einen längeren Absatz zum Thema Entspanntheit und Offenheit geschrieben. Den werde ich jetzt wohl noch einmal ganz gründlich überarbeiten müssen...   :'(

EOD!
« Letzte Änderung: 02. September 2013, 09:21:09 von Schrottie »

Offline 4_Vs

  • Vereinsmitglied
  • Vereinsmitglied
  • Large
  • *
  • Beiträge: 3159
  • Freier Cacher
    • vaahsen.de
Re: Safari-Cache
« Antwort #47 am: 02. September 2013, 09:29:29 »
Und einfach mal abschließend, denn für mich wird dieses Thema immer alberner und ist damit durch: Ich finde es unglaublich spannend, wie sehr sich hier ein paar Leute an einem einzelnen Cache(!) hochziehen und da reichlich lustige Dinge hineinfabulieren können und damit Probleme benennen, die es gar nicht gibt. So etwas kannte ich bisher nur aus Geoclub und blauem Forum. Schade eigentlich, denn seit einigen Tagen werkel ich an einem längeren Blogartikel, in dem ich meine Beweggründe darlege, dem Sauhaufen GC den Rücken zuzuwenden und nur noch OC zu nutzen. Unter anderem habe ich da schon einen längeren Absatz zum Thema Entspanntheit und Offenheit geschrieben. Den werde ich jetzt wohl noch einmal ganz gründlich überarbeiten müssen...   :'(
Lieber Maik,

Du wirst Dich dich nicht von ein paar Leuten nicht verschrecken lassen :)

LG
Micha
Whenever I try to plan something, it doesn't seems to work out. So why plan, it only leads to disappointment! (Eddie van Halen)

Schrottie

  • Gast
Re: Safari-Cache
« Antwort #48 am: 02. September 2013, 09:32:17 »
Du wirst Dich dich nicht von ein paar Leuten nicht verschrecken lassen :)

Nein, ich sowieso nicht. Nur kann ich ja schlecht schreiben, wie tolerant hier alles abläuft, wenn man mir mit einem Link zu unserem eigenen Forum das genaue Gegenteil um die Ohren hauen kann.  8)

Offline 4_Vs

  • Vereinsmitglied
  • Vereinsmitglied
  • Large
  • *
  • Beiträge: 3159
  • Freier Cacher
    • vaahsen.de
Re: Safari-Cache
« Antwort #49 am: 02. September 2013, 09:43:13 »
Du wirst Dich dich nicht von ein paar Leuten nicht verschrecken lassen :)

Nein, ich sowieso nicht. Nur kann ich ja schlecht schreiben, wie tolerant hier alles abläuft, wenn man mir mit einem Link zu unserem eigenen Forum das genaue Gegenteil um die Ohren hauen kann.  8)
Na ja,

das wird es aber immer geben - denn dann dürftest Du auch nicht schreiben, dass die Caches bei OC "schöner" sind o.ä. - denn es wird immer Ausreißer geben ;o)
Whenever I try to plan something, it doesn't seems to work out. So why plan, it only leads to disappointment! (Eddie van Halen)

Offline pirate77

  • Team Opencaching Deutschland
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1264
Re: Safari-Cache
« Antwort #50 am: 02. September 2013, 09:44:18 »
Das kann man auch so nicht immer. Hier in der Gegend sind bspw. Gipfelkreuze recht rar gesät, Beinhäuser gibt es hierzugegend auch nur ein einziges und da kann man auch mal 80 Kilometer für einen DNF fahren weil es keine Fotoerlaubnis gibt. Ereigniswälder gibt es übrigens hierzulande, aber auch nur einen einzigen, und der ist jetzt "besetzt".

Man kann also ohnehin nur sehr selten gezielt auf eine Safari gehen, es kostet immer etwas Vorbereitung und immer wieder wird es Safaris geben, die man mangels Objekt oder aus welchen Gründen auch immer nicht machen kann. Wie es eben bei jedem anderen Cache auch ist.

Stimmt, da hast du recht... ;)
Lasse mich gern von anderen Argumenten überzeugen!  ;)

Du wirst Dich dich nicht von ein paar Leuten nicht verschrecken lassen :)

Nein, ich sowieso nicht. Nur kann ich ja schlecht schreiben, wie tolerant hier alles abläuft, wenn man mir mit einem Link zu unserem eigenen Forum das genaue Gegenteil um die Ohren hauen kann.  8)

Naja, um so mehr Leute sich mit OC beschäftigen. um so mehr Kritik wird kommen weil dem einen das nicht passt und dem anderen jenes nicht passt. Da müssen wir alle aufpassen und immer wieder daraufhinwirken tolerant zu bleiben.

Denn wie sagte eine Misses nicht zuletzt
Spaß ist, was Ihr draus macht!!!

following

  • Gast
Re: Safari-Cache
« Antwort #51 am: 02. September 2013, 11:28:44 »
Was ich persönlich schade finde, ist der Fakt, dass sich scheinbar etliche OC-Vorantreiber im Vorfeld auf bestimmte Regeln geeinigt haben

NEIN

Das Thema Locationless/Reverse/Safari-Caches wurde ausschließlich hier im öffentlichen Forum besprochen; die Regeln wurden hier erarbeitet / festgelegt:

http://forum.opencaching-network.org/index.php?topic=3006.0

Ob ein Cache den Regeln entspricht oder nicht wird NICHT hier entschieden. Wir können hier Argumente austauschen, und natürlich kann auch Schrottie als Cacheowner hier seine Meinung dazu sagen. Er ist nicht verpflichtet auf die Diskussion hier in irgendeiner Form zu reagieren.

Wenn man der Meinung ist, dass ein Cachelisting gegen die Nutzungsbedingungen verstößt und per direkter Ansprache des Owners nicht weiterkommt - so wie in diesem Fall -, gibt es dafür die Möglichkeit einer Cachemeldung. Solange keine Cachemeldung vorliegt ist es nicht möglich, in das Listing einzugreifen.

Die Verantwortung über die Abarbeitung der Cachmeldung liegt dann bei einem Support-Mitarbeiter (wobei Schrottie als Supportler selbstverständlich nicht die Meldung zum eigenen Cache abarbeiten darf); im Zweifelsfall entscheidet der Supportleiter (pirate77); im weiteren Zweifelsfall entscheidet der Vereinsvorstand per Mehrheitsbeschluss. Dabei werden selbstverständlich auch die Argumente in der Diskussion hier berücksichtigt. Es steht dir auch frei, hier eine Umfrage zu dem Thema zu starten; die hat dann je nach Teilnehmerzahl durchaus Gewicht bei der weiteren Entscheidungsfindung.

Bislang liegt für Schrotties Cache keine Meldung vor.
« Letzte Änderung: 02. September 2013, 11:31:45 von following »

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6321
  • oc-only Verstecker
Re: Safari-Cache
« Antwort #52 am: 02. September 2013, 11:37:37 »
Zitat von: Schrottie
Bei OC darf man gern kreativ sein. Bei OC darf man lustige Ideen auch lustig umsetzen.

Zu lustig darf es aber nicht sein, siehe http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?t=18565
Jaja, die Virtuals sind eben schon immer ein heißes Eisen gewesen.
Am besten trinken wir jetzt alle einen Beruhigungstee und freuen uns, daß es Safaris in
globaler und lokaler Ausführung gibt.




Offline Spike05de

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 149
    • Spike05de - Wer suchet der findet
Re: Safari-Cache
« Antwort #53 am: 02. September 2013, 11:39:05 »
Ich verfolge die Diskussion jetzt schon seit Anfang.

Es ist schon erstaunlich über was sich manche so aufregen können. Ich finde die Safari Caches super und mache sie gerne. Gerade diese Art von Cache dient meiner Meinung nach auch dazu die OC-Onlys zu fördern. Solange diese nicht gegen irgendwelche Gesetze verstoßen sollte es doch auch keine Probleme geben. Alles was man nicht machen möchte/kann ist ein Fall für die Ignoreliste.

just my 2 cents

Viele Grüße

Jochen

Offline erdbot

  • Small
  • ****
  • Beiträge: 620
Re: Safari-Cache
« Antwort #54 am: 02. September 2013, 11:54:20 »
Beim Schatz der Landratten wäre es ziemlich cool wenn man die 200 Kretys in einer Karte darstellen könnte wo sich sich gerade befinden... ansonsten ist es recht mühsam und es werden wohl eher Zufallsfunde sein  :-\

following

  • Gast
Re: Safari-Cache
« Antwort #55 am: 02. September 2013, 11:55:29 »
Die Aufregung kommt teilweise daher dass der eine oder andere hier den Eindruck hatte, für OC-Teammitglieder würden andere Regeln gelten als für den "gemeinen Cacher". Das ist ein sensibles Thema, besonders wenn man schonmal mit der Reviewer-Willkür bei GC zu tun hatte ...

Nicht regelkonforme Caches kommen auch bei Teammitgliedern vor, gerade bei solchen Virtual-Grenzfällen wo sich jemand was Neues ausdenkt. Wenn es eine neue Cacheform ist kann man das auch nicht in drei Tagen entscheiden. Es braucht Zeit um einen Konsens zu finden, wie damit umzugehen ist.

Schrottie

  • Gast
Re: Safari-Cache
« Antwort #56 am: 02. September 2013, 12:11:52 »
Beim Schatz der Landratten wäre es ziemlich cool wenn man die 200 Kretys in einer Karte darstellen könnte wo sich sich gerade befinden... ansonsten ist es recht mühsam und es werden wohl eher Zufallsfunde sein  :-\
Nicht umsonst ist es D5, man muss da schon ein wenig Aufwand betreiben, um die Dinger zu finden.  :P

Offline erdbot

  • Small
  • ****
  • Beiträge: 620
Re: Safari-Cache
« Antwort #57 am: 02. September 2013, 12:49:10 »
Beim Schatz der Landratten wäre es ziemlich cool wenn man die 200 Kretys in einer Karte darstellen könnte wo sich sich gerade befinden... ansonsten ist es recht mühsam und es werden wohl eher Zufallsfunde sein  :-\
Nicht umsonst ist es D5, man muss da schon ein wenig Aufwand betreiben, um die Dinger zu finden.  :P

 :pruegel: ;D

Offline Mrs.Pommelhorst

  • Datenpflege
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 381
Re: Safari-Cache
« Antwort #58 am: 02. September 2013, 13:46:22 »
Jungs, Jungs, Jungs Ihr zieht Euch wirklich an Sachen hoch........

Dafür sind wir doch OPENcaching.de, dass wir alle auch mal etwas flexibel sind :). Wenn Schrottie nun mal einen Cache entwickelt hat, der in keinen bekannten Cachetyp passt muß er halt den wählen, der dem Cache am nächsten kommt. Hier halt Safari. So what? In dem Fall ist doch primär nur zu wissen, dass der Cache keine eigene Dose hat!!!!

@ Wildensteiner: wenn Du einen Cache entwickeln würdest, der in keinen bekannten Cachetyp passt dann dürftest Du genauso nach Deinem Gusto wählen, was der Cache für Dich  am ehesten ist. Da hat Schrottie kein Vorrecht nur weil er im Team ist.

Würdet Ihr Euch life beim Bierchen auch so die Köpfe heißreden?
« Letzte Änderung: 02. September 2013, 16:05:05 von Mrs.Pommelhorst »
Ich will doch nur spielen

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6321
  • oc-only Verstecker
Re: Safari-Cache
« Antwort #59 am: 02. September 2013, 13:49:52 »
@Mrs.Pommelhorst: Gibt es schon im oc-Vorstand den Posten des Mediators?
Falls nein, dann fand ich Dein Bewerbungsschreiben eben echt klasse  ;)