Autor Thema: Frage zu virtuellen Caches  (Gelesen 2828 mal)

Offline team13rdr

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 21
Frage zu virtuellen Caches
« am: 23. August 2013, 09:17:31 »
Hallo,

ich möchte einen Cache veröffentlichen, der keinen Behälter hat aber auch kein Schild / Haus / Statue etc, die man besuchen muß. Im Endeffekt ist es ein Cache, der von zu Hause aus gelöst werden kann und bei dem gilt, durch das Lösen eines Rätsels ein Paßwort herauszufinden, um loggen zu können (soll etwas für verregnete Tage sein).

Meine Frage ist nun zu allererst: sind solche Caches auf opencaching.de erlaubt ?

Und wenn ja, dann wäre meine nächste Frage: welche Koordinaten gibt man dann am Besten an ?

Vielen Dank schon mal!
Team13RDR

OCOnlyVerstecker - und das aus gutem Grund.

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6444
  • oc-only Verstecker
Re: Frage zu virtuellen Caches
« Antwort #1 am: 23. August 2013, 09:35:46 »
Zitat von: team13rdr
Im Endeffekt ist es ein Cache, der von zu Hause aus gelöst werden kann und bei dem gilt, durch das Lösen eines Rätsels ein Paßwort herauszufinden, um loggen zu können (soll etwas für verregnete Tage sein).

Meine Frage ist nun zu allererst: sind solche Caches auf opencaching.de erlaubt ?

Kurze Antwort: Nein!

Lange Antwort: siehe unsere Nutzungsbedingungen
# Ein Geocache ist ein versteckter Behälter mit Logbuch, der mit Hilfe geografischer Koordinaten gefunden werden soll.
# Als Nachweis für den Fund trägt sich der Finder vor Ort im Logbuch ein. In Ausnahmefällen kann auf den Behälter an
# den Koordinaten verzichtet werden (z.B. wenn aufgrund der örtlichen Gegebenheiten keine Dose versteckt werden kann).
# Man spricht dann von einem virtuellen Cache. Der Besuch vor Ort wird in diesem Fall z.B. durch ein (Webcam-)Foto oder
# durch die Beantwortung einer Frage nachgewiesen, zu der sich die Lösung nur vor Ort ermitteln lässt.
# Quelle: http://www.opencaching.de/articles.php?page=impressum#tos
« Letzte Änderung: 23. August 2013, 09:38:25 von mic@ »

Offline flopp

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1010
  • OC-Clean-Team/Support/Entwicklung
    • Flopps Tolles Blog
Re: Frage zu virtuellen Caches
« Antwort #2 am: 23. August 2013, 09:38:50 »
Genau. Virtuelle Caches müssen bei Opencaching einen "Outdoor-Teil" enthalten.

Offline team13rdr

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 21
Re: Frage zu virtuellen Caches
« Antwort #3 am: 23. August 2013, 09:43:29 »
Ok, alles klar! Dann weiß ich Bescheid.

Hatte mich gewundert, weil ich auf opencaching mal einen "Sofacache" gelöst hatte. Wahrscheinlich ist der dann "Altlast".

Danke!
OCOnlyVerstecker - und das aus gutem Grund.

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6444
  • oc-only Verstecker
Re: Frage zu virtuellen Caches
« Antwort #4 am: 23. August 2013, 09:46:38 »
Zitat von: team13rdr
Hatte mich gewundert, weil ich auf opencaching mal einen "Sofacache" gelöst hatte. Wahrscheinlich ist der dann "Altlast".

Welchen?

Offline team13rdr

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 21
Re: Frage zu virtuellen Caches
« Antwort #5 am: 23. August 2013, 10:04:05 »
http://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC36B5

Ich hatte den per Google Maps gelöst. Aber ich denke mal, daß es da in Ordnung ist, weil man ja auch direkt hinfahren könnte - von daher erfüllt es ja die Bedingung eines virtuellen Caches. Meiner wäre ein echter "Sofacache".

Eine andere Frage noch:
Gibt es einen Ansprechpartner, mit dem man im Vorfeld eine Cacheidee besprechen kann, ob die Idee mit den Nutzungsbedingungen konform geht ? Hintergrund ist: ich möchte gerne eine Serie machen, bei der ich aber bewußt nicht für jeden Teil eine Dose verstecken möchte und ich möchte mir ja auch nicht unbedingt Feinde hier machen, wenn ich mit virtuellen Caches die Klausel "In Ausnahmefällen kann auf den Behälter an den Koordinaten verzichtet werden" überbeanspruche.

Vielen Dank!
« Letzte Änderung: 23. August 2013, 10:19:56 von team13rdr »
OCOnlyVerstecker - und das aus gutem Grund.

Offline FriedrichFröbel

  • Vereinsmitglied
  • Small
  • *
  • Beiträge: 545
  • OC-Wiki Admin
Re: Frage zu virtuellen Caches
« Antwort #6 am: 23. August 2013, 10:28:38 »
Gibt es einen Ansprechpartner, mit dem man im Vorfeld eine Cacheidee besprechen kann, ob die Idee mit den Nutzungsbedingungen konform geht ? Hintergrund ist: ich möchte gerne eine Serie machen, bei der ich aber bewußt nicht für jeden Teil eine Dose verstecken möchte und ich möchte mir ja auch nicht unbedingt Feinde hier machen, wenn ich mit virtuellen Caches die Klausel "In Ausnahmefällen kann auf den Behälter an den Koordinaten verzichtet werden" überbeanspruche.
Hier im Forum ist ein guter Anlaufpunkt. Alternativ gibt es bestimmt auch Teammitglieder, die das mit dir über andere Wege klären würden.
Um noch mal auf die virtuellen Caches zurückzukommen: Auf Opencaching.de sind Caches ohne Behälter erlaubt, allerdings muss es einen Outdoorteil geben, bei dem man beispielsweise ein Foto an den Koordinaten machen muss, dort etwas ausmessen, ein Logpasswort aus dem Text einer dort aufgestellten Tafel, Statue etc. benötigt, sodass es nicht mehr möglich ist, diesen Cache von zu Hause aus zu lösen.

Offline team13rdr

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 21
Re: Frage zu virtuellen Caches
« Antwort #7 am: 23. August 2013, 10:51:12 »
Hier im Forum ist ein guter Anlaufpunkt. Alternativ gibt es bestimmt auch Teammitglieder, die das mit dir über andere Wege klären würden.
Um noch mal auf die virtuellen Caches zurückzukommen: Auf Opencaching.de sind Caches ohne Behälter erlaubt, allerdings muss es einen Outdoorteil geben, bei dem man beispielsweise ein Foto an den Koordinaten machen muss, dort etwas ausmessen, ein Logpasswort aus dem Text einer dort aufgestellten Tafel, Statue etc. benötigt, sodass es nicht mehr möglich ist, diesen Cache von zu Hause aus zu lösen.

Ja, aber in den Nutzungsbedingungen ist dies als Ausnahmefall betitelt. Wenn ich jetzt eine Serie mit - sagen wir mal - 15 Teilen mache und jeder Teil wäre jeweils ein virtueller Cache mit einem Ziel aus meiner Stadt, dann ist das in meinen Augen schon irgendwie ein Umgehen des Ausnahmefalls - es sei denn, es würde dann als eine Art Sightseeingtour gesehen.

Ich weiß, daß das Dosenlegen im Vordergrund steht und natürlich möchte ich auch Dosen legen (da sind auch schon ein paar in Arbeit), aber die angedachte Serie soll gleichzeitig eine Art "Tutorial" fürs Rätsellösen werden und da soll eigentlich der Lerneffekt mit anschließender praktischer Anwendung im Vorgrund stehen. Da möchte ich nicht die Stadt mit Dosen vollpflastern, nur um auf Biegen und Brechen die Idee zu verwirklichen (und 15 Leitplankencaches am Stück sind nun auch nicht so der Hit).

Apropos Leitplankencache.. Wie steht man hier denn dazu ? Absolutes No-Go oder vielleicht eher ein: Warum nicht ?

Um aber meine Frage auf den Punkt zu bringen: Würde es die Community akzeptieren, wenn eine Serie nur aus virtuellen Caches besteht, die zusammen eine Art Tour durch die Stadt ergeben, bei der z.B. Fotos dann Logbedingung sind  ? (Ich glaube, ich habe irgendwo hier im Forum dazu was gelesen. "SSVC" war da das Stichwort, wenn ich mich recht erinnere).

Versteht mich nicht falsch, ich möchte hier nichts auf Biegen und Brechen durchbringen. Wenn was nicht geht, dann geht es nicht. Damit habe ich kein Problem.

Und sorry für die vielen Fragen, ich möchte mich halt nicht gleich von Anfang an unbeliebt machen :-)

OCOnlyVerstecker - und das aus gutem Grund.

Offline erdbot

  • Small
  • ****
  • Beiträge: 620
Re: Frage zu virtuellen Caches
« Antwort #8 am: 23. August 2013, 11:24:33 »
Virtuals sind durchaus legitim, ja sogar ein eigener Cachetyp.
Wenn ich mit dem MTB durch den Taunus bretter habe ich meistens ausser `ner Trinkflasche und dem GPS am Lenker nicht viel dabei, wenn ich dann eine zeigenswerte Stelle durch Zufall finde schaue ich vor Ort was man als PW Abfrage heran ziehen könnte und lege dort einen Virtual da es meistens so weit in der Pampa ist das es u.U. viel zu aufwändig ist dort noch einmal hinzufahren um eine Dose zu versteckeln  8)
Allerdings eignen sich Virtuals auch hervorragend dazu eine Location zu zeigen wo zu viel Betrieb ist und eine Dose nicht lange leben würde oder aber auch für Stellen wo einfach keine Dose versteckt werden kann....  ;)

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6444
  • oc-only Verstecker
Re: Frage zu virtuellen Caches
« Antwort #9 am: 23. August 2013, 11:24:57 »
Zitat von: team13rdr
Ja, aber in den Nutzungsbedingungen ist dies als Ausnahmefall betitelt. Wenn ich jetzt eine Serie mit - sagen wir mal - 15 Teilen mache und jeder Teil wäre jeweils ein virtueller Cache mit einem Ziel aus meiner Stadt, dann ist das in meinen Augen schon irgendwie ein Umgehen des Ausnahmefalls - es sei denn, es würde dann als eine Art Sightseeingtour gesehen.

Ich denke, da sind wir offen genug, um diese genaue Formulierung nicht einzufordern.


Zitat von: team13rdr
Apropos Leitplankencache.. Wie steht man hier denn dazu ? Absolutes No-Go oder vielleicht eher ein: Warum nicht ?

Leitplankencaches widersprechen nicht unseren Nutzungsbedingungen, daher sind diese o.k.,
auch wenn ich sie persönlich wohl so prickelnd finde. Aber man muß ja auch nicht alles suchen.


Zitat von: team13rdr
Würde es die Community akzeptieren, wenn eine Serie nur aus virtuellen Caches besteht, die zusammen eine Art Tour durch die Stadt ergeben, bei der z.B. Fotos dann Logbedingung sind  ? (Ich glaube, ich habe irgendwo hier im Forum dazu was gelesen. "SSVC" war da das Stichwort, wenn ich mich recht erinnere).

Solange das Ganze einen outdoor-Teil hat und Koordinaten eine Rolle spielen, ist das kein Problem.
Bei SSVCs ging es übrigens mehr darum, vor Ort ein Passwort zu finden:
http://www.opencaching.de/search.php?searchto=searchbyname&showresult=1&expert=0&output=HTML&utf8=1&sort=byname&orderRatingFirst=0&f_userowner=0&f_userfound=0&f_inactive=1&f_ignored=1&f_otherPlatforms=0&cachetype=4&cachesize=7&difficultymin=0&difficultymax=0&terrainmin=0&terrainmax=0&cache_attribs=30%3B6&cache_attribs_not=7&cachename=SSVC:

Apropos virtueller Cache und Foto: Kennst Du schon die Safari-Caches?
http://wiki.opencaching.de/index.php/Safari-Cache


Zitat von: team13rdr
Und sorry für die vielen Fragen, ich möchte mich halt nicht gleich von Anfang an unbeliebt machen :-)

Keine Sorge, dazu ist das Forum doch da.
Und falls Du direkte Beratung benötigst, dann können wir uns beide auch gerne über Skype, Google Hangout oder
Telefon kurzschließen.
« Letzte Änderung: 23. August 2013, 11:27:09 von mic@ »

Offline team13rdr

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 21
Re: Frage zu virtuellen Caches
« Antwort #10 am: 23. August 2013, 11:36:42 »
Ich denke, da sind wir offen genug, um diese genaue Formulierung nicht einzufordern.
Anderswo wird das anders gesehen... Mehr muß und will ich dazu nicht sagen. Tut gut, daß es hier nicht so abläuft.

Solange das Ganze einen outdoor-Teil hat und Koordinaten eine Rolle spielen, ist das kein Problem.
Bei SSVCs ging es übrigens mehr darum, vor Ort ein Passwort zu finden:

Outdoor, Koordinaten und evtl. auch ein Paßwort kann ich problemlos in meine Idee einbauen. Das stimmt mich zuversichtlich.


Apropos virtueller Cache und Foto: Kennst Du schon die Safari-Caches?

Ja, habe gerade darüber gelesen, als ich schauen wollte, ob noch eine andere Idee klappen würde. So wie ich das sehe, würde das genau in die Schiene "Safari-Cache" reinpassen. Ich habe auch dazu die Diskussion im Forum gelesen und muß sagen, daß ich persönlich solche Safari-Caches mag und ich es gut finde, daß hier Platz dafür gefunden wurde.


... falls Du direkte Beratung benötigst, dann können wir uns beide auch gerne über Skype, Google Hangout oder
Telefon kurzschließen.

Vielen Dank für das Angebot! Und danke auch, daß man hier ausführliche Antworten bekommt.
OCOnlyVerstecker - und das aus gutem Grund.

Offline badnerland

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 46
Re: Frage zu virtuellen Caches
« Antwort #11 am: 27. August 2013, 09:59:36 »
Meiner wäre ein echter "Sofacache".

Erkläre mir doch bitte mal, was so etwas noch mit Geocaching zu tun haben soll.

Natürlich sind Rätsel Teil der Geocaching-Kultur, aber der Kern besteht doch nach meinem Verständnis immer noch darin, draußen etwas zu machen.