Autor Thema: Landkreis Göttingen untersagt Geocaching in Naturschutzgebieten.  (Gelesen 1699 mal)

Offline Spike05de

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 149
    • Spike05de - Wer suchet der findet
Laut einer Pressemitteilung vom Landkreis Göttingen wollen die keine Geocaches mehr in Naturschutzgebieten erlauben. http://www.landkreis-goettingen.de/pics/medien/1_1379659918/2013_09_20_Pressemitteilung_Geocaching.pdf

Soweit ist das ja nichts neues mehr. Es gibt ja genügend Landkreise/Gemeinden die schon ähnliches verlauten lassen haben.

Nun aber zu meiner Frage: Gibt es hier bei OC eine Sammlung mit den Gebieten in denen das Geocaching schon untersagt ist? (mic@ vielleicht hast du den Link auswendig im Kopf  ;D konnte nix finden)

Viele Grüße

Jochen

Schrottie

  • Gast
Re: Landkreis Göttingen untersagt Geocaching in Naturschutzgebieten.
« Antwort #1 am: 24. September 2013, 20:29:36 »
Nein, eine solche Sammlung gibt es nicht. Schließlich sollte sich jeder selbst über lokale Verbote informieren, bevor er eine Dose versteckt. Und für die berühmten Ausnahmen von der Regel gibt es den Meldebutton.  ;D

Offline Spike05de

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 149
    • Spike05de - Wer suchet der findet
Re: Landkreis Göttingen untersagt Geocaching in Naturschutzgebieten.
« Antwort #2 am: 24. September 2013, 20:35:24 »
Nein, eine solche Sammlung gibt es nicht. Schließlich sollte sich jeder selbst über lokale Verbote informieren, bevor er eine Dose versteckt. Und für die berühmten Ausnahmen von der Regel gibt es den Meldebutton.  ;D

Prima, einfache Dinge mag ich  8)

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6345
  • oc-only Verstecker
Re: Landkreis Göttingen untersagt Geocaching in Naturschutzgebieten.
« Antwort #3 am: 24. September 2013, 20:53:02 »
Zitat von: Spike05de
Nun aber zu meiner Frage: Gibt es hier bei OC eine Sammlung mit den Gebieten in denen das Geocaching schon untersagt ist? (mic@ vielleicht hast du den Link auswendig im Kopf  ;D konnte nix finden)

Ich habe mal nach dem Begriff "Sperrzone" gesucht und diese beiden Threads gefunden:
Rheinland-Pfalz: http://forum.opencaching-network.org/index.php?topic=1785
Stadt Solingen:  http://forum.opencaching-network.org/index.php?topic=3178

Im alten internen Forum wurde mal darüber diskutiert, solche Sperrzonen gleich
in die oc-Karte einzubauen, damit dort kein Cache gelegt werden kann. Dieses Projekt
wurde aber nicht weiter verfolgt.

Offline ka_be

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Doppelknotenbinder
Re: Landkreis Göttingen untersagt Geocaching in Naturschutzgebieten.
« Antwort #4 am: 24. September 2013, 21:48:44 »
Zitat :
... Buchenwälder und Kalkmagerrasen zwischen Dransfeld und Hedemünden“ steht das Setzen von Geocaching-Punkten unter einem Erlaubnisvorbehalt. Eine Erlaubnis wird auf Antrag nur erteilt, sofern der Schutzzweck des Landschaftsschutzgebietes nicht beeinträchtigt wird.

Einer der Vorteile von OC! Wenn der Zugang nicht grundsätzlich verboten ist und etwas sehenswertes gezeigt werden soll, legt man halt einen Virtual. Oder gilt das dann auch als "Geocaching-Punkt"?
Wer das liest ist doof!

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Landkreis Göttingen untersagt Geocaching in Naturschutzgebieten.
« Antwort #5 am: 24. September 2013, 22:21:00 »
Einer der Vorteile von OC! Wenn der Zugang nicht grundsätzlich verboten ist und etwas sehenswertes gezeigt werden soll, legt man halt einen Virtual. Oder gilt das dann auch als "Geocaching-Punkt"?

So habe ich es hier im Lennebergwald gemacht. Ein Dutzend Abzählstationen/ Virtuals an den Infotafeln des Försters.
Für kurze Zeit gab es einen Aufschrei der GC-Jünger, ich würde damit sämtliche Diskussionen und Bemühungen um eine einvernehmliches Geocaching zunichte machen... daraufhin hatte ich die Caches erst einmal archiviert.
Als dann aber nichts mehr zu hören und zu lesen war von irgendwelchen Gesprächen mit Förstern und Co. und denen Projekte wie das MEGA in Koblenz und die 16-Bundesländer-T5er-Tour wichtiger waren, habe ich sie wieder aus dem Archiv geholt. Seitdem bin ich vom Mainzer Forum verbannt und zur Persona non grata ernannt.

Natürlich macht eine schöne Dose was her und ist natürlich der krönende Abschluss eines schönen Multis, aber zur Not platziert man die Dose oder den Bonus eben außerhalb und bedient sich unterwegs der Ablese- und Abzählstationen. Da kann der Förster mal gar nichts!

Klar, man sollte nicht versuchen mit dem Kopf durch die Wand zu gehen und auf Teufel komm raus da was in den Wald/ das NSG zu ballern, aber man sollte sich ebenso wenig verrückt machen lassen. Ich verbitte es mir, bzw. nehme es nicht an, als Geocacher den Prügelknaben der Nation zu spielen, als würden wir die ganzen Wälder platt machen.
Dabei könnte man gerade bei OC.de mit äußerst niedrigen Besuchszahlen argumentieren.

Um das Beispiel Mainz/ Lennebergwald noch einmal aufzugreifen: jährlich 1 Mio. Besucher (Spaziergänger, Jogger, Wanderer, Fahrradfahrer, Hundehalter, ...)  -
Funde pro Dose und Jahr: in zweistelligen Bereich. Da fässt man sich natürlich an den Kopf, warum ausgerechnet die Geocacher die Bösen sein sollen.
- ich reviewe mich selbst!

Offline Ralf20

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 17
Re: Landkreis Göttingen untersagt Geocaching in Naturschutzgebieten.
« Antwort #6 am: 24. September 2013, 23:55:24 »
In anderen Foren wird das Thema Caches und Behörden /  Grundstückseigentümer ebenfalls heiß diskutiert.
Hier mal ein Link zu diesem Thema den interessant finde:

http://www.geocaching-ms.de/2012/04/zivilrecht-vs-geocaching-im-muensterland/#more-813

Im Landkreis Gütersloh (in NRW) wurden bereits Mitte 2012 erste Anhörungen zu Bußgeldbescheiden in Höhe von 30 - 50 Euro verschickt.
(nachzulesen im Cacherforum OWL)