Autor Thema: oc-caches in qlandkarte  (Gelesen 4826 mal)

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6322
  • oc-only Verstecker
oc-caches in qlandkarte
« am: 24. September 2013, 08:02:03 »
Diese email kam über das Ticketsystem. Da ich mich mit qlandkarte nicht auskenne, poste ich es gleich hier rein:

Zitat
laut diesem tutorial zerlegt qlandkarte selbständig alle enthaltenen koordinaten als eigene buddies. bei gc-caches funktioniert es einwandfrei, dort werden z.b. aus dem cache GC12345 z.b. die wp-buddies gc12345_01 und gc12345_02 erzeugt.

--> bei oc-caches aber passt da was nicht. ich lade mir also die gpx herunter, zerlege dann die buddies:

zu dem cache OCabcde erstellt er dann aber die wp-buddies 01abcde und 02abcde (anstatt von ocabcde_01 und ocabcde_02). und schon kennt sich keiner mehr aus, weil sie alle mit 01 anfangen... :(

liegt der fehler bei oc selbst, in der gpx-erstellung oder an qlandkarte, dass dort was falsch ausgelesen wird?

würde mich sehr freuen, wenn man das problem in den griff kriegen könnte, weil mit qlandkarte ist echt alles prima in verbindung mit einem garmin und oc.de!! ;)
« Letzte Änderung: 29. September 2013, 04:52:38 von mic@ »

Schrottie

  • Gast
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #1 am: 24. September 2013, 08:46:15 »
Also ich benutze QLGT sehr oft und gerne, aber ich muss ehrlich gestehen, ich habe nicht den Hauch einer Ahnung was der nun genau meint.  :o

Offline 4_Vs

  • Vereinsmitglied
  • Vereinsmitglied
  • Large
  • *
  • Beiträge: 3159
  • Freier Cacher
    • vaahsen.de
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #2 am: 24. September 2013, 09:54:15 »
Also ich benutze QLGT sehr oft und gerne, aber ich muss ehrlich gestehen, ich habe nicht den Hauch einer Ahnung was der nun genau meint.  :o
Hiho,

ich glaube das ist die Wegpunkt-Problematik, dass wir die Wegpunkte in einem anderen Format darstellen als GC
Whenever I try to plan something, it doesn't seems to work out. So why plan, it only leads to disappointment! (Eddie van Halen)

Schrottie

  • Gast
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #3 am: 24. September 2013, 10:07:32 »
Sicher, die heißen bei uns anders. Aber dennoch muss der ja irgendwas mit den "Buddies" meinen. Importiert man ein GPX in QLGT, werden alle enthaltenen Wegpunkte angezeigt. Völlig unabhängig von ihrem Namen.

Offline ra_sch

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 273
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #4 am: 24. September 2013, 11:48:56 »
Klingt schon sehr merkwürdig. Ich habe mir gerade mal ein Beispiel (OCF449) gezogen, da heißt der Wegpunkt (schon im GPX) OCf449-1 und auf der Karte auch...

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6322
  • oc-only Verstecker
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #5 am: 24. September 2013, 12:24:45 »
Hier das vom Anfrager erwähnte Tutorial. Vielleicht hilft das zur Aufklärung weiter:
http://www.qlandkarte.org/screencasts/cache_buddies.htm
« Letzte Änderung: 24. September 2013, 12:28:52 von mic@ »

Schrottie

  • Gast
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #6 am: 24. September 2013, 13:08:10 »
Okay, ohne mich jetzt mal durch diesen Screencast zu quälen: Ich nehme mal an, er meint die Darstellung von Wegpunkten. Die werden bei QLGT korrekt zugeordnet. Diese ominöse Buddiefunktion so scheint mir, ermöglicht es, gelöschte Wegpunkte zu einem Cache wiederherzustellen. Bei GC mag das sinnvoll sein, denn da kommen die zus. WP in einer separaten Datei (zumindest bei PQs), bei uns sind sie jedoch immer dabei. Und somit müssen da auch keine "Buddies" erzeugt werden, denn die existieren sowieso und zwar schon mit richtigem Namen.

Will er unbedingt diese Buddiegeschichte nutzen, dann wäre der Entwickler von QLGT der richtige Ansprechpartner.

Offline thocomoro

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 70
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #7 am: 24. September 2013, 14:55:02 »
also, habe mich mal ein angemeldet, um besser mitreden zu können:

im letzten png sieht man das problem: in der karte heißen sie richtig (OCFD74-1), in der buddie-liste rechts aber 01CFD74. bei den gc-besipiel im screencast heißen sie dort aber auch GC..._01. dort ist es eben einheitlich. und genau so hätte ich es gerne auch bei meinen oc-caches (ich nutze nämlich nur diese, ich mag gc nicht...)

wofür? z.b. hierfür: http://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OCE208
--> bei dem cache ist der parkplatz irrtümlich der cache (also die truhe auf der karte). wurde scheinbar vom owner falsch angelegt. will ich die dose finden, kann ich ja den geocache selbst nicht als ziel nutzen, weil er immer den parkplatz nimmt. ich muss den 07er punkt anvisieren, der die letzte station unten südlich ist. dort war auch die dose. das anvisieren selbst geht auf meinem garmin aber nur, wenn ich sie eben als zusätzliche wegpunkte drauf habe, was mir ja die buddie-erstellen-funktion automatisch macht. manuelles eingeben unterwegs (beschreibung lesen, merken, dann eingeben ist fehlerbehaftet...)

ist es nun klarer, was ich meine? ich hoffe. oder mache ich generell was falsch, könnte ich was besser machen? aber bisher klappte es eben prima, wenn ich die stationspunkte dabei habe. nur musste ich sie eben immer daheim mühsam in qlkgt umbenennen...

:) thomas
« Letzte Änderung: 24. September 2013, 15:03:00 von thocomoro »

Schrottie

  • Gast
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #8 am: 24. September 2013, 15:29:41 »
Okay, Problem verstanden. Aber da muss QLGT geändert werden.

Du kannst aber auch einfach die Finalkoordinaten mit einer Notiz speicerhn, dann sind sie als Wegpunkt immer mit dabei.

Offline thocomoro

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 70
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #9 am: 25. September 2013, 15:03:59 »
Okay, Problem verstanden. Aber da muss QLGT geändert werden.

aber in dem screencast sieht man, dass es eben bei gc-caches richtig gemacht wird. dort heißen auch die buddies in der rechten liste GC..., und nicht 01..., 02... usw.

Du kannst aber auch einfach die Finalkoordinaten mit einer Notiz speicerhn, dann sind sie als Wegpunkt immer mit dabei.

geht das auch mit mehreren? und sind dies dann echte wegpunkte, die man aufrufen kann? weil an meinem garmin kann ich eben diese zusätzlichen wegpunkte, die qlkt als buddies anzeigt, nicht für die zieleingabe auswählen (ich lade immer die gpx von der oc-seite herunter und kopiere sie auf das garmin...) - oder mache ich da was falsch?

+ zusatz:
wenn ich in der zieleingabe eben den cache auswähle, führt er mich ja immer zu den schatztruh-koordinaten. ich habe jedoch im menü einen punkt "nächsten abschnitt eingeben". wofür ist das? gut, dort kann ich manuell welche eingeben. aber man will ja ohne papier arbeiten und merken ist bei den vielen zahlen so ne sache. in meinen augen gehört es sich in dem punkt, dass man genau dort eben die buddie-punkte auswählen können müsste. oder kapier ich das garmin gerade hier nicht?

@schrottie: glückwunsch zu deinen exakt 4.000 caches, was ich gerade in deiner sig-grafik sehe. :)
« Letzte Änderung: 25. September 2013, 15:08:15 von thocomoro »

Schrottie

  • Gast
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #10 am: 25. September 2013, 20:27:40 »
Du kannst aber auch einfach die Finalkoordinaten mit einer Notiz speicerhn, dann sind sie als Wegpunkt immer mit dabei.
geht das auch mit mehreren? und sind dies dann echte wegpunkte, die man aufrufen kann?

Pro Cache kann immer nur eine Koordinate in einer Notiz gespeichert werden. Aber die wird dann auch ein echter Wegpunkt.

@schrottie: glückwunsch zu deinen exakt 4.000 caches, was ich gerade in deiner sig-grafik sehe. :)

Dankeschön!  :D

Offline thocomoro

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 70
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #11 am: 29. September 2013, 04:41:56 »
aber in dem screencast sieht man, dass es eben bei gc-caches richtig gemacht wird. dort heißen auch die buddies in der rechten liste GC..., und nicht 01..., 02... usw.

--> weiß hier keiner mehr etwas dazu? wie gesagt (und im screencast gesehen): bei OC-caches falsch, bei GC-caches richtig. kann dann ja nicht an qlkgt liegen, oder?

+ zusatz:
wenn ich in der zieleingabe eben den cache auswähle, führt er mich ja immer zu den schatztruh-koordinaten. ich habe jedoch im menü einen punkt "nächsten abschnitt eingeben". wofür ist das? gut, dort kann ich manuell welche eingeben. aber man will ja ohne papier arbeiten und merken ist bei den vielen zahlen so ne sache. in meinen augen gehört es sich in dem punkt, dass man genau dort eben die buddie-punkte auswählen können müsste. oder kapier ich das garmin gerade hier nicht?

--> gibt es wirklich keine andere möglichkeit, aus dem ausgewählten cache heraus einen buddiepunkt aus den wegpunkten auszuwählen? weil mit "nächsten abschnitt eingeben" muss ich die koordinaten ja manuell eintippen. weil so muss ich jedesmal umständlich die zieleingabe ändern und wenn ich am ziel bin, wieder den cache auswählen. ein ewiges hin und her...

thomas

Schrottie

  • Gast
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #12 am: 29. September 2013, 07:40:11 »
--> weiß hier keiner mehr etwas dazu? wie gesagt (und im screencast gesehen): bei OC-caches falsch, bei GC-caches richtig. kann dann ja nicht an qlkgt liegen, oder?

Doch, denn QLGT erwartet wohl exakt die Namenskoventionen für Child-Waypoints, wie sie GC verwendet. Um hier also direkt mit den Buddies arbeiten zu können, müsste wohl das Waypointhandling in QLGT angepasst werden.

Aber das schrieb ich ja nun schon zweimal hier im Thread! :)

Offline thocomoro

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 70
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #13 am: 30. September 2013, 10:46:21 »
ok-ok, ich sehe es ja ein (verstehe es aber - ehrlich gesagt - nicht ganz, warum da qlkgt schuld dran ist...) - dann kömma hier quasi dicht machen. :)


Offline flopp

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1010
  • OC-Clean-Team/Support/Entwicklung
    • Flopps Tolles Blog
Re: oc-caches in qlandkarte
« Antwort #14 am: 30. September 2013, 11:08:24 »
ok-ok, ich sehe es ja ein (verstehe es aber - ehrlich gesagt - nicht ganz, warum da qlkgt schuld dran ist...) - dann kömma hier quasi dicht machen. :)

Na ja,

GC.com hat ein sehr eigenartiges Schema um Childwaypoints zu benennen (der Cache GC1XEY0 hat die Childwaypoints PA1XEY0, S11XEY0, S21XEY0, S31XEY0, usw.; es werden also die ersten zwei Zeichen des Cachewaypoints ausgetauscht). Und auf dieses Schema ist QLGT programmiert.
OC.de hat ein sinnvolleres Namensschema implementiert (der entsprechende Cache OCB1F1 hat die Childwaypoints OCB1F1-1, OCB1F1-2, OCB1F1-3, OCB1F1-4, usw.; bei Childwaypoints wird einfach eine fortlaufende Nummer an den Cachewaypoint angehängt). QLGT kann damit nicht richtig umgehen, da das Schema von GC.com erwartet wird.

Es gibt jetzt also zwei Möglichkeiten:
1. OC.de ändert sein Schema auf das von GC.com um (das wird wahrscheinlich nicht passieren)
2. Jemand implementiert das Schema von OC.de in QLGT