Autor Thema: Safaris vom Sofa gelöst  (Gelesen 3454 mal)

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Safaris vom Sofa gelöst
« am: 08. November 2013, 13:56:14 »
Hi,

ich wollte mal ein "Problem" ansprechen, welches scheinbar gerade bei den Safaris auftaucht:
"Found"-Logs, die offensichtlich bequem vom Sofa, nach Durchsicht des Fotoalbums gelöst werden.

z.B. "Aussichttürme - zeige Dich mit dem GPS an/ auf einem Aufsichtsturm"
Log-Variante A: "Mit Uschi 1987 in den Flitterwochen in Paris - dabei auch den Eifelturm besucht."
Log-Variante B: "Ausblick vom Hamburger Fernsehturm" (Quelle:Wikimedia)
Log-Variante C: Lego-Männchen auf selbstgebasteltem Turm aus Legosteinen...
usw.

Ich habe ja nichts gegen kreative Logs, aber allzu einfach sollte man es sich ja auch nicht machen, bzw. ist ja der Outdoorteil ein zwingendes Element.
Und das heißt nach meinem Verständnis auch, dass man die Safari-Orte NACH Publish besucht und nicht schon Jahre zuvor.

Wie seht Ihr das?
« Letzte Änderung: 08. November 2013, 13:58:07 von Marschkompasszahl »
- ich reviewe mich selbst!

following

  • Gast
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #1 am: 08. November 2013, 15:45:38 »
Du kannst ja mal mit guten Beispiel vorangehen: Dein Cache OC1038A lässt auch alte Archivbilder zu. Wenn du das nicht möchtest, kannst du als Logbedingung zwingend ein Foto mit GPS verlangen - das ist auf den Urlaubs- oder Wikipedia-Fotos nicht drauf.

Bei OC1038A sind auch zwei Logs drin, die die bisherigen Logbedingungen nicht erfüllen - es ist weder das GPS noch der Logger auf den Fotos zu erkennen; die Bilder können von sonstwo stammen. Wenn dir das Fair Play tatsächlich wichtig ist, kannst du die Logger anschreiben und eine Nachbesserung verlangen oder die Logs ggf. löschen.
« Letzte Änderung: 08. November 2013, 15:52:38 von following »

Offline Jung und Alt

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 52
  • Gemeinsam geht alles besser
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #2 am: 08. November 2013, 15:58:00 »
Oha. Aus diesen Grunde hab ich heut Morgen um die Möglichkeit der Einflußnahme der Owner auf die Qualität der Logs diskutiert.
In der Ruhe liegt die Kraft

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #3 am: 08. November 2013, 16:25:24 »
Du kannst ja mal mit guten Beispiel vorangehen: Dein Cache OC1038A lässt auch alte Archivbilder zu. Wenn du das nicht möchtest, kannst du als Logbedingung zwingend ein Foto mit GPS verlangen - das ist auf den Urlaubs- oder Wikipedia-Fotos nicht drauf.

Bei den Kaugummi-Automaten glaube ich noch am ehesten, dass man die nicht einfach auf der Festplatte hat.

Bei der 16BL-Geschichte* ist das Problem noch größer, bzw. habe ich den Eindruck, dass dafür vornehmlich Bilder aus dem Familienalbum herausgeholt werden. Als Konsequenz daraus könnte ich ja sonst gleich eine Urlaubs-Safari für ganze Staaten anlegen (z.B. Frankreich, Spanien, Italien) ... Sightseeing, Strand,.. egal (No GPS required)!

Aber DAS kann es ja nicht sein und sollte es wohl auch nicht sein.



*: @Jung und Alt: ihr hatte mich diesbezüglich ja auch angeschrieben. Danke! ;)

« Letzte Änderung: 08. November 2013, 16:34:08 von Marschkompasszahl »
- ich reviewe mich selbst!

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #4 am: 08. November 2013, 16:28:44 »
Ich dachte da an eine Änderung des Listings und dem Hinweis darauf mit einem Hinweis.

z.B.:
Zitat
So! Nachdem es hier die ersten fragenden und kritischen Stimmen gab - kurze Erläuterung:
Diese Safari-Reihe ist nicht als Jux und Tollerei zu sehen, sondern soll die Teilnehmer anhalten, sich mit den anderen Bundesländern - zumindest oberflächlich - auseinander zu setzen.

Zwar ist es erlaubt, das jeweilige Bundesland nicht bereist haben zu müssen, dennoch ist der Außenpart gemäß OC-Reglement wichtig und bitte auch einzuhalten.

Bisherige Logs haben Bestandsschutz, für nachfolgende Finder gilt: präsentiert ein aktuelles Foto mit GPS von einem Ort, der sich entweder in dem Bundesland befindet ODER mit dem Bundesland in direktem Zusammenhang steht.
Das heißt: rausgehen, Foto machen! Und nicht gemütlich auf der Couch alte Urlaubsfotos aussuchen und hochladen.
- ich reviewe mich selbst!

following

  • Gast
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #5 am: 08. November 2013, 16:45:27 »
Klingt sinnvoll.

Wobei das einen Statistikfreak sicher nicht davon abhalten wird, irgendwo ne Deutschlandkarte + GPS zu fotografieren und dann 17 Funde zu loggen. ;)

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #6 am: 08. November 2013, 17:30:42 »
EDIT:

Zitat
So! Nachdem es hier die ersten fragenden und kritischen Stimmen gab - kurze Erläuterung:
Diese Safari-Reihe ist nicht als Jux und Tollerei zu sehen, sondern soll die Teilnehmer anhalten, sich mit den anderen Bundesländern - zumindest oberflächlich - auseinander zu setzen.

Zwar ist es erlaubt, das jeweilige Bundesland nicht bereist haben zu müssen, dennoch ist der Außenpart gemäß OC-Reglement wichtig und bitte auch einzuhalten.

Bisherige Logs haben Bestandsschutz (nachträglich die Regeln zu ändern wäre unfein), für nachfolgende Finder aber gilt: präsentiert ein aktuelles Foto mit GPS von einem Ort, der sich entweder in dem Bundesland befindet ODER mit dem Bundesland in direktem Zusammenhang steht.
Das heißt: rausgehen, Foto machen! Und nicht gemütlich auf der Couch alte Urlaubsfotos aussuchen und hochladen. Und das heißt: Das Foto zeigt einen - auch für Außenstehende (Nicht-Eingeborene) - nachvollziehbaren Standort über Tage. Keine Bergwerke oder Höhlen, keine Baumwipfel, Panaromaaufnahmen ins Grüne oder dergleichen. Auf dem Foto muss das GPS, bzw. das mit Navigations- oder Software-App aktive Mobiltelefon zu sehen sein; optional dürfte auch ihr auf dem Foto sein. Fotos ohne GPS/ Smartphone werden gelöscht.

Beispiele:
a) Bezüge zu Orten der jeweiligen Länder, z.B. in Form von Straßenschildern: Hamburger Straße, Brandenburger Allee, Rostocker Straße, Leipziger Platz, usw.
b) Objekte, Gebäude und Einrichtungen zu Ehren einer Persönlichkeit, die im entsprechenden Bundesland geboren wurde,  z. B. Luther-Statue (=Sachsen-Anhalt); Goetheschule (=Hessen); Gustav-Heinemann-Bürgerhaus (=NRW); Lessingplatz (=Sachsen)
c) Gastronomische Einrichtungen: Bayerischer Biergarten ; Rheinische Vertretung

Nicht akzeptiert sind um die Ecke gedachte Begrifflichkeiten (so sind z.B. verkohlte Würstchen von 'Willis Wurstbude' keine "Brandenburger" im Sinne der 16-BL-Tour; der Stadteil Sachsenhausen in Frankfurt/M ist nicht Sachsen, usw.). Auch nicht akzeptiert sind Bezüge zu führeren Staatsgrenzen und Landesteilen (z.B. 'Pommernweg'  ist nicht gleichzusetzen mit Mecklenburg-Vorpommern; 'Hohenzoller-Brücke' ist nicht gleich BaWü).

Des Weiteren gilt: die ausgewählten Begriffe (z.B. "Berliner Straße"), bzw. Sehenswürdigkeiten (z.B. Brandenburger Tor) dürfen nur einmal geloggt werden. Ebenso dürfen die per Koordinate  angegebenen Fundorte auch nur einmal verwendet werden - und zwar übergreifend für ALLE 16 Bundesländer.



Ich hoffe, ich decke damit die meisten Eventualitäten ab und stopfe die meisten Schlupflöcher.
;)
« Letzte Änderung: 08. November 2013, 17:34:46 von Marschkompasszahl »
- ich reviewe mich selbst!

OcRacher

  • Gast
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #7 am: 08. November 2013, 18:35:29 »
Ich glaube nicht dass das nur ein Problem der Safaris ist, ich denke da an alle Caches mit Fotobeweis, bzw virtuellen Caches. Jetzt nicht nur das ich in Zeiten von Photoshop und Co. in jedes Bild ein GPS bekomme, nein, sondern auch die Bequemlichkeit.

Bei meiner Safari Gipfelbuch hat auch einer kurz nach Publish geloggt. Dachte schon wer Nachts auf sachsens Felsen rumklettert. Nach Nachfrage, die Besteigung war schon im April diesen Jahres, wie es auch auf dem Gipfelbucheintrag nachzulesen ist. Es ist zwar auf den Bildern kein Kompass, aber ich will nicht kleinlicher sein als der Papst. Ich habe den Log auch gelassen, er war ja oben.
Sollten die Bilder von einem Wiki oder sonst aus dem Internet stammen, dann würde ich den Log löschen lassen.

Vielleicht sollte man aber auch die Aufgaben bei manch einer Safari überdenken. Die Bundesland Safari kommt mir da in den Sinn. Ein Produkt aus den Bundesländern findet sich recht schnell. Dresdner Stollen, Thüringer Würste, Bayrischer Leberkäse, Brandenburger Spreewaldgurken, da geht man ein mal einkaufen und hat 16 Safaris gemacht. Paar Fotos auf dem Küchentisch, fertisch ist der Lack.
Bei der Poolsafari sind Teiche und sonstiges dabei. Mehr fällt mir aus dem Stehgreif gar nicht ein.

Ein Vorortbeweis wird bei einer Safari schwer werden, ich denke wir müssen darauf vertrauen, dass die Meisten ehrlich loggen.

Offline Mrs.Pommelhorst

  • Datenpflege
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 381
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #8 am: 08. November 2013, 19:09:58 »
Das glaube ich auch und nebenbei bemerkt, sind die nicht 100% Safariregelkonformen Logs meist eh die phantasievollsten. Auch da habe ich Spaß dran. Spaß ist, was Ihr draus macht. Und jedem der ein passendes Foto vorweisen kann unterstelle ich IRGENDWANN mal dort gewesen zu sein, denn sonst hätte er das Foto ja nicht. Ob das vor oder nach der Veröffentlichung des Caches war interessiert mich da recht wenig.

Ich will doch nur spielen

OcRacher

  • Gast
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #9 am: 08. November 2013, 19:20:31 »
Genau, und jetzt logge ich die Dixi Safari mit Bildern ohne GPS, da wiedermal nur mit Smartfön unterwegs und keinen 2. Foto dabei. Dafür sieht man meine tolle Uhr, damit ich die Log zeit nicht vergesse.  :devil:

Offline Mrs.Pommelhorst

  • Datenpflege
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 381
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #10 am: 08. November 2013, 19:27:18 »
Da gibts eigentlich auch einen recht einfachen Trick um bildlich an die Koordinaten zu kommen. Nimm die Koordinate mit c.geo und mache einen Screenshot davon. Den Screenshot kannst Du dann nachher ins Bild einfügen.
Ich will doch nur spielen

following

  • Gast
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #11 am: 08. November 2013, 20:10:17 »
Vielleicht sollte man aber auch die Aufgaben bei manch einer Safari überdenken. Die Bundesland Safari kommt mir da in den Sinn. Ein Produkt aus den Bundesländern findet sich recht schnell. Dresdner Stollen, Thüringer Würste, Bayrischer Leberkäse, Brandenburger Spreewaldgurken, da geht man ein mal einkaufen und hat 16 Safaris gemacht. Paar Fotos auf dem Küchentisch, fertisch ist der Lack.

Ganz so einfach ist es nicht. Du musst die Stollen, Würste und Gurken so geschickt draußen an die Wand nageln,  dass sie die Safari-Cache-Bedigungen erfüllen: dauerhaft existierende Objekte + Outdoor.

Ich hab eben mal eine Runde durch den Ort + Nachbarort gedreht und hatte danach 10 Bundesländer zusammen - Straßennamen, Biersorten, Unternehmensstandorte. Aber das kam mir nun doch zu billig vor, deswegen 10 Funde zu loggen.

OcRacher

  • Gast
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #12 am: 08. November 2013, 20:23:23 »
Da gibts eigentlich auch einen recht einfachen Trick um bildlich an die Koordinaten zu kommen. Nimm die Koordinate mit c.geo und mache einen Screenshot davon. Den Screenshot kannst Du dann nachher ins Bild einfügen.

Da muss ich dann nur noch einen Rahmen um das Screenshot basteln, fertig. Ich sag ja Photoshop und Co. macht viel möglich. Deshalb sehe ich das mit den "Beweisfotos" nicht so eng.

OcRacher

  • Gast
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #13 am: 08. November 2013, 21:30:46 »
Vielleicht sollte man aber auch die Aufgaben bei manch einer Safari überdenken. Die Bundesland Safari kommt mir da in den Sinn. Ein Produkt aus den Bundesländern findet sich recht schnell. Dresdner Stollen, Thüringer Würste, Bayrischer Leberkäse, Brandenburger Spreewaldgurken, da geht man ein mal einkaufen und hat 16 Safaris gemacht. Paar Fotos auf dem Küchentisch, fertisch ist der Lack.

Ganz so einfach ist es nicht. Du musst die Stollen, Würste und Gurken so geschickt draußen an die Wand nageln,  dass sie die Safari-Cache-Bedigungen erfüllen: dauerhaft existierende Objekte + Outdoor.

Ich hab eben mal eine Runde durch den Ort + Nachbarort gedreht und hatte danach 10 Bundesländer zusammen - Straßennamen, Biersorten, Unternehmensstandorte. Aber das kam mir nun doch zu billig vor, deswegen 10 Funde zu loggen.

Ich meinte ja auch die Sofalogger mit dem Einkaufsbummel  ;)

Aber egal, ich hätte wahrscheinlich bei so einer Safari zur Bedingung gemacht, dass eben das Bundesland bereist werden muss. Da müsste man sich wenigstens mal in der Heimat bewegen und sie kennen lernen. Nicht nur brüllen, ich habe einen Cache in China geloggt der von deutschen Touristen gelegt wurde.

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Safaris vom Sofa gelöst
« Antwort #14 am: 08. November 2013, 21:54:36 »
Naja, so ein wenig wollte und will ich damit ja auch gegen die 16-Bundesländer-Challenges von GC.com anstinken, wo sich Leute die Mühe machen, innerhalb von 24 Stunden alle Bundesländer zu bereisen, irgendeine Drecksdose zu besuchen und sich danach toll wie Bolle vorzukommen. Die haben unterm Strich vermutlich weniger von den Bundesländern mitbekommen und sich noch weniger Gedanken gemacht, als der Typ, der sich 16 Flaschen Bier verschiedenster Provenienzen zusammen gekauft hat.

Ich werde die Logbedingungen wie o.g. ändern und hoffe dann auf wertvolle(re) Logs. Und wenn alle Stricke reißen, kann ich die Serie immer noch archivieren.
Das ist ja auch das Schöne hier bei OC, dass man mit Sachen herum experimentieren kann, darüber spricht und es zur Not auch wieder einstampft.

Und es kann eben auch als Beispiel dienen, wie man es macht oder besser nicht, welche Probleme entstehen können, usw.
- ich reviewe mich selbst!