Autor Thema: Cachelebensdauer  (Gelesen 2320 mal)

Offline tiisii

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 28
  • Wahlhamburger
Cachelebensdauer
« am: 24. September 2014, 16:51:18 »
Von GC kenne ich es so, dass man großen Wert darauf legt, dass Dosen eine recht lange Lebensdauer haben. Das kann ich in sofern verstehen als sich ja auch Reviewer die Arbeit machen, einen Cache zu überprüfen. Dieser Punkt fällt bei OC ja gottseidank weg.
Damit stellt sich mir aber auch die Frage, wie man hier zu Caches mit kurzer Lebensdauer steht. Ich kann mir jedenfalls vorstellen, dass es durchaus "Anwendungsfälle" geben kann für Dosen, bei denen man eine kurze Lebensdauer von Anfang an einplant. Für Geburtstage, zum Beispiel. Oder wenn sich ein Gelände (Brache) vorübergehend als Versteck anbietet. Oder einfach als "Testballon". Ich könnte mir vorstellen, dass solche Dosen durchaus eine Bereicherung darstellen können.

Schrottie

  • Gast
Re: Cachelebensdauer
« Antwort #1 am: 24. September 2014, 17:41:30 »
Erlaubt sind die auf jeden Fall. Also nur zu. :)

Offline Steingesicht

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1042
  • DNF-Logger
Re: Cachelebensdauer
« Antwort #2 am: 24. September 2014, 22:17:49 »
Es spricht meiner Meinung nach nichts gegen Dosen mit begrenzter Lebensdauer. Schöne wäre es, wenn die Lebensdauer dann auch dementsprechend im Listing angegeben wird.

Offline HWR-Info

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 48
    • HWR...
Re: Cachelebensdauer
« Antwort #3 am: 25. September 2014, 17:45:44 »
mach doch einfach, es ist DEIN Cache und OC-Only nicht vergessen :)
lg,   ツ

Offline GeoLog81

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 16
Re: Cachelebensdauer
« Antwort #4 am: 21. April 2015, 14:05:53 »
Damit stellt sich mir aber auch die Frage, wie man hier zu Caches mit kurzer Lebensdauer steht. Ich kann mir jedenfalls vorstellen, dass es durchaus "Anwendungsfälle" geben kann für Dosen, bei denen man eine kurze Lebensdauer von Anfang an einplant. Für Geburtstage, zum Beispiel.

Meiner Meinung nache, sehr schlechte Idee, Dosen nur fur 'privatnutznung' 'public' zu machen. Die sind nur Schrott fur die Leute, die am diesen Tag die GPX herunterladen. Kann man das anders machen, einfach GPX manuel zu erstellen um allen Teilnehmern zu schicken, oder Event machen und die Koordinaten in Event-Listing zu platzieren.

Aber fur ein Paar Wochen, warum nicht, wenn nur die Enddatum in Listing (und am besten auch in Hinweis) steht.

Offline Siggiiiiii

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 198
Re: Cachelebensdauer
« Antwort #5 am: 21. Juli 2015, 14:22:15 »
Damit stellt sich mir aber auch die Frage, wie man hier zu Caches mit kurzer Lebensdauer steht. Ich kann mir jedenfalls vorstellen, dass es durchaus "Anwendungsfälle" geben kann für Dosen, bei denen man eine kurze Lebensdauer von Anfang an einplant. Für Geburtstage, zum Beispiel. Oder wenn sich ein Gelände (Brache) vorübergehend als Versteck anbietet. Oder einfach als "Testballon". Ich könnte mir vorstellen, dass solche Dosen durchaus eine Bereicherung darstellen können.

Wenn die Gefahr besteht, dass ich Cacher ins Messer laufen lasse, weil der Cache nach dem Wochenende (Geburtstagsfeier) wieder weg ist, würde ich ihn nicht als Tradi machen sondern als Event wie oben vorgeschlagen.
Typische befristete Caches sind Adventskalendercaches, die man nur im Dezember und vllt. noch Januar hat und dann archiviert. Wenn man es da reinschreibt oder die auch so benennt, wissen Cacher eigentlich Bescheid.

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Cachelebensdauer
« Antwort #6 am: 21. Juli 2015, 21:49:10 »
Es spricht meiner Meinung nach nichts gegen Dosen mit begrenzter Lebensdauer. Schöne wäre es, wenn die Lebensdauer dann auch dementsprechend im Listing angegeben wird.

Sehe ich auch so. Es ist auf jeden Fall die ehrlichere Art, als wenn "Alles Gute zum 50. - Dosenheini!" drei Wochen nach dem publish und Geburtstag verschwindet, disablet wird und dann irgednwann zwangsarchiviert wird. Es macht meiner Meinung nach auch mehr Sinn, eine "Jubiläums-Dose" nur für ein paar Wochen liegen zu lassen, als sie mehr als ein Jahr künstlich am Leben zu erhalten - oder wofür sollte man dem mittlerweile 51-jährigen Dosenheini noch seine "Alles Gute zum 50." aufrechterhalten?

Ich hoffe bei OC.de ja (auch auf lange Sicht) auf umsichtige und verständnisvolle Cacher; die eben nicht zu Ostern noch mit der 5 Monate alten Query herumlaufen und sich wundern und beschweren, dass die Dosen "Adventskalender 2014" nicht mehr da sind und die Online-Logs gelöscht werden. Auch dass man sich das Listing, Logs und Hinweise spätestens im Felde genauer ansieht und nicht gänzlich enttäuscht über den Nicht-Fund ist, sondern immer noch Spaß an dem Ausflug hatte.
- ich reviewe mich selbst!