Autor Thema: Standorte der Safari-Caches  (Gelesen 1575 mal)

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Standorte der Safari-Caches
« am: 11. Juli 2015, 22:33:06 »
Mal eine Frage zum "Standort" der Caches:
Wenn ich einen Cache in der Homezone platziere, liegt der offenbar - anhand der Koordinaten - "automatisch" in RLP/ Hessen.
Was passiert aber, wenn ich den Cache verschiebe, um eben einem Icon in Ostssee & Co. beizuwohnen?

Kann man diese nicht an den "Ursprungskoordinaten" belassen?

Gerade die ganzen Stolpersteine sind ja eigentlich lokal gebunden, auch wenn das Listing in der Nord-/ Ostsee liegt.
Auch bei anderen Safaris wäre es ganz nett, die einer Region/ einem Bundesland zuzuordnen (z.B. "Thüringer Wurst - Safari" - finde eine Grillbude mit orig. Thür. Bratwurst!).

Oder sollten Safaris grundsätzlich ortsfrei sein und damit auch keine "Länderpunkte" für die Statistik generiert werden dürfen?
- ich reviewe mich selbst!

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6336
  • oc-only Verstecker
Re: Standorte der Safari-Caches
« Antwort #1 am: 12. Juli 2015, 04:23:28 »
Zitat von: Marschkompasszahl
Gerade die ganzen Stolpersteine sind ja eigentlich lokal gebunden, auch wenn das Listing in der Nord-/ Ostsee liegt.

Meine Meinung dazu: Solche lokalen Safaris sollten besser lokal gelistet bleiben,
denn dann kann sie ein lokaler Cacher auch leichter orten. Den Passus mit dem
Länderpunkt habe ich aber nicht so ganz verstanden, denn hier auf oc spielt
Statistik ja sowieso keine Rolle.

Offline azimut400gon

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Standorte der Safari-Caches
« Antwort #2 am: 12. Juli 2015, 07:26:51 »


...

Den Passus mit dem
Länderpunkt habe ich aber nicht so ganz verstanden, denn hier auf oc spielt
Statistik ja sowieso keine Rolle.

Ich habe den Eindruck, dass das nicht mehr lange so ist.

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Standorte der Safari-Caches
« Antwort #3 am: 12. Juli 2015, 13:17:27 »
Wenn ich so darüber nachdenke, müsste nicht das Listing, sondern der Fundort bestimmen, vonwo man den "Länder Punkt" erhält.

@mic@: Was Statistiken angeht, so ist das ja Privatsache. Ich mag Statistiken (bastel auch beruflich daran).
Statistiken müssen aber auch nachvollziehbar sein.
- ich reviewe mich selbst!

Offline dl6hbo

  • Normal
  • *****
  • Beiträge: 1682
  • - verstorben -
Re: Standorte der Safari-Caches
« Antwort #4 am: 12. Juli 2015, 14:53:19 »
In meinem früheren beruflichen Umfeld pflegte man zu sagen, dass die Statistik zu den Formen der Lüge zählt.
Gruß, Rainer ( dl6hbo )
Everything should be made as simple as possible, but not simpler.
Albert Einstein

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Standorte der Safari-Caches
« Antwort #5 am: 12. Juli 2015, 19:16:23 »
Ei, das ist ja Dummgebabbel!

Statistiken können sehr wohl und detailliert Aufschluss über Daten geben.
Welches ist der drehstärkste Artikel (Absatz)? Welches der größte Umsatzbringer? Und welcher wirft am meisten Marge ab?
Oder: Wo sind die Verlust der Partei XY hingewandert? Wie haben welche Stadtteile abgestimmt? usw.

In Bezug aufs Cachen finde ich "GC-Project" ein gutes Tool, um diverse Sachen auslesen zu können - und seien es nur die höchsten oder tiefsten Caches; welches sind die ältesten, was ist die längste Zeit am Stück? usw.

Auch da mag und traue ich meiner Statistik, weil ich eben keine großen Verzerrungen à la "1000 Tage am Stück"-Challenge hinter mir habe und auch keinen Powertrail mit ein paar Hundert Dosen am Tag abgegrast habe.

Ich finde schon, dass man hier ein wenig mehr Auswertung für jeden selbst zulassen/ anbieten sollte. Jedoch auf den direkten Schwanzvergleich und das Anhimmeln irgendwelcher Pseudo-Helden ("Oh, der hat schon über 11.000 Funde! Das muss ich auch schaffen!") weiterhin verzichten sollte.
- ich reviewe mich selbst!

Offline dl6hbo

  • Normal
  • *****
  • Beiträge: 1682
  • - verstorben -
Re: Standorte der Safari-Caches
« Antwort #6 am: 13. Juli 2015, 07:53:02 »
Keinesfalls wollte ich einen Streik vom Zaun brechen, sondern lediglich darauf hinweisen, dass Statistik, in den falschen Händen und unseriös angewendet, alles "beweisen" kann, was der Anwender "bewiesen" haben will.

In der Politik, zum Beispiel, ist dieses Verhalten Gang und Gäbe.

Genug davon.  :)
Gruß, Rainer ( dl6hbo )
Everything should be made as simple as possible, but not simpler.
Albert Einstein

Offline Marschkompasszahl

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Standorte der Safari-Caches
« Antwort #7 am: 13. Juli 2015, 09:47:18 »
Hallo Rainer/ dl6hbo,
sorry, ich nehme mein "Dummgebabbel" zurück und entschuldige mich hierfür.
Natürlich kann man valide Daten auch missbräuchlich verwenden. Parade-Beispiel die "Nord-Karelien-Studie", wonach der Rückgang von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in dem Dorf, das nur noch Margarine aß, zurück ging, von der Margarine-Industrie groß heraus gestellt wurde. Dass im Vergleichsdorf, wo nur noch Butter gegessen wurde, die Zahlen noch stärker zurück gingen, wurde bewusst verschwiegen. 

Es geht also beides.

Aber Du hast Recht - genug davon - back to topic!   ;)

- ich reviewe mich selbst!

Offline dl6hbo

  • Normal
  • *****
  • Beiträge: 1682
  • - verstorben -
Re: Standorte der Safari-Caches
« Antwort #8 am: 13. Juli 2015, 11:37:48 »
Dann sind wir uns ja einig.  :)
Gruß, Rainer ( dl6hbo )
Everything should be made as simple as possible, but not simpler.
Albert Einstein