Autor Thema: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?  (Gelesen 31232 mal)

Offline Kassena Tomat

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #75 am: 14. September 2015, 09:39:45 »

... Lest die Logeinträge, die "opencacher" verfasst haben! Lest danach die Log-Einträge, die Premium-Power-Challenge-GS-Statistik-Souvenir-Jäger hinstempelten! ...

Das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Gut gemachte bzw. halbwegs originelle Caches bekommen auch und speziell bei GC meist recht ausführliche Logs. Ich habe da schon halbe Romane gelesen. Und leider kann ich aus meiner bisherigen Erfahrung keinesfalls behaupten, dass OC Caches üblicherweise "bessere" oder ausführlichere Logeinträge bekommen.

Auch bei GC gibt es zahlreiche, im positiven Sinne engagierte Cacher. In der Masse gibt es halt solche und solche.

Bei OC hat man aufgrund der geringen Fundfrequenz leider immer wieder nicht mehr existierende, aber weiterhin gelistete Caches sowie ungepflegte Caches und veralterte Listings, was ich sehr nervig finde. Hier verlieren halt viele mit der Zeit das Interesse an ihrem ausgelegten Cache und kümmern sich dann nicht mehr drum.

Da ich das Problem inzwischen schon bei mehreren OC Caches hatte, ist es hier umso wichtiger, die letzten Logeinträge zu lesen und auch die auf GC, sofern der Cache auch dort geführt wird. Bei OC Caches, deren letzter Fund schon mehr als ein halbes Jahr her ist und auch kein Wartungseintrag vorhanden ist, bin ich schnell skeptisch und meine Motivation bei der Suche ist dann eher verhalten.

Deshalb habe ich mir auch vorgenommen, meine eigenen Caches - sofern keine Fundeinträge vorliegen - regelmäßig zu kontrollieren und eine entsprechende Bemerkung zu schreiben, dass alles in Ordnung ist. Das muss nicht jeden Monat sein, aber mind. einmal pro Quartal halte ich das für sinnvoll.

 
« Letzte Änderung: 14. September 2015, 14:07:52 von Kassena Tomat »

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6442
  • oc-only Verstecker
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #76 am: 14. September 2015, 10:02:57 »
Zitat von: Kassena Tomat
Bei OC Caches, deren letzter Fund schon mehr als ein halbes Jahr her ist und auch kein Wartungseintrag vorhanden ist, bin ich schnell skeptisch...

Sagt Dir der Begriff "Cacheampel" etwas?
http://forum.opencaching.de/index.php?topic=4013

Offline Kassena Tomat

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #77 am: 14. September 2015, 13:30:40 »
^ Danke, ich habe mir den Ampel-Thread gerade mal durchgelesen. Die Ampel ist eine gute Idee, aber solange es sie nicht gibt, hilft sie ja nicht. Aber es ist erstaunlich, mit was für einem Engagement hier einige von euch bei OC aktiv sind, dafür ein dickes Lob und Dankeschön!

Ich erlaube mir mal einen Vorschlag: Eine Möglichkeit zur Vermeidung von Karteileichen könnte es sein, eine Art "Pflicht-Wartungsfrist" für Cachebesitzer einzuführen (zumindest bei physischen Caches). Nach einer Zeit x ohne Fund und ohne Wartungsvermerk bekommt der Besitzer per Mail eine Aufforderung, die Auffindbarkeit des Caches zu bestätigen. Falls dies nicht passiert, wird der Cache nach einer weiteren Zeit y automatisch deaktiviert (bei x denke ich an 6 Monate, bei y an einen Monat).

Das stellt zwar einen gewissen Eingriff in die "Freiheiten" eines Cache-Auslegers dar, bringt aber mehr Sicherheit für die Suchenden, dass der Cache tatsächlich auffindbar ist und erhöht die Motivation. Zudem werden Besitzer, die ihren eigenen Cache mangels Funde irgendwann einfach vergessen, regelmäßig daran erinnert. Ich bin schon der Meinung, dass man als Cachebesitzer eine gewisse Verantwortung hat und es nicht zuviel verlangt ist, alle 6 Monate (oder welche Frist auch immer gewählt wird) mal nach dem rechten sehen. Natürlich lässt es sich nicht verhindern, dass dann ein Cachebesitzer evt. nur einen Wartungsvermerk einträgt, ohne wirklich nach dem Cache zu schauen, aber dennoch.

Natürlich kann und darf es Caches geben, die im Extremfall nur alle x Jahre gefunden werden (z. B. bei abgelegenen und/oder schwer zugänglichen Verstecken), aber gerade dann kann es nicht schaden, wenn alle x Monate ein Logeintrag  "alles in Ordnung, Cache ist vorhanden" erfolgt.

Was haltet ihr davon?


Offline 4_Vs

  • Vereinsmitglied
  • Vereinsmitglied
  • Large
  • *
  • Beiträge: 3159
  • Freier Cacher
    • vaahsen.de
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #78 am: 14. September 2015, 14:26:38 »
Hi,

ich persönlich gar nichts :)

Ich habe Caches, die wurden nach über einem Jahr wieder gefunden und befinden sich in tadellosem Zustand. Es gibt Caches, die sind 1.500 km von mir entfernt - da würde ich nicht für eine unnötige Wartung vorbeifahren.

Bei OC ticken die Uhren einfach anders ... vllt. kann man so etwas für Doppellistings in Betracht ziehen, aber für OC-Onlys auf keinen Fall.

LG
Michael
Whenever I try to plan something, it doesn't seems to work out. So why plan, it only leads to disappointment! (Eddie van Halen)

Offline pjacobi

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 160
    • Mein Profil auf opencaching.de
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #79 am: 14. September 2015, 21:12:10 »
Ja, die Cache-Ampel, der Dauerbrenner vs. die endlichen Resourcen eines Freiwilligen-Projekts.

Weitgehend äquivalent wäre ja auch eine zusätzliches WHERE für Karten- und Listenabfrage "letztes positives Log (Fund oder Wartung) nicht älter als 1/3/6/12 Monate". Aber das ist wohl auch nicht einfacher.

following

  • Gast
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #80 am: 14. September 2015, 21:27:48 »
Weitgehend äquivalent wäre ja auch eine zusätzliches WHERE für Karten- und Listenabfrage "letztes positives Log (Fund oder Wartung) nicht älter als 1/3/6/12 Monate". Aber das ist wohl auch nicht einfacher.

Das würde dazu führen, dass genau die selten besuchten Caches - weil es in der Gegend wenig OC-Cacher gibt oder die Caches etwas aufwändiger / schwieriger sind - noch weniger Logs bekämen, womit Owner und Logger noch weniger Infos zum Zustand des Caches bekommen und der Wartungszustand dieser Caches darunter leiden wird.

Andersrum wird ein Schuh draus: Es müssen mehr Leute zu genau diesen lange nicht geloggten Caches gelenkt werden, das würde das Problem lösen statt es auszublenden.

Offline Kassena Tomat

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #81 am: 14. September 2015, 21:39:20 »
Bei mir führt es aufgrund schlechter Erfahrungen definitiv dazu, dass ich OC-Caches mit ungünstiger Log-Historie gar nicht erst aufsuche. Ich mag es einfach nicht, einen Cache zu suchen, bei dem zweifelhaft ist, ob er überhaupt (noch) existiert.

Solange es dafür keine Ampel oder sonstige Funktion gibt, muss ich halt konsequent die Vorlogs anschauen und danach entscheiden, ob ich den Cache suchen will oder nicht.

In der Beziehung finde ich die strengen Regeln und Eingriffe durch die Reviewer bei GC durchaus sehr sinnvoll. Tote Caches werden dadurch recht zuverlässig vermieden. Es ist ja nicht alles schlecht bei GC: :)

Offline Le Dompteur

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 394
  • OC-only Verstecker
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #82 am: 14. September 2015, 22:58:37 »
Zitat
Es ist ja nicht alles schlecht bei GC: :)
Wohl wahr!
Aber das, was bei GS "schlecht" ist, möchte ich - bei meinen Caches - bei OC gerne vermeiden, wenn's gestattet ist. ('ist nett gemeint!  :-*)
"Schlecht" u.A., finde ich bei GS die "Challenges"! Damit meine ich nicht die alten Challenge-Caches (á la "Mach` ein Photo von Dir auf dem Fahrrad, kopfstehend), die OC ja - besser (!) - mittels der Safaris widerspiegelt. Ich meine die Gier und die "Jagd nach Punkten, um jeden Preis". Diese "17-Bundesländer-in-25-Stunden" oder "50 Mysterys in einer Nacht" haben perverse (sorry für das Wort! Ein Anderes finde ich echt nicht) Blüten getrieben! Das hat nichts mehr mit "GeocachenTM" zu tun! Bei aller Liebe und allem nötigen Respekt für: "Jeder Jeck ist anders".
"Tote Caches" bei GS werden oftmals nur (!) dadurch am Leben erhalten, daß jemand 'ne neue Filmdose mit Logbuch hinwirft, weil: "ist ja der GC12345 bzw. GC077 den müssen wir am Leben erhalten".
Denk' 'mal an den GC-Cache auf dem Mont Blanc. Der lag 12 Jahre (?) ungefunden dort.
Das Ding im Atlantik, in der ISS, der in Canada (bin gerade zu faul zum GC-Code-Suchen SORRY!).
Manchmal findet man einen OC-Cache einfach nicht. Das hat nichts mit "Erfahrung" oder "Cacherkarma" oder "D-Wertung" zu tun. Es gibt halt so Tage...
Ein paar Monate später trudelt dann ein "gefunden" eines Mitspielers ein, bei genau dieser scheinbaren "Karteileiche".
'macht mich umso interessierter, es noch einmal zu versuchen, oder?
Deshalb stehe ich dem "Ampelsystem" auch eher skeptisch gegenüber. Ich hatte z.B. auf GS ein paar "hammerharte" Mysterys gesetzt. D4, um die "Dose" vor Massenansturm zu schützen. 'hat geklappt: 4 Funde im Halbjahr. Was ist da bei OC zu erwarten? Teile die Fundzahl durch 100 und wir haben die gleichen Erwartungen. Wenn da nach 1 bis 2 "DNFs" eine Zwangsmaßnahme für mich käme, würde ich nicht ausrücken! Ganz einfach, weil die Wahrscheinlichkeit, daß der Cache immer noch da liegt bei ca. 99,99% ist.

following schrieb:
Zitat
Andersrum wird ein Schuh draus: Es müssen mehr Leute zu genau diesen lange nicht geloggten Caches gelenkt werden, das würde das Problem lösen statt es auszublenden.
Das ist nämlich genau das "Problem" was wir hier zu ergründen und zu lösen suchen!
"Mehr Cacher zu OC locken". Wie?
Mein Vorschlag: "Mehr Cacher zu OC locken!"
Das kann man (vielleicht?) durch andere OC-Caches, viele andere OC-Caches in der Nähe?
Ein paar gute "Knaller", ein paar "lustische Alternativen zu GS?" evtl. sogar durch einen irren Powertrail?
Einfach 'mal machen! OC-Dosen legen, viele OC-Dosen! Überall wo's geht, auf OC als kostenlose, ausgereifte Alternative hinweisen, seine Kreativität voll entfalten.
Die "Kosten"? Für 5 € kannst'e einen "small" hinlegen - incl. Tauschkram für Kinder! Das ist die Hälfte dessen, was die Kinokarte für den "aktuellen Blokbuster" kostet. 'macht aber 10x mehr Spaß - sowohl für den Sucher, als auch den Verstecker!  ;)

Übrigens; die Zeit für diese Anmerkungen hätte ich nutzen können, draußen eine Lokation zu suchen, einzupeilen und eine beschriftete OC-Brotdose hinzulegen - ich Dussel ich!  ;D
« Letzte Änderung: 15. September 2015, 01:39:32 von Le Dompteur »
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!

Offline Kassena Tomat

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #83 am: 15. September 2015, 12:10:27 »
Ich sehe es nicht so dramatisch wie du. Natürlich kann man sich die unschönen Auswüchse bei GC rauspicken. Ich habe auch schon fiese Cacherautobahnen in Grünanlagen gesehen, obwohl im Listing ganz deutlich stand, dass man auf dem Weg bleiben kann und soll. Dennoch gibt es zweifellos auch zahlreiche sehr schöne und kreative Caches bei GC, sowohl Tradis als auch Multis und Rätselcaches.

Wenn ich bei GC einen Massenansturm vermeiden will, brauche ich meinen Cache nur als einfachen bis mittelschweren Multi anzulegen und schon pendelt sich die Fund-Frequenz auf angenehme 1 bis 10 Funde pro Monat ein. Es ist ein Spiel und dazu gehört auch Interaktion und Feedback. Wenn ich monatelang keinen Feedback  zu meinem ausgelegten Cache bekomme, macht es mir keinen Spaß. Daher würde ich bei OC eher normale Caches auslegen, wo wenigstens alle 2 bis 3 Monate mal ein Fund geloggt wird.

Und zum Thema Ampel bzw. Wartungsintervall: Es ist m. E. absolut sinnvoll, Caches da auszulegen, wo man als Besitzer auch einigermaßen schnell hinkommt. Eben um den Cache auch problemlos warten zu können. Natürlich kann man u. U. ein Cacheversteck und den Cache selbst so wählen, dass der Cache auch ohne Fund und Wartung 100 Jahre unbehelligt und sicher überdauert und ein Finder nach 101 Jahren eine Dose in exzellentem Zustand vorfindet. Die Realität sieht aber meist anders aus. Neben witterungsbedingten Beeinträchtigungen können speziell in der Stadt Faktoren wie Baustellen, BSR, Grünflächenamt, Umbauten usw. einen Cache über einen längeren Zeitraum schnell gefährden. Und die Erfahrung zeigt es: Caches ohne Positiv-Log innerhalb des letzten Jahres sind oft kaputt oder sogar weg. Und wer zwei oder dreimal einen OC-Cache sucht und dann feststellt, dass er nicht da ist, wendet sich schnell ab und geht zu GC, wo man mehr Erfolgserlebnisse hat. Bei GC ist es auch aufgrund er hohen Cachedichte weniger problematisch, wenn mal ein Cache verschwunden ist. Dann zieht man halt zum nächsten und hat sein Erfolgserlebnis.

Daher bleibe ich dabei: Natürlich ist es sinnvoll, möglichst viele OC-Caches auszulegen, um OC attraktiver zu machen. Aber die Qualität und Zuverlässigkeit muss dabei stimmen!

Es ist halt die Crux: bei GC gibt es viel zu viele Mitglieder, bei OC viel zu wenige.

OConly

  • Gast
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #84 am: 15. September 2015, 12:20:09 »
Ich mag es einfach nicht, einen Cache zu suchen, bei dem zweifelhaft ist, ob er überhaupt (noch) existiert.

Ich mag diese Caches besonders. Denn wenn man weiß das der Cache auf jeden Fall vorhanden ist, ist es oft ja nur ein hingehen und eintragen. Weiß'man nicht, was einen erwartet, ist es doch irgendwie spannender...

Offline Kassena Tomat

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #85 am: 15. September 2015, 12:35:00 »
Wer will, kann das so sehen.  ;D

Ich finde es schöner, etwas bis ein Weilchen suchen zu dürfen und dann auch etwas zu finden. Wobei mein Ehrgeiz und meine Ausdauer mit der Originalität des Listings (und ggf. den durch die Vorlogs geweckten Erwartungen) einhergeht. Mich stört es auch nicht, wenn ich den vorhandenen Cache nicht finde. Nur für nix suche ich nicht gern.

Offline Le Dompteur

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 394
  • OC-only Verstecker
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #86 am: 15. September 2015, 15:03:31 »
Zitat
Kassena Tomat schrieb:
Nur für nix suche ich nicht gern.
Das erlebe ich gerade bei meinem GC&OC-Cache: http://coord.info/GC61F9T  :'(!
Die Erwartungshaltung, einen D1-Tradi finden zu müssen, dabei aber lediglich auf der falschen Seite des Weges alles umgepflügt zu haben, führte zu dementsprechenden Frust-Logeinträgen (bei sowas ist ntürlich immer der Owner schuld :(). Jetzt ist der Hint soweit erweitert, daß es eigentlich gar kein "Geocache" mehr ist: 'kann ohne GPS oder Suchleistung aufgesammelt werden. So einen würde ich nicht suchen. 'macht keinen Spaß wenn's 'ne Erfolgsgarantie gibt. IMHO

Und; wer weiß denn schon mit Bestimmtheit, ob da wirklich "nix" ist, nur weil man die Dose selber nicht findet? Bei http://opencaching.de/OC120C9 waren wir schon 3x, jeweils mit "DNF". Aufgrund der besonderen Lokation bin ich mir aber absolut sicher, daß der Cache nicht gemuggelt wurde. 'muß ich noch nicht den Owner anquängeln, oder?
Mit Ampelsystem und 3 DNFs in Folge sähe es jetzt "gelb" für den Cache aus.

Bei OC114C8 sieht das Rätsel trivial aus und führt schnell zum GZ: Einem riiiesen Steinsammelplatz! Der Hint lautet: "unter einem Stein". 'ist ein wirklicher D5er und nicht 'mal "fiese" gemacht oder gemeint. Denn das Rätsel davor ist D5 und nach Lösung dessen ist der "Stein" nur ein D1.
Ein Dutzend Nicht-Funde in Folge sind hier zu erwarten - ohne daß der Owner sich Sorgen um seinen Cache machen muß.

Wir, im ländlichen Gebiet, haben den Vorteil / Nachteil, daß die OC-Besucherfreqeunz sehr klein ist.
Hier sind keine "Berliner Verhältnisse" zu erwarten, so daß Owner sich auf 1 Log im Jahr als "Feedback" einstellen (müssen).
Aber die Versteckmöglichkeiten sind unendlich und wenig frequentiert, so daß ein Knick, ein abgelegener Teich Jahrelang keine Fußspuren verrät. Die einzigen Gefahren für eine Dose sind tatsächlich (Ver-)Witterung oder Orkane.
Wer das eine will, muß das andere in Kauf nehmen.
Ob das eine "gute Strategie" ist? 'weiß nicht! Ich versuch's halt  :D
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!

Offline Kassena Tomat

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #87 am: 15. September 2015, 15:56:08 »
Das ist ja alles richtig. Es geht auch nicht darum, dass ein Cache keine DNF Einträge haben darf/soll. Und auch nicht darum, dass ein Cache nicht länger als 1 Jahr ohne Fund rumliegen darf. Zu einfach ist tatsächlich nicht so spannend.

Aber was spricht dagegen, als Besitzer alle 6 Monate mal ein aufmunterndes "alles in Ordnung" zu vermelden?

Bei GC habe ich schon oft gesehen, dass engagierte Besitzer nach 1 oder 2 DNF Logs sofort ein "doch, der Cache ist da" posten. Dann wissen alle, dass der Cache vielleicht etwas schwieriger zu finden ist und die, die ihn zuvor nicht gefunden haben, versuchen es dann eher noch einmal.

Was anderes: Stimmt, "auf dem Land" sieht die OC Cache-Dichte wirklich dünn aus, da sind wir "Großstädter" vergleichsweise gut dran. Insofern ist dein Engagement mit deinem Powertrail schon bewundernswert. Ich wünsche dir sehr, dass die Arbeit von der lokalen Cachergemeinde gewürdigt wird - auch öfter als 1 x pro Jahr. :-)

following

  • Gast
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #88 am: 15. September 2015, 17:09:30 »
Aber was spricht dagegen, als Besitzer alle 6 Monate mal ein aufmunterndes "alles in Ordnung" zu vermelden?

Viele Besitzer dürften es für unverhältnismäßig halten, ihre eigenen Caches öfter zu besuchen und zu loggen, als andere das tun. Kann doch jeder für sich selbst entscheiden: regelmäßige Wartungslogs und den Cache damit interessanter machen für Freunde des geordneten Geocachings, oder eben nicht und damit mehr die echten Schatzsucher ansprechen.

Offline Le Dompteur

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 394
  • OC-only Verstecker
Re: Mehr Besucher zum OC Only Locken?!?
« Antwort #89 am: 15. September 2015, 17:26:09 »
Zitat
Aber was spricht dagegen, als Besitzer alle 6 Monate mal ein aufmunterndes "alles in Ordnung" zu vermelden?
Bei "normalen" Dosen in Ballungsgebieten? Nichts. Aber da wäre das auch gar nicht nötig, oder?  ;)
Bei meinen Rätseln (=ehemals GS-Mysterys) viel. Die waren schon unbeliebt bei der GS-Gemeinde :). Für OC-Sucher? Ganz ehrlich? Völlig uninteressant! Da mache ich mir nichts vor! Wenn ich alles halbe Jahr kontrollieren würde, wären die Log-Einträge Seitenweise nur meine eigenen. 'wäre mir peinlich - irgendwie. Aber die Dosen liegen nun mal da. Die Listings sind geschrieben - teilweise mit großem, langwierigem Aufwand und immer mit viel Herzblut. Laß sie liegen, sie fressen kein Brot  8)

Zitat
Bei GC habe ich schon oft gesehen, dass engagierte Besitzer nach 1 oder 2 DNF Logs sofort ein "doch, der Cache ist da" posten.
'hätt ich bei meinem o.g. "Problemcache" auch machen müssen. Aber die "Schlagzahl" war einfach zu hoch und zu schnell. Ich bin halt nicht 24/7 online oder GS-Abrufbereit. Und manchmal ist die Anfahrt aus dem Urlaub kurzfristig nicht möglich.
Wobei, wenn ich bei einem Cache immer im Wechsel lesen würde: "DNF, DNF, DNF", "doch, die Dose ist da", "DNF, DNF, DNF"..., würde ich mir ganz andere Gedanken über mein Suchinteresse an solchem Cache machen.

Zitat
Engagement mit deinem Powertrail
Pssst! Nicht so laut! Wir wollen doch keinen Ansturm provozieren  8)
Naja; irgendjemand mußte es ja 'mal machen und ich hatte halt den "schwarzen Peter" in Form des OC12345-Codes  ;D

Um zum Thread-Thema zurückzukommen: Das Wort "locken" darin gefällt mir besonders gut. Nicht "überreden", "überzeugen", "GS-madig-machen", "bewerben" sondern ein Angebot machen, das Interesse und neugierig macht.
Wenn ich auf Events die "alten" oder GS-Platzhirsche auf OC anspreche höre ich immer:
"Ja; da habe ich mal vor drei Jahren 'reingeschaut. 'war angestaubt, öde und langweilig". Daß heute alles anders, besser, schneller ist (?) interessiert die nicht (mehr). Jenseits der 2000 "Funde" würde niemand die Kleinodien auf OC als solche wahrnehmen, verallgemeinere ich mal.

Die "neuen", die "Newbies" sind meine Zielgruppe. Die haben ein lustiges Buch über "Geokätching" gelesen, geben das in Google ein und bekommen den GS-Eintrag vor dem OC-Link gezeigt. "'ist aber englisch - kann ich nicht" (sic!) und dann auf OC geklickt. Ein paar Dosen gesehen, gesucht gefunden. Stolz wie Oskar (berechtigterweise  :) ). Irgendwann verklickt man sich, landet auf der "grünen" Seite - oder C:geo schickt einen dort hin und die "blaue OC"-Seite gerät in Vergessenheit.
Wenn dort aber ein paar richtige Ausnahme-Caches liegen in Punkto Qualität, Aufwand, Charme vergißt man diese nicht so schnell. Der "Mist" den man danach prozentual häufig bei GS findet, führt vielleicht wieder zurück zu OC - zu den guten Ernnerungen?

Bitte nicht mißverstehen: Ich "bashe" nicht auf GS allgemein! "Mistige, nasse Pillendosen" finde ich bei OC ebenso. Die Reviewer (bei uns) haben ein gesundes und weises Augenmaß, sind fair und konstruktiv! Manche Cacher tun viel für die "Community". Das Angebot ist vielfältig. Und bei GS gibt es mehr Qualitätsdosen, als auf OC. Zwangsläufig; durch die pure Summe! Prozentual betrachtet sieht's dann aber (vielleicht?) anders aus?
Das Verhältnis von 1:100 scheint mir argumentativ angemessen. Nutzer, Caches, Caches pro Nutzer im Vergleich OC:GS. Das will ich für OC steigern!
An meinem "Banner" in meinem Profil habe ich das schon spektakulär umgesetzt: ca. 1:10 (aber nicht verraten: Viele Safaris dadrunter - vertraue keiner Statistik... ;D)

Och Menno; da war "following" wieder eine Nasenlänge voraus  ;D
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!