Autor Thema: Trackables und Co....  (Gelesen 2507 mal)

Offline MarcoLiverpool

  • Vereinsmitglied
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 73
    • Meine Caches
Trackables und Co....
« am: 09. November 2014, 20:48:18 »
Hallo GEO Cacher-Kollegen,

vergangene Woche habe ich meinen ersten Krety gefunden und mitgenommen - Zeitgleich hatte ich die Chance die mir anvertrauten Kretys vom Ruhrpott Event zu platzieren. Heute nun habe ich meine ersten Trackables von der GC Plattform gefunden - echt spannend, beide kommen aus den USA (NewMexico und Florida und sind schon mehrere Male um den Globus gekommen, bevor Sie un auf meinem Tisch gelandet sind.

Muss man den Fund irgendwo loggen? Oder reicht es, den nächsten Cache zu benennen?

Gibt es eine App, wo man die Trackables verwalten kann? Vergangene Woche hatte ich ein mir anvertrautes Krety in eine neue Dose gelegt, habe das Labe fotografiert und war am Abend überrascht, dass ich dann doch die TrackingNumber nicht notiert hatte. Seitdem schätze ich den KretyLogger :-)

Wenn es was vergleichbares für die Travellogs gäbe, wäre das schön...

Bytheway - wie realistisch ist es, wenn ein Trackable mehrfach um die Erde fliegt? Vorliegende sind von Aussieland nach Portugal, dann zurück nach Aussieland und dann wieder nach Portugal..... das ist fast nicht zu glauben...
Viele Grüße

Oliver

    

Offline MarcoLiverpool

  • Vereinsmitglied
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 73
    • Meine Caches
Re: Trackables und Co....
« Antwort #1 am: 09. November 2014, 21:08:09 »
Haha - Problem gelöst.....

Mal im Ernst - die zwei Teile sind rund 65000 miles gejetet.... das soll einer glauben????
Viele Grüße

Oliver

    

Offline Mrs.Pommelhorst

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 381
Re: Trackables und Co....
« Antwort #2 am: 09. November 2014, 21:19:22 »
Nichts ist unmöglich. Vielleicht war ja sogar der Owner mehrfach dort und hat sie mitgenommen....

Loggen kann man die GC Trackables ganz komfortabel mit c:geo, allerdings muss man dazu bei GC angemeldet und über c:geo eingeloggt sein. Dann geht das einfach über die Suche.
Ich will doch nur spielen

Offline MarcoLiverpool

  • Vereinsmitglied
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 73
    • Meine Caches
Re: Trackables und Co....
« Antwort #3 am: 11. November 2014, 20:53:26 »
Ok, habs gefunden. Vielen Dank...

Kann jemand sagen, wofür ist das kleine Schild mit den drei Codes sein soll?

Image gelöscht
« Letzte Änderung: 11. November 2014, 21:42:31 von MarcoLiverpool »
Viele Grüße

Oliver

    

Offline wollti11

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 25
    • wollti11
Re: Trackables und Co....
« Antwort #4 am: 11. November 2014, 21:14:57 »
Ja, das ist ganz einfach. Du stehst vor 4 TBs. Den ersten darfst Du als gefunden loggen, die zwei weiteren darfst du - siehe Aufforderung auf dem Streifen - discovern. Also "entdecken". Alles bei einem Account von geocaching.com - klicken auf spielen - klicken auf TB oder Coins verwalten. Da findest Du ein Eingabefeld für genau diese 4 Codes - nacheinander natürlich. Für einen Cacher haben "found it" und "discovert it" in der Zählung gleiche Bedeutung. Nur den einen gefundenen musst Du auch wieder ausloggen, wenn Du ihn in einem Cache ablegst.

Noch was. Du darfst nie TBs mit diesem Code veröffentlichen. Hier gleich 4 x. Ganz sicher werden jede Menge Cacher, die bei gc auch sind, diese TBs nun ebenfalls "discovern", denn durch Dich haben sie ja den Zugangscode. Sie schreiben dann "im Netz gefunden".

Alles klar? Wolfgang
« Letzte Änderung: 11. November 2014, 21:17:17 von wollti11 »

Offline MarcoLiverpool

  • Vereinsmitglied
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 73
    • Meine Caches
Re: Trackables und Co....
« Antwort #5 am: 11. November 2014, 21:57:06 »
Jo, verstanden - Bild schon entfernt....

Aber mal im Ernst - kann man sich für diese 'geloggten' TB's was kaufen? Ich kann ja verstehen, dass es toll ist, zu beobachten, wie ein TB oder in unserem Fall ein Krety um die Welt zieht... und auch an dieser 'Weitergabe' beteiligt zu sein, gibt diesem Hobby sicher auch noch eine andere Motivation....

Aber einen 'imaginären' loggen..... sehr strange....

Aber danke für die Hilfe
Oliver
Viele Grüße

Oliver

    

Offline Mrs.Pommelhorst

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 381
Re: Trackables und Co....
« Antwort #6 am: 12. November 2014, 08:10:45 »
Kein, erstens ist das natürlich immer was für die Statistik heilen unter uns. Zum Teil werden auch Challenge Caches (auf GC) erstellt, deren Logbedingung es ist eine bestimmte Mindestmenge an Trackables gefunden zu haben. Bei uns in der Nähe gibt es einen solchen. Ansonsten ist das nur für die eigene Statistik und den Spaß gut.
Ich will doch nur spielen

Offline mambofive

  • Team Opencaching Deutschland
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 438
Re: Trackables und Co....
« Antwort #7 am: 12. November 2014, 09:06:03 »
Wenn ich einen TB/Krety in einem Cache sehe, aber nicht mitnehme (weil z.B. in einem Cache mehrere Trackables liegen und ich den Cache nicht leerräumen möchte) logge ich die liegengelassenen Trackables auch als "gesehen/discoverd". Das ist ja auch eine Info für den Owner, so weiss er dass sein Trackable noch existiert.

Netzfunde zu loggen ist schon schräg. Noch schräger wird es, wenn auf Cacher Events Listen mit Trackable-Codes zum Discovern getauscht werden. Dann wird schon mal ein Trackable, der in den USA unterwegs ist, plötzlich in den Niederlanden "entdeckt". Am schrägsten ist dann, Listen mit Trackable-Codes irgendwo ins Internet (Dropbox u.ä.) zu stellen und auf Events nur noch die URLs (z.B. per QR-Code) weiterzugeben.  :o

Das ist nur einer der merkwürdigen Statistik-Auswüchse auf G$... dieser Statistik- und Punkte-Wahn war der Hauptgrund für mich, nach opencaching.de zu wechseln (auch wenn ich auf G$ noch den ein- oder anderen Cache logge).

Offline MarcoLiverpool

  • Vereinsmitglied
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 73
    • Meine Caches
Re: Trackables und Co....
« Antwort #8 am: 12. November 2014, 12:50:17 »
Zitat
Noch schräger wird es, wenn auf Cacher Events Listen mit Trackable-Codes zum Discovern getauscht werden.

 :o.... Und sich dann mit fremden Federn schmücken????

Aber sicher ist das auch mit dem Transport der TB's ähnlich - ich glaube nicht, dass ein TB, welches an einem Tag 15mal die Position gewechselt hat, dann auch in 15 Dosen lag - zumal der Transporteur immer der gleiche ist..... Manche haben schon ein komische Einstellung zum eigenen Hobby  ;)
Viele Grüße

Oliver

    

Offline bohrsty

  • Administrator
  • Normal
  • *****
  • Beiträge: 1359
  • Teamleiter Technik
Re: Trackables und Co....
« Antwort #9 am: 12. November 2014, 13:52:14 »
[...]
Aber sicher ist das auch mit dem Transport der TB's ähnlich - ich glaube nicht, dass ein TB, welches an einem Tag 15mal die Position gewechselt hat, dann auch in 15 Dosen lag - zumal der Transporteur immer der gleiche ist..... Manche haben schon ein komische Einstellung zum eigenen Hobby  ;)

das koennte ich mir zumindest erklaeren... wenn man im ersten cache seiner runde ein tb mitgenommen hat, kann man in den restlichen caches ein "besucht" loggen... dann hat teil zwar nicht dringelegen, aber war vermutlich an den koordinaten...
gruss Nils (bohrsty)


Offline wollti11

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 25
    • wollti11
Re: Trackables und Co....
« Antwort #10 am: 12. November 2014, 15:03:02 »
Es ist ganz üblich, einen TB beim Cachen mitzunehmen. Die Einstellung bei gc gibt dann das Attribut "Besucht" vor. Bei organischen Runden sind 15 Logs an einem Tag nichts Besonderes. Solche TBs bleiben meistens in der Hand des Owners: Sie dienen als Kilometerzähler, da die zurückgelegte Strecke des TBs ständig draufgerechnet wird.

Einige Cacher berechnen damit ihre Gesamtstrecke, die sie zwischen all ihren Caches zurückgelegt haben.
« Letzte Änderung: 12. November 2014, 15:09:45 von wollti11 »

Offline MarcoLiverpool

  • Vereinsmitglied
  • Nano
  • *
  • Beiträge: 73
    • Meine Caches
Re: Trackables und Co....
« Antwort #11 am: 12. November 2014, 20:23:25 »
Das würde Sinn machen......
Viele Grüße

Oliver

    

Offline Falkenstadl

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 6
  • Trachtler
Re: Trackables und Co....
« Antwort #12 am: 22. November 2014, 21:36:09 »
Nennt mich altmodisch, aber mir reicht es, einem TB bei seiner Aufgabenerfüllung zu "helfen". Vielleicht sollte bei unserem Hobby die Bescheidenheit und der Spaß am Spiel mehr gefördert werden. Im Arbeitsalltag reicht mir die Zielerfüllungs-Statistik, das brauche ich bei einem Hobby nicht auch noch.
Ich lebe gerne nach dem Motto meiner Signatur.
Mit der Bescheidenheit, beginnt die Zufriedenheit.