Autor Thema: c:geo für OC offline Logs u. a.  (Gelesen 9123 mal)

Offline ra_sch

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 273
Re: c:geo für OC offline Logs u. a.
« Antwort #15 am: 05. April 2016, 09:22:48 »
Eine Alternative zum Vollschreiben des internen Speichers wäre auch, wenn man irgendwo angeben könnte,
dass die heruntergeladenen Cache-Daten in einen Ordner der externen Karte geschrieben werden.
Auch eine solche Variante haben wir in der Pipeline. Allerdings macht es einem Android da nicht einfach, zum Einen herauszufinden, was es an Speicherorten gibt, zum Anderen herauszufinden, ob man in das Ziel tatsächlich schreiben kann.

Offline ekorren

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 56
Re: c:geo für OC offline Logs u. a.
« Antwort #16 am: 05. April 2016, 11:14:01 »
Ich platz mal einfach hier rein, weil das ein Punkt ist, der mich auch immer wieder ein bisschen nervt ;)

Oder nicht über die Karte, sondern über die Liste gehen. Ist aber nervend, stimmt.
Die Karte von OC legt Icons von OConlies immer nach oben. Kann man da nicht bei c:geo eine entsprechende funktion einbauen, bei der man die Anzeigereihenfolge der verwendeten Plattformen festlegen kann?

Hier haben wir eher die Idee, beim Antippen eine Liste der Caches im Touchbereich anzubieten, aber wir sind auch für ander Vorschläge offen (https://github.com/cgeo/cgeo/issues)
Das Problem, dass immer wieder dieselben vorne stehen, gibt es ja nicht nur bei Doppellistings - hier kenne ich z.B. auch mehrere Fälle bei gc.com, wo sich mehrere Caches identische Listingkoordinaten teilen. So übersieht man schnell, dass hinter dem D5-Mystery noch ein Tradi liegt...

Eine Idee, die "heimlich" im Hintergrund laufen könnte, wäre, die Anzeigereihenfolge zu rotieren, beispielsweise nach jedem Antippen eines Caches oder jedem Aufruf der Karte. Das würde sicherstellen, dass im Lauf der Zeit alle dort gelisteten Caches mal an die Oberfläche kommen - und ansonsten für die Nutzer überhaupt nichts ändern.

Zum Papierkorb: Ein gut versteckter ;) Menüpunkt "Papierkorb leeren", den man bei akutem Speicherplatzmangel aufrufen kann? Diejenigen, die ihn wirklich brauchen, finden ihn dann schon, für die anderen ändert sich nichts.

Und wo ich gerade dabei bin, noch etwas anderes, was mich unterwegs gerne irritiert: Wenn ich bei einem gelösten OC-Mystery lokal die Koordinaten geändert habe und auf der Live-Karte die Aktualisierung aktiviere, springt der Cache auf der Karte zwischen den Listing- und den Finalkoordinaten hin und her und bleibt dann meistens an den Listingkoordinaten stehen - steht also am falschen Ort.


Offline Q-Owls

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
    • KlickTipps
Re: c:geo für OC offline Logs u. a.
« Antwort #17 am: 08. April 2016, 23:38:01 »
Auch eine solche Variante haben wir in der Pipeline. Allerdings macht es einem Android da nicht einfach, zum Einen herauszufinden, was es an Speicherorten gibt, zum Anderen herauszufinden, ob man in das Ziel tatsächlich schreiben kann.
Man kann sich doch vom User den Ordner angeben lassen. Und ein kurzer Schreibtest ist rasch realisierbar.
Schöne Grüße von Q-Owls 

Offline ra_sch

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 273
Re: c:geo für OC offline Logs u. a.
« Antwort #18 am: 09. April 2016, 18:44:46 »
Es ist eher nicht zielführend, eine Detaildiskussion hier fortzuführen, da sind die entsprechenden Issue-Threads auf github der bessere Rahmen, wenn du die ein Bild der (Diskussions-)Lage verschaffen und eventuell Ideen beisteuern willst :)

Offline Q-Owls

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
    • KlickTipps
Re: c:geo für OC offline Logs u. a.
« Antwort #19 am: 09. April 2016, 19:19:58 »
  da sind die entsprechenden Issue-Threads auf github der bessere Rahmen, ...
Gefunden: https://github.com/cgeo/cgeo/issues
Schöne Grüße von Q-Owls 

Offline Q-Owls

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
    • KlickTipps
Re: c:geo für OC offline Logs u. a.
« Antwort #20 am: 26. Januar 2017, 23:02:18 »
Heute war sogar der Speicher vom S4 (vor allem mit c:geo-Daten) voll.
Da habe ich mir mal wieder eine Funktion "alle c:geo-Daten sofort löschen" gewünscht. *seufz*

Ich habe im Android die Datei .cgeo in einen ohne-Punkt-Namen umbenannt,
ihren Inhalt gelöscht, und dann wieder in .cgeo umbenannt.

Gibt es sonst irgendwo noch nennenswerte Mengen an c:geo-Daten, die man ohne Probleme löschen kann?
Schöne Grüße von Q-Owls 

Offline ra_sch

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 273
Re: c:geo für OC offline Logs u. a.
« Antwort #21 am: 26. Januar 2017, 23:32:23 »
c:geo speichert Daten in zwei Kategorien. Die eigentlichen Cache-Daten (Listingtext, Wegpunkte, ...) in einer Datenbank und zusätzliche Daten (Bilder, Logbilder, statische Karten) im Ordner .cgeo auf der 'externen Speicherkarte' (was heutzutage meist interner Speicher ist).
Man kann die Datenbank auf die externe Speicherkarte verlegen (Einstellungen -> System), dann ist sie im .cgeo Ordner gespeichert, sonst (normalerweise) im wirklichen 'internen' Speicher.
Wenn man ein Backup der Datenbank gemacht hat, wird das auch im .cgeo Ordner gepseichert.
Jetzt kommt es darauf an, was du mit 'alle c:geo daten löschen' meinst. Radikal betrachtet, ist das einfach: In den Android-Einstellungen - Apps auf c:geo gehen, Daten löschen und dann noch den .cgeo Ordner löschen, dann ist alles weg...
Wenn du nur die 'externen' Daten löschen willst (Bilder, Logbilder, ...), dann kannst du, wenn du die Datenbank NICHT auf die externe Speicherkarte verlegt hast, einfach den .cgeo Ordner löschen, um Platz zu schaffen.
Wenn du noch etwas anderes brauchst, beschreib es doch einfach mal. Eventuell kann man das umsetzen.

Gruß
ra_sch

Offline Q-Owls

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
    • KlickTipps
Re: c:geo für OC offline Logs u. a.
« Antwort #22 am: 30. Januar 2017, 08:55:57 »
Das ganze schöne c:geo will ich auf keinen Fall löschen!
Ich benutze es ständig und freue mich dran, dass es (fast) immer prima funktioniert. :)

> wenn du die Datenbank NICHT auf die externe Speicherkarte verlegt hast,
> einfach den .cgeo Ordner löschen, um Platz zu schaffen.
Die Daten dort habe ich gelösch und es hat eine Menge gebracht.
Eigentlich ist mein S4 für externe Speicherung eingestellt. Erstaunlich, dass trotzdem so viel in .cgeo im  internen  Speicher ist.

Die Frage war vor allem, ob es noch andere Stellen als .cgeo gibt, wo Daten gesammelt werden, die man löschen kann.
Schöne Grüße von Q-Owls