Autor Thema: Fehlende OC-Featues bei c:geo  (Gelesen 3042 mal)

Offline Q-Owls

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
    • KlickTipps
Re: Fehlende OC-Featues bei c:geo
« Antwort #15 am: 15. Januar 2017, 20:58:13 »
Heute hatte ich einen seltsamen Effekt bei https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC1CB4:
 Trotz gleicher Koordinaten mit dem GC Brüderchen wurde der vor Ort OC richtig auf der c:geo Karte angezeigt und der GC ca. 30 m westlich davon.
Da habe ich zuerst beim GC ziemlich gesucht.  :-)

Später zu Hause lagen sie wieder übereinander. *staun*

Hattet Ihr das auch schon?
Schöne Grüße von Q-Owls 

Offline ra_sch

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 273
Re: Fehlende OC-Featues bei c:geo
« Antwort #16 am: 15. Januar 2017, 22:30:32 »
Wenn der GC-Cache auch exakte Koordinaten hatte (keinen orangenen Kreis) hatte ich das noch nicht.

Offline ekorren

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Fehlende OC-Featues bei c:geo
« Antwort #17 am: 16. Januar 2017, 11:47:42 »
Hattest du das .com-Listing offline im Telefon oder nur die Live-Map benutzt? Letzteres... siehe Vorposter.

Ich kenne ansonsten nur einen umgekehrten Effekt bei Mysteries: Auf der Karte springt trotz geänderter Koordinaten das OC-Listing immer wieder zu den Listingkoordinaten zurück und steht meistens dort, während das .com-Listing brav an den Finalkoordinaten zu sehen ist.

Offline Q-Owls

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
    • KlickTipps
Re: Fehlende OC-Featues bei c:geo
« Antwort #18 am: 16. Januar 2017, 12:16:01 »
Wenn der GC-Cache auch exakte Koordinaten hatte (keinen orangenen Kreis) hatte ich das noch nicht.
Ja, es könnte sein, dass der GC noch einen orangenen Kreis hatte. Der Empfang war dort sehr schlecht. Benutzt wurde eine offline OSM-Karte.

Interessierte Frage: Wie kommt es, dass das c:geo erst mal "nicht exakte" Koordinaten haben kann? Bisher habe ich noch keinen Unterschied bei den Kringeln mit und ohne orangenem Kreis bemerkt.
Schöne Grüße von Q-Owls 

Offline ekorren

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Fehlende OC-Featues bei c:geo
« Antwort #19 am: 16. Januar 2017, 15:23:36 »
Interessierte Frage: Wie kommt es, dass das c:geo erst mal "nicht exakte" Koordinaten haben kann? Bisher habe ich noch keinen Unterschied bei den Kringeln mit und ohne orangenem Kreis bemerkt.
Das kommt daher, dass die Geocaching.com-Map je nach Zoomlevel mehr oder weniger ungenaue Koordinaten liefert, und c:geo nur benutzen kann, was geliefert wird. Beim Reinzoomen und folgenden Neuladen der Daten werden die Koordinaten sukzessive genauer. Bei schlechtem Empfang oder anderen Problemchen kann es aber eben auch leicht passieren, dass die Aktualisierung nach dem Reinzoomen längere Zeit dauert oder ganz fehlschlägt und damit die ungenauen Koordinaten vom kleineren Zoomlevel erstmal noch weiter genutzt werden.

Lösung: Cachebeschreibung laden und offline auf dem Handy speichern. Dann sind die Koordinaten genau.

Offline Q-Owls

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
    • KlickTipps
Re: Fehlende OC-Featues bei c:geo
« Antwort #20 am: 19. Januar 2017, 14:41:13 »
Lösung: Cachebeschreibung laden und offline auf dem Handy speichern. Dann sind die Koordinaten genau.
Mache ich meist, aber manchmal fährt man dann doch nicht so ganz ins vorgesehene Zielgebiet sondern cacht irgendwo nebendran. :)
Schöne Grüße von Q-Owls 

Offline ekorren

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Fehlende OC-Featues bei c:geo
« Antwort #21 am: 19. Januar 2017, 16:22:34 »
Lösung: Cachebeschreibung laden und offline auf dem Handy speichern. Dann sind die Koordinaten genau.
Mache ich meist, aber manchmal fährt man dann doch nicht so ganz ins vorgesehene Zielgebiet sondern cacht irgendwo nebendran. :)
Schon klar. Aber wenn man die Live-Map unterwegs nutzt, also im Prinzip Empfang hat, dann ist es vielleicht eh keine schlechte Idee, auch noch das Datenkontingent für die komplette Cachebeschreibung zu investieren und die halbe Minute, um sie auch nochmal anzuschauen anstatt nur den Koordinaten zu folgen...

Offline Q-Owls

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
    • KlickTipps
Re: Fehlende OC-Featues bei c:geo
« Antwort #22 am: 20. Januar 2017, 10:19:21 »
Schon klar. Aber wenn man die Live-Map unterwegs nutzt, ...
Benutze ich kaum; fast immer OSM, weil es hier im Odenwald viele Stellen ohne www-Empfang gibt und weil ich mein Datenkontingent nicht für die Karte verbraten will.

Datenkontingent für die komplette Cachebeschreibung zu investieren und die halbe Minute, um sie auch nochmal anzuschauen anstatt nur den Koordinaten zu folgen...
Wer listings, Hints und Vorlogs liest, ist klar im Vorteil :)
Wenn es vor Ort noch möglich ist, versuche ich die Details zu laden. Aber wenn das 5 Minuten lang nicht kommt, muss es halt ohne gehen. Da wird's dann zum "Hashpunkt mit Dose". ;)
Schöne Grüße von Q-Owls 

Offline ekorren

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Fehlende OC-Featues bei c:geo
« Antwort #23 am: 24. Januar 2017, 14:11:50 »
Schon klar. Aber wenn man die Live-Map unterwegs nutzt, ...
Benutze ich kaum; fast immer OSM, weil es hier im Odenwald viele Stellen ohne www-Empfang gibt und weil ich mein Datenkontingent nicht für die Karte verbraten will.
Halt, ich glaube, hier gibt es einen Verständnisfehler ;)

Die Live-Map setzt sich aus zwei Layern zusammen:
- unterliegende Landkarte
- eingeblendete Caches

Für die Landkarte gibt es Offline- und Online-Karten. Die Caches werden jeweils aktuell nachgeladen, je nach Zoomlevel unterschiedlich genau. Wenn man die Aktualisierung ausschaltet oder kein Netz verfügbar ist bzw. Daten abgeschaltet sind, sieht man nur die offline abgespeicherten Caches bzw. wie in deinem Fall die letzten verfügbaren Daten - die dann eben noch aus einem deutlich kleineren Zoomlevel gestammt haben und damit entsprechend ungenau waren.

Offline Q-Owls

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
    • KlickTipps
Re: Fehlende OC-Featues bei c:geo
« Antwort #24 am: 24. Januar 2017, 15:10:48 »
Aha. Wieder was dazugelernt.
Danke!
Schöne Grüße von Q-Owls