Autor Thema: Caches an Weltkriegs-Relikten  (Gelesen 1147 mal)

Offline Le Dompteur

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
  • OC-only Verstecker
Re: Caches an Weltkriegs-Relikten
« Antwort #15 am: 26. November 2017, 21:01:33 »
Interessanter Aspekt. Darüber denkt man sonst kaum nach.
Habe ich lange gemacht für meinen https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=185097.
Du glaubst gar nicht, wie oft ich das Listing umformuliert / redigiert habe, bevor ich mich "traute", es zu veröffentlichen. Und selbst dann bleibt das Damoklesschwert, das Stoerti in seiner Signatur hat.
Änliche Fettnäpfchen liegen bei https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=183238 aus, Stichwort "Svastika". Uralte Glückssymbole in Indien und bei den Germanen. In Kopenhagen, vor der Carlsberg-Brauerei stehen z.B. zwei steinerne Elefanten, mit deren Symbolen man obige Safari loggen könnte... aber damit auch die geschätzte Cache-Ownerin in arge Bedrängnis brächte.

Vor geraumer Zeit schon haben rechte, linke und religöse Spinner entdeckt, daß das "Teufelswerk Internet" auch für Unterwanderung und versteckte Propaganda genutzt werden kann. Es wäre dumm von uns, wenn wir (aus Unwissenheit / Unbedarftheit) zuließen, daß die OC-Spendengeldkasse für Anwälte und Prozesskosten geplündert werden muß.
Ich will nur spielen - und das heißt: Geocachen  :)
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!