Umfrage

Würdet Ihr Euren Urlaub planen, UM Geocaches zu suchen?

Nö; Urlaub ist Faulenzen - ausschließlich
1 (11.1%)
Nein; aber wenn da ein, zwei Caches am Urlaubsort liegen, kann man ja mal...
4 (44.4%)
Nein; das Reiseziel steht fest aber die komplette Ausrüstung kommt immer mit
3 (33.3%)
Ja; Geocaching IST mein Urlaub - möglichst viele am Zielort suchen
0 (0%)
Ja! Ich LEBE für die Dosen und reise viel - nur für Geocaches
1 (11.1%)

Stimmen insgesamt: 9

Autor Thema: Urlaub für's Geocaching?  (Gelesen 347 mal)

Offline Le Dompteur

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 176
  • OC-only Verstecker
Urlaub für's Geocaching?
« am: 13. Oktober 2017, 09:56:26 »
Zitat aus "Echte Schätze - die geilsten FTFs"
Es gibt Nachschub: 60 neue Einträge in der Cacheliste FTF nach über vier Jahren?, gelegt im März bis Oktober 2013. Vielleicht ist ja was für euch dabei.

Ja; nee; ist klar: Grönland, Island, Mauretanien, Pakmudistan...  :-\

Dazu eine Umfrage: Würdet Ihr Euren Urlaub so planen, um diese jungfräulichen Caches zu suchen?
Hat eine Dosenkonzentration an einem Ort evtl. Auswirkungen auf Eure Reiseziel-Wahl?
Oder bleibt Geocaching angenehmes Beiwerk - wie bei mir?
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!

Offline cacher.ella73

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 43
Re: Urlaub für's Geocaching?
« Antwort #1 am: 13. Oktober 2017, 16:38:51 »
Hallo, Le Dompteur!

ich würde für mich sagen, angenehmes Beiwerk.  :)


Grüße Cacher.ella73

Offline Slini11

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1031
  • OC-Only
Re: Urlaub für's Geocaching?
« Antwort #2 am: 14. Oktober 2017, 16:13:59 »
Also ich habe in diesem Jahr mit einem Cacherkollegen zwei Kurzurlaube (4-5 Tage) gemacht wo wir nonstop gecached haben. Das war dann allerdings das beste vom besten, was es dosentechnisch gibt :).

Offline konstanzer

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Urlaub für's Geocaching?
« Antwort #3 am: 14. Oktober 2017, 21:09:59 »
Ausrüstung (Smartphone) ist immer darbei

Online ekorren

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Urlaub für's Geocaching?
« Antwort #4 am: 23. Oktober 2017, 21:48:43 »
Sagen wirs so: Im Zweifelsfall wählen wir das interessantere Ziel ohne Rücksicht auf die dort existierenden Caches. Ok, irgendwas mag man schon mal loggen, sozusagen den "I was here"-Cache. Andere ritzen halt ihren Namen in irgendeinen Baum :P Wenn es also ein paar Tradis oder vorab lösbare Mysteries, vielleicht auch kleine Multis gibt: Gerne, auf den einen oder anderen Kilometer Fußweg vor Ort kommt es nicht an. Die Ausrüstung besteht ohnehin nur aus GPSr, Stift, Notizbuch, Taschenlampe und Kamera, ist also sowieso immer dabei. Aber im Urlaub oder auf weiteren Ausflügen sind nicht die Caches die Ziele.

Aber: Oft genug war es schon so, dass beim Blättern durch die Cachebeschreibungen im Vorfeld eine Location so interessant aussah, dass wir entschieden haben, diese aufs Programm zu setzen... was nicht immer bedeutet, dann auch den Cache zu suchen ;) Auch wenn uns ein Objekt für eine sonst schwierige Safari auffällt, bzw. wir in eine Gegend kommen, wo man Safaris machen kann, für die es in der Heimat einfach nichts passendes gibt, steuern wir das mittlerweile gerne unterwegs an, wie zuletzt z.B. https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC12729&log=A#log1200328 (ein Safari-FTF nach zwei Jahren und m.E. ein sehr interessantes Thema) oder
https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=174629&log=A#log1200249 .

Anders (natürlich?) im Nahbereich: Ein ungefundener Cache ist immer willkommen als Ziel für einen Abendspaziergang oder eine Sonntagswanderung. Besser ein solches Ziel als gar keins ;-)

Offline stoerti

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 53
  • Cachen? Nur noch bei OC!
Re: Urlaub für's Geocaching?
« Antwort #5 am: 23. Oktober 2017, 23:12:18 »
Früher, als ich noch aktiv war, habe ich sogar den Urlaub nach Caches gebucht.
Und auf Grönland und Spitzbergen habe ich geloggt, Longyearbyen habe ich als erster auf OSM gemappt.
Ich war dabei, den nördlichsten Cache der Welt (damals Alert in Kanada) zu loggen zu planen, als die anderen meinen Account gesperrt haben.

Das werde ich jetzt eher nicht mehr machen aber mein Wiedereinstiegscache dürfte unter den Top10 der grössten Cachedosen der Welt sein - irgendwie gehts doch wieder los  ;D
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2017, 23:15:25 von stoerti »
"Egal wie Idiotensicher Du das Listing gestaltest, es findet sich immer einer, der dieses Niveau mit Lambadagesängen unterschreitet"


Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6048
  • oc-only Verstecker
Re: Urlaub für's Geocaching?
« Antwort #6 am: 24. Oktober 2017, 00:25:58 »
Zitat von: stoerti
...aber mein Wiedereinstiegscache dürfte unter den Top10 der grössten Cachedosen der Welt sein

Klingt interessant.
Ich nehme an, es geht um diesen Cache hier: https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=185112
Hast Du eventuell Lust, Deinen Cache im nächsten OC Talk vorzustellen?
Falls ja, dann reserviere Dir schon mal den 05.11.2017 20:30 Uhr
Weitere Details gibt es hier: https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=169479
Happy opencaching.de, Mic@

PS.
Andere Gäste sind natürlich ebenfalls gerne gesehen  8)

PPS. Sorry für diesen offtopic Beitrag
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2017, 00:28:27 von mic@ »

Offline Röbü-Cacher

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Urlaub für's Geocaching?
« Antwort #7 am: 24. Oktober 2017, 10:26:49 »
Interessant, zu dem Thema habe ich erst kürzlich einen Artikel in meinem Blog verfasst.
Für mich ist GC ganz klar angenehmes Beiwerk bzw. Ergänzung zum Reiseführer; also erst Reiseziel aussuchen, dann nach Caches umsehen.
 

Offline stoerti

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 53
  • Cachen? Nur noch bei OC!
Re: Urlaub für's Geocaching?
« Antwort #8 am: 24. Oktober 2017, 12:58:56 »
Sorry, auch ot: ja mic@, den meine ich.
Wenn ich dran denke, komm ich dazu
"Egal wie Idiotensicher Du das Listing gestaltest, es findet sich immer einer, der dieses Niveau mit Lambadagesängen unterschreitet"