Autor Thema: c.geo und Groundspeak  (Gelesen 4889 mal)

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6197
  • oc-only Verstecker
c.geo und Groundspeak
« am: 13. März 2018, 19:21:42 »
Schon gehört?
https://www.geocaching.com/blog/podcast/episode-12/
Ab 18min 30s geht Sean Boots (Entwicklerchef bei GC) auf das scraping von cgeo ein.

Offline meerespanda

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 4
Re: c.geo und Groundspeak
« Antwort #1 am: 16. März 2018, 21:36:39 »
Danke fürs Aufmerksam machen. Hier ist auch noch mal die Niederschrift, die man auch automatisch übersetzen lassen kann, wenn man sich mit der englischen Sprache etwas schwer tut.
https://www.geocaching.com/help/index.php?pg=kb.chapter&id=15&pgid=915

Über die Verwendung der API habe ich bei c:geo auch schon öfter verfolgt. Der Hauptgrund, warum sie diese nicht beantragt haben, liegt danach an der Bedingung, dass eine solche App dann nur noch ausschließlich Geocaching-Caches anzeigen darf. Also weder die Möglichkeit bieten dard, Caches von OC oder aber ganz banal auch die manuell eingepielten Waymarkings anzeigen kann. Und dies entspricht eben nicht dem Grundgedanken, warum c:geo einst entwickelt wurde.

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6197
  • oc-only Verstecker
Re: c.geo und Groundspeak
« Antwort #2 am: 16. März 2018, 22:42:55 »
Zitat von: meerespanda
Über die Verwendung der API habe ich bei c:geo auch schon öfter verfolgt. Der Hauptgrund, warum sie diese nicht beantragt haben, liegt danach an der Bedingung, dass eine solche App dann nur noch ausschließlich Geocaching-Caches anzeigen darf. Also weder die Möglichkeit bieten darf, Caches von OC oder aber ganz banal auch die manuell eingepielten Waymarkings anzeigen kann.

Na dann sage ich mal DANKE für euren Einsatz und klasse,
daß ihr euch nicht für den leichteren Weg entschieden habt.

Offline Metrax

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 330
  • Escape!
Re: c.geo und Groundspeak
« Antwort #3 am: 26. März 2018, 17:42:49 »
Ein Punkt war auch, dass c:geo opensource ist und somit die API-Keys veröffentlicht werden müßten, damit jeder die App für sich umbauen und nutzen kann. Oder jeder Entwickler müßte die Möglichkeit kriegen, API-Keys zu beantragen. Das wiederum will GC aber nicht.
Logic will get you from A to B. Imagination will take you everywhere. (Albert Einstein)

OpenCaching.de auf Facebook

Offline Le Dompteur

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 234
  • OC-only Verstecker
Re: c.geo und Groundspeak
« Antwort #4 am: 21. Juli 2018, 19:58:13 »
"Sie" (=GS) scheinen Konsequenzen gezogen zu haben:
Ich wollte heute die GS-"Beifänge" der letzten Reise mittels Smartphone und dem komfortablen c:geo loggen aber dieses wollte/konnte mich partout nicht dort anmelden. Per Google-Browser auf dem Smartphone die Grroundspeak-Seite aufgerufen, wurde mir beim Login-Versuch ein Captcha-Fenster aufgezwungen, daß mich als nicht-Roboter identifizieren wollte. Die Abfrage "markiere alle Kästchen mit Straßenschildern" 'klappte aber mehrmals nicht (bin wohl doch ein Roboter  ???).

Wenn das die Hürde ist, c:geo auszubooten, wird Groundspeak eine ganze Menge seiner Cacher verärgern.
Für mich waren die gespeicherten Offline-Logs im Feld mittels c:geo und einem genauen Zeitstempel der beste Grund, noch GS-Dosen auf dem Wege mitzunehmen. Wenn das Eine entfällt, wird das andere auch überflüssig.
P.S. OC läßt sich (natürlich  8)) immer noch mittels c:geo loggen.
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6197
  • oc-only Verstecker
Re: c.geo und Groundspeak
« Antwort #5 am: 21. Juli 2018, 21:13:04 »
Zitat von: Le Dompteur
Per Google-Browser auf dem Smartphone die Grroundspeak-Seite aufgerufen, wurde mir beim Login-Versuch ein Captcha-Fenster aufgezwungen, daß mich als nicht-Roboter identifizieren wollte.

Uiuiui, dieses Captcha Fenster wäre wirklich eine ziemliche Hürde für c:geo.
Zum Glück scheint es noch nicht Standard zu sein, denn ich konnte mich ohne Captcha
im Browser aus- und wieder einloggen.
« Letzte Änderung: 21. Juli 2018, 21:14:57 von mic@ »

Offline SammysHP

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 29
  • c:geo Entwickler
    • sammyshp.de
Re: c.geo und Groundspeak
« Antwort #6 am: 05. August 2018, 20:53:11 »
Zwar etwas verspätet, aber hier die Erklärung: Das hat nichts mit c:geo zu tun, sondern mit deiner IP. Hast du das ganze über das Mobilfunknetz gemacht? Hier teilen sich i.d.R. viele Nutzer die gleiche IP-Adresse, wodurch man gelegentlich mal gesperrt wird. Habe ich bei anderen Seiten auch gelegentlich mal (insbesondere, wenn die Seite hinter einem CDN oder einer ähnlichen Form der DDoS-Sicherung sitzt).

Offline Le Dompteur

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 234
  • OC-only Verstecker
Re: c.geo und Groundspeak
« Antwort #7 am: 25. August 2018, 20:12:22 »
@SammysHP: Danke für die Erklärung, die aber nur bedingt das damalige Problem erklärt hätte, weil ich es auch in einem offenen WLAN im Nachbardorf, als auch mit meiner dänischen SIM-Karte und (vermuteter) "dänischer" IP versuchte.
In der aktuellen c:geo Version 2018.08.14 wird das Problem benannt und als "gefixt" geführt. Letzteres kann ich bestätigen.
P.S. Groundspeak scheint öfters regional begrenzte Experimente zu machen. So soll es möglich sein, in Norwegen die Logeinträge zu bewerten...
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!

Offline Valar.Morghulis

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 32
Re: c.geo und Groundspeak
« Antwort #8 am: 25. August 2018, 21:11:53 »
Das mit der Bewertung der Logeinträge in Norwegen kann ich bestätigen. Das ist mir während unseres diesjährigen Urlaubs in Südnorwegen auch aufgefallen.
Bild hängt an.

Offline SammysHP

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 29
  • c:geo Entwickler
    • sammyshp.de
Re: c.geo und Groundspeak
« Antwort #9 am: 26. August 2018, 14:31:41 »
In der aktuellen c:geo Version 2018.08.14 wird das Problem benannt und als "gefixt" geführt. Letzteres kann ich bestätigen.
Das betrifft etwas anderes. Groundspeak hatte die Login-Seite geändert (am 13. August). Mit einem Captcha hat das nichts zu tun.