Autor Thema: Ideen für ein besseres OC -> Qualität der Safaris  (Gelesen 7629 mal)

Offline dogesu

  • OC Support
  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 306
Ideen für ein besseres OC -> Qualität der Safaris
« am: 25. März 2018, 23:02:09 »
Ich möchte nun die einzelnen Fäden des Ursprunsthreads etwas "aufdrieseln":

Zitat
- Qualität der Safaris

Dies ist m.E. ein Kriterium, das schlecht ab-/eingegrenzt werden kann. Wer soll die festlegen was "Qualitäts-Safaris" sind. Hier hat doch jeder andere Ansprüche. Ich habe auch Safaris erstellt, die ich heute als solche nicht mehr listen würde. Doch sollte man deshalb  festlegen, dass man erst eine bestimmte Anzahl an Safaris gefunden haben muß, bevor man ein Safari-Listing anlegen darf?

Eine solche Einschränkung würde m.E. OC eher schaden, weil sie die "open"-Freiheit durch eine Reglementierung beschneiden würde und ob dann "bessere" Safaris dabei rauskommen, steht auf einem anderen Blatt.

Dass jemand eine Safari erstellt, die es schon gibt, kann auch nie ausgeschlossen werden und "doppelte" Safari-Themen werden durch unsere Nutzungsbedingungen nicht ausgeschlossen. Soweit ich das aber überblicke, gibt es ca. 10 bis 15 Safaris, die doppelt sind bzw. ähnliche Themen haben.  Manchmal habe ich die Owner auch daraufhin angeschrieben und darauf aufmerksam gemacht und die meisten Owner haben dann auch darauf reagiert. Wichtig halte ich dabei, dass dabei konstruktive Kritik, evtl. kombiniert mit einem Hilfe-Angebot erfolgt. Letztendlich entscheidet dann aber der Owner, wie er darauf reagiert.

Ich jedenfalls verstehe opencaching.de als eine Plattform, auf der man eigene Ideen verwirklichen kann und nicht alles geregelt und kontrolliert wird. Die Communtiy entscheidet dann "mit den Füßen", ob der entsprechende Cache angenommen wird. Wenn mir ein Safari-Thema zu "banal" ist, kann ich dies doch einfach ignorieren. Außerdem steht es, wie oben bereits geschrieben, jedem frei, den Owner anzuschreiben und Hilfe anzubieten, wenn sich z.B. Doppelungen abzeichnen.

Mir fiele es jedenfalls schwer, Qualitätskriterien für Safaris festzulegen. Gerade die Vielfalt an Ideen macht sie für mich interessant.


Offline Der Windling

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Ideen für ein besseres OC -> Qualität der Safaris
« Antwort #1 am: 26. März 2018, 12:56:48 »
Einerseits:
Zitat
Zitat von: ekorren am 21. Februar 2018
Und das ist das, was am Ende für mich bei einer Safari zählt: Der Spass am Suchen und Finden interessanter Objekte. Leider scheint für manche Owner aber eher zu zählen, möglichst viele Safaris einzustellen, ohne dass am cut&paste-Listing irgendwie erkennbar wäre, was jetzt eigentlich das Besondere an dem gesuchten Objekt ist...
Zitat
Zitat von mir am 22. Februar 2018,
Das fällt mir in letzter Zeit auch immer mehr auf. Werbetafeln, Verkehrsschilder,  Strassennamen,... Das hat für mich nicht wirklich etwas mit interessanten Orten, einer schönen Geschichte oder einer unterhaltsamen Aufgabe zu tun.

Aber:
Zitat
Zitat von mir am am: 18. März 2018
Da wäre es zwar schön, wieder etwas mehr Qualität reinzubringen und Doppellistings zu vermeiden, aber das ist ein schwieriges Thema und es wird sicher sehr schwer, da einen Konsens zu finden.

Ich habe auch keine bahnbrechende Idee dazu.
Bei näherer Betrachtung führt der Vorschlag, die Menge der eingestellten Safaris zu begrenzen wahrscheinlich zu keiner sinnvollen Lösung. Safaris von der Fundzahl physischer Caches abhängig zu machen wäre sowieso schwierig, da die doch eine sehr eigene Spielwiese sind.

Eine gewissen Anzahl an gefundenen Safaris (z.B. 5-10 Stück) vor dem ersten eigenen Safari-Listing halte ich prinzipiell schon für eine gute Sache. Einfach um ein bißchen Erfahrung gesammelt zu haben, bevor man zum ersten Mal selbst etwas "raushaut" und so komplette Nullnummern (z.B. wegen Verwechslung von Safari und Virtual) zu vermeiden. Ich denke, erstmal 5-10 Safaris zu finden würde keine allzu große Hürde für Newbies darstellen, sowas kann man auf einem ausgedehnten Feierabend-Spaziergang erledigen. Ich fürchte allerdings, das wird auf die Qualität der eingestellten Safaris keinerlei Auswirkungen haben...

Ehrlich gesagt, halte ich die Qualität der Safaris aber auch nicht gerade für das dringlichste Problem auf OC.

Offline ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Ideen für ein besseres OC -> Qualität der Safaris
« Antwort #2 am: 26. März 2018, 13:48:14 »
Zitat
Eine gewisse Anzahl an gefundenen Safaris (z.B. 5-10 Stück) vor dem ersten eigenen Safari-Listing halte ich prinzipiell schon für eine gute Sache.
Das halte ich unabhängig vom Qualitäts-Anspruch für sinnvoll. Es würde zumindest sicherstellen, dass der Einsteller einer Safari schon ein bisschen weiß, was er da eigentlich tut. Wobei ich nicht glaube, dass es allzu viel ändern würde, denn die Safari-Einsteller sind meistens keine blutigen Newbies.

Für die Hoffnung auf mehr Qualität würde ich eher auf Richtlinien setzen als Regeln. Harte Regeln kriegt man einfach nicht passend gemacht und bewirken am Ende wahrscheinlich nichts. Aber vielleicht könnte man ein paar Hinweise aufstellen, die beim Erstellen eines Listings auftauchen mit der Bitte, vor der Veröffentlichung sich das nochmal durchzulesen und kurz drüber nachzudenken?

Die Hinweise wären dann eben neben technischen Dingen Richtlinien der Art, dass
- es keine zwei identischen oder sehr ähnlichen Safaris geben sollte
- es auf der einen Seite nicht zu banal bzw. langweilig sein sollte ("Glaubst du, dass andere es interessant finden, ein solches Objekt zu suchen?")
- andererseits eine realistische Chance bestehen sollte, ein Objekt zu finden, wenn man sich Mühe gibt
- man mindestens eins davon selber besucht haben muss

Eben kam mir noch eine Idee für den Umgang mit doppelten Safaris: Eine Möglichkeit, eine Safari (innerhalb einer gewissen Zeit?) zurückzuziehen, könnte auch recht interessant sein. Also nicht archivieren, sondern den Publish rückgängig machen. Dann könnte z.B. ein Owner, der aus Unachtsamkeit eine Safari eingestellt hat, sie einfach wieder löschen, nachdem er drauf aufmerksam gemacht wurde. Zur Zeit hat er nur die Möglichkeit, das Listing zu archivieren - womit es aber dauerhaft im Profil und auch in der Suche erhalten bleibt. Einen Fehler einzugestehen und zu korrigieren fällt deutlich leichter, wenn man nicht den Rest des Lebens mit einem Schild "Ich habe einen Fehler gemacht" herumlaufen muss.

Nur so ein paar (ausbaufähige) Gedanken dazu... muss jetzt aber wieder mit anderen Dingen weitermachen...

Offline dogesu

  • OC Support
  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 306
Re: Ideen für ein besseres OC -> Qualität der Safaris
« Antwort #3 am: 26. März 2018, 14:11:02 »
Zitat
Eben kam mir noch eine Idee für den Umgang mit doppelten Safaris: Eine Möglichkeit, eine Safari (innerhalb einer gewissen Zeit?) zurückzuziehen, könnte auch recht interessant sein. Also nicht archivieren, sondern den Publish rückgängig machen. Dann könnte z.B. ein Owner, der aus Unachtsamkeit eine Safari eingestellt hat, sie einfach wieder löschen, nachdem er drauf aufmerksam gemacht wurde. Zur Zeit hat er nur die Möglichkeit, das Listing zu archivieren - womit es aber dauerhaft im Profil und auch in der Suche erhalten bleibt. Einen Fehler einzugestehen und zu korrigieren fällt deutlich leichter, wenn man nicht den Rest des Lebens mit einem Schild "Ich habe einen Fehler gemacht" herumlaufen muss.

Ein Löschen eines einmal angelegten Listings ist nicht vorgesehen. Wir haben aber vom Support her die Möglichkeit, ein z.B. versehentlich doppelt angelegtes Listing zu verstecken, so dass es nur noch vom Owner bzw. vom Support angeschaut werden kann. Wenn dann der Owner zu einem späteren Zeitpunkt die Safari bzw. das Listing ändern möchte, so können wir das Listing auch wieder für alle sichtbar machen.

Die Möglichkeit, ein Listing zu verstecken wird ansonsten genutzt, wenn eine Urheberrechtsverletzung, Cache auf Privatgrund bzw. NSG ... vorliegt.

Offline Der Windling

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Ideen für ein besseres OC -> Qualität der Safaris
« Antwort #4 am: 26. März 2018, 14:34:01 »
Zitat
Aber vielleicht könnte man ein paar Hinweise aufstellen, die beim Erstellen eines Listings auftauchen mit der Bitte, vor der Veröffentlichung sich das nochmal durchzulesen und kurz drüber nachzudenken?

Die Hinweise wären dann eben neben technischen Dingen Richtlinien der Art, dass
- es keine zwei identischen oder sehr ähnlichen Safaris geben sollte
- es auf der einen Seite nicht zu banal bzw. langweilig sein sollte ("Glaubst du, dass andere es interessant finden, ein solches Objekt zu suchen?")
- andererseits eine realistische Chance bestehen sollte, ein Objekt zu finden, wenn man sich Mühe gibt
- man mindestens eins davon selber besucht haben muss
Das halte ich für eine gute Idee. Ein freundlicher Hinweis ohne Zwang - das sollte sich auch mit dem Open-Caching-Gedanken vereinbaren lassen. ;)


Im übrigen fände ich es schön, wenn man die blauen Safari-Info-Kästen direkt beim Anlegen des Listings einfügen und mit den entsprechenden Daten (Links) befüllen könnte. (Ich meine, dazu gab es auch schon mal irgendwo eine eigene Diskussion hier im Forum, ich finde den Thread aber gerade nicht...)

Offline ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Ideen für ein besseres OC -> Qualität der Safaris
« Antwort #5 am: 26. März 2018, 16:04:50 »
Ein Löschen eines einmal angelegten Listings ist nicht vorgesehen. Wir haben aber vom Support her die Möglichkeit, ein z.B. versehentlich doppelt angelegtes Listing zu verstecken, so dass es nur noch vom Owner bzw. vom Support angeschaut werden kann. Wenn dann der Owner zu einem späteren Zeitpunkt die Safari bzw. das Listing ändern möchte, so können wir das Listing auch wieder für alle sichtbar machen.
Schade.

Ich halte es für sehr wünschenswert, eine Möglichkeit zu schaffen, ein Safarilisting zurückzuziehen, wenn man (kurz) nach der Veröffentlichung zu dem Schluss kommt, dass es eine schlechte Idee war (z.B. weil man darauf aufmerksam gemacht wird, dass es diese Safari schon gibt). Archivieren - oder auch Verstecken wie oben beschrieben - ist dabei keine Alternative, solange das Listing in irgendwelchen Listen (inklusive der Liste der eigenen Listings beim Owner) noch direkt sichtbar ist. Es ist einfach psychologisch schlecht, wenn man einen als solchen erkannten Fehler nicht wirklich korrigieren kann, sondern dauerhaft weiterhin vor der Nase hat.

Es ist übrigens auch schon mal vorgekommen, dass ein doppeltes Safarilisting vom Owner gleich nach dem Hinweis archiviert wurde - und ein oder zwei Jahre später wieder, vermutlich unverändert, aus dem Archiv geholt und reaktiviert wurde. Ohne dass sich für mich sichtbar irgendetwas Neues ergeben hätte, was die Rücknahme der Archivierung begründet hätte.

Natürlich kann man ein Listing editieren und für eine neue Safari oder einen neuen Cache benutzen. Aber ganz abgesehen davon, dass man erstmal eine neue Idee griffbereit haben muss, muss man auch noch schnell genug sein, dass niemand einen Fund geloggt hat. Und nicht jeder Safaribegeisterte sagt auch mal "ich log mal lieber noch nicht und warte ab, ob das noch geklärt wird". Irgendwer wird sich bestimmt den FTF krallen - so dass der Owner eigentlich gar keine Chance mehr hat, die Sache zu stoppen und etwas Neues draus zu machen. Zum anderen kann man ja m.W. das Veröffentlichungsdatum nicht mehr ändern, was bedeutet, dass ein umgeschriebenes Listing nach der Wiederveröffentlichung nicht als neu in der Liste steht. Auch keine gute Idee.


Offline ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Ideen für ein besseres OC -> Qualität der Safaris
« Antwort #6 am: 26. März 2018, 16:21:48 »
Im übrigen fände ich es schön, wenn man die blauen Safari-Info-Kästen direkt beim Anlegen des Listings einfügen und mit den entsprechenden Daten (Links) befüllen könnte. (Ich meine, dazu gab es auch schon mal irgendwo eine eigene Diskussion hier im Forum, ich finde den Thread aber gerade nicht...)
Unbedingt. Besser aber nicht beim Anlegen in die Beschreibung einfügen, sondern beim Anzeigen vom System her über oder unter der Beschreibung einblenden. Großer Vorteil davon wäre u.a., dass der blaue Kasten damit problemlos in verschiedenen Sprachen verfügbar gemacht werden könnte.

Weiterhin wäre es m.E. sinnvoll, die Koordinaten nicht im laufenden Text des Logs, sondern in einem eigenen Eingabefeld abzufragen. Das würde sicherstellen, dass man tatsächlich Koordinaten eingibt und das Format lesbar ist. In weiteren Entwicklungsschritten würde es dann noch ein paar nette Zusatzfunktionen erlauben. Beispielsweise könnte man vom Log aus automatisch direkt zu einer Landkarte verlinken, wo man sich den Ort anschauen kann. Und eine Karte der Logs einer Safari direkt bei OC einbinden anstatt über eine externe Seite zu verlinken.

Oder, noch weiter gesponnen: Wenn die eingegebenen Koordinaten sehr nah an einem früheren Log sind, einen Hinweis ausgeben. Bei den meisten Safaris sind ja mehrere Logs desselben Objekts eingeschränkt, was aber zur Zeit ziemlich schwer zu prüfen ist (eigentlich nur, indem man erstmal in der Flopp-Karte herumzoomt, was z.B. vom Handy aus nicht gut geht):
Die Koordinaten, die du eingegeben hast, liegen sehr nah an denen des (link)Logs von Mustermann vom 30.02.2025. Bitte prüfe nach, ob du dasselbe Objekt gefunden hast und ob die Logbedingungen dieser Safari das zulassen. Falls ihr zusammen dort wart, ist wahrscheinlich alles in Ordnung. Möchtest du das Fundlog wie geschrieben abspeichern?

Offline Der Windling

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Ideen für ein besseres OC -> Qualität der Safaris
« Antwort #7 am: 26. März 2018, 17:15:05 »
Im übrigen fände ich es schön, wenn man die blauen Safari-Info-Kästen direkt beim Anlegen des Listings einfügen und mit den entsprechenden Daten (Links) befüllen könnte. (Ich meine, dazu gab es auch schon mal irgendwo eine eigene Diskussion hier im Forum, ich finde den Thread aber gerade nicht...)
Unbedingt. Besser aber nicht beim Anlegen in die Beschreibung einfügen, sondern beim Anzeigen vom System her über oder unter der Beschreibung einblenden. Großer Vorteil davon wäre u.a., dass der blaue Kasten damit problemlos in verschiedenen Sprachen verfügbar gemacht werden könnte.
Ja, genau das meinte ich.

Offline ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Ideen für ein besseres OC -> Qualität der Safaris
« Antwort #8 am: 29. März 2018, 13:09:57 »
Schon wieder etwas "Neues" zum Thema Safari... geht zwar nicht primär um Qualität, ich will aber keinen neuen Thread aufmachen.

Mir ist heute morgen wieder einmal zufällig eine "uralte" Safari aufgefallen, die ich nicht kannte. Uralt? Nein. Vielmehr war irgendein altes Listing, was schon seit Jahren als anderer Typ (normaler, also ortsgebundener, Virtual?) veröffentlicht gewesen war, plötzlich zur Safari umgewidmet worden. Das war nicht das erste Mal, dass das jemand macht - und ich fürchte, es wird auch nicht das letzte Mal sein.

Über die Beweggründe kann man natürlich sowieso nur spekulieren. Ich vermute ja, dass bestimmte Owner frustriert sind, weil ihre Caches/Virtuals in ihrem Heimatort nicht so oft besucht werden wie sie es sich erhofft hatten. Und jetzt einfach auch mal ein paar Logs haben wollen. Also wird halt irgendwie eine Safari draus gemacht, weil schließlich Safaris deutlich öfter geloggt werden. Aber - mal ganz abgesehen davon, dass ein besuchenswertes Objekt an einem bestimmten Ort nicht notwendigerweise eine interessante Safari abgibt - finde ich das eine schlechte Idee.

Einerseits ist die Suche vor Ort und die Suche nach einem gleichnamigen Objekt anderswo, selbst wenn der Titel weitgehend gleich bleibt, etwas völlig anderes. Das bedeutet aber auch, dass die Leute, die den Cache oder Virtual vor der Umwidmung gemacht haben, nicht das geloggt haben, was jetzt über ihrem Log steht. Da passt dann auch schon mal der Logtext überhaupt nicht mehr zum Listing, und mancher mag sich vielleicht auch bewusst entschieden haben, keine Safaris zu machen - und dann wird ihm durch die Hintertür eine untergeschoben. Irgendwie ist das respektlos gegenüber den alten Besuchern.

Zum anderen ist es für die Safari-Community doof - denn solche neuen "alten" Safaris kann man nicht dadurch finden, dass man ab und zu mal schaut, was denn so neu eingestellt wurde - das Datum ist ja Jahre her. Die verstecken sich also in der endlosen Liste irgendwo und man findet sie nur zufällig oder durch systematischen Abgleich...

Also, liebe Owner: Macht das doch bitte nicht. Wenn ihr eine neue Safari einstellen wollt, dann stellt eine neue Safari ein, aber baut nicht irgendwas altes um. Wenn ihr das Alte nicht mehr behalten wollt, dann archiviert es halt.

Offline Valar.Morghulis

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 28
Re: Ideen für ein besseres OC -> Qualität der Safaris
« Antwort #9 am: 29. März 2018, 18:50:25 »
Da hat er vollkommen Recht, der ekorren. Auf solche umgewandelten Safaris stößt man eh nur durch Zufall. Also wird der Wunsch nach mehr Logeinträgen selten zum Erfolg führen.

Vielleicht sollte man das dem jeweiligen Owner einfach mal mit freundlichen Worten mitteilen. Es kann nämlich auch sein, dass das kein böser Wille von demjenigen ist. Dasselbe gilt im übrigen auch für die bereits erwähnten Doppellistings. Manche Owner geben ihren Listings auch recht eigenwillige Namen, sodass es schon recht schwierig wird, manche Safaris zu finden. Vielleicht kann man ja auch eine Art Schlagwortsuche einrichten. Das würde unter Umständen helfen. Ich glaube nämlich nicht, dass sich ein Owner absichtlich hinsetzt und ein doppeltes Listing schreibt, obwohl er oder sie es besser weiß.

Ich persönlich habe da nämlich auch so meine Erfahrungen mit meiner Naturschutzstationensafari (OC13682)
Die doppelte heißt:
Biologisch, praktisch, gut! (Herlocken Safari) (OC12ABA)
Prima, da hilft dann wohl auch keine Recherche mehr. :o
 :wave: :supi: :wave:
« Letzte Änderung: 29. März 2018, 23:46:46 von Valar.Morghulis »