Autor Thema: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC  (Gelesen 57295 mal)

Online ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 147
Re: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC
« Antwort #15 am: 18. Mai 2018, 13:06:42 »
Zitat von: ekorren
Jeder einzelne dieser Serie nervt mich, weil er vom Finder etwas verlangt, was dieser a) wahrscheinlich eigentlich nicht tun will, und b) dauerhaft in der Landschaft und in den Listings verbleibt.
Und was spricht dagegen, den Kettenreaktionscache zu suchen, zu loggen (als Hinweis) und somit der Logbedingung auch ohne Legen eines Caches zu entsprechen? Nichts, außer daß Dir ein Punkt entgeht.
Dagegen spricht, dass ein Fund eigentlich ein Fund ist. Und wenn ich ihn trotzdem suchen und finden, aber als nicht gefunden loggen würde, wäre das deiner Ansicht nach kein bisschen paradox? Für mich ist ganz allgemein die Aussage "Der Owner verbietet mir, den Fund als Fund zu loggen" weitgehend gleichbedeutend mit "Der Owner will, dass sein Cache nicht gesucht wird" - ein Wunsch, den ich dem Owner dann auch meistens gerne erfülle.

Nebenbei: Die saubere Lösung, einen solchen Cache zu loggen, wäre ohnehin wohl, einen passenden Leitplankenmikro zu legen und augenblicklich wieder zu archivieren - Bedingung erfüllt ;-)

Dieses Totschlagargument "Wenn es dir um den Punkt geht, bist du auf der falschen Plattform" zieht m.E. hier nicht, denn es geht mir kein bisschen um den Punkt. Mir geht es darum, welchen Eindruck ein solcher Zwangscachelegezwangscache auf Such-Interessenten macht. Und ich glaube nicht, dass er überwiegend attraktiv wirkt ("Schön, dass sowas hier noch erlaubt ist, hey, sowas will ich auch"), sondern eher, dass er überwiegend abschreckend wirkt ("Was soll denn das, nein, da mach ich nicht mit").

Wenn das Ziel ist, die Anzahl von OC-Only-Caches zu erhöhen bzw. Leute dazu zu bringen, OC-Only-Caches zu legen, glaube ich nicht, dass das damit erreicht wird, die Fortsetzung der Kette unter gleichen Bedingungen zu verlangen. Mancher mag das machen, weil er die Idee auch erstmal lustig findet oder den Punkt um jeden Preis will. Aber die Mehrzahl wird einfach sagen "Will ich nicht, mach ich nicht".
Wenn man schon mit Logbedingungen arbeiten will, um Leute zum Cachelegen zu animieren, würde es hier ausreichen, dass man keinen Ketten-Cache legen muss, sondern irgendeinen OC-Only. Man sich also sozusagen entscheiden kann, ob man auf der radioaktiven oder auf der stabilen Seite des Zerfalls weiterspielt. Dann wäre es freiwillig, die Bedingungen weiterzuverbreiten. So einen Cache würde ich sogar gerne suchen. Nur will ich halt nicht gezwungen werden, andere Cacher zu etwas zu zwingen, wovon ich selber nicht überzeugt bin.

Wenn das Ziel natürlich nur ist, ein weiteres Metaspielchen zu etablieren und eventuell gelegte OC-Caches nur Mittel zum Zweck des Metaspielchens sind, dann spielen letztere Überlegungen alle keine Rolle ;)


P.S., nachdem ich nochmal das Listing genauer angeschaut habe:

Zitat von: 'mic@'
Nein, das ist nicht nötig.
Eine eigene Kettenreaktion reicht zum Loggen aller anderen.
Zu krass wollte ich die Logbedingung doch nicht gestalten
Habe ich da im Listing was übersehen? Im Listing steht das nämlich nicht, sondern da steht, dass man, wenn man diesen Cache logt, einen neuen Kettenreaktionscache mit gleicher Bedingung legen muss. Daraus folgt, dass das jedes Mal gilt, man also, wenn man zwei Kettenreaktionscaches logt, auch zwei Kettenreaktionscaches legen muss und so weiter. Ein fatales Pyramidensystem, das nur durch konsequentes Ignorieren oder Archivieren gebremst werden kann...

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6197
  • oc-only Verstecker
Re: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC
« Antwort #16 am: 18. Mai 2018, 20:40:19 »
Zitat von: ekorren
Und wenn ich ihn trotzdem suchen und finden, aber als nicht gefunden loggen würde, wäre das deiner Ansicht nach kein bisschen paradox?

Ich sprach nicht von DNF loggen, sondern von Hinweis loggen.
Und paradox ist das keineswegs, denn ich logge meine Funde auf GC stets nur als Note.
Letztes Endes ist ein Kettenreaktionscache auch nichts anderes als ein Challenge-Cache wie z.B.
die 81-er Matrix Challenge.

Zitat von: ekorren
Im Listing steht das nämlich nicht, sondern da steht, dass man, wenn man diesen Cache logt, einen neuen Kettenreaktionscache mit gleicher Bedingung legen muss.

Dann zitiere ich mal die Logbedingung im Original:
# Du mußt die Kettenreaktion in Gang halten durch Legen   
# eines weiteren Caches namens "Kettenreaktion (Owner)"   
# Verweise bitte per Link auf Deinen neuen Cache.     

Wenn also SucherXYZ eine Kettenreaktion findet und loggen will,
dann sollte eine (1) "Kettenreaktion (SucherXYZ)" als Verweis
vorhanden sein. Von einer "Kettenreaktion (SucherXYZ I)" und
einer "Kettenreaktion (SucherXYZ II)" etc. ist nicht die Rede.
Mag sein, daß es ein wenig uneindeutig ist, aber bisher haben
es alle Fund-Logger verstanden  8)
« Letzte Änderung: 18. Mai 2018, 20:41:59 von mic@ »

Online ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 147
Re: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC
« Antwort #17 am: 22. Mai 2018, 13:29:15 »
Zitat von: ekorren
Und wenn ich ihn trotzdem suchen und finden, aber als nicht gefunden loggen würde, wäre das deiner Ansicht nach kein bisschen paradox?

Ich sprach nicht von DNF loggen, sondern von Hinweis loggen.
Dann formuliere ich um: Du sagst also: Ich soll den Cache, obwohl ich ihn gefunden habe, nicht als gefunden loggen. Und findest das kein bisschen paradox?

Zitat
Und paradox ist das keineswegs, denn ich logge meine Funde auf GC stets nur als Note.
Das kannst du gerne tun, aber du tust es da ja, weil du das selber willst und nicht, weil der Owner es von dir verlangt. Ich logge als Fund, weil es ehrlich ist und Fundlogs genau dafür gemeint sind.

Zitat
Letztes Endes ist ein Kettenreaktionscache auch nichts anderes als ein Challenge-Cache wie z.B.
die 81-er Matrix Challenge.
Falsch. Der entscheidende Unterschied ist also der Seiteneffekt und das prinzipiell endlose Ketten- bzw. Pyramidensystem.

Eine GC.com-Challenge mit der Bedingung, dass man eine identische Challenge mit Kettenbrief-Logbedingungen auf die Landkarte wirft, ist mir jedenfalls nicht bekannt. Die Logbedingungen dort sind zwar meist völlig alberne Selbstbeweihräucherungen des Owners der Art "Meine Liste ist soooo groß, deine auch?", aber beziehen sich auf eigene "Leistungen" ohne Nachwirkungen.

Zitat
Zitat von: ekorren
Im Listing steht das nämlich nicht, sondern da steht, dass man, wenn man diesen Cache logt, einen neuen Kettenreaktionscache mit gleicher Bedingung legen muss.
Dann zitiere ich mal die Logbedingung im Original:
# Du mußt die Kettenreaktion in Gang halten durch Legen   
# eines weiteren Caches namens "Kettenreaktion (Owner)"   
# Verweise bitte per Link auf Deinen neuen Cache.
Danke, damit sparst du mir, die Logbedingungen im Original zu zitieren. Ich sehe hier nämlich keinerlei Hinweis darauf, dass man die Kettenreaktion unterbrechen darf, wenn man bereits eine andere Teilkette verlängert hat. Vielmehr steht da ganz klar, dass man die Kettenreaktion in Gang halten muss. Also, um diesen Cache loggen zu dürfen, einen neuen Cache legen muss. Das Legen eines weiteren Caches ist die Logbedingung zu diesem Cache - da gibt es eigentlich keinen Spielraum für Interpretation.

Zitat
Mag sein, daß es ein wenig uneindeutig ist, aber bisher haben
es alle Fund-Logger verstanden  8)
Wohlgemerkt: Die Fund-Logger. Und was ist mit den bewussten Nicht-Loggern, die eben gerade das Pyramidenspiel nicht mitspielen wollten?

Deine Beobachtung sagt m.E. noch nicht einmal aus, dass die Mehrheit oder auch nur eine signifikante Minderheit die Logbedingungen so versteht wie du sie hier im Thread darstellst. Vielmehr kann sie auch aussagen, dass der eine oder andere es einfach drauf ankommen lässt ("jetzt muss mal genug sein, ich log das jetzt einfach"), oder gar nicht so genau hingeschaut hat. Und eine unbekannte Anzahl von weiteren Personen schlicht auf das Suchen dieses Caches oder auch nur auf das Onlinelog verzichtet.

Offline Der Windling

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 152
Re: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC
« Antwort #18 am: 22. Mai 2018, 13:41:01 »
Letztlich ist die Diskussion zwar etwas müßig, aber ich finde diese "Kettenbriefe" auch nicht so toll. Meine Reaktion darauf ist einfach die Dinger nicht zu suchen.

Allerdings werden es hier in der Gegend inzwischen immer mehr OC-Dosen, die irgendwelche speziellen Logbedingungen oder Hardware-Vorraussetzungen verlangen und somit auf meiner Ignore-List landen...

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6197
  • oc-only Verstecker
Re: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC
« Antwort #19 am: 22. Mai 2018, 14:48:58 »
Zitat von: ekorren
Du sagst also: Ich soll den Cache, obwohl ich ihn gefunden habe, nicht als gefunden loggen. Und findest das kein bisschen paradox?

Korrekt.
Ein Kettenreaktionscache gilt ja nur dann als gefunden, wenn man ihn gefunden hat UND selber
eine Kettenreaktion gelegt hast
. Wenn Du nur einen Teil der roten Aussage erfüllt hast, ist es eben
kein vollständiger Fund, und dann loggt man eben nur eine Bemerkung. Sollte im nachhinein die rote
Aussage voll zutreffen, dann kann man die Bemerkung ja wieder in einen Fund abändern.

Zitat von: ekorren
Eine GC.com-Challenge mit der Bedingung, dass man eine identische Challenge mit Kettenbrief-Logbedingungen auf die Landkarte wirft, ist mir jedenfalls nicht bekannt.

Sagt Dir das Projekt "one degree of seperation" etwas?
Falls nicht, hier ein Listing dazu:
https://www.geocaching.com/geocache/GCWJ33_one-degree-of-separation-sandbassqueen-berlin


Zitat von: ekorren
Vielmehr steht da ganz klar, dass man die Kettenreaktion in Gang halten muss.

Genau, denn schon durch das Legen einer einzigen Kettenreaktion hat man diese ja "in Gang" gehalten.
Also reicht es, bei zukünftigen Kettenreaktions-Funden auf diese eigene Kettenreaktion zu verweisen.
Auch wenn diese inzwischen archiviert ist (was im Leben eines Caches eben dazugehört), so war man
ein sichtbarer Teil dieses Experimentes gewesen.

Wie schon im älteren Posting von mir eingeräumt, sind die Regeln etwas unscharf.
Aber dadurch bleiben sie schön schlank und konzentrieren sich auf das Wesentliche.
Natürlich kann ich nur von sichtbaren Ergebnissen schreiben, nicht von irgendwelchen
Nicht-Loggern oder Ignorierern dieser Cacheserie. Aber von diesem sichtbaren Ergebnis
des Experimentes gibt es keine mehrfachen Kettenreaktionen desselben Owners.
https://www.opencaching.de/search.php?searchto=searchbyname&showresult=1&cachename=Kettenreaktion&f_inactive=0&f_ignored=0
Insofern q.e.d., wie die Römer zu sagen pflegen  8)

Online ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 147
Re: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC
« Antwort #20 am: 22. Mai 2018, 16:02:56 »
Sagt Dir das Projekt "one degree of seperation" etwas?
Falls nicht, hier ein Listing dazu:
https://www.geocaching.com/geocache/GCWJ33_one-degree-of-separation-sandbassqueen-berlin
Ja, so etwas kenne ich. Gab es hier auch. Allerdings gibt es da doch ein paar kleine, aber feine Unterschiede...

Dort kann man den Cache einfach loggen. Ja, loggen, als Fund sogar. Und nur, wenn man gerne einen entsprechenden Cache legen will (!), nimmt man sich eine der Filmdosen, macht daraus einen eigenen Cache. Und dieser neue Cache hat auch (abgesehen vom Namen) gar keine Bedingungen. Schon gar nicht zwingt er seine Finder zu etwas, das tut nicht einmal der alte. Und niemand ist gezwungen, es zu tun. Es ist nämlich gar keine Logbedingung. Ups.

Und wo ist jetzt bitte die Gemeinsamkeit mit dem, was ich an der Kettenreaktion kritisiere? Sie besteht offensichtlich ausschließlich darin, dass beide Konzepte zum Ziel haben, die Zahl der Caches zu erhöhen. Ein Ziel, was ich ja gar nicht kritisiere. Abstoßend finde ich die Zwangsbedingung und vor allem die Kettenbedingung, die dafür sorgt, dass nicht einfach weitere (hoffentlich interessante) Caches gelegt werden, sondern maximal weitere Zwangscaches mit langem cut&paste-Anteil im Listing, die in der Masse noch mehr abschreckend wirken als in der kleinen Zahl.

Zitat
Zitat von: ekorren
Vielmehr steht da ganz klar, dass man die Kettenreaktion in Gang halten muss.
Genau, denn schon durch das Legen einer einzigen Kettenreaktion hat man diese ja "in Gang" gehalten.
Ja, aber nur die des ersten Caches. Die Kettenreaktion des zweiten gefundenen Kettenreaktionscaches unterbricht man dann entgegen den Bedingungen. Also darf man das nicht tun, sondern muss die Kette des nächsten Caches genauso weiterführen. Die Formulierungen, die Logik der Kettenreaktion als Kette lässt schlicht und einfach keinen Raum für eine andere Interpretation. Wenn es anders gemeint war, ist es falsch formuliert.


Zitat
Natürlich kann ich nur von sichtbaren Ergebnissen schreiben, nicht von irgendwelchen
Nicht-Loggern oder Ignorierern dieser Cacheserie. Aber von diesem sichtbaren Ergebnis
des Experimentes gibt es keine mehrfachen Kettenreaktionen desselben Owners.
Vielleich einfach nur, weil jeder, der die Bedingungen so versteht wie sie im Listing stehen und nicht völlig im Statistik-Lege-Wahn steckt, sich davor hüten wird, sich weitere solche Caches ans Bein zu binden.

Wenn man sich nun also deine Suche anschaut, sieht man, dass das "Projekt" seit über 10 Jahren läuft und deine Suche gerade einmal 27 Stück liefert. Rechnet man jetzt ein, dass a) die Keimzellen da schon drin sind, und b) der eine oder andere Cache auch sonst gelegt worden wäre, nur dann eben ohne die Zwangscachezwangslegebedingung, kann man getrost und wenig vereinfachend sagen, dass die Anzahl der hierdurch induzierten neuen OC-Only-Caches nahe Null ist. Womit das Projekt wohl ziemlich offiziell gescheitert ist und nachgewiesen, dass die Idee bei den interessierten Suchern nicht ankommt, sondern abschreckt.

Q.e.d..
« Letzte Änderung: 22. Mai 2018, 16:05:34 von ekorren »

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6197
  • oc-only Verstecker
Re: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC
« Antwort #21 am: 22. Mai 2018, 16:46:11 »
Zitat von: ekorren
Es ist nämlich gar keine Logbedingung. Ups.

Richtig, beim GC-Cache ist es als Bitte formuliert. Und da man ja ein höflicher Geocacher ist,
folgt man den Wünschen des Owners und somit indirekt seiner "Logbedingung".

Zitat von: ekorren
Abstoßend finde ich die Zwangsbedingung und vor allem die Kettenbedingung...

Na dann suche die Dose doch einfach, trage Dich ins Logbuch ein und logge einen Hinweis.
Ist zwar (in Deinen Augen) paradox, aber so kannst Du Dich über den Zwang hinwegsetzen und
bist aus allem raus. Oder ignoriere die Kettenreaktionen einfach, daß dauert nur einen Mausklick.
Ich ignoriere (mental, nicht real) z.B. alle T5er, da mir diese physische Challenge einfach zu schwer ist.

Zitat von: ekorren
Wenn man sich nun also deine Suche anschaut, sieht man, dass das "Projekt" seit über 10 Jahren läuft und deine Suche gerade einmal 27 Stück liefert. ... Womit das Projekt wohl ziemlich offiziell gescheitert ist...

Bekanntermaßen benötigt man als oc-only Verstecker einen langen Atem.
Insofern sehe ich das Projekt noch nicht als abgeschlossen an und ich freue mich über jeden Neuzuwachs.
Und wie sagt man so schön: Todgeweihte leben länger. Also dann auf die nächsten 10 Jahre...

Online ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 147
Re: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC
« Antwort #22 am: 22. Mai 2018, 17:16:37 »
Zitat von: ekorren
Es ist nämlich gar keine Logbedingung. Ups.

Richtig, beim GC-Cache ist es als Bitte formuliert. Und da man ja ein höflicher Geocacher ist,
folgt man den Wünschen des Owners und somit indirekt seiner "Logbedingung".
... die aber nicht das Legen eines Caches beinhalten. Sondern sogar ausdrücklich besagen, dass man nichts mitnehmen soll, wenn man nicht will.
... und selbst dann nicht das Legen eines Caches mit gleichen Bedingungen beinhaltet.
Der Owner will zwar dazu anregen, Caches zu legen, aber mehr nicht. Er will niemanden zwingen. Und er regt auch niemanden an, andere zu zwingen.

Das jetzt als Logbedingung, die man auf jeden Fall erfüllt, zu interpretieren... dazu fällt mir nur noch ein Kopfschütteln ein. Viel klarer hättest du meiner Ansicht nach nicht mehr formulieren können, dass du dich in deiner Argumentation hier völlig verrannt hast.

Zitat
Insofern sehe ich das Projekt noch nicht als abgeschlossen an und ich freue mich über jeden Neuzuwachs.
Und wie sagt man so schön: Todgeweihte leben länger. Also dann auf die nächsten 10 Jahre...
Nun gut, wenn die nächsten zehn Jahre genauso laufen wie die ersten zehn, also...

- kaum jemand macht mit
- die Dinger werden eh archiviert, bevor sie viel Schaden anrichten konnten, und
- die paar wenigen Kettenbriefdosen befinden sich mindestens 190 km entfernt
... dann kann ich für mich persönlich sagen: Mir doch egal. Aus den Augen, aus dem Sinn.

Da ich aber die Angewohnheit habe, nicht ganz so egoistisch zu denken, sondern die Wirkung auf die Community, auch und besonders die Vorbildwirkung, zu hinterfragen, werde ich die Dinger weiterhin für nicht nur nutzlos, sondern auch schädlich halten. Zugebenermaßen würden sie ihre wirklich schädliche Wirkung erst richtig entfalten, wenn sie häufiger werden. Insofern bleibt die Hoffnung, dass sich möglichst wenige Cacher verstrahlen lassen und einfach so lange weiterhin fast niemand mitmacht, bis auch die letzte Dose ihrer Art endlich archiviert ist.

Dass du nach über zehn Jahren dich eher freust, wenn irgendwer immer noch deinem Ding hinterherläuft, ist klar - es ist schließlich dein Ding gewesen, an dem du immer festgehalten hast. Aber deswegen ist es trotzdem nach meiner - und offensichtlich auch nach vieler anderer Leute - Ansicht keine gute Idee gewesen. Denn wenn es eine gute Idee wäre, dann würden mehr Leute mitmachen, da bin ich mir sicher.

Und ich freue mich dementsprechend nicht über Personen, die eine zehn oder zwölf Jahre alte und längst gescheiterte Idee aufwärmen, sondern über jeden, der sie hinterfragt und die Frage "muss das sein" auch mal mit "nein" beantwortet, aber auch bereit ist, es laut zu sagen und es nicht dadurch tut, dass er einfach heimlich und leise OC genervt den Rücken kehrt.

Und nein, Ignorieren von doofen Caches ist keine Lösung. Es lindert nur die Symptome.

Offline Le Dompteur

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 234
  • OC-only Verstecker
Re: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC
« Antwort #23 am: 22. Mai 2018, 17:29:36 »
Da ja anfangs uns Flensburgern die Aufforderung galt, Kettenreaktionen fortuführen, gestatte ich mir - nach ausführlichem Erkenntnisgewinn und Abwägung der Vorteile (?) und Nachteile (!) - ein klares NEIN zu entscheiden.
mic@s Idee ist "open" und "anders", gefällt mir aber nicht und wird unseren lokalen Newbies noch weniger schmecken. Die lernen gerade, ihr c:geo zu bedienen, um nicht 30 Meter im Off an fremden Postkästen rumzufummeln und SOLLEN nach solch einem Ketten-Fund eine eigene (OC-würdige) Dose mit HTML-Code legen? Vergiß es! Denn husch; wären sie wieder weg von OC.
Zweitens ist solch Zwang KEINE "Werbung im GC-Dose für benachbarten OC", wie der Thread-Titel zu diskutieren bittet. GANZ IM GEGENTEIL! Sollte sich ein G$-Cacher zu solch "verstrahlter" Ketten-Dose bemühen, hätte er NICHTS des Guten, Schönen, Offenen, Freien (!) von OC gesehen, sondern schlimmeren Zwang, als alle GS-Logbedingungen zuvor.

Bekanntermaßen benötigt man als oc-only Verstecker einen langen Atem.
Und den gönnen wir uns - hier oben. Laß' uns die Neulinge und GS-Neugierigen mit einem umfangreichen, hochwertigen, kostenlosen, differenzierten OC-Angebot beeindrucken.
Vielleicht bleibt der Eine oder die Andere dem OC-Gedanken treu? Dann warten wir doch einfach darauf, wann er / sie sich bereit fühlt (!) uns mit dem ersten eigenen OC-Only zu bereichern.
Einen Termindruck kann und will ich dafür nicht mit einer Kettenreaktionsdose aufbauen!

Wieder on-topic: Eine gute Werbung sind und bleiben die Geokrets (wenn die Abfrage denn endlich mal wieder funktionieren würde) sowie eine GUTE OC-Only-Dose, auf die im GS-Cache oder -Log hingewiesen wird.
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!

Offline Le Dompteur

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 234
  • OC-only Verstecker
Re: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC
« Antwort #24 am: 22. Mai 2018, 17:46:25 »
Uuups; da war ekorren schneller im Tippen  :-[.
Naja; wie heißt es so schön: "Zwei D****, ein Gedanke" oder "Wiederholungen prägen sich ein".
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6197
  • oc-only Verstecker
Re: Werbung im GC-Dose für benachbarten OC
« Antwort #25 am: 22. Mai 2018, 21:07:20 »
Zitat von: ekorren
... die aber nicht das Legen eines Caches beinhalten. Sondern sogar ausdrücklich besagen, dass man nichts mitnehmen soll, wenn man nicht will.

Das bedeutet im Umkehrschluss, dieses PingPong hier wäre unnötig gewesen, wenn statt

# Du mußt die Kettenreaktion in Gang halten durch Legen eines weiteren Caches...

ein

# Es wäre klasse, wenn Du die Kettenreaktion durch Verlegen eines eigenen Caches
# weiterhin in Gang hälst...

gestanden hätte?