Umfrage

Soll es auf Opencaching.de verboten bzw. technisch verhindert werden, dass man eigene Caches als Fund loggt?

Ja
20 (83.3%)
Nein
2 (8.3%)
Unentschlossen / egal
2 (8.3%)

Stimmen insgesamt: 24

Autor Thema: Umfrage: Soll das Loggen eigener Caches verboten werden?  (Gelesen 852 mal)

Offline Le Dompteur

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 309
  • OC-only Verstecker
Re: Umfrage: Soll das Loggen eigener Caches verboten werden?
« Antwort #15 am: 27. Januar 2019, 03:57:38 »
Einen beweglichen würde ich als Eigentümer selbstverständlich loggen wollen, wenn ihn ein anderer Geocacher versteckt hat.
NEIN! Denn es ist Dein Cache und Du kennst die Koordinaten!
Hey; Leute! Wenn Ihr mit dieser Argumentation durchkommt, wäre die nächste Frage: "Darf ich mein eigenes D5/T5-Mystery loggen".
Natüüürlich "dürft" Ihr. Aber ergibt das, solches egozentriertes Punktegeiern einen Sinn? Gefällt es der Community? Macht es Euch besser, stärker, schlauer, Pe***-enlargemender?
Nö!
Was ist daran verwerflich, sich an einem Fund pro (fremden) Cache zu (er)freuen?
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!

Offline Burggeist

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 72
Re: Umfrage: Soll das Loggen eigener Caches verboten werden?
« Antwort #16 am: 27. Januar 2019, 07:41:09 »
Hallo
Leider scheinen nicht alle hier verstanden zu haben, daß es in diesem Thema um das Loggen eigener Geocaches und nicht etwa um Mehrfachlogs geht und das ein beweglicher eigener Geocache, den jemand anders versteckt hat, genau wie ein fremder Geocache erst wieder dort gesucht werden muß, wo er bisher eben nicht versteckt war. Ob ich einen fremden Geocache an einem unbekannten Ort suche oder meinen eigenen ist egal. Vor dem Fund kenne ich das Versteck nicht.
Die sich hier über Statistik und Fundzahlen aufregen, scheinen Geocaching nur wegen IHRER Statistik und IHRER Gesamtfundzahl zu spielen. Ich suche Geocaches aus Freude am Fund und der Bewegung im Freien.
Wenn ich einen Geocache finde (natürlich auch, wenn ich ihn nicht finde) logge ich das selbstverständlich. Wenn ein anderer Geocacher meinen eigenen beweglichen Geocache versteckt und ich suche und finde ihn dann will ich das auch loggen können.
Wer sich das nicht vorstellen kann, dem empfehle ich, auch mal einen beweglichen Geocache zu verstecken und diesen dann zu suchen, wenn ein anderer Geocacher den ganz woanders versteckt hat.
Burggeist

Offline pferseeer

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 76
    • www.pferseeer.gq
Re: Umfrage: Soll das Loggen eigener Caches verboten werden?
« Antwort #17 am: 27. Januar 2019, 08:34:15 »
Als Bemerkung sollte ich natürlich jeden Fund loggen dürfen auch zum Beispiel meine eigenen Safaris so oft ich will. Wenn ich eine Safari habe und finde im Nachhinein ein besonders zeigenswertes Objekt kann ich es eben als Bemerkung loggen. Kein Problem. Der Kern dieser Diskussion ist halt doch, wo kann ich Punkte abgreifen. Oder wo kann ich verhindern das andere mehr Punkte abgreifen. Schade.
« Letzte Änderung: 27. Januar 2019, 19:18:59 von pferseeer »

Offline Kocherreiter

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 28
Re: Umfrage: Soll das Loggen eigener Caches verboten werden?
« Antwort #18 am: 28. Januar 2019, 15:09:33 »
Ich habe in meiner Anfangszeit GC-Wartungen als Fund geloggt. Dass "man das nicht macht" habe ich erst später erfahren und alle Logs wieder gelöscht.

Hier ist mir die Programmierung von GC sympathisch: Eigene Caches können nicht mehr als Fund geloggt werden; Events ja - Geocaches nicht.

--> Bin dafür <--

Offline dogesu

  • OC Support
  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 358
Re: Umfrage: Soll das Loggen eigener Caches verboten werden?
« Antwort #19 am: 30. Januar 2019, 22:47:43 »
Erstmal Danke! für Eure Teilnahme an der Umfrage. Das Ergebnis zeigt eine eindeutige Tendenz, so dass ich hier einen kurzen Status-Bericht gebe:

In unserem Wiki https://wiki.opencaching.de/index.php/Opencaching-Etikette mit den Empfehlungen (ungeschriebenen Regeln) steht schon lange, dass man normalerweise seinen eigenen Cache nicht als Fund loggen soll, was ja bis vor wenigen Wochen wunderbar geklappt hat.

Da nun aber ein einzelner Cacher unsere "open"-Welt auf den Kopf stellt, weil er sich nur an Regeln halten möchte, die wir in den Nutzungsbedingungen definiert haben, kam diese ganze Diskussion in Schwung. Wir haben nun das Problem im Team vorerst anders geregelt, so dass wir im Moment das Loggen der eigenen Caches nicht per Software verbieten werden, was aber nicht heißen soll, dass man nun hemmungslos die eigenen Safaris bis zum "Gehtnichtmehr" loggen darf.

Wir wollen die "offene" Plattform zusammen leben und kein kompliziertes Regelwerk dafür aufstellen. Die Empfehlungen im Wiki sollten dazu ausreichen und in der Regel auch für ein unkompliziertes, friedvolles  Miteinander bindend sein.

Offline BudSidewinder

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 16
Re: Umfrage: Soll das Loggen eigener Caches verboten werden?
« Antwort #20 am: 15. Februar 2019, 18:22:35 »
Was mich jetzt tatsächlich noch einmal sehr interessiert ist, wie steht es denn nun um den Verbleib des Herrn aus Meissen??

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk


Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6252
  • oc-only Verstecker
Re: Umfrage: Soll das Loggen eigener Caches verboten werden?
« Antwort #21 am: 15. Februar 2019, 18:44:26 »
Zitat von: BudSidewinder
Was mich jetzt tatsächlich noch einmal sehr interessiert ist, wie steht es denn nun um den Verbleib des Herrn aus Meissen??

Also die neuen Regeln gelten ja erst seit Mitternacht. Nun hat er 14 Tage Zeit, sich an diese zu gewöhnen.
Sollte sein Logverhalten sich danach nicht ändern, dann wäre er dauerhaft gesperrt (denn verwarnt wurde er ja schon).