Autor Thema: Beliebig viele Fundlogs bei Safaris?  (Gelesen 1824 mal)

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6216
  • oc-only Verstecker
Re: Beliebig viele Fundlogs bei Safaris?
« Antwort #15 am: 20. Oktober 2018, 03:22:08 »
Zitat von: following
Um die Antworten soweit mal zusammenzufassen: Es bleibt mir also nichts anderes übrig, als nun wegen eines einzigen Logspammers erstmals in allen meine Safari-Listings penibel eine maximale Fundzahl festzulegen.

Alternative: Statt x Safari-Listings zu aktualisieren, kannst Du auch 1x den betroffenen User anschreiben
und ihn bitten, mit den Multilogs bei DEINEN Safaris aufzuhören.

Offline following

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 211
Re: Beliebig viele Fundlogs bei Safaris?
« Antwort #16 am: 20. Oktober 2018, 12:39:29 »
Alternative: Statt x Safari-Listings zu aktualisieren, kannst Du auch 1x den betroffenen User anschreiben
und ihn bitten, mit den Multilogs bei DEINEN Safaris aufzuhören.

Hatte ich getan und wurde zunächst nicht akzeptiert. Inzwischen konnten wir den Streit aber beilegen und es gibt nur noch je 1 Fundlog bei meinen Safaris.
"There are way easier places to work, but nobody ever changed the world on 40 hours a week." -- Elon Musk

Offline Burggeist

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 65
Re: Beliebig viele Fundlogs bei Safaris?
« Antwort #17 am: 28. Oktober 2018, 09:35:24 »
Hallo
Also ich finde nichts verwerfliches dabei, wenn jemand Spaß am Suchen von Geocaches hat und zum Beispiel bei einem Safari immer wieder neue Beispiele sucht und loggt. Im allgemeinen werden OConlys vielleicht ein- oder zweimal im Jahr gefunden. Mit der Anzahl von Logs pro Cache sollte man schon klarkommen.
Auf der einen Seite führen wir hier im Forum Diskussionen, wie OpenCaching.DE interessanter und bekannter gemacht werden kann und dann werden hier kleinliche Diskussionen geführt, weil sich jemand so richtig ins Zeug legt.
Burggeist