Autor Thema: Sinn oder Unsinn von Cross-Listings geocaching.com / opencaching.de  (Gelesen 1209 mal)

Offline j-he

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 32
Ich bin am überlegen, ob ich meine bei geocaching.com gelisteten Caches im Sinne eines Cross-Listings auch bei Opencaching anlegen sollte. Allerdings frage ich mich, ob das überhaupt noch gewünscht ist und irgendjemandem potenziell nützt.
OCOnly wird ja aus nachvollziehbaren Gründen sehr propagiert.

Ich vermute mal, dass es so gut wie niemanden gibt, der nur bei Opencaching unterwegs ist und gar keine geocaching.com-Caches mehr sucht. Dafür ist das Angebot hier einfach zu klein bzw. bei Groundspeak zu interessant. Somit hat eigentlich niemand wirklich einen Benefit davon, wenn ich meine Caches auch noch hier liste - er hat im Zweifelsfall sogar doppelte Arbeit, weil er auf zwei Plattformen loggen muss. Und ich habe im Zweifel doppelte Arbeit, weil ich beide Listings synchron halten muss (Änderungen, Deaktivierungen für Wartung usw.).
Allenfalls könnte für einige Groundspeak-Premium-Verweigerer ein Benefit entstehen, wenn ich meine Premium Only Caches auch hier liste, weil dann diejenigen auch an die Infos aus den Listings kommen (bei Groundspeak würde ich das PMO nicht wegnehmen wollen, weil da einfach zu viele Anfänger rumturnen - da ist es schon besser gerade bei T5ern oder wartungsanfälligen Caches die nicht jedem zugänglich zu machen, sondern nur denjenigen, die das Hobby intensiver betreiben).

Gibt es ansonsten Argumente, warum ich trotzdem ein Cross-Listing machen sollte?
  • Hat da Opencaching was davon?
  • Haben da andere Cacher was davon?
Wenn ich ein Cross-Listing mache: sollte ich das nur bei neuen Caches machen (falls ich welche lege), so dass ich die Listings in etwa gleichzeitig veröffentlichen kann - oder auch bei zum Teil mehrere Jahre alten Listings (die dann diverse bisherige Finder ggf. auf OC noch nachloggen müssten)?

Ich habe https://wiki.opencaching.de/index.php?title=%C3%9Cberf%C3%BChrung_eines_GC-Listings gelesen. Das beschreibt das technische Vorgehen, sagt aber nichts zum Sinn oder Unsinn eines solchen Vorgehens aus Sicht von Opencaching.

Würde da gerne mal Eure Meinung und Gedanken zu hören - gern auch vom OC-Team direkt.

Offline HH58

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 33
Ich veröffentliche fast alle meine Caches auf beiden Plattformen (früher sogar noch auf navicache.com, aber diese Plattform ist eh so gut wie tot).

Es gibt doch einige, die geocaching.com nicht nutzen. Warum sollte ich denen meine geocaching.com - Caches vorenthalten ? Wer Zwittercaches ablehnt, der braucht meine ja nicht zu suchen und es schadet ja auch niemandem, wenn ich beide Plattformen nutze.

Offline Der Windling

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 344
Ich veröffentliche meine Caches normalerweise auf beiden Plattformen (Bei Safaris, Virtuals, etc. geht das natürlich nicht auf GC), zusätzlich habe ich ein paar OC onlys.
Caches, die ich (bevor ich OC entdeckt habe) nur bei GC gelistet hatte, habe ich später zusätzlich bei OC veröffentlicht. (Dazu gibt es ja das entsprechende Feld bei der Listingerstellung: "versteckt seit")
GC-PM only-Caches habe ich nicht, weil ich das für unsinnig halte. (Die vielpropagierte Schutzwirkung für den Cache gibt es nicht, viele Anfänger habe eine 3-Monate-gratis-Werbe-PM, auch "alte Hasen" zerstören Caches, loggen kann die trotzdem jeder, der den GC-Code hat, etc...)

Doppellistings sind von Opencaching-Seite durchaus erwünscht, es gibt ja sogar extra die Verknüpfung zur anderen Plattform im Listing.
Die zusätzliche Arbeit für den Owner bei der Pflege der Doppellistings ist marginal.
Doppellogs kann man als Finder ganz einfach mit dem cmanager abgleichen und übertragen.

Zum einen gibt es durchaus Menschen, die nur auf OC unterwegs sind. Denen möchte ich meine Caches nicht vorenthalten.
Zum anderen hat OC auf jeden Fall etwas davon, wenn es hier so viele Caches wie möglich zu finden gibt.
Und letzten Endes vertrete ich folgende Theorie: Wenn alle Caches, die bei GC gelistet sind, irgendwann von ihren Ownern auch auf OC veröffentlicht werden, dann hat OC alles was GC hat und noch ein bisschen mehr, wie Virtuals, Safaris, Webcams, Moving Caches, OC onlys. - Das macht GC dann irgendwann überflüssig. ;)

Offline Slini11

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1150
  • OC-Only
Doppellistings sind von Opencaching-Seite durchaus erwünscht, es gibt ja sogar extra die Verknüpfung zur anderen Plattform im Listing.
Ich denke, dass es ebenfalls sinnvoll ist Doppellistings anzulegen. Das liegt für mich wesentlich daran, dass damit die absolute Cacheanzahl erhöht wird und OC damit auch einfach attraktiver ist, wenn wir hier - zumindest augenscheinlich - mehr Dosen gelistet sind. Es gibt aber auch Cacher, die eher eine Doppeltlisting ansteuern, weil Sie z.B. wissen, dass sie dann auch bei OC loggen können. Für mich ist das auch ein Faktor.

Die zusätzliche Arbeit für den Owner bei der Pflege der Doppellistings ist marginal.
Somit hat eigentlich niemand wirklich einen Benefit davon, wenn ich meine Caches auch noch hier liste - er hat im Zweifelsfall sogar doppelte Arbeit, weil er auf zwei Plattformen loggen muss. Und ich habe im Zweifel doppelte Arbeit, weil ich beide Listings synchron halten muss (Änderungen, Deaktivierungen für Wartung usw.).
Ich denke, dass der Aufwand an sich nicht so hoch ist. Man darf nur nicht vergessen, die Änderungen auch durchzuführen. Darin sehe ich eher das größere Problem.


Offline j-he

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 32
Vielen Dank für das Feedback bis hierhin. Ich freue mich natürlich, wenn es weiteres Feedback gibt.

Dass es wirklich Leute geben soll, die nicht auf geocaching.com cachen, kann ich kaum glauben. Das Argument, dass mehr gelistete Caches die Attraktivität der Opencaching-Plattform steigern, leuchtet mir aber zumindest teilweise ein.

Wirklich attraktiver machen würde es Opencaching, wenn es nicht zig unterschiedliche länderspezifische Ableger mit eigenen Datenbanken, Logins und Fundzahlen gäbe, sondern eine weltweite Datenbank. Vielleicht bietet sich hier ja irgendwann die Chance, die Seiten und Datenbanken zusammenzuführen. Aber das ist sicher eine andere Diskussion, die nicht unbedingt in diesen Thread passt.

Testweise habe ich eben mal einen meiner Tradis übertragen:
https://opencaching.de/OC16211

Offline Der Windling

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 344
Wirklich attraktiver machen würde es Opencaching, wenn es nicht zig unterschiedliche länderspezifische Ableger mit eigenen Datenbanken, Logins und Fundzahlen gäbe, sondern eine weltweite Datenbank. Vielleicht bietet sich hier ja irgendwann die Chance, die Seiten und Datenbanken zusammenzuführen. Aber das ist sicher eine andere Diskussion, die nicht unbedingt in diesen Thread passt.

Der Wunsch wird hier häufiger geäußert. Es ist aber leider sehr unwahrscheinlich, dass sich das technisch realisieren läßt:

Das Projekt Opencaching-Netzwerk sah ursprünglich vor, alle Opencaching-Seiten zu vernetzen, so dass alle Caches auf allen Länderseiten verfügbar und logbar sind. Daher werden die Einzelseiten auch als „Knoten“ bezeichnet. Da sich die unterschiedlichen Länderknoten aber in der Vergangenheit technisch weit auseinander entwickelt haben, wurde dieses Netzwerk so leider nie realisiert und es findet aktuell kein Datenaustausch zwischen den OC-Seiten statt. (Quelle: OC-Wiki https://wiki.opencaching.de/index.php/Opencaching)


P.S.: Hints, wie bei Deinem Tradi werden eher als unhöflich empfunden. Besonders, wenn man sie irgendwo draußen per Hand decodiert... (Ja, auch solche Cacher gibt es hier.) ;)

Offline j-he

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 32
P.S.: Hints, wie bei Deinem Tradi werden eher als unhöflich empfunden. Besonders, wenn man sie irgendwo draußen per Hand decodiert... (Ja, auch solche Cacher gibt es hier.) ;)
Es sei hiermit versichert, dass der Hint vor Ort helfen wird, wenn man ihn richtig interpretiert.
Ein Hint soll ein zusätzlicher Hinweis sein, der hilft, den Cache zu finden und muss nicht unbedingt so formuliert sein, dass jeder exakt und ohne jede weitere Überlegung sofort weiß, wo man hingreifen muss. Das ist hier gegeben.
Das Risiko, dass jemand die richtige Assoziation nicht hinbekommt und sich dann auf den Schlips getreten fühlt gehe ich ein. Wenn man sich aber die Logs bei meinem Cache bei geocaching.com durchliest sieht man auch, dass diverse Cacher den Hint genau richtig interpretiert haben und er hilfreich war.

Über nutzlose Hints wie "braucht ihr nicht" ärgere ich mich selbst oft genug, so dass ich solche Hints bestimmt nicht geben würde.

Weitere Infos zum Hint bei meinem Cache werde ich per PM senden und nicht hier öffentlich ins Forum stellen - ich will ja nicht spoilern.
« Letzte Änderung: 04. Juni 2020, 12:44:38 von j-he »

Offline Der Windling

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 344
Es sei hiermit versichert, dass der Hint vor Ort helfen wird, wenn man ihn richtig interpretiert.
Ein Hint soll ein zusätzlicher Hinweis sein, der hilft, den Cache zu finden und muss nicht unbedingt so formuliert sein, dass jeder exakt und ohne jede weitere Überlegung sofort weiß, wo man hingreifen muss. Das ist hier gegeben.
Ah, so einer ist das. Sorry, dann nehme ich natürlich alles zurück.  ::)

Offline j-he

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 32
Ich habe nun also alle meine Caches auch bei opencaching gelistet. Bin gespannt ob sich auch nur ein einziger Cacher finden wird, der die nur bei Opencaching loggt, also OC-Only unterwegs ist.

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6449
  • oc-only Verstecker
Zitat von: j-he
Ich habe nun also alle meine Caches auch bei opencaching gelistet.

 :victory:


Zitat von: j-he
Bin gespannt ob sich auch nur ein einziger Cacher finden wird, der die nur bei Opencaching loggt,
also OC-Only unterwegs ist.

Da man auf OC ja die Caches auch OHNE Anmeldung sieht, kann es gut sein, daß Du in Deinem Logbuch
dann Einträge von Suchern hast, die sich online nicht eingetragen haben. Also quasi unsichtbare oc-only Sucher  8)

Offline Der Windling

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 344
Re: Sinn oder Unsinn von Cross-Listings geocaching.com / opencaching.de
« Antwort #10 am: 06. Juni 2020, 15:39:05 »
Da man auf OC ja die Caches auch OHNE Anmeldung sieht, kann es gut sein, daß Du in Deinem Logbuch
dann Einträge von Suchern hast, die sich online nicht eingetragen haben. Also quasi unsichtbare oc-only Sucher  8)

Das gibt's sogar recht häufig, besonders bei familientauglichen Caches mit niedrigen D-/T-Wertungen. Bei den OC-Caches hier in der Gegend macht das teilweise mehr als die Hälfte der Logs aus.  ;)

Offline j-he

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 32
Re: Sinn oder Unsinn von Cross-Listings geocaching.com / opencaching.de
« Antwort #11 am: 06. Juni 2020, 19:05:43 »
Da würde ich mir dann aber die Frage stellen, ob das nicht einfach Zufallsfunde von Muggels sind, oder ob das wirklich mit der freien Verfügbarkeit der Listings auf OC zu tun hat.
Normalerweise will, wer einen Cache gefunden hat, das doch auch online dokumentieren.

Offline Der Windling

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 344
Re: Sinn oder Unsinn von Cross-Listings geocaching.com / opencaching.de
« Antwort #12 am: 06. Juni 2020, 23:36:29 »
Nö, ich glaube, das sind überwiegend keine Zufallsfunde.
Ich habe z.B. einen OC only, den man normalerweise nicht zufällig findet. Da muss man schon wissen, dass man etwas sucht. Der hat fast doppelt so viele Logs vor Ort im Logbuch wie online.
Vor ein paar Tagen habe ich einen OC only gefunden, der online 3 Logs hatte, vor Ort war das Logbuch aber schon halb voll.
Ich denke, das sind oft Leute wie z.B. Familien mit Kindern, die eine Outdoor-Beschäftigung suchen. Denen geht es ausschließlich um den Fund der Dose und nicht um ein Online-Log oder gar um Kommunikation mit Owner oder Community. Ist ja auch ok, jeder spielt das Spiel so wie er mag.  8)

Offline Kassena Tomat

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Sinn oder Unsinn von Cross-Listings geocaching.com / opencaching.de
« Antwort #13 am: 07. Juni 2020, 00:08:59 »


Teil 1:

 - er hat im Zweifelsfall sogar doppelte Arbeit, weil er auf zwei Plattformen loggen muss. Und ich habe im Zweifel doppelte Arbeit, weil ich beide Listings synchron halten muss (Änderungen, Deaktivierungen für Wartung usw.).

Teil 2:

Allenfalls könnte für einige Groundspeak-Premium-Verweigerer ein Benefit entstehen,...

Zu Teil 1: nicht nur, aber auch aus diesen Gründen mache ich keine Doppellistings (mehr). Ich lege Caches entweder nur bei opencaching (also OConlys) oder nur bei geocaching.com.
Erstere sind Tradis oder sehr einfache Multis, damit überhaupt mal ein paar Logs reinkommen. Bei geocaching.com ist es umgekehrt, da lege ich vorwiegend komplexe Multis, damit es nicht zu viele Logs werden.
Für mich haben bei opencaching eigentlich nur OConlys einen "Wert", doppelt gelistete Caches logge ich dort nur, um das Icon von der Karte weg zu kriegen.

Zu Teil 2: in seltenen Fällen habe ich bei geocaching.com Premium-Caches geloggt, deren Code in einem opencaching Listing verlinkt war (bin aus Prinzip Basic Member). Dann kann man die loggen, auch wenn man das Listing bei geocaching.com nicht öffnen kann.
Wenn du bei geocaching.com PM bist, kannst du damit vielleicht Punktesammlern einen Gefallen tun, die keine PM sind.

Das ist aber natürlich nur meine persönliche Meinung.