Doppellistings abgleichen -- cmanager

Du suchst die richtigen GPS-Geräte, Geocaching-Software oder sonstiges Geocaching-Zubehör? Tausche Dich hier mit anderen Usern aus.

Moderator: mic@

Antworten
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6514
Registriert: 04.12.2009, 00:31

FriedrichFröbel hat geschrieben:Ist der Fehler reproduzierbar und/oder auf einen speziellen GC-Code zurückführbar?
Ich glaube nicht, daß es an einem bestimmten GC-Code liegt, denn der User hat die PQ manuell geteilt und dann klappte es.
Hier die komplette Meldung des Users:
47946 Funde eingelesen, aber es kommt eine Fehlermeldung.
Beim Abgleich mit OC kommt eine Fehlermeldung. Dementsprechend keine Möglichkeit für die hochgezählten Übereinstimmungen (ca. 1700) das Log zu übernehmen. Also die Eingangs GPX Myfinds (ca 320 MB) stückchenweise als Test.gpx importiert. Mit Editor nicht gerade performant. Das geht. Und wenn in dem Schnippelchen GPX ein Treffer ist, dann funktioniert auch der Abgleich und Log-Kopier-Vorgang.
Benutzeravatar
FriedrichFröbel
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 568
Registriert: 04.09.2012, 18:21

[quote="mic@"]
[quote="FriedrichFröbel"]Ist der Fehler reproduzierbar und/oder auf einen speziellen GC-Code zurückführbar?[/quote]

Ich glaube nicht, daß es an einem bestimmten GC-Code liegt, denn der User hat die PQ manuell geteilt und dann klappte es.
[/quote]

Deshalb auch die Frage nach der Reproduzierbarkeit: Taucht der Fehler bei einem Komplettabgleich wieder an der gleichen Stelle auf (möglicherweise das Cache-Verzeichnis für leere Suchen löschen)? Für mich sieht das eben weiterhin nach einem Kommunikationsproblem cmanager <-> OKAPI aus; vielleicht war es auch nur ein temporäres Problem der OKAPI.
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6514
Registriert: 04.12.2009, 00:31

Kurze Frage: Bisher funktioniert der cmanager ja bestens zwischen GC --> OC.de
Ist es sehr aufwändig, wenn man den cmanager auch für andere Plattformen freigibt, also z.B. GC --> OC.nl ?
Da ja die OKAPI verwendet wird, müsste ja zumindest die Grundlage zum Abgleich vorhanden sein, oder?
Benutzeravatar
FriedrichFröbel
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 568
Registriert: 04.09.2012, 18:21

[quote="mic@"]
Kurze Frage: Bisher funktioniert der cmanager ja bestens zwischen GC --> OC.de
Ist es sehr aufwändig, wenn man den cmanager auch für andere Plattformen freigibt, also z.B. GC --> OC.nl ?
Da ja die OKAPI verwendet wird, müsste ja zumindest die Grundlage zum Abgleich vorhanden sein, oder?
[/quote]

Die Konfiguration der API-Daten ist bereits dafür ausgelegt, auch das Wechseln der Plattform zur Laufzeit klappt bereits (bzw. klappt es theoretisch, da die OKAPI-Installation unseres Testservers zur Zeit defekt ist). Das zugehörige Ticket ist https://github.com/FriedrichFroebel/cmanager/issues/28. Die genaue Umsetzung ist auch noch unklar; zudem hängt das auch mehr oder minder von der ShadowList-Funktionalität ab, die in ihrer neuen Variante noch nicht integriert ist (und hierfür erweitert werden müsste), was aber eigentlich auch die lokale Ignore-Liste voraussetzt. Wann das umgesetzt wird, kann ich nicht sagen - zumal ich aktuell wenig Zeit dafür finde.
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6514
Registriert: 04.12.2009, 00:31

Folgendes Problem eines Mac-User liegt mir vor:

Meldung "Ich kann es öffnen, aber es friert ein, kann nichts mehr anklicken"
Java: 1.0 (1.8.0_281)
cmanager: 0.6.0
iOS: Big Sur Version 11.2


Gibt es hier eigentlich mitlesende Mac-User, die den cmanager erfolgreich im Einsatz haben?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mic@ am 12.02.2021, 12:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6514
Registriert: 04.12.2009, 00:31

Jetzt wollte ich es mal selber probieren, habe mir den neuesten cmanager herunterladen,
aber der Mac will es nicht starten...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mic@ am 12.02.2021, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
FriedrichFröbel
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 568
Registriert: 04.09.2012, 18:21

Ich habe prinzipiell keine Ahnung von Apple-Geräten, daher kann ich keine wirklich spezifischen Hinweise geben.

Zum Einfrieren: Wenn die Anwendung aus dem Terminal heraus mittels

Code: Alles auswählen

java -jar cmanager.jar
gestartet wird, gibt es dann eine Ausgabe im Terminal (abgesehen davon, dass ich Java 8 nicht mehr empfehle)? Funktioniert es beim zweiten Start? Besteht die Möglichkeit, dass mit einer neueren Java-Hauptversion zu testen? (Auf GitHub hatte ein Contributor darauf hingewiesen, dass es möglicherweise an der Funktionalität zur Änderung der Größe des Heaps liegen könnte, aber das konnte ich bisher nicht verifizieren.)

Zum Problem der Verifizierung: Es finden sich online viele Seiten, die Lösungen zur Umgehung aufführen, zum Beispiel Apple selbst unter https://support.apple.com/de-de/guide/m ... h40616/mac.
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6514
Registriert: 04.12.2009, 00:31

[quote="FriedrichFröbel"]Zum Einfrieren: Wenn die Anwendung aus dem Terminal heraus mittels

Code: Alles auswählen

java -jar cmanager.jar
gestartet wird, gibt es dann eine Ausgabe im Terminal (abgesehen davon, dass ich Java 8 nicht mehr empfehle)?[/quote]

Beim ersten Start gab es tatsächlich einen Hinweis auf ein veraltetes Java.

Danach habe ich ein Java-Update empfohlen:
https://www.oracle.com/java/technologie ... loads.html

Nun ist der Hinweis weg, das Programm aber immer noch eingefroren..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6514
Registriert: 04.12.2009, 00:31

Kommando zurück... ein einfacher Reboot hat das Einfrier-Problem behoben  8)
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6514
Registriert: 04.12.2009, 00:31

Und hier nun das Ende der Geschichte:
Zwischenzeitlich gab es noch eine Fehlermeldung (siehe Anhang), aber nach Neustart des cmanagers war alles wieder gut,
und es wurden mehrere hundert Logs gefunden, die übertragen werden können.
Es ist wirklich klasse, daß es dieses Tool gibt - dickes DANKE für den Support.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6514
Registriert: 04.12.2009, 00:31

Hier eine neue Fehlermeldung (siehe unten).
Allerdings konnte der User das Problem selber lösen, hier sein Bericht dazu:
I think I found a solution of the problem.
In February 2019, I found a few hundred caches of Sherpa (France), who quit the game and at the moment his archived caches as owner have: [DELETED_USER], for example: https://coord.info/GC45X83.
After removing these caches from the list, the program works properly.
It found 12 caches that I need to check.
Thanks a lot! :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
FriedrichFröbel
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 568
Registriert: 04.09.2012, 18:21

Zum ersten Problem mit dem Baum: Das erscheint mir ein wenig eigenartig. Lässt sich das auf einen speziellen Geocache zurückführen? Bzw. gibt es eine Datei zum eigenständigen Testen? (Gerne auch per privater Mitteilung oder E-Mail.)

Zum zweiten Problem: Ich kann das Problem hier bei mir mit der aktuellen Programmversion und dem genannten Geocache (mit den Original-Koordinaten) nicht nachvollziehen. Tritt das bei dem Benutzer auch explizit für eine GPX-Datei auf, die nur den genannten Geocache enthält? Der Fehlercode 400 deutet im Allgemeinen auf eine ungültige Anfrage an die OKAPI hin.
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6514
Registriert: 04.12.2009, 00:31

FriedrichFröbel hat geschrieben:Lässt sich das auf einen speziellen Geocache zurückführen?
Das Problem dürfte dieser Cache hier sein:
https://www.geocaching.com/geocache/GC4 ... acache-smx

Der Anwender schrieb dazu:
I think I know the reason for the error.
The problem is the longitude value seen in the application. After removing these eight caches from my find list everything works great :)
Benutzeravatar
FriedrichFröbel
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 568
Registriert: 04.09.2012, 18:21

mic@ hat geschrieben:
FriedrichFröbel hat geschrieben:Lässt sich das auf einen speziellen Geocache zurückführen?
Das Problem dürfte dieser Cache hier sein:
https://www.geocaching.com/geocache/GC4 ... acache-smx

Der Anwender schrieb dazu:
I think I know the reason for the error.
The problem is the longitude value seen in the application. After removing these eight caches from my find list everything works great :)
Das ist der Cache aus deinem zweiten Post - damit konnte ich keine der beschriebenen Fehler nachstellen. Wie erwähnt, könnten aber geänderte Koordinaten Probleme machen - das kann ich logischerweise nicht testen, wobei ich das tendenziell auch für eher unwahrscheinlich erachte.

Dein Zitat aus meinem Post bezieht sich allerdings auf deinen ersten Post zur Fehlermeldung bei der Erzeugung des Duplikatbaumes. Ich würde daher davon ausgehen, dass das nicht der GC-Code ist, der bei der Benutzerin für den Fehler sorgt.
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6514
Registriert: 04.12.2009, 00:31

Sorry, da hatte ich Deine Antworten wohl missdeutet.

Zum iOS-Fehler: Der ist ja nach einem Neustart nicht mehr aufgetaucht.
Daher würde ich da keinen weiteren Analyseaufwand reinstecken, denn die
Userin ist ja zufrieden mit dem Ergebnis. Sollte es erneut haken, dann bitte
ichsie  um die gpx Datei und sende Dir diese zu.

Zum Windows-Fehler: Deine Bitte auf Kürzung der gpx-Datei auf diesen einen
problematischen Cache habe ich dem User weitergereicht. Mal sehen, was das
Ergebnis ist.
Antworten