Autor Thema: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen  (Gelesen 3006 mal)

Offline Bellaaa

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 4
1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« am: 18. September 2012, 15:50:14 »
Hallo Ihr Lieben,

ich wollte mich in den nächsten Tagen einmal drüber machen meine ersten zwei Caches zu verstecken.

Jetzt hätte ich noch ein paar Fragen zu den Cache bzw. der Box

1. auf den meisten Caches, die ich bis jetzt gefunden habe war das offizielle Geocaching Symbol, Cachname etc. gestanden. Gibt es hierzu ein paar Beispiele im Netz, die ich mir anschauen kann, oder habt ihr eine Vorlage für mich?

2. in einigen Caches standen Information für "Muggels", die das Cache zufällig finden.
Habt ihr auch hier für mich ein paar Vorlagen oder Infos?

3. Was muss ich noch alles beachten? Hab etwas Angst, einen Fehler zu machen.  :o

Viele Gürße, Bellaaa

Offline ka_be

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Doppelknotenbinder
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #1 am: 18. September 2012, 17:27:28 »
Hallo,

ein ähnliches Problem hatte ich heute auch :)

Auf Opencaching gibt es http://blog.opencaching.de/cachebeschriftung Das ist aber eher wie ein Aufkleber auf dem Cache, kein Cachehinweis. Habe dann etwas im Netzt gestöbert und was für mich angepasst.
Hab mal meine Variante angefügt.

Gruß,

ka_be


Wer das liest ist doof!

Offline ka_be

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Doppelknotenbinder
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #2 am: 18. September 2012, 17:41:31 »
Nachtrag...

Zum Ablauf, der ist bei mir folgender:

Schöne Location gesehen - schauen ob eine Dose Platz hat - Koordinaten gemittelt und aufgeschrieben
Daheim Dose vorbereiten - Listing erstellen (noch nicht freigeben) - Logbuch und Stashnote erstellen - Cache verstecken - Koordinaten gemittelt und aufgeschrieben

Meist bin ich aber noch öfter vor Ort, weil die Dose nicht passt, oder weil ich mit meiner ersten Idee nicht zufrieden bin... Dann werden immer wieder Koordinaten aufgenommen

Wenn alles fertig ist und die Dose samt Inhalt am Platz ist werden die Koodinaten gemittelt und neu im Listing eingetragen.
Danach noch ein Spoilerbild wenn notwendig und das Listing freigeben!

Und dann ist bei uns in der Gegend viel Geduld gefragt, bis der erste Logeintrag eintrudelt  ::)

Viel Spaß beim Verstecken,

ka_be

Wer das liest ist doof!

Offline ka_be

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Doppelknotenbinder
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #3 am: 18. September 2012, 17:47:31 »
Nächster Nachtrag...

Hast du eigentlich auf irgendeiner Plattform einen Account? Wollte mal schauen in welcher Gegend du cachen gehst, leider nichts gefunden!

ka_be
Wer das liest ist doof!

Offline Slini11

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1085
  • OC-Only
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #4 am: 18. September 2012, 18:45:35 »
Hallo,
ich nutze manchmal diese Seite: http://www.cachelabel-generator.de
Dort gibt es viele verschiedene Cachenote Vorlagen, bei denen man das Opencaching-Logo einfügen kann.

Zum Cachelegen hat mal ein Cacher, names "morsix", eine Regel formuliert:
Zitat
    - Ist die Lokation besonders interessant (Landschaftlich, kulturell, architektonisch, sonst wie von Interesse?)
    - Ist es eine besondere Herausforderung an die Dose zu kommen (und damit meine ich nicht zum 1000sten Mal Muggelalarmdose)
    - Hat die Dose irgendeinen besonderen Witz, eine obergeile Tarnung oder etwas anderes?
    - Ist die Dose besonders spannend, ein Nachtcache vielleicht oder irgendwelche elektronischen Spielereien?

    Wenn Du eine Frage davon mit Ja beantwortest, dann leg eine Dose, sonst lass es.

Die Leute freunen sich also über besondere oder größere Dosen. So kleine lieblose Caches sind ja nicht so gern gesehen.
Natürlich muss man sich nicht an die Regel halten, man kann...  :)

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6263
  • oc-only Verstecker
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #5 am: 18. September 2012, 23:50:30 »
Zitat von: Bellaaa
Hallo Ihr Lieben,
ich wollte mich in den nächsten Tagen einmal drüber machen meine ersten zwei Caches zu verstecken.

Bist Du dieser Account hier?
http://www.opencaching.de/viewprofile.php?userid=243172
Falls ja, dann lege bitte KEINE DOSEN, sondern suche erstmal ein paar Dutzend.
Erst dadurch bekommt man das nötige Gespür, was einen guten Cache ausmacht.

Offline Bellaaa

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 4
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #6 am: 19. September 2012, 10:42:06 »
Ja, ich bin dieser Account. Habe meine alten Acount gelöscht, weil die Leute, die mich privat kenne, schnell wissen würden, wer ich bin :-)

Habe schon acht Caches gefunden...

Ich komme aus den nörlichsten Teil von Bayern (Landkreis Kronach) Liegen direkt neben der Grenze zu Thüringen.

Fragt ihr, bevor ihr einen Cache versteckt, die Eigentümer des Grunstückes (mein Cache soll mitten in einem Wald versteckt werden) um Erlaubnis?

Oder reicht hier der Vermerkt auf den Cachdeckel?

Danke schon einmal für eure netten Antworten... Mache am WE mal alles fertig.

Gestern haben wir die Koordinaten von unserem Versteck ermittelt. Lasse es heute einmal eine neutrale Person die Koordinaten kontrollieren...

Brauch ich eigentlich immer ein GPS Gerät, oder tut es ein Kompass über ein Smartphone auch?! (Iphone)

lg Bellaaa

Offline Steingesicht

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1042
  • DNF-Logger
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #7 am: 19. September 2012, 22:14:14 »
Falls ja, dann lege bitte KEINE DOSEN, sondern suche erstmal ein paar Dutzend.
Erst dadurch bekommt man das nötige Gespür, was einen guten Cache ausmacht.
Es gibt Leute, die nach drei Funden ganz klare Ideen haben wie sie einen interessanten Cache legen können und Leute, die nach tausend Funden nichts besseres als eine Filmdose am Fallrohr hinbekommen. Die Fundzahl ist meiner  Meinung nach kein geeigneter Indikator dafür ob jemand in der Lage ist selber einen Cache zu legen oder nicht. Was die technischen Details anbelangt, da gebe ich zu, da kann ein wenig erfahrung und handwerkliches geschick nicht schaden - aber genau das hat Bellaa ja grad hier nachgefragt und das zeigt, dass sie sich genug Gedanken drüber gemacht hat.

Schrottie

  • Gast
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #8 am: 20. September 2012, 08:41:42 »
Es gibt Leute, die nach drei Funden ganz klare Ideen haben wie sie einen interessanten Cache legen können und Leute, die nach tausend Funden nichts besseres als eine Filmdose am Fallrohr hinbekommen. Die Fundzahl ist meiner  Meinung nach kein geeigneter Indikator dafür ob jemand in der Lage ist selber einen Cache zu legen oder nicht.

Exakt! Ich habe schon Dosen von Leuten mit Null Funden gesehen, da kann sich manch alter Hase noch eine gewaltige Scheibe von abschneiden!

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6263
  • oc-only Verstecker
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #9 am: 20. September 2012, 09:13:20 »
Zitat von: Schrottie
Exakt! Ich habe schon Dosen von Leuten mit Null Funden gesehen, da kann sich manch alter Hase noch eine gewaltige Scheibe von abschneiden!

Ausnahmen bestätigen die Regel.
Und die Regel ist, daß man erst nach mehreren Dutzend Funden in der Lage ist, selber einen guten Cache zu verstecken.

Schrottie

  • Gast
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #10 am: 20. September 2012, 11:28:56 »
Und die Regel ist, daß man erst nach mehreren Dutzend Funden in der Lage ist, selber einen guten Cache zu verstecken.

Naja, als Regel würde ich das nicht bezeichnen. Die Regel ist eher, das es die meisten auch nach hunderten Funden nicht verstehen, wie man einen ordentlichen cache legt. Es ist also absolut unabhängig von der Fundzahl. Und schon deswegen halte ich die oftmals reflektorische Antwort, man solle doch erstmal ein paar Dosen suchen gehen bevor man welche legt, für falsch.

Offline Bellaaa

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 4
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #11 am: 20. September 2012, 13:44:58 »
So, hab mir jetzt einen erfahrenen Geocacher mit ins "Boot" geholt. Er schreitet aber nur ein, wenn ich nen Fehler mache.

Darf ich nochmal wg. einem GPS Gerät fragen?

Benötige ich für das Versteck zwingend eines oder kann ich es auch mit meinem Smartphon (Iphone) probieren?

Lg Bellaaa

Schrottie

  • Gast
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #12 am: 20. September 2012, 13:47:59 »
Benötige ich für das Versteck zwingend eines oder kann ich es auch mit meinem Smartphon (Iphone) probieren?

Es sollte dann aber möglichst ein 4S sein, mindestens jedoch ein 4. Besser ist zwar immer das GPS, aber wenn Du ausreichend oft mit dem Eierfön einmisst, dann geht das auch damit. Miss die Koordinaten, gehe dann einfach mal 50 Meter weit weg, komme aus einer anderen Richtung wieder hin und miss erneut. Das Spielchen dann vier bis fünf Mal und dann nimmst Du den Mittelwert der ermittelten Koordinaten. Und wenn der erfahrene Geocacher dabei ist, hat der ja vielleicht auch ein echtes GPS oder ein Smartphone mit genauem GPS (bspw. Galaxy S3).

Offline Bellaaa

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 4
Re: 1. Cache verstecken - und noch ein paar Fragen
« Antwort #13 am: 20. September 2012, 13:51:18 »
Danke Maik

Habe ein Iphone 4 S :-)

Hatte bis jetzt nie Probleme damit... Meine erfahrener Geocacher hat sich grad gemeldet (war mit nem GPS Gerät unterwegs und hat die Koordinaten überprüft) - hat alles super geklappt auch mit Iphone...

Glaub ein GPS Gerät is dann die nächste Anschaffung :-)