Autor Thema: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?  (Gelesen 6362 mal)

Offline ClanFamily (Mirco)

  • Administrator
  • Normal
  • *****
  • Beiträge: 1348
  • Vorstand, Design & Entwicklung
    • ClanFamily.de
GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« am: 22. April 2013, 11:14:00 »
Ich springe mal in die Bresche und habe Clyde (GSAK Entwickler) auf OKAPI aufmerksam gemacht...
Vielleicht findet das ja noch jemand gut und schreibt ein "YEAH!!! Wanted!" ;)

http://gsak.net/board/index.php?showtopic=24927
Mit feudalen Grüßen,
Mirco aka Clanfamily
- Vorstand -

MeetMe | OC YouTube | OC Talk

Schrottie

  • Gast
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #1 am: 22. April 2013, 11:42:57 »
Gute Idee, bleibt zu hoffen, das der OKAPI-Zugriff da wirklich eingebaut wird, denn wenn das passiert, dann gäbe das sicherlich einen ordentlichen Schub. :)

following

  • Gast
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #2 am: 22. April 2013, 12:13:37 »
In diesem Zusammenhang noch eine Kleinigkeit, die mir gestern erst auffiel: Der Entwickler einer kommerziellen Anwendung wie GSAK darf die Opencaching.de-Daten (anderer User) nicht zum Testen verwenden, weil sie unter NC-Lizenz stehen. Also entweder testet er nur mit eigenen Caches und Logs - was bei manchen Funktionen kaum möglich sein drüfte -, oder er testet auf anderen OC-Knoten. Da die API aller Knoten identisch ist, sollte Letzteres kein Problem darstellen.
« Letzte Änderung: 22. April 2013, 12:15:14 von following »

Offline Bursche

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 131
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #3 am: 22. April 2013, 12:17:47 »
Ich befürchte ja, dass G$ in den Bedingungen für die g$-API einen Passus hat, wonach die Anwendung nur auf die g$-API zugreifen darf. Und sollte das bislang nicht so sein, so wird es vermutlich nicht lange dauern.

Offline arminus

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 83
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #4 am: 22. April 2013, 13:37:53 »
Da mich das potentiell betrifft, hab ich mir das GS License Agreement eben mal durchgelesen. Ich finde nichts dergleichen. Aber ich werde das im Auge behalten.

following

  • Gast
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #5 am: 22. April 2013, 14:06:58 »
Mit einer solchen Klausel würde GC dermaßen negative Publicity und Unmut bei den Nutzernr verursachen, dass ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen kann.

Parallelnutzung der APIs ist auch nix neues, OX hat ja auch eine, und Opencaching.de hat seit Jahren das XML-Interface.

Offline arminus

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 83
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #6 am: 22. April 2013, 14:36:14 »
Ja, wundern würd's mich auch - aber auf der anderen Seite wundert mich auch nix  ;) Hab kurz mal Clyde angepingt, er ist sich auch nicht bewusst irgendetwas in Bezug auf Exklusivität unterschrieben zu haben, aber ihn würd's auch nicht wundern wenn GS ihm auf die Schulter klopfen würde ...

P.S. Ich hab die OKAPI Integration für XCTrails soweit fertig, warte aber mit dem Server-Push noch bis morgen wenn Eurer wieder läuft.

Offline Bursche

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 131
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #7 am: 22. April 2013, 15:43:22 »
Ich wusste, dass ich es irgendwo mal gelesen hatte, google brachte es wieder zum Vorschein. Hier http://firennice.squarespace.com/journal/2012/2/23/groundspeak-responds-about-cgeo.html schreibt SammyHP

    I'm one of the core developers of c:geo. We talked several times with Groundspeak about the API but there are some reasons why we don't use it currently:

   .....
    What would change with the API?

    - c:geo only for premium members
    - no support for OpenCaching or other platforms than gc.com
    - Groundspeak-ads


und in den Kommentaren:

> You mention that you wouldnt have the option to do caches from opencaching, why not? GSAK has the ability to accept gpx files or API calls from any service not just groundspeak.

We talked to Bryan and he told us that it's not allowed.....
« Letzte Änderung: 22. April 2013, 15:45:46 von Bursche »

Offline mic@

  • Moderator
  • Large
  • *****
  • Beiträge: 6345
  • oc-only Verstecker
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #8 am: 22. April 2013, 15:53:05 »
Zitat
  I'm one of the core developers of c:geo. We talked several times with Groundspeak about the API but there are some reasons why we don't use it currently

Und wie schafft es c:geo trotzdem, also ohne API, auf gc.com Caches zuzugreifen?

Offline Bursche

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 131
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #9 am: 22. April 2013, 15:56:29 »
Wie die das genau machen, weiß ich nicht. Die groben Daten ziehen sie wohl direkt von der Karte. Für die genauen Daten wird dann wohl jedes Listing abgerufen, wie es eben ein normaler Browser, cachewolf oder gctour auch macht.

Offline flopp

  • Vereinsmitglied
  • Normal
  • *
  • Beiträge: 1010
  • OC-Clean-Team/Support/Entwicklung
    • Flopps Tolles Blog
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #10 am: 22. April 2013, 15:58:25 »
Zitat
  I'm one of the core developers of c:geo. We talked several times with Groundspeak about the API but there are some reasons why we don't use it currently

Und wie schafft es c:geo trotzdem, also ohne API, auf gc.com Caches zuzugreifen?

Scraping der GC.com-Website. Das ist ein Grund, warum du c:geo niemals im GC.com-Forum erwähnen darfst ;)

Schrottie

  • Gast
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #11 am: 22. April 2013, 16:01:26 »
Ich wusste, dass ich es irgendwo mal gelesen hatte, google brachte es wieder zum Vorschein. Hier http://firennice.squarespace.com/journal/2012/2/23/groundspeak-responds-about-cgeo.html schreibt SammyHP
...
We talked to Bryan and he told us that it's not allowed.....

Nunja, in den aktuellen API-Nutzungsbedingungen steht nichts dergleichen. Es durfte also wie üblich sein: Wer Groundspeak zuviel fragt, kriegt möglicherweise auch Antworten die er nicht haben will. Ein Entwickler muss sich einfach nur an die Nutzungsbedingungen halten und den Rest so entwickeln, wie er es für richtig hält - ganz ohne für jedes bisschen bei Groundspeak anzufragen.

Und als Laie würde ich ohnehin sagen, das Groundspeak zwar genau festlegen kann inwelcher Form deren API genutzt werden darf, nicht jedoch aber, welche Funktionen eine Software sonst noch haben darf.

following

  • Gast
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #12 am: 22. April 2013, 16:08:08 »
Ein Dienstleister ist nicht dazu verpflichtet, jeden Kunden zu akzeptieren (es sei denn, er betreibt Grundversorgung wie z.B. das örtliche Telefon- oder Stromnetz). Daher dürfte es denen letztendlich frei stehen zu entscheiden, wer die API nutzen darf und wer nicht. Sicher gibt es auch eine Klausel, die erlaubt, einen Nutzungsvertrag jederzeit zu kündigen.

Opencaching kann bei diesem Spiel so oder so nur gewinnen - jede GC-Initiative in Richtung "closed" stärkt automatisch die "open"-Gegenbewegung.
« Letzte Änderung: 22. April 2013, 16:11:02 von following »

Schrottie

  • Gast
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #13 am: 22. April 2013, 16:08:57 »
Ein Dienstleister ist nicht dazu verpflichtet, jeden Kunden zu akzeptieren (es sei denn, er betreibt Grundversorgung wie z.B. das örtliche Telefon- oder Stromnetz). Daher dürfte es denen letztendlich frei stehen zu entscheiden, wer die API nutzen darf und wer nicht. Sicher gibt es auch eine Klausel, die erlaubt, einen Nutzungsvertrag jederzeit zu kündigen.

Stimmt, er kann die Nutzung verbieten. Das hatte ich nicht bedacht. Hmpf... :-\

Offline Bursche

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 131
Re: GSAK mit OpenCaching's OKAPI ?
« Antwort #14 am: 22. April 2013, 16:11:40 »
....
Und als Laie würde ich ohnehin sagen, das Groundspeak zwar genau festlegen kann inwelcher Form deren API genutzt werden darf, nicht jedoch aber, welche Funktionen eine Software sonst noch haben darf.

Bislang war es wohl so, dass die Entwickler ihre Apps bei g$ präsentieren mussten und die haben dann entschieden, ob die App auf die API zugreifen darf oder nicht. Ob sie das im Nachhinein widerrufen werden(können), weiß ich nicht. Ich weiß aber dass es Apps gibt, bei denen der GPX-upload für BM deaktiviert wurde weil nach G$-Verständnis ein BM ja gar keine gpx-dateien haben kann. Das haben die Entwickler bestimmt auch nicht aus freien Stücken gemacht.