Autor Thema: Noch eine Frage OKAPI  (Gelesen 1656 mal)

Offline Recon67

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 32
Noch eine Frage OKAPI
« am: 01. Juni 2013, 18:14:13 »
Ich weiß leider nicht, ob meine zugegeben Anfängerfragen zur OKAPI-Auswertung überhaupt in "Entwicklung" gehören. Falls nicht halte ich mich zukünftig zurück. Bitte dann nur mitteilen.

Die Filter (found, own) in GSAK laufen, UUID geht auch (danke für die Vorlage). Ich würde aber gerne noch die "more"-Rückmeldung beim Überschreiten des 500-Limits auswerten. Jetzt die blöde Frage: Wie mache ich das ? Konkret weiß ich nicht einmal wie ich wo den Rückgabewert abfrage. Rückmeldung sind doch schon die GPX-Daten ?

Sorry für die doofen Fragen, aber ich komme so gerade mit dem Makro-Code klar. Web-Abfragen etc. sind da noch Zauberei  ::)

following

  • Gast
Re: Noch eine Frage OKAPI
« Antwort #1 am: 02. Juni 2013, 15:07:42 »
Das Board hier ist Ok für Fragen zur OKAPI. Wahlweise kannst du es auch direkt im OKAPI-Projekt versuchen, auf Englisch. Entsprechende Links findest du direkt in der OKAPI-Dokumentation. Hier z.B. bei http://www.opencaching.de/okapi/services/caches/shortcuts/search_and_retrieve.html unten auf der Seite.

Das GSAK-Makro verwendet z.Zt. wrap=false - dabei wird der more-Wert nicht zurückgegeben. Es müsste also umgebaut werden auf wrap=true.

Offline Recon67

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 32
Re: Noch eine Frage OKAPI
« Antwort #2 am: 02. Juni 2013, 16:36:33 »
Das GSAK-Makro verwendet z.Zt. wrap=false - dabei wird der more-Wert nicht zurückgegeben. Es müsste also umgebaut werden auf wrap=true.

Ok, danke mal wieder. Ich habe auch die Antwort im GSAK-Forum gelesen. Du weißt schon, dass Du mir da eine Herausforderung stellst ?  ;)
Wenn ich Dich richtig verstehe, müsste ich also einen neuen Key erstellen und den Key dann im Makro einbinden (einfach als String).
Die Abfragen an der Schnittstelle können aber übrigens auch durch meine Tests steigen. Ich teste gerade die verschiedenen Filtervarianten durch.
Ich probiere mich mal durch. Übrigens würde ich die Fragen lieber hier stellen, denn bis ich die in englischer Sprache so richtig auf die Reihe bekomme, dauert es.

following

  • Gast
Re: Noch eine Frage OKAPI
« Antwort #3 am: 02. Juni 2013, 23:47:34 »
Das OKAPI-Projekt hat den Vorteil, dass dort Wrygiel anwesend ist - er hat mehr Ahnung von der OKAPI als wir hier alle zusammen.

Wenn ich Dich richtig verstehe, müsste ich also einen neuen Key erstellen und den Key dann im Makro einbinden (einfach als String).

Genau. :)