Autor Thema: Anfängerfrage etrex 30, Basecamp mit Topo light -> Freizeitkarte zusätzlich  (Gelesen 7062 mal)

Offline König Ludwig

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 6
Hallo liebe Community,

habe mir ein Garmin etrex 30 gekauft mit Topo light - Bayern und auch schon auf internen Speicher installiert.
Die Basecamp Software ist auf meinem PC installiert und schon mit dem etrex synchronisiert.

Nun habe ich auch schon Freizeitkarte runtergeladen und würde diese gerne neben dem Topo light Bayern benutzen.
Meine Bedenken sind, dass wenn ich Freizeitkarte installiere Topo light aus dem etrex überschreibe.

Ich habe auch eine seperate 8gb micro SD.

Komme im Moment allein mit Websuche nicht weiter und bin für Tips dankbar.

Gruß

Toby

Offline FriedrichFröbel

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 475
  • OC-Wiki Admin
Nun habe ich auch schon Freizeitkarte runtergeladen und würde diese gerne neben dem Topo light Bayern benutzen.
Meine Bedenken sind, dass wenn ich Freizeitkarte installiere Topo light aus dem etrex überschreibe.

Ich habe auch eine seperate 8gb micro SD.
Erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

Woher hast du die Freizeitkarte? Eine OSM-Karte?
Du schreibst, dass die gekaufte Topo intern auf dem Gerät gespeichert ist. Dann dürfte es mit einem Überspielen der OSM-Karte auf die SD-Karte funktionieren.

Offline König Ludwig

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 6
Danke Friedrich,

ja ist eine OSM Karte von http://freizeitkarte-osm.de/de/index.html
Da ich eine Sicherung nach der Installation von Topo light Bayern gemacht habe, werde ich jetzt einfach
mal die entpackten Daten auf die Micro SD ziehen und ein wenig probieren.

Gruß

Toby

Offline FriedrichFröbel

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 475
  • OC-Wiki Admin
Danke Friedrich,

ja ist eine OSM Karte von http://freizeitkarte-osm.de/de/index.html
Da ich eine Sicherung nach der Installation von Topo light Bayern gemacht habe, werde ich jetzt einfach
mal die entpackten Daten auf die Micro SD ziehen und ein wenig probieren.

Gruß

Toby
Gerne. Kannst uns ja mal an deinem Ergebnis teilhaben lassen.

Grüße
Stefan

Offline thocomoro

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 70
tipp für alle: ich habe auch 2 wochen mit dem garmin und qlandkarteGT rumexperimentiert. dabei bin ich auf folgende super seite gestoßen:
http://www.thomasrichter.de/cms/freie-gps-landkarten

--> nun habe ich ALLE mal heruntergeladen und getestet und mir am ende eine 8GB-karte gekauft und dort folgende 4 karten draufkopiert:

- kleineisel
- wanderreitkarte
- planetearth
- freizeitkarte

warum 4? ganz einfach: jede hat spezielle vorzüge, sodass man schön bequem umschalten kann! zum einen werden alle 4 regelmäßig aktualisiert.

und zum anderen schaut euch die captures an - jedesmal der gleiche ausschnitt (unserer luisenburg im fichtelgebirge hier) im gleichen maßstab und mit gleich vielen details. am garmin schaut es 1:1 aus, captures reiche ich heute eventuell, wenn ich es nicht vergesse, noch nach.

--> zum planen von routen und zum wandern selbst nehme ich immer die planetearth, weil da die wege zwar nicht unterscheidbar sind, aber dafür kontrastreich. will man nach wanderwegen laufen, dann wird auf die wanderreitkarte umgeschaltet. und will man mal unterwegs die höhenlinien sehen, dann die kleineisel-karte. ach, und zum navigieren ist die freizeitkarte prima, weil dort die innenstädte schöner aussehen (zum wandern in der natur ist sie aber mist, weil damit wollte ich schon mal auf einer höhenlinie laufen. ist schon öfters passiert! ;):)

viel spaß beim testen!

--> auf das garmin kann man sie direkt kopieren, müssen nur unterschiedlich heißen! und für den pc einfach mit gmaptool zerlegen und schon kann man sie in basecamp, mapsource und qlkgt verwenden! so habe zumindest ich die "eierlegende wollmilchsau-lösung" unterwegs UND daheim!

und wer will, kann sich ja auch noch eigene karten ganz leicht zusammenstöpseln:
http://www.thomasrichter.de/cms/gmaptool-karten-zusammenfassen
(braucht es aber in meinen augen nicht, weil die 4 in der summeperfekt für ALLE lebenslagen sind!)

:) thomas, der aber nicht der von der seite dort ist... ;)

ps: der vollständigkeit wegen: die topo light kannst dazu im vergleich in die tonne kloppen, echt wahr (trotzdem habe ich sie drauf, und zwar intern am garmin - wenn man mal die karte raustäte, hat man sonst keine karte. nur dafür!)

warum die topo light net so toll ist? ganz einfach: zum einen geht sie auch in qlkgt gar nicht und in basecamp (so wie ich mal gelesen habe) musste das garmin über usb dranhaben, um sie überhaupt anzuzeigen (scheinbar kopierschutz). mit den 4 karten haste am pc eine reine "offline-lösung" ohne internet und garmin und man kann super dann alle routen, geocaches usw. mit einem mausklick planen und dann auf auf das garmin hochlade. und nach dem wandern/cachen auch schön wieder alle tracks runterladen und verwalten (juhu, qlkgt hat sogar eine datenbank dafür!). was will das wanderer- und geocacherherz mehr - sowohl zuhause am pc als auch unterwegs?! --> NIX! ;););)
« Letzte Änderung: 29. September 2013, 12:46:53 von thocomoro »

Offline König Ludwig

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 6
Mittlerweile habe ich die Freizeit OSM Karte auf der Micro SD Karte fürs etrex installiert sowie am PC für BaseCamp.

Eine zweite Karte neben neben Topo ligth (inkl. Region) ist schon (wie auch thocomoro beschreibt) deshalb nötig um auch mit der BaseCamp Software arbeiten zu können ohne ein GPS Gerät angeschlossen zu haben.

Im etrex und auch Basecamp kann man dann unter der Auswahl Karteneinstellung wählen welche benutzt wird.

Heute habe ich die Topo light Bayern (für meinen ersten Geocatch) benutzt und muss sagen, dass sie auch für Waldwege und Waldpfade absolut ausreicht. Aber hier muss ich noch mit anderen Karten, welche ich sicher noch runterlade, unterwegs sein um meine Vorlieben rauszufinden.

Ist wirklich eine schöne Sache Wandern und nebenbei einen "Schatz" suchen. Die Kinder waren voll begeistert, so dass ich das Gerät gar nicht selber halten durfte sondern nur ab und zu draufschauen.....

Gruß

Toby

Offline thocomoro

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 70
so-da-la, weil es vielleicht einige hier interessiert:

hier nun mal ein paar captures von den 5 karten im direkten vergleich - wir waren heute in selb unterwegs, falls es jemand wissen will! ;)

also, mal vorab zu den abkürzungen: gleiche buchstaben am anfang heißen, dass die captures alle zusammengehören und (in etwa) den gleichen ausschnitt jeweils im gleichen maßstab für den direkten vergleich zueinander zeigen.

damit es mal etwas übersichtlicher wird, mache ich mal mehrere antworten daraus. bitte nicht hauen, falls jemand die idee doof findet...

cap1: eingestellt auf 200m, keine route ausgewählt, karte mit details "normal",  uns läuft in hellblau der bisherige track hinterher, alle fenster ausgeblendet (nackerte karte quasi).

ohne=keine karte;   topo=topo bayern light;   --> und natürlich noch 4x osm:
klei=kleineisel;   frei=freizeitkarte;   plan=planetearth;   wand=wanderreitkarte

--> wem es schon auffällt: der topo-karte fehlen kleinere seitenwege dort! in den osm-versionen sind sie hingegen drin! also den satz "topo reicht mir" kann ich selbst nicht nachvollziehen. fiel mir schon des öfteren auf, dass dort einiges fehlt. überall hier eigentlich, wo ich im fichtelgebirge schon war. in der topo vollversion für 149.- sind dies wohl aber drin, wie ich mal recherchiert habe. hier hat also nachweislich das LIGHT zugeschlagen!

//ps: ich geh mal essen, es kommt dann noch mehr... please hold the line... ;):)//
« Letzte Änderung: 29. September 2013, 21:38:36 von thocomoro »

Offline thocomoro

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 70
NACHTRAG noch: zum routen auf wanderwegen finden ich die freizeitkarte am aller, allerbesten, weil die sogar die hausnummern hat! man kann das routing berechnen lassen und danach z.b. auf die nicht-routingfähige wanderreitkarte umschalten - geht trotzdem weiter. wie er es macht, weiß ich zwar nicht genau, aber es funktioniert prima, falls man es braucht. ich muss sagen, ich route immer "luftlinie" zu meinen selbst erstellten routenpunkten. das sieht man später auf einem capture - überall dort, wo die blauen stecknadeln sind. OK, schon vorab, ich mache da wohl immer ein paar zuviel, weil ich immer einen setze, wenn die kursabweichung >5° beträgt. andere setzen da wohl weniger. bei mir piept es so zwar öfter (wenn er den punkt erreicht), aber die strecke ist dadurch viel genauer, sowohl in der länge als auch im tatsächlichen verlauf. wollte das nur noch mal zusätzlich loswerden. ;)

und noch hinweise:
- auf der planetearth sind in weiß-rot-gepunktelt die politischen grenzen (stadtgrenzen) zu sehen: jaja, auch dort wollte man schon das ein oder andere mal laufen. ;)
- in der freizeitkarte sieht man eben die höhenlinien sehr, sehr schwach - macht aber nix, dafür mal kurz zur kleineisel rüber: jawoll, wir laufen parallel zu ihnen (dort knallrot), also nix berauf-bergab derzeit! :)
- wanderreitkarte macht eigentlich nur im zoom 80m oder weniger sinn, wie man sieht...
- und in der planetearth dafür sind sämtliche poi's drin, die es gibt!
da gibt es bestimmt noch mehr unterschiede: wenn mir noch was einfällt, poste ich es frei schnauze.

Offline thocomoro

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 70
so, weiter geht es nach dem abendessen. ;)

cap2: hier sieht man die kartenauswahl selbst. das etrex unterstützt jedoch leider keine layer, weswegen man entweder die ganze karte ein- oder ausschalten muss. auch kann man die bezeichnungen der karten selbst nicht einfach mal so ändern (ok, mit gmpatool zerlegen und wieder zamsetzen wird wohl gehen), aber man merkt sich es einfach. die hälfte heißt ja annähernd richtig.

ps: aber nicht mal garmin selbst kann seine topo light bayernrichtig benennen - heißt nur bayern. :(

die aktivierte ist da grad die "planetearth" (=the blackcat...)

ACHTUNG: mehrere auswählen geht leider! da wird es ewig langsam, man sieht aber trotzdem nur eine davon, die er über die andere quasi drüberlegt! also wenn es mal "recht langsam geht", einfach mal gucken, ob nicht aus versehen eine 2. aktiv ist (eine aktivieren ist leider nicht autom. die andere deaktivieren!)

Offline thocomoro

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 70
nun cap3: mit routenführung und meinen 4 fenstern, die ich dabei gerne sehe. maßstab ist auch 200m, nacheinander beim laufen gecaptured.

ist zwar alles recht klein, trotzdem zum anständigen wandern trotzdem ausreichend, finde ich. :)

--> ABER DAZU mal eine frage, die mir jemand vielleicht beantworten kann: wie kann man am garmin die einzelnen wegpunkte einer route in der karte ausblenden? also dass die blauen pins verschwinden quasi. (oder noch besser, dass nur die der route selbst verschwinden und die, die ich manuell als wegpunkte am garmin selbst setze, dableiben...)

Offline thocomoro

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 70
cap4: dat gleiche noch mal mit 300m zoom. hier sieht man die "leichte unübersichtlichkeit" bzgl. der ganzen wegpunkte, die ich gerne ausgeblendet haben möchte. :)

aber zum wandern ist hier echt die planetearth mein einziger favorit, wie man sieht. wechle eigentlich nur mal wegen den höhen zur kleineisel und wegen den wanderwegen zur wanderreitkarte. die freizeitkarte ist, wie gesagt zum routen da und in der stadt klasse, das sieht man auf den captures von thomas richter auf seiner seite (link weiter oben).

--> noch fragen? ich war mit den captures im wald und jetzt daheim am pc extra ne extrastunde für alle drüber, die es interessiert. hoffe, das hilft einem! :):):) --> MIR hätte es geholfen, wenn ich es denn vor 4 wochen gehabt hätte, habe >50h mit recherche verbracht, bis ich auf dem stand war, was ich da so grad gebündelt wiedergebe. ehrlich wahr.

Schrottie

  • Gast
Hättest Du möglicherweise Lust (und Zeit) Deine Kartenempfehlungen für das Wiki aufzubereiten? Ich denke mal, da passt das ganz gut hin und man kann anderen später die aufwändige Recherche ersparen.

Offline thocomoro

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 70
he, der mit dem rettungsring schon wieder. :):):) - wo findet man denn 19 caches über's wochenende? 19x den gleichen geloggt, wah? *lol* *duck-und-weg*

derzeit eher weniger zeit und lust - war heute nacht 8h dran gesessen, meinen ersten cache am pc zu erstellen, möchte den gerne heute abend - passend zum feiertag am donnerstag - einstellen.

aber sage nicht generell nein. was müsste ich denn da machen? uND jA, fÜR nEN wIKIARTIKEL kÖNNTE iCH aUCH gROSSBUCHSTABEN, äh, ich meine, ich könnte auch Großbuchstaben. ;):)
« Letzte Änderung: 30. September 2013, 10:55:38 von thocomoro »

Schrottie

  • Gast
he, der mit dem rettungsring schon wieder. :):):) - wo findet man denn 19 caches über's wochenende? 19x den gleichen geloggt, wah? *lol* *duck-und-weg*

Wochenende? Wer braucht denn ein ganzes Wochenende für 19 Caches? ;D

Ansonsten guckst Du hier: http://geologs.dafb-o.de/found/index.html

Offline FriedrichFröbel

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 475
  • OC-Wiki Admin
aber sage nicht generell nein. was müsste ich denn da machen? uND jA, fÜR nEN wIKIARTIKEL kÖNNTE iCH aUCH gROSSBUCHSTABEN, äh, ich meine, ich könnte auch Großbuchstaben. ;):)
Du müsstest deine hier geposteten Beiträge in eine solche Form bringen, dass es übersichtlich ist und somit leicht verständlich - und das ganze noch mit einer angemessenen Anzahl von Bildern unterlegen.
Das alles überträgst du dann ins Wiki - falls es hier Probleme gibt, einfach bei mir melden.