Autor Thema: OC Unterstützung durch OConly  (Gelesen 3628 mal)

Offline Schnatterfleck

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 119
Re: OC Unterstützung durch OConly
« Antwort #15 am: 24. Januar 2015, 05:28:22 »
Ich bin nicht sicher ob das so paßt.
Die OC Caches, die wir gefunden haben, wurden oft gelogt.
Allerdings hauptsächlich im Logbuch, nicht online.

Womöglich gibt es da auch regionale Unterschiede. Hier ist mir eigentlich bislang nur ein Cache mit einer 50%-Offline-Logquote untergekommen. Und bei dem ist das erklärbar: Lange Zeit war da wohl direkt daneben der Final eines gc.com-Caches.
Wenig überraschend setzten sich die Offline-Fundeinträge dann auch zum großen Teil aus bekannten GC-Nicknames zusammen.

Und um ein paar Zahlen zu nennen: Insgesamt wurde dieser OS-Cache (inkl. Offline-Logs) innerhalb von 4 Jahren gut 40 Mal gefunden.
Der nächstgelegene, von Art und Versteckzeitraum vergleichbare, GC-Cache im gleichen Zeitraum dagegen rund 1300 Mal.
Der GC-Cache hatte sieben "Needs-Maintenance"-Einträge, wobei die wiederum zu drei "Owner Maintenance" Einträgen geführt haben.
Der OS-Cache wurde noch kein einziges Mal gewartet.

Bei meinen eigenen Caches in der gleichen Stadt liegt die Offline-Fundquote übrigens nahe bei Null. Vielleicht sehe ich deshalb das Problem auch nicht so sehr.

Unter "Startbedingungen" kann mir ich grad nichts vorstellen.
Mach mir doch mal Licht an's Rad, bitte  ;)
Aber gerne. Dunkel fahren ist im Winter schliesslich echt 'ne schlechte Idee  ;)

Wenn das Listing so gestaltet ist, dass es ohne zusätzliche Informationen (die man vom Owner bekommen kann) nicht ausreicht, um den Cache zu finden.
Zum Beispiel können da Wherigos drunter fallen (irgendwoher muss der Sucher ja die Cartridge bekommen, z.B. halt per Mail vom Owner...)
Es gibt da sogar ein eigenes Cache-Attribut dafür. Allerdings gehört das natürlich auch noch mal deutlich in's Listing selbst geschrieben.
Du musst Dir aber bewusst sein, dass sowas die Fundquote enorm nach unten treiben wird...

Offline Recon67

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 32
Re: OC Unterstützung durch OConly
« Antwort #16 am: 04. März 2015, 12:49:09 »
Ok, jetzt meine Meinung dazu  ;)
Ich sehe das Problem eher in der Cachewartung. Bei GC werden die nach ein paar mal meckern archiviert (oder endlich gewartet). Durch viele Sucher geht das schnell. Bei OC dauert es durch die, sorry, wenigen Aktiven entsprechend länger bis ein "Missstand" so eskaliert, dass jemand das Team anschreibt und archivieren lässt. Generell werden Probleme hier eher später bemerkt, da so wenige Leute suchen. Subjektiv erzeugt das natürlich den Eindruck, dass die OC-Dosen schlechter sind. Und, vielleicht denkt mancher Owner: Für die 3 Besucher in 4 Jahren gehen ich aber jetzt nicht los und warte 5km im Wald meine Dose.

Und Leute die, entschuldigt die Wortwahl, doofe Dosen legen gibt es, denke ich, gleich auf GC und OC.

Was die Vandalen-Sucher angeht: Ich denke, dass es vermutlich auch keinen Unterschied macht. Da gibt es bei GC auch genug. Kann ich bestätigen..... Irgendwann wird da im Wald notfalls auch mit der Kettensäge gesucht  :P

Wobei die Option "sichtbar nur für gemeldete User" mir auch gefallen würde. Sicher ist sicher....

Offline pjacobi

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 158
    • Mein Profil auf opencaching.de
Re: OC Unterstützung durch OConly
« Antwort #17 am: 04. März 2015, 17:29:06 »
Auf die Gefahr hin, dass das wie Monty Python (oder Cato der Ältere) klingt, aber auch hier lautet die (Teil-)Antwort: "Cache-Ampel".

Langfassung: Der mündige Cacher kann sich in der Gesamtschau der vorliegenden Daten (Logs des Caches, Aktivität des Owners) eine Meinung bilden, womit bei der Suche des Caches zu rechnen ist. Aber der eilige Cacher hätte das gerne auf einen Blick:

Grün: Hier sollte alles in Ordnung sein.

Gelb: Pech gehabt, das komplizierte Mittelfeld. Du musst Dir doch alles anschauen (oder halt den Cache präventiv auslassen).

Rot: Nur für Masos, die gerade niemanden haben, der sie auspeitscht.

Offline Siggiiiiii

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 198
Re: OC Unterstützung durch OConly
« Antwort #18 am: 07. Juni 2015, 15:04:00 »
Moin,
mal meine Erfahrung:

Ich hatte mit den wenigen OConlys in meinem Gebiet bisher gute Erfahrungen.
Ich habe zunehmend schlechte Erfahrungen mit GC. Die Besuchsfrequenzen sind inzwischen so hoch, dass viele Caches volle Logbücher haben, verschlissen sind oder die umgebende Natur zerstört. Insbesondere, wenn ein Cache im Wald etwas schwieriger versteckt ist oder es viele Verstelcmöglichkeiten vor Ort gibt, sieht es aus, als hätten dort Wildschweine getobt. Eindeutiger Owner-Fehler. Momentan ist es so, dass ich bei ca. jeden 4 oder 5 GC-Cache einen Ersatzlogsteifen reinlegen muss.

Hinzu kommen seit Jahren die schwachsinnigen Pressemeldungen über das "geheime" Hobby Geocaching (meist mit Fehlern in der Berichterstattung), was dazu führt, dass alle möglichen Amateure insb. Teenager losziehen, ohne dass es deren Hobby ist und die die Regeln beherrschen oder Sorgfalt walten lassen. Rudelcachen ist auch so was ätzendes.

Ich habe bisher duale Caches. Bei OC fehlen meist die Logs, weil die Leute offensichtlich bei GC suchen. Da GC Links zu OC verbietet, wissen nur wenige, dass ein Listing bei OC besteht und loggen zweimal. OC User loggen natürlich primär bei OC und sehen dann, dass auch GC ginge.
Das ist mir persönlich auch schon passiert, dass ich die Caches entlang einer Route bei GC suche und dann zufällig noch bemerke, dass der Cache bei OC existiert.
Zweites Problem, das mir grade einfällt, ist meine Bequemlichkeit. Ich nutze ein GSAK-Makro zum GC-loggen und weiß gar nicht, ob es auch eins für OC gibt.

Momentan überlege ich, Caches nur noch als OC aufzubauen. GC geht mir aus Performancegründen auf die Nerven und immer wenn mir ein Reviewer einen dieser vorformulierten, scheinbar zeitgesteuerten Textbaustein postet, der sehr an eine Behörde erinnert, gehe ich an die Decke. Die lesen sich nichtmal die Logs durch oder berücksichtigen laufende Arbeiten. Es ist einfach nur noch ätzend und verguedet meine Lebenszeit.

Was mir bisher noch völlig unklar ist, sind die vielen Coin und TB Diebstähle, in denen ich keinen Sinn sehe. Da meist eh dabei steht, dass es kein Tauschgegenstand ist und wie damit zu verfahren ist, kann es kein Massen-Versehen sein. Was machen die Diebe damit?

Schrottie

  • Gast
Re: OC Unterstützung durch OConly
« Antwort #19 am: 07. Juni 2015, 15:29:49 »
OC User loggen natürlich primär bei OC und sehen dann, dass auch GC ginge.

Ja, aber nicht alle loggen dann auch bei GC - auch wenn es geht. Ich habe bisher zwei Deiner Caches gefunden und einen "DNFt", und das ausschließlich bei OC geloggt. :-)

Offline Siggiiiiii

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 198
Re: OC Unterstützung durch OConly
« Antwort #20 am: 07. Juni 2015, 16:18:24 »
...das ausschließlich bei OC geloggt. :-)

Das finde ich sehr vorbildlich. .-) Schon aus Prinzip. ;)

Und ein DNF dabei? Ei ei...

Schrottie

  • Gast
Re: OC Unterstützung durch OConly
« Antwort #21 am: 07. Juni 2015, 16:19:50 »
Und ein DNF dabei? Ei ei...

Jau, im Tegeler Forst. Das Ding wollte sich einfach nicht zeigen. :-(

Offline Siggiiiiii

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 198
Re: OC Unterstützung durch OConly
« Antwort #22 am: 27. März 2016, 14:36:12 »
Die Reviewer nerven wieder herum und archievieren ohne Sinn. OC darf sich daher nun über mehr OConlys von meiner Seite freuen. Endgültig die Schn* voll. Soviel Lebenszeit mit sinnlosen Diskussionen vergeudet....