Autor Thema: Mathe-/Physikcache (Beta-)Test  (Gelesen 36737 mal)

Offline Tungmar

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 14
Mathe-/Physikcache (Beta-)Test
« am: 06. Mai 2018, 18:49:25 »
Hallo Zusammen

Ich habe ein Geometrie Rätsel für einen Mathe-/Physikcache gemacht und würde gerne wissen ob das so als Mathe-/Physikcache durchgeht. Zudem währe es toll wen ich das Rätzel mit den richtigen Zahlen 1-2 Leuten schicken könnte die einen Betatest machen.

Das Rätsel funktioniert so das man bei den Ankerkoordinaten das Diagramm unten findet und dan den Ort des Caches ausrechnen muss.



Vielen Dank schon mal für eure Auskunft und Hilfe!

Gruss

Tungmar

Offline mambofive

  • Team Opencaching Deutschland
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 438
Re: Mathe-/Physikcache (Beta-)Test
« Antwort #1 am: 07. Mai 2018, 11:14:26 »
Du kannst mir das gerne zum Beta-Test schicken (am besten per PM an mein OC-Profil: https://www.opencaching.de/viewprofile.php?userid=298124). Natürlich ist das ein Mathe-/Physik-Cache...

Ich persönlich würde so eine Aufgabe "im Feld", also unterwegs beim Cachen aber nicht besonders gerne lösen wollen; ich würde mit so einer Aufgabe eher einen normalen Mysterie legen, bei dem das Rätsel vorab gelöst werden muss. Und selbst die (normale Mysteries) locken bei OC wesentlich weniger Besucher an, als Tradis und Multis. Just my 2 cents...

Offline ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: Mathe-/Physikcache (Beta-)Test
« Antwort #2 am: 07. Mai 2018, 12:14:50 »
Ich persönlich würde so eine Aufgabe "im Feld", also unterwegs beim Cachen aber nicht besonders gerne lösen wollen; ich würde mit so einer Aufgabe eher einen normalen Mysterie legen, bei dem das Rätsel vorab gelöst werden muss.

Ich würde da sogar noch sehr viel deutlicher werden. Wenn mich eins von Multis (und einen solchen willst du ja bauen) abschreckt, dann, damit rechnen zu müssen, auf halber Strecke steckenzubleiben. Das ist unabhängig vom Fachgebiet, einfach eine Frage des Frustfaktors. Wenn man einen Multi angeht, dann will man zumindest eine realistische Chance haben, ihn fertigzustellen.


Wenn also potentiell schwierige Aufgaben, die man nicht eben mal zwischendurch im Kopf ohne Formelsammlung u.ä. lösen kann, einem erst unterwegs gestellt werden, dann gibt es für mich eigentlich zwei Möglichkeiten:

- Entweder war das vorher so eindeutig klar, dass man wusste, dass es unterwegs Probleme geben würde -> dann fang ich gar nicht erst an und der Cache landet im Zweifelsfall auf der Ignoreliste.

- Oder es war vorher nicht klar und man steht unterwegs vor einem Rätsel, was man im Wald mit der mitgebrachten Ausrüstung und dem vorhandenen Wissen nicht lösen kann oder mag: Dann gibt es ein ziemlich genervtes DNF-Log und der Cache landet auf der Ignoreliste.

"Dann geht man nach Hause, löst das Rätsel irgendwann irgendwie und macht später weiter" würde ich wohl allerhöchstens in den wenigen Gegenden, wo wir regelmäßig unterwegs sind, überhaupt als Option ansehen.

P.S.: Ich rätsle durchaus sehr gerne, und bin einer der wenigen, die auch ein OC-Only-Mystery nicht abschrecken würde. Ob mich die Matheaufgabe abschrecken würde, kann ich nicht sagen - ich habe sie mir nicht wirklich angeschaut.

Offline Tungmar

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Mathe-/Physikcache (Beta-)Test
« Antwort #3 am: 07. Mai 2018, 21:26:20 »
Danke für euer Feedback! Das hilft mir sehr weiter.

Die Idee war in der Beschreibung sehr deutlich zu erwähnen um was für eine Aufgabe es geht. Inklusive dem Hinweiss das man sich die grundlegenden Formeln der Kreis und Dreieksberechnung vieleicht noch mals anschauen soll.
Nun überlege ich mir aber ob ich das ganze umstellen und das Rätsel in die Beschreibung packe. So gäbe es dan auch nur einen Posten zu warten. Mit mehr als 1-2 Funden rechne ich jedoch sowieso nicht...

Vielen Dank für das Angebot mambofive! Ich schicke dir das Rätsel mit Werten gleich.

Offline ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: Mathe-/Physikcache (Beta-)Test
« Antwort #4 am: 08. Mai 2018, 09:12:27 »
Die Idee war in der Beschreibung sehr deutlich zu erwähnen um was für eine Aufgabe es geht. Inklusive dem Hinweiss das man sich die grundlegenden Formeln der Kreis und Dreieksberechnung vieleicht noch mals anschauen soll.
Das wäre auf jeden Fall nötig. Dann würden wohl viele gar nicht erst weiterlesen, denn unterwegs noch kompliziertere Rechnungen zu machen anstatt weiterzulaufen ist nun, kurz gesagt, eben nicht gerade jedermanns Sache.

Zitat
Nun überlege ich mir aber ob ich das ganze umstellen und das Rätsel in die Beschreibung packe. So gäbe es dan auch nur einen Posten zu warten. Mit mehr als 1-2 Funden rechne ich jedoch sowieso nicht...
Damit wäre es dann ein gewöhnlicher Mathe-Mystery. Den kann man bei Interesse irgendwann bei schlechtem Wetter zuhause lösen und dann praktisch als Tradi in eine Tour einbauen. Macht bei OC zwar auch kaum jemand, aber die Chance ist sicher deutlich höher ;)

In welcher Region würde die Dose denn gelegt werden?

Offline Tungmar

  • Aktive User
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Mathe-/Physikcache (Beta-)Test
« Antwort #5 am: 08. Mai 2018, 17:55:55 »
Ich habe das Rätsel nun von 3 Leuten testen lassen und es hat sich gezeigt das es für ein Feldrätsel zu komplex aber sonst gut Lösbar ist. Ich werde demnach das Rätsel in die Beschreibung packen und auch einen Checker bereitstellen.

Der Cache wird in Zürich versteckt.

Vielen Dank für euer Feedback!