Autor Thema: Neue Nutzungsbedingungen ab 15.02.2019  (Gelesen 2820 mal)

Offline Le Dompteur

  • Vereinsmitglied
  • Micro
  • *
  • Beiträge: 391
  • OC-only Verstecker
Re: Neue Nutzungsbedingungen ab 15.02.2019
« Antwort #15 am: 10. März 2019, 19:49:36 »
Dann würde meine Quote stimmen.
sic;D
"Cacheo ergo sum" - ich cache, also bin ich!

Offline Jiver78

  • Nano
  • **
  • Beiträge: 88
Re: Neue Nutzungsbedingungen ab 15.02.2019
« Antwort #16 am: 10. März 2019, 21:58:50 »
Hab gerade nachgelesen, dass Events bei dem Empfehlungen nicht eingerechnet werden. Wusste ich nicht und
ist mir zwar unverständlich, aber ok. Akzeptiert.

Offline ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
Re: Neue Nutzungsbedingungen ab 15.02.2019
« Antwort #17 am: 11. März 2019, 10:44:54 »
Hab gerade nachgelesen, dass Events bei dem Empfehlungen nicht eingerechnet werden. Wusste ich nicht und
ist mir zwar unverständlich, aber ok. Akzeptiert.
Also ich finde das absolut korrekt, dass Events wenigstens dabei nicht mitgezählt werden. Events sind schließlich keine Caches. Es wäre m.E. völlig unlogisch, wenn jemand, der viele Events besucht, mehr Empfehlungssternchen bei Caches vergeben darf.


Offline ekorren

  • Micro
  • ***
  • Beiträge: 182
Re: Events sind keine Caches?
« Antwort #18 am: 12. März 2019, 11:34:29 »
Lass mich Dein Paradoxon lösen: Ich habe nicht recht, sondern meine Meinung kund getan und sie mir Argumenten und einer  Verlinkung untermauert. Du hast nicht Recht sondern gibst Deine Meinung kund und bleibst noch dazu alles andere schuldig. Außer Dein repetetives, variiertes "Ein Event ist kein Cache, weil Deiner Meinung nach Events keine Caches sind".
Ich bleibe gar nichts schuldig, ich habe mein Argument gebracht. Dass es dir nicht gefällt, dafür kann ich nichts. Deine haltlosen Angriffe gegen meine Person solltest du aber nochmal überdenken.

Also nochmal: Meine Definition von "Cache" basiert nicht auf der Verwendung einer bestimmten Internet-Plattform, sondern traditionell auf dem Objekt und erweitert auf der Tätigkeit: Draußen etwas suchen, finden, und diesen Fund dokumentieren.
 
Fassen wir die Diskussion ansonsten zusammen:
* OC sagt, zwei Dinge sind nicht ganz dasselbe.
* Du sagst, diese zwei Dinge sind aber doch dasselbe. Begründet hast du es in diesem Moment nicht.
* Ich sage, das finde ich nicht, diese zwei Dinge sind durchaus etwas verschiedenes, und deswegen finde ich es richtig, wie es im Moment ist. Das ist erstmal der Normalfall, und im konkreten Fall der Status Quo.
* Du sagst, dann sag mal, warum das nicht dasselbe ist.
* Ich sage: Weil es halt zwei verschiedene Dinge sind - was ist denn daran dasselbe?
* Du wirst stinkig und fängst an, mich wild anzugreifen.


Inhaltlich:

Ich begründe die Nicht-Identität darüber, dass die Tätigkeit, das Erlebnis, also das, was "Cachen" zumindest in meiner eigentlich ist und immer war, grundverschieden ist vom Besuch eines Events. So grundverschieden, dass ich hier keine Identität konstruieren kann. Mit der Frage, wie man diese beiden Dinge verwaltet und was man davon jeweils hält, hat das erstmal rein gar nichts zu tun.

Du konstruierst eine Identität über Meta-Faktoren, nämlich primär über die Verwendung einer bestimmten Internet-Plattform sowie eine sporadische, aber keineswegs allgemein verbreitete Verwendung bestimmter Begriffe. Dieser Argumentation kann ich nicht folgen, denn die Plattform ist m.E. lediglich eine technische Notwendigkeit zur Verwaltung und zum Austausch, definiert aber nicht das Hobby an sich, und die Begriffe sind ebenfalls eher aufgesetzt und höchstens eine Folge der Zweitverwendung des Cache-Listingsystems zur Eventorganisation.

Die Verwaltung von Events zusammen mit und unter Verwendung der Strukturen von und für Caches ist jedenfalls m.E. eine rein technische Angelegenheit, als solche hat sie natürlich ihren Sinn und hat auch keine sinnvolle Alternative.


Man kann natürlich sagen: Äpfel und Birnen sind beide Obst, und man kann sie gut zusammen lagern, sogar zusammen verwenden - aber es sind deswegen noch lange nicht beides Äpfel. Und Pferdeäpfel sind auch dann keine Äpfel, wenn der Apfelbaum demselben Bauern gehört wie das Pferd und das Pferd Äpfel und Birnen zum Markt bringt.


Aber, um eben zum Ausgangspunkt zurückzukommen: Bei den Empfehlungen geht es darum, dass man unter den von einem selber gefundenen Caches eine Auswahl bildet, die man anderen Personen zum Besuch empfiehlt. Und da finde ich es absolut korrekt, wenn sich die Größe dieser Auswahl nach der Anzahl der gefundenen tatsächlichen Caches richtet, und durch den Besuch von Events keine zusätzlichen Sternchen zugeteilt werden. Ich unterstütze hier übrigens lediglich die Entscheidung der Macher von OC.


Dass du meine Meinung nicht teilst, habe ich verstanden und kann ich selbstverständlich akzeptieren.
Aber bitte akzeptiere auch, dass ich deine Meinung nicht teile.
Ablehnen tue ich allerdings die Aussage, dass deine Meinung begründet wurde und meine nicht, und dass ich unhöflich wäre und du nicht.