Versehentliche Doppel-Logs finden?

Du startest auf Opencaching.de durch, aber hast noch Fragen zum "WIE"?
Hier helfen Dir erfahrene User und OC Vereinsmitglieder weiter. Rund um das Anlegen, Veröffentlichen oder auch Suchen von Geocaches.

Moderator: mic@

Antworten
j-he
Nano
Nano
Beiträge: 36
Registriert: 16.10.2016, 12:03

Schaue ich auf mein Profil, so steht dort aktuell "Funde: 513". Klicke ich dann auf "gefundene Caches", so ergibt die Suche 510 Caches. Ich weiß, dass ich eine Safari (gerade heute) erlaubter Weise ein zweites Mal geloggt habe. Weitere Doppellogs sind mir nicht bewusst. Habe ich irgendeine Möglichkeit, herauszufinden, welche anderen beiden Caches ich offensichtlich versehentlich doppelt geloggt habe, um das bereinigen zu können?
Wenn es keine Doppel-Logs sind, fiele mir als Erklärung nur irgendein Bug auf der Webseite ein - auch dann würde ich natürlich gern wissen, wie es dazu kommt.
Benutzeravatar
dogesu
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 510
Registriert: 07.11.2014, 19:21

Bei den beiden vermeintlichen "Doppellogs" könnte es sich auch um Logs bei Caches handeln, die vom Support "gesperrt und versteckt" wurden. Wir verstecken Listings, wenn sie gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen (Privatbesitz, Naturschutzgebiet, Urheberrechtsverletzung). Die Logs zählen weiterhin für die einzelnen Finder, aber die Listings sind nicht mehr für die Allgemeinheit einzusehen.

Ansonsten bleibt Dir zum Abgleich die Möglichkeit, (unter MEIN PROFIL) die Liste der gefundenen Caches mit der der geloggten Caches (Download) abzugleichen. Evtl. findet sich ja jemand in der Community, der dafür ein kleines Script zur Verfügung stellt.
j-he
Nano
Nano
Beiträge: 36
Registriert: 16.10.2016, 12:03

Update: habe mich nun doch entschieden, Safaris nicht mehrfach zu loggen (auch wenn es erlaubt ist) und mein Doppellog entsprechend angepasst. Damit bin ich jetzt bei Funde: 512, aber 510 Caches, wenn ich auf "gefundene Caches" klicke.
Um es noch verwirrender zu machen: klicke ich nun auf "Optionen bearbeiten" und nochmal auf "Suchen" sind es nur noch 509 (wobei das damit zusammenhängen könnte, dass ein Event dabei ist, was nicht als "gefunden", sondern als "teilgenommen" zählt - man kann ja bei der Suche immer nur einen Logtypen auswählen - oder komplett "alle").
Trotzdem bin ich immer noch auf der Suche nach den mindestens 2 zusätzlichen Funden.
j-he
Nano
Nano
Beiträge: 36
Registriert: 16.10.2016, 12:03

[quote="dogesu"]
Ansonsten bleibt Dir zum Abgleich die Möglichkeit, (unter MEIN PROFIL) die Liste der gefundenen Caches mit der der geloggten Caches (Download) abzugleichen. Evtl. findet sich ja jemand in der Community, der dafür ein kleines Script zur Verfügung stellt.
[/quote]
Wie soll das denn gehen? In der Liste der geloggten Caches, die ja das Ergebnis einer Cachesuche ist, dürfte ja ebenfalls jeder Cache nur einmal auftauchen, auch wenn ich mehrere Logeinträge dafür geschrieben habe. Hier werden nur zusätzlich die Caches aufgeführt, wo ich nur andere Logtypen als ein "gefunden" oder "teilgenommen" geloggt habe. Das mit der Liste der gefunden-Suche abzugleichen würde wenn ich das richtig verstehe eigentlich nur die Liste der Caches mit meinen DNFs, Hinweislogs usw. ergeben. Oder sehe ich das falsch.
Zuletzt geändert von j-he am 22.06.2020, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
j-he
Nano
Nano
Beiträge: 36
Registriert: 16.10.2016, 12:03

Project GC hat für das Finden von Doppel-Logs eine praktische Funktion:
https://project-gc.com/Profile/FindBadLogs

Vielleicht wäre so eine Funktion ja auch für OpenCaching eine gute Idee.
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6520
Registriert: 04.12.2009, 00:31

Also in Deinem Profil steht: Gefundene Geocaches: 512

Und wenn ich diese suche, finde ich 511 Logs mit "gefunden" und 1 "teilgenommen" Log.
Also ist doch alles passend, oder...?
j-he
Nano
Nano
Beiträge: 36
Registriert: 16.10.2016, 12:03

[quote="mic@"]
Also in Deinem Profil steht: Gefundene Geocaches: 512

Und wenn ich diese suche, finde ich 511 Logs mit "gefunden" und 1 "teilgenommen" Log.
Also ist doch alles passend, oder...?
[/quote]
Das wäre passend. Aber warum bekomme ich ein anderes Ergebnis!?
Ich habe mal ein paar Screenshots angehängt.
Suchst Du irgendwie anders?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
mic@
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 6520
Registriert: 04.12.2009, 00:31

[quote="j-he"]Suchst Du irgendwie anders?[/quote]

Nein, aber anscheinend sehe ich (vom Support) mehr als Du.
Denn wenn ich suche, gibt es 511 Treffer (siehe Bild), wenn ich aber im Account meiner Tochter suche, sind es nur 509.
Insofern dürfte wohl die Aussage von Angelika zutreffend sein:

# Bei den beiden vermeintlichen "Doppellogs" könnte es sich auch um Logs bei Caches handeln,
# die vom Support "gesperrt und versteckt" wurden. Wir verstecken Listings, wenn sie gegen
# unsere Nutzungsbedingungen verstoßen (Privatbesitz, Naturschutzgebiet, Urheberrechtsverletzung).
# Die Logs zählen weiterhin für die einzelnen Finder, aber die Listings sind nicht mehr für die Allgemeinheit einzusehen.
j-he
Nano
Nano
Beiträge: 36
Registriert: 16.10.2016, 12:03

Danke fürs nachsehen. Dann kann ich wohl zumindest davon ausgehen, nicht irgendwelche Caches versehentlich doppelt geloggt zu haben.
Schön wäre es trotzdem, wenn man zumindest als jemand der die Caches gefunden hat, so etwas wie eine "MyFinds-Pocketquery" erzeugen könnte, wo dann wirklich auch alle Cachefunde drin sind. Dazu müssen die Caches ja nicht für die Allgemeinheit ansehbar sein - und wenn das Urheberreicht ein mögliches Problem ist, könnte ja bei versteckten Listings der Listingtext ausgeklammert bleiben, so dass man nur Name, OC-Code und die Attribute (D/T usw.) hat.
Aber wahrscheinlich ist das eine Frage des Kosten/Nutzen Aspekts bzw. Entwicklungsaufwands und dafür habe ich natürlich Verständnis.
Benutzeravatar
dogesu
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 510
Registriert: 07.11.2014, 19:21

j-he hat geschrieben: Schön wäre es trotzdem, wenn man zumindest als jemand der die Caches gefunden hat, so etwas wie eine "MyFinds-Pocketquery" erzeugen könnte, wo dann wirklich auch alle Cachefunde drin sind.
Die Listings sind gesperrt und versteckt, damit man die Daten eben nicht mehr sehen kann (Koords -> Privatbesitz/NAG; Listingtext -> Urheberrecht)

Manchmal wird so ein Listing auch recht spät gesperrt, wenn sich die Umstände (z.B. Grundstücksbesitzer hat gewechselt, neues NSG, Urheberrechtsverletzung wurde erst spät bekannt).
Dazu müssen die Caches ja nicht für die Allgemeinheit ansehbar sein - und wenn das Urheberreicht ein mögliches Problem ist, könnte ja bei versteckten Listings der Listingtext ausgeklammert bleiben, so dass man nur Name, OC-Code und die Attribute (D/T usw.) hat.
Aber wahrscheinlich ist das eine Frage des Kosten/Nutzen Aspekts bzw. Entwicklungsaufwands und dafür habe ich natürlich Verständnis.
Solange hier der Bedarf gering ist, wäre der Aufwand für solch ein Feature nicht zu vertreten. Der Support kann aber anbieten, dass wir auf Anfrage (soweit es die Zeit erlaubt) die Daten heraussuchen und das weitergeben, was keine Probleme macht.
j-he
Nano
Nano
Beiträge: 36
Registriert: 16.10.2016, 12:03

[quote="dogesu"]
Der Support kann aber anbieten, dass wir auf Anfrage (soweit es die Zeit erlaubt) die Daten heraussuchen und das weitergeben, was keine Probleme macht.
[/quote]
Vielen Dank für die Hilfe und die Zusendung der Daten zu den beiden bei mir betroffenen Caches per Privatnachicht. So bin ich nun sicher, dass mit den Logs und Fundzahlen alles seine Richtigkeit hat.  :)
Antworten